Oh Hey Autumn – Unboxing Oktober

in Aktuelle TrendBox, Unboxingby Anni77 Kommentare

Wir rufen „Oh, hey Autumn!“ und begrüßen im Oktober gemeinsam den Herbst. Denn auch auch die kältere Jahreszeit hat so ihre Vorzüge. Endlich kann man es sich mal wieder richtig gemütlich machen in den eigenen vier Wänden. Und wenn Petrus es so will, liefert er uns im Oktober bestimmt auch noch die eine oder andere goldene Sonnenstunde. Die lässt sich dann doch wunderbar für einen ausgedehnten Spaziergang durch buntes Herbstlaub nutzen. In der Oh Hey Autumn Box im Oktober konntest du daher jede Menge neuer und innovativer TrendProdukte entdecken, mit denen du es dir im Herbst richtig kuschelig machen kannst. 

Fashion 

Leinentuch

Von: Linen Me | Preis: 17,99 Euro

Ob als Handtuch für Bad oder Küche oder als dekorativer Tischläufer – das Leinentuch von Linen Me ist ein vielseitiger Alleskönner für dein Zuhause. Die Tücher bestehen zu 100% aus Leinen und sind dank Vorwäsche besonders weich und saugstark. Reinigen kannst du sie ganz einfach in der Waschmaschine. 

Wellness

Intensiv-Serum

Von: Siriderma | Preis: 33,95 Euro

Nasskaltes Regenwetter, pfeifende Winde und trockene Heizungsluft – gerade unsere Gesichtshaut muss im Herbst so einiges aushalten. Da braucht sie jetzt besonders viel Pflege. Das Intensiv-Serum HYAL4 versorgt deinen Teint dank seiner exklusiven Formel mit jeder Menge Feuchtigkeit ohne zu fetten. 

Wellness 

Konjac Schwamm

Von: Lady Green | Preis: 8,35 Euro

Damit dein Teint nicht genauso trist und grau ausschaut wie das Wetter vor der Tür, braucht es ordentlich Pflege. Mit dem Konjac Schwamm von Lady Green reinigst du dein Gesichtund sorgst für ein straffes, ebenmäßiges Hautbild. Seine peelende Struktur verdankt er seiner Beschaffenheit aus 100% Pflanzenfaser. Zudem ist der Schwamm vegan und wird ohne Tierversuche hergestellt. 

Wellness

Heilerde-Paste

Von: Luvos | Preis: 9,49 Euro

Mit der Heilerde-Paste von Luvos versorgst du Gesicht und Körper mit dem nötigen Schutz, um der kalten Jahreszeit zu trotzen. Die Formel aus Heilerde mit Kapuzinerkresse-Extrakt befreit deine Haut von Schadstoffen und Umweltgiften, verbessert die Durchblutung und schützt sie vor freien Radikalen sowie oxidativem Stress.

Wellness

Feuchttücher

Von Hakle | Preis: 1,79 Euro

Weil unsere Haut im Herbst vielerlei Umwelteinflüssen ausgesetzt ist, die nicht gerade zimperlich mit ihr umgehen, sollten wir selbst jetzt besonders zart zu ihr sein. Hakle Feucht PUR reinigt daher sanft mit 99% gereinigtem Wasser. Die Feuchttücher kommen ohne Farbstoffe und Parfüm aus, sind pH-hautneutral, alkoholfrei und vegan. Zudem sind sie schnell wasserlöslich und biologisch abbaubar.

Food 

Mais-Chips

Von: eco united | Preis: 1,69 Euro

Zum gemütlich auf der Couch chillen braucht es natürlich auch einen guten Snack. Wir haben dir dafür die leckeren BioSaurus Chips eingepackt. Der Snack aus gepufftem Mais kommt ganz ohne Zusatzstoffe aus, ist glutenfrei, biozertifiziert und mit weniger Fett zubereitet als herkömmliche Chips. So können du und deine Liebsten ganz ohne schlechtes Gewissen snacken. 

Food

Protein-Bombs

Von: Seedheart | Preis: 2,29 Euro

Um Wind, Wetter und der Erkältungswelle zu trotzen, braucht unser Körper gerade im Herbst ordentlich Energie. Die Protein-Bombs vom Seedheart sind da der ideale Snack, um uns für die kalten Tage zu wappnen. Das Bio-Fruchtkonfekt enthält ausschließlich Zutaten aus kontrolliert biologischem Anbau und ist dazu vollkommen vegan. Echtes Superfood also.

