Nachhaltiger Frühjahrsputz mit biologischen Reinigern

Frühjahrsputz mit Checkliste und nachhaltigen Reinigern

in Aktionen und Gewinnspiele, Magazin von Christoph30 Kommentare

Im Frühling steht auch immer der Frühjahrsputz in der Wohnung oder dem Haus an. Irgendwann möchte man einfach den Dreck, der sich über den Winter angesammelt hat loswerden – das ist kein Problem, wenn man eine gute Checkliste abarbeiten kann. Der folgende Blogbeitrag gibt eine gute Übersicht über hilfreiche Tipps und Tricks, die beim guten Frühjahrsputz von besonderer Bedeutung sind. Wir möchten natürlich ebenfalls zeigen, welche nachhaltigen Produkte dabei zum Einsatz kommen können. Außerdem kannst du zur TrendBox Bestellung dir gratis eine FrühjahrsputzBox mit den wichtigsten Reinigungsmitteln sichern.

Jetzt deine TrendBox mit CleanUp Box bestellen

Woher kommt die Frühjahrsputz-Tradition?

Es ist nicht wirklich ganz klar, woher die Tradition des Frühjahrsputzes eigentlich stammt. Es kann mit dem persischen Neujahr und der Tradition des khaneh tekani (schütteln des Hauses) zusammenhängen, da alles in einem Haushalt damals gereinigt wurde. In der jüdischen Tradition gibt es ein großes Saubermachen vor dem Pesach-Fest und bei den Katholiken wird am Gründonnerstag das gesamte Ensemble gereinigt.

Die moderne Tradition ist aber eher ein Überbleibsel von bäuerlichen Strukturen. Diese hatten häufig keine Zeit, um Haus und Hof gründlich zu reinigen. Daher wurde einmal im Jahr der Tag des Frühjahrsputzes eingeführt, damit gründlich saubergemacht werden konnte – diese Idee hat sich bis heute erhalten. Damit du bei der Reinigung nichts vergisst und deine Wohnung oder das Haus wieder in das richtige Gleichgewicht bringen kannst, haben wir hier einmal eine Checkliste für den Frühjahrsputz angelegt.

Die CleanUp Box von TrendRaider passend zu deiner neuen TrendBox Bestellung mit dem Code fruehjahrsputz22

Checkliste für den Frühjahrsputz

Damit beim Frühjahrsputz nicht alles drunter und drüber geht, solltest du dir einen guten Plan machen, was alles geputzt werden muss. Wir haben den Putzplan einmal in die wichtigsten Schritte unterteilt.

Pflichten für alle Zimmer

  • Wohnung aufräumen: Auf dem Boden, der Oberfläche von Möbel und auf Schränken sollte nichts mehr herumliegen. Magazine, Deko-Elemente, altes Kinderspielzeug, DVDs und kleine Haushaltsgeräte sollten weggeräumt werden. Du kannst es auch als Chance zum Ausmisten sehen.
  • Staubwischen und durchsaugen: Regale und Oberflächen müssen von den Staubschichten entfernt werden. Du solltest dich beim Staubwischen immer von oben nach unten durcharbeiten. Zum Schluss solltest du den Boden gründlich mit dem Staubsauger reinigen und auch Möbel verrücken, um unter dem Bett, hinter dem Sofa oder anderen Interieur sauber zu machen.
  • Spinnenweben entfernen: Spinnenweben halten sich meist hartnäckig in den Ecken der Räume. Entferne sie mit einem Besen, wenn sie an den oberen Ecke sind.
  • Fenster putzen: Mit Mikrofasertuch und Fensterreiniger ist großer Schmutz schnell entfernt, das Abziehen und Trockenwischen sollte danach folgen. Gleichzeitig bietet es sich an die Gardinen einmal zu waschen!
  • Lampen: Du solltest unbedingt ebenfalls die Lampen einmal gründlich waschen. In einem Jahr sammelt sich neben Staub auch Dreck von den Insekten an.
  • Heizkörper reinigen: Staub setzt auch den Heizkörpern zu. Du solltest sie einmal gründlich reinigen und eventuell mit einer runden Bürste auch den Dreck im Inneren der Heizkörper entfernen – allerdings hängt es von der Bauart der Heizkörper ab, wie du am besten vorgehst.
  • Holzmöbel entstauben/reinigen: Die Möbel sollten vom Staub entfernt werden. Zudem gibt es spezielle Öle, die man zur Reinigung nutzen kann. Wenn du vorher weißt, dass du einen Frühjahrsputz machen möchtest, kannst du dafür auch Orangen in Öl einlegen und dann mit Orangenöl die Möbel behandeln.

