Planet Pure Waschnüsse

Planet Pure – Bio-zertifizierte Wasch-, Spül- und Reinigungsmittel

in Design, Marken von Trang11 Kommentare

Herkömmliche Wasch- und Reinigungsmittel enthalten oft Mikroplastik sowie unnötige Zusatzstoffe und Chemie, die nach ihrer Nutzung in unser Abwasser gelangen und der Natur schaden. Planet Pure hingegen setzt auf rein natürliche und pflanzliche Rohstoffe, um die Umwelt zu schonen und die Welt Stück für Stück besser zu machen. Dabei beweist die Marke ein Herz für Mensch, Tier und Umwelt. 

Das weltweit erste biozertifizierte Waschmittel

1999 gründete Silvio Perpmer Planet Pure als Ein-Mann-Betrieb, um ökologische Wasch- und Reinigungsmittel zu vertreiben. Neun Jahre darauf entschloss er sich dazu, selbst ein Waschmittel zu kreieren, dessen Wirkstoffe zu 100 Prozent aus unveränderten Pflanzenextrakten stammen und begann mit der Eigenproduktion. Wenig später, im Jahr 2011 gelang der große Durchbruch: Die Marke bringt das weltweit erste biozertifizierte Waschmittel auf den Markt. Sämtliche Inhaltsstoffe der Produkte mit dem Austria Bio Garantie Siegel haben eine sehr gute biologische Abbaubarkeit – das Waschmittel Lavendel beispielsweise ist nachgewiesenermaßen in weniger als neun Tagen vollständig abgebaut. Zahlreiche Auszeichnungen folgten. Seit 2017 produziert das Unternehmen zudem ausschließlich vegane Wasch-, Spül- und Reinigungsmittel um einen noch größeren Beitrag für die Umwelt zu leisten.

Inklusion und soziale Verantwortung

Neben einem einwandfreien Produkt legt Planet Pure auch viel Wert auf das Wohlergehen seiner Mitarbeiter sowie Inklusion und soziale Verantwortung. Daher beschäftigt das Unternehmen am Standort in Hörbranz bis zu zehn Personen von der Lebenshilfe im Rahmen der Initiative „Menschen brauchen Menschen“ und gibt auch Geflüchteten eine faire Chance auf eine Arbeitsstelle. Und nicht nur diese werden mit fairen Gehältern entlohnt, auch die zahlreichen Kleinbauern profitieren von den fairen Preisen, die Planet Pure für ihre Rohstoffe zahlt. Darüber hinaus kooperiert die Marke mit der Fairmittlerei, die gebrauchsfähige Non-Food Produkte, die von Industrie und Handel nicht mehr verkauft werden, an NGOs vermittelt.

Nachfüllen statt Wegwerfen!

Nicht nur die inneren Werte zählen, auch die Äußerlichen können sich bei Planet Pure sehen lassen. Denn 90 % der Verpackungen bestehen aus dem nachwachsenden Rohstoff Zuckerrohr und sind im Gegensatz zu herkömmlichen Plastikflaschen frei von Erd- bzw. Palmöl.

Doch damit nicht genug! Sowohl in Österreich als auch in Deutschland gibt es Nachfüllstationen, um den Plastikmüll wesentlich zu reduzieren. In den Filialen von dm – drogerie markt, INTERSPAR und EDEKA kannst du ganz einfach deine Wasch- und Spülmittelvorräte wieder auffüllen. 

Produkte

  • Waschmittel
  • Spülmittel
  • Weichspüler
  • Reinigungsmittel

Impressionen

TrendFaktoren

Erfahre mehr über Planet Pure

Trends muss man teilen...

Kommentare

  1. WS*

    Ich bin kein Lavendel Fan, bin aber für nachhaltige Produkte. Ich nutze es aber trotzdem ☺️ nur nicht für meine Kleidung

  2. Waschnüsse waren mal im Adventskalender, ich meine da hat jemand geschrieben, dass beim waschen der Beutel aufgegangen ist und eine Riesensauerei in der Waschmaschine hinterlassen hat.
    Durch den Hype bei uns, sind die Preise in Indien stark gestiegen, so dass sich die Bewohner vor Ort sie sich nicht mehr leisten können. Dann noch die langen Transportwege……muss nicht sein.

  3. Ich bin dabei.
    Mittlerweile gönne ich mir die Preisintensiveren Produkte der Umwelt zu liebe auch von anderen Marken. Danke für das ausprobieren.
    Auch mich würden die Waschnüsse interessieren. Sie dürfen gerne in eine der nächsten Boxen.

  4. Die Waschnüsse würden mich ma interessieren.
    Reinigen Sie wirklich so die Wäsche wie das Waschpulver?

    1. Cindy

      Sie schäumen auf jeden Fall gut und machen die Wäsche auch sauber, allerdings würde ich empfehlen, richtige Flecken vorher bereits zu behandeln :)

Schreibe einen Kommentar