Food

Bio-Kräuter-Früchtetee-Mischung

Von: Sonnentor | Preis: 3,89 Euro

Eine frisch gebrühte Tasse Tee wärmt Körper und Seele. Nachdem du dich durch Wind und Wetter geschlagen hast, gönnst du dir mit dem leckeren Bio-Kräuter-Früchtetee von Sonnentor eine wohlverdiente Auszeit. Dazu ein paar leckere Kekse und ab auf’s Sofa. Perfekt!

Food

Latte-Mischung

Von: Pukka | Preis: 7,99 Euro

Entdecke die köstlich cremigen Bio-Lattes von Pukka und erlebe einen echten Genussmoment. Zusammengestellt sind die Mischungen aus erlesenen Bio-Kräutern und -Gewürzen in höchster Qualität. In deiner OktoberBox konntest du eine der drei Mischungen Goldene Kukuma, Schoko Maca Zauber und Majestätischer Matcha Chai probieren.

Food

Schokolade

Von: Ombar | Preis: 2,69 Euro

Das triste Grau vor dem Fenster drückt dir auf die Stimmung? Da braucht es etwas, was die Laune wieder hebt. So ein Stückchen Schokolade macht doch direkt wieder ein bisschen glücklicher. Wir haben dir dafür die vegane Schoki von Ombar eingepackt. Wenn da mal nicht die Stimmung steigt….

Food 

Marmelade

Von: Mein Glück | Preis: 2,49 Euro

Wenn dir morgens schon gleich der raue Herbstwind entgegen bläst, braucht es zum Frühstück eine ordentliche Stärkung. Mit der GLÜCK PASSIERT Marmelade von Mein GLÜCK startest du bestens gewappnet in den Tag. Hergestellt wird der Frühstücksklassiker aus 70 g Früchten auf je 100 g Marmelade. Und vegan ist der Aufstrich auch. Na dann: Viel Spaß beim Schlemmen.

Design

Sprüche- und Gedankenbuch

Von: arsEdition | Preis: 6,00 Euro

So ein regnerischer Herbsttag eignet sich wunderbar, um einfach mal wieder Zuhause auszuspannen und seinen Gedanken nachzuhängen. Kleine Denkanstöße und Inspiration findest du in den Sprüche- und Gedankenbüchern von arsEdition. Die liebevoll gestalteten Büchlein sind ein toller Zeitvertreib für verhagelte Tage und eigenen sich zudem auch wunderbar als kleines Geschenk für die Lieblingsmenschen.

Design

Reinigungstuch 

Von: 7.pure | Preis: 5,65 Euro

In einem staubigen Zuhause lässt es sich nicht sonderlich gut entspannen. Mit den 7.pure Reinigungstücher ist die Hausarbeit aber im Handumdrehen und dazu noch umweltfreundlich erledigt. Da sie aus Bambus hergestellt sind, sind sie aber nicht nur schonend für die Umwelt, sondern wirken zudem antibakteriell. Und um Ende bleibt mehr Zeit zum gemütlichen Relaxen. 

Welches war dein Lieblingsprodukt in der OktoberBox? Wir freuen uns immer über dein Feedback zur Oh Hey Autumn Box in den Kommentaren.

Nach der OktoberBox kannst du dich jetzt auch schon auf eine tolle TrendBox im November zum Thema „Nordic Lights“ freuen! Bestelle sie jetzt in unserem Shop und erhalte mit dem Code nordic10 einen Rabatt von 10%!

Trends muss man teilen...

Kommentare

  1. Oh ja, das ist eine gute Idee. Zwar schmeckt mir meine Mischung Matcha Chai sehr gut, aber mit Schokolade wäre ein interessantes Experiment.

