LinenMe – nachhaltige Heimtextilien

AnniBlog, Fashion, Marken20 Kommentare

Nachhaltigkeit wird auch in der Textilindustrie immer größer geschrieben. Plastikfasern haben immer mehr ausgedient. Polyester und andere synthetische Materialien sucht man daher auch bei dem nachhaltigen Interiorlabel LinenMe vergebens. Die Marke für Heimtextilien setzt auf natürliches Leinen sowie zeitloses Design und beste Qualität und trifft damit genau den Geschmack einer Generation, bei der Nachhaltigkeit eine immer bedeutendere Rolle spielt.

Die Magie von Leinen

Heimtextilien aus natürlichen Materialien waren schon immer die große Leidenschaft von LineMe Gründerin Inga. Vor allem eine Faser hatte es ihr besonders angetan: Leinen. So war schon vor ihrem Abschluss an der KLS Schule für Design in London klar, wo ihre berufliche Zukunft hingehen sollte. Aus der festen Überzeugung heraus, dass in in rein natürlichen Materialien wie Leinen magische Kräfte stecken, gründete sie ihr eigenes Label. Mit ihren handgefertigten und nachhaltig produzierten Leinenaccessoires verfolgt sie dann Ansatz hochwertige Heimtextilien für jeden bezahlbar zu machen. Wer hier kauft bekommt die Hingabe, Leidenschaft und Liebe zum Detail einer Luxusmarke zu moderaten Preisen.

Zeitlos, nachhaltig, schön

Sämtliche Produktdesigns sind von den Bedürfnissen der Kunden inspiriert. Jeder Entwurf wird Inga und ihrem Team liebevoll und unter der Prämisse, stets das Beste aus jedem Stück Stoff herauszuholen, entwickelt. Bei der Produktion werden traditionelle und innovative Technologien vereint und auf nachhaltige Herstellungsverfahren wert gelegt – immer mit dem Fokus, hochwertige, langlebige Leinenprodukte zu schaffen, die unabhängig von Trends zeitlos schön und stets beliebt sind. Bereits das Gewebe selbst entspricht dabei den nachhaltigen Ansprüchen der Marke: Leinen braucht nur wenige Ressourcen zum Waschen und lässt sich wunderbar verarbeiten. Zudem ist es komplett biologisch abbaubar. Des Weiteren achtet man bei LinenMe darauf wirklich jeden Zentimeter Stoff zu verarbeiten, um unnötige Abfälle zu vermeiden. Insgesamt werden hier 1000 verschiedene Leinenstofffe verarbeitet. Sämtliche Produkte werden ausschließlich auf Bestellung gefertigt und von Hand geprüft, um sicherzustellen, dass sie den strengen Qualitätsstandards entsprechen. Zudem können die Kunden sich ihre Lieblingsprodukte durch einen Maßschneiderungsservice ganz individuell nach ihren Wünschen gestalten lassen.

Entschleunigung Zuhause

Es ist der Anspruch von Gründerin Inga und ihrem Team die Menschen in einer Welt der Fast-Fashion und billigen Wegwerf-Mode dazu zu ermutigen, ihr Leben zu endschleunigen und die kleinen Dinge schätzen zu lernen. Sie möchten ihren Kunden mit hochwertigen Wohnaccessoires ein schönes Zuhause bereiten, in dem sich sich vom hektischen Alltagsstress erholen können. Sie möchten einen Ort schaffen, der sich gemütlich und freundlich anfühlt und zum verweilen und entspannen einlädt.

Impressionen

TrendFaktoren

Erfahre mehr über LinenMe

Trends muss man teilen...

20 Kommentare bei “LinenMe – nachhaltige Heimtextilien”

  1. Ich wäre nie auf die Idee gekommen, das zu bügeln😅 Respekt an alle die sich dafür Zeit nehmen, mein Bügeleisen ist noch originalverpackt 🙈

  2. yesterday

    Meines aus der Box ist so wie das dritte auf dem mittleren Bild bei den Impressionen, nur in mittelblau mit weiß. Sieht ganz gut aus und wir seinen Zweck als Geschirrtuch wunderbar erfüllen. Kann ich mal ein altes weggeben dafür :)

  3. kimpoldi

    Bin mit dem schlichten Tuch zufrieden, kann man immer brauchen. Gekauft hätte ich mir allerdings was „Peppigeres“ ;

  4. antegri

    Ich finde Leinentücher schon immer gut und man kann sie vielseitig verwenden ob als Handtuch im der Küche als Lätzchen für die kids oder als Putztuch….

  5. Man sagt doch auch, dass das bei Leinen „Edelknitter“😉 ist. Da kann also ruhigen Gewissens das Bügeleisen kalt bleiben.

    Also ich versuche ebenfalls so wenig wie möglich zu bügeln, aber bei manchen Kleidungsstücken komme ich einfach nicht drum herum. Beispielsweise Hosen/Jeans schüttel‘ ich nach dem Waschen gut auf und hänge sie dann möglichst glatt auf den Wäscheständer. Dennoch bleiben sie etwas krumpelig. Und dann muss ich doch nochmal drüberbügeln😞
    Wie macht ihr das?

  6. Hoffile

    Also ich habe auch Leinen Kleidung und ich bügel die nicht.
    Ich schüttel die Wäsche aus nachdem Waschen und häng sie auf einen Bügel auf und fertig. :D

      1. Spirit-Jess

        Also das muß ich echt ausprobieren. Ein Leben ohne bügeln, das wäre echt schön :)

  7. Das Tuch finde ich toll – und ich hab auch keinen Stess mit dem Bügeln, da ich den knitterigen Effekt sehr entspannend und natürlich finde -auch bei Kleidung

  8. yesterday

    Ich fände es toll, wenn ihr bei den Hersteller-Artikeln auch an einer Stelle einfügen könntet, wie die Lautschrift ist oder es mit dem normalen Alphabet versucht. Bei Hakle zB nicht, aber die diversen kleinen unbekannten und teilweise „speziell“ benannten Firmen, da würde das schon helfen.
    Wenn ich jemandem davon erzählen will, kann ich es zwar buchstabieren, muss aber dann oft sagen dass ich gar nicht sicher bin wie man die jetzt ausspricht.

    1. Team

      Liebe yesterday,

      lieben Dank für deine Anregung. Wir lassen uns das mal durch den Kopf gehen und schauen, ob das umsetzbar ist.

      Liebe Grüße,
      Dein TrendRaider Team

      1. Spirit-Jess

        Ja ich mag Leinen auch sehr gerne. Wenn man es nur nicht bügeln müßte…..Das Tuch aus der Box finde ich gut. soetwas kann man imm er gebrauchen.

  9. Der Artikel über LinenMe ist sehr informativ — danke TR.
    Die Anliegen der Label-Gründerin gefallen mir und sind lobenswert.
    Weiter so👍

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.