Aufgaben im Schlafzimmer:

  • Bettwäsche reinigen: Gerade wenn es wieder wärmer wird, kannst du auch einfach Bettwäsche waschen. Die Wäsche wird durch die höheren Temperaturen schnell wieder trocken und wenn du Glück hast, kannst du sie sogar raus hängen! Falls du ein Futon hast, solltest du spätestens jetzt auch einmal die Matratze wenden und auslüften.
  • Kleiderschrank ausmisten: In jedem Kleiderschrank finden sich Shirts und Hosen, die nie getragen werden. Begreife es als Chance und misste einmal alles aus, was du nicht mehr brauchen kannst.

Aufgaben für Bad und Küche

  • Böden schrubben: Im Bad und Küche wirst du entweder Fliesen oder Linoleum als Bodenbelag haben. Du solltest dir wenigstens einmal im Jahr Eischwasser machen und dann den Boden damit reinigen. Mit einem richtigen Schrubber sollte das aber kein Problem sein.
  • Bad reinigen: Waschbecken, Badewanne, Spiegel und Fliesen sollten nach einem Jahr dann spätestens einmal gründlich gereinigt werden (eigentlich eher regelmäßig). Die Abflüsse solltest du dabei auch nicht vergessen. Es sammeln sich immer wieder Haare an, die entfernt werden müssen.
  • Küchenkeime entfernen: Herd, Backofen, Mikrowelle, Küchenzeilen, der Abzug, Kühlschrank sowie Geschirrmaschine sollten ebenfalls einmal richtig überprüft und sauber gemacht werden. Es sammeln sich immer gerne Rückstände an. Küchenwrasen setzen sich auch an den Küchenschränken fest, da braucht es einen guten Reiniger.

Welche nachhaltigen Reiniger gibt es für den Frühjahrsputz?

TrendRaider hat eine Reihe von verschiedenen Reiniger im Laufe der Zeit vorgestellt. Einige gute Produkte möchten wir hier noch einmal auf einen Blick zusammenfassen:

  • Blaue Helden: Das Unternehmen setzt auf Tabs, mit denen man sich selbst gute Reiniger anmischen kann. Es gibt Allzweck-, Bad- und Glasreiniger sowie Spülschaum für Geschirr.
  • TwistOut: Steht für Abflussstäbchen aus Buchenholz. Du führst die Stäbe einfach in einen Abfluss ein, drehst mehrere Male und kannst dann alle Haare kinderleicht entfernen. Es gibt auch Putztücher aus 100% Bio-Baumwolle.
  • Planet Pure: Reinigungsmittel zu 100 Prozent aus Pflanzenextrakten verspricht Planet Pure. Wasch-, Spül- und Reinigungsmittel mit Bio-Zertifikat gibt es mittlerweile.
  • Everdrop: Waschen ohne Plastik hat das Unternehmen perfektioniert. Du kannst Spülmaschinen-Tabs, Waschmittel für die Waschmaschine und Putzmittel-Tabs finden. Alles ist plastikfrei verpackt und es gibt sogar plastikfreies Zubehör wie Schwämme, Dosierlöffel aus Holz, Bürsten und Aufbewahrungsboxen.
  • Zielinsky: Suchst du nach einem biologisch abbaubaren Reinigungs- und Polierstein? Dann ist Zielinsky die beste Wahl. Schmutzränder, Oberflächen und Küchentöpfe kannst du mit dem Putzstein in wenigen Minuten reinigen. Der Universal-Balsam und das Bambustuch bieten sich ebenfalls zur Reinigung beim Frühjahrsputz an.
  • Sieben Generationen: Pflanzenbasierte Reiniger in recycleten Kunststoffverpackungen bietet Sieben Generationen. Waschmittel, Geschirrspülmittel und Reiniger vertreibt das nachhaltige Unternehmen.
  • Smol: Das britische Unternehmen stellt Waschmaschinen-Pods, Weichspüler und Geschirrspültabs her. Die Verpackung ist plastikfrei – die Reiniger sind zu 100 Prozent biologisch abbaubar.
  • Nefsu: Keine Ausrede für den Einmalgebrauch – das ist das Motto von dem Unternehmen, welches hochwertige Schwammtücher, Bambus-Zahnbürsten, Bambus-Becher, Bienenwachstücher und viele weiterer Alltagshelfer für die mehrmalige Verwendung herstellt, die aber ebenfalls zu 100 Prozent kompostierbar sind.

CleanUp Box als Sonderaktion

Um dich bei deinem Frühjahrsputz zu unterstützen, hat TrendRaider eine besondere CleanUp Box zusammengestellt. Du kannst dir passend zur TrendBox Bestellung diesmal eine PutzBox sichern. Bestelle einfach deine TrendBox und nutze den Code fruehjahrsputz22 – du erhältst verschiedene Putzutensilien wie ein Starter-Set von Blaue Helden, ein Universalputz-Stein von Zielinsky, Waschmittel von Everdrop, ein Reinigungstuch von Nefsu, Twist Out Abflussreinigerstäbchen oder ein Geschirrspülmittel von Sieben Generationen als zusätzliche Aktion zur AprilBox! Ein nachhaltiges und modisches Accessoire von GIVN BERLIN darf natürlich ebenfalls nicht fehlen. Der Wert der FrühjahrsputzBox liegt bei 42 Euro!

Jetzt deine TrendBox mit CleanUp Box bestellen

Trends muss man teilen...

Kommentare

  1. Sehr gern hätte ich auch das Angebot genutzt. Schade zu diesem Zeitpunkt kannte ich die Box noch nicht

  2. Die Checkliste find ich sehr gut gemacht, ich find’s nur auch schade, dass man als Jahresabonnent schon nen Nachteil hat bei solchen Aktionen 😔

    1. WS*

      Das stimmt, find ich auch schade. Aber wie könnte man es ändern, wir bekommen ja schon Goodies🤷🏻‍♀️

  3. Ich nutze schon seit längerem die Reiniger von Everdrop und bin damit tatsächlich extrem zufrieden.

    1. Die Aktion ist schon abgelaufen, oder? Bei mir klappt der Code auf jeden Fall nicht

  4. warum bekommt man das nicht als Jahresabonnent einfach dazu?!
    Bei den vielen Angeboten immer – wäre es besser man nimmt keine Jahresabo :-(

    1. finde es nur schade, dass man – gefühlt – jedes zweite Monat eine Aktion macht wo am viele Goodies erhält aber Jahresabonnent das alles nicht bekommt

      Habe zwar mein Abo erneuert, weil meine Tochter ein echter Fan ist, aber ich weiß wirklich nicht ob das so eine gute Idee war… wir zahlen ja als Österreich extra mehr wegen dem Versandt und irgendwie wäre es wohl besser gewesen immer extra zu bestellen als das Abo zu nehmen

      1. Seh ich auch so. Zumal das Angebot an kein Abo gebunden ist, gibt es zu jeder Trendbox, auch zur einzelnen.

      2. antegri

        Ich mag Everdrop und benutze es auch zum putzen. An sich versuche ich so wenig Chemie wie möglich zu verwenden… Kalkflecken gehen auch mit Zitrone weg und auch Backpulver kann man zum Herdreinigen nehmen…

    2. kimpoldi

      Also ich muss sagen, dass ich mit dem Abo Goodie im März echt zufrieden war; und man zahlt eben auch 10% weniger (verbessert mich, wenn ich falsch gerechnet habe)

    3. Ja, das find ich auch komisch, das die Abonnenten benachteiligt werden☝️☝️☝️😞

      1. Ich dieses Jahr mein erstes Jahresabo abgeschlossen und muss sagen, dass ich das im Nachhinein wohl auch nicht so gemacht hätte, wenn ich gewusst hätte, dass es so viele Aktionen gibt. Für das nächste Jahr werde ich überlegen, es anders zu machen.

  5. Haha, was wohl das modische Accessoires zum Frühjahrsputz ist? Stylische Gummihandschuhe? Oder gar ein kariertes Haarband mit großer Schleife? 😁

    1. Mary Oh

      Dein Kommentar, made my day 😂😂😂😂😂
      Ein sexy shooting mit Gummihandschuhe und Omi Schürze. Meine Fantasie hat mich gepackt 😂😂😂😂

  6. kimpoldi

    Ich finde die Checkliste gar nicht schlecht, so als Anreiz. Wobei bei 10 Haustieren eigentlich wöchentlich Frühjahrsputz angesagt ist…

    1. 10 Haustiere. Das klingt ja toll! Mir reicht schon eins, das aber auch beinahe tägliches Staubsaugen aktuell verursacht. Da hilft wohl auch der beste Reiniger nicht. :)

  7. sani

    Bei mir schon seit 2 Wochen längst abgeschlossen.
    Wird eher Zeit für die schönen Dinge zum genießen chillen auf für Balkonien oder Energie und Kraft Tanken für Körper und Geist.

    1. Stargazer

      Super, dann kannst du ja zu mir kommen 😅
      Bei mir steht es leider noch aus, da ich aktuell lieber die Zeit in meinem Garten verbringe und dort den „Frühjahrsputz“ mache.

    2. kimpoldi

      Fleißiges Bienchen!
      Ich habe vor 2 Wochen mit dem Garten, dem Balkon und dem 2. Garten angefangen ;)

    3. Ich bin auch schon so gut wie durch. Nur die Fenster warten noch auf mich. Da habe ich mich bisher erfolgreich vor gedrückt :-D

  8. Danke Christoph für die Anleitung zum Frühjahrsputz, ich habe richtig lachen müssen 😄
    Holzmöbel wasche ich eigentlich eher weniger und Bettwäsche wasche ich auch wenn es kalt ist, genau genommen, 14 tägig 😉
    Was sind denn Küchenwrasen?
    Na dann fröhliches Putzen, mit dem passenden Scrunchie 😅 klappt das auch.

    1. Author

      Naja, der Artikel soll ja auch für ein wenig Spaß sorgen.

      In Norddeutschland steht Wrasen für den Dampf der in der Küche beim Kochen oder in einer Wäscheküche beim Waschen entstehen kann. Küchenwrasen ist dann noch einmal genauer der Küchendampf.

      Ich glaube, ich lehne mich etwas aus dem Fenster, aber ich glaube nicht, dass alle User ihre Bettwäsche nach 14 Tagen waschen. Aber das soll jeder machen, wie er mag – ich wollte nur Denkanstöße geben – um vielleicht die richtige Balance für den April dann zu finden!

      1. Danke Christoph, so kann der Tag immer losgehen ☺

      1. kimpoldi

        Ich auch, aber ehrlich gesagt, hatte ich vor TR immer nur Essigreiniger und einen speziellen Reiniger für Stein im Einsatz, ok ab und an Spüli. Jetzt habe ich mich fast schon wieder an Allzweck- und Glasreiniger etcpp gewöhnt :)

    2. 😁😁 Wrasen ist ein tolles Wort, oder? Klingt mindestens so eklig, wie es ist – das Problem bei den Küchendämpfen sind nämlich die Fettrückstände, die sich dadurch in der ganzen Küche ablagern und früher oder eher später eine richtig widerliche, klebrige Schicht auf den Küchenmöbeln bilden. Kann natürlich nicht mehr passieren, wenn man regelmäßig nach dieser exzellenten Anleitung vorgeht 😂

Schreibe einen Kommentar