    1. Huch, das sollte eigentlich eine Antwort an yesterday sein, zwei Kommentare hiervor. Mein Handy hat die Antwort irgendwie nicht gewollt. 😕

  2. Die Box fand ich sehr gut und konnte mit den meisten Produkten etwas anfangen. Mh die Latte mit kukuma war nicht so meins werde den Rest einer Kollegin geben . Die Dinosaurier sind wie von Zauberhand verschwunden ( da kann sich Copperfield ne Scheibe von abschneiden) mein Bruder ging kauend vorbei😂 das Serum fühlt sich gut an und das Schwämmchen war okay fand halt nicht das es nach Rosen riecht🤷‍♀️ist aber eh egal. Das Leinen tuch hab ich als Läufer auf dem sidebord macht sich gut. Jetzt freu ich mich auf die nächste box😍. Danke

    1. yesterday

      Tipp für das Latte-Pulver (hätte auch gerne eine andere Geschmacksrichtung erwischt aber ist halt Zufall): wenn du gerne andere Milchgetränke machst, Trinkschokolade oder sowas, dann einfach immer ein bisschen was davon reinrühren. Macht das Ganze etwas weniger süß, aber fällt sonst nicht weiter auf und so kannst du die Vorteile von den Inhaltsstoffen vielleicht doch nutzen :)

      1. Danke Yesterday für den Tipp ich werde es versuchen .
        Lag vielleicht an der Hafermilch, werde es auch mal mit Mandl oder Kuhmilch versuchen.

      2. @yesterday:
        Auch von mir ein Dankeschön für deinen Tipp!
        Ich hatte in meiner Box ebenfalls die bio-latte goldene Kurkuma und pur ist das absolut nix für mich. Ich war schon am Grübeln, wem ich diese Latte-Mischung schenken/weitergeben könnte🤔

      3. yesterday

        Gerne! Ich habs es heute selbst so versucht, muss noch bisschen am idealen Mischverhältnis feilen, aber die Richtung sieht gut aus. Zusätzlicher Vorteil: so hält die Packung länger ;)

  3. melina.kiefer

    Ich konnte mit fast allem was anfangen. Leider gehört das Serum nicht dazu. Ich finde es immer schwierig Creme zu benutzen, die nicht meine Standardcreme ist. Solche Produkte verschenke ich weiter

  4. Die hat mehr sehr gut gefallen, die Oktoberbox! Die meisten Sachen kann ich gut gebrauchen oder sind schon weggefuttert. Mein Highlight ist das Leinentuch – ich nutze es als hübsches Geschirrhandtuch. Hätte gerne noch eine zweite Farbe. Positiv überrascht hat mich der Geschmack des Tees und die Anwendung des Konjac Schwamms (das ist ja super easy, kannte ich vorher noch nicht).

  5. In einer früheren E-Mail von TR mit dem Betreff „Spoiler Alert“ wurden ja schon 3 verschiedene Partner-Produkte für die aktuelle Oktober-Box vorgestellt. Eines davon sollte von ELIAH SAHIL sein.
    Aber in der TR-Box findet man es nicht. Warum??

    1. Das würd mich auch interessieren! …wenn man schon spoilert, dann sollte es auch drin sein…

      1. Kathi

        Das ist mir gar nicht aufgefallen . Aber hier laufen ja des öfteren Sachen , sagen wir mal , nicht so ganz rund …

    2. Author

      Liebe TrendEntdecker,

      auf Grund unvorhersehbarer Lieferschwierigkeiten konnten wir die Zusammenarbeit mit Eliah Sahil im Oktober leider nicht realisieren. Das passiert leider manchmal. Der Newsletter war zu diesem Zeitpunkt bereits verschickt. Aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben ;)

      Liebe Grüße,
      Euer TrendRaider Team

      1. kimpoldi

        ok, Antwort gerade erst gefunden … naja, dürfte aber eigentlich echt nicht passieren …

      2. Unvorhersehbares ist … unvorhersehbar. Das ist zwar schade, aber da kann man dann auch niemandem einen Vorwurf machen. Und wie Anni schreibt, lässt es sich ja auch nachholen.

  6. angelakoch

    Am besten war für mich das Bambustuch. Mit den Büchleins kann ich immer nie was anfangen. Und die Heilerde habe ich direkt in der Sauna ausprobiert. Aber herbstlich fand ich das jetzt eher weniger. Und die Haarkreide hatte ich vermisst….

    1. Kathi

      Das „BAMBUS“ Tuch finde ich auch gut, ich habe auch schon das erste mal damit geputzt :-) Allerdings wäre es schön wenn auch mehr Bambus als Polyester drin wäre :-(

      1. Das habe ich mir auch gedacht 🙄 hatte es ausprobiert und war begeistert, weil es super funktioniert und wollte noch welche bestellen…bis ich die Zusammensetzung gesehen habe. In Gebrauch bleibt es trotzdem erstmal

      2. Kathi

        Ja, ich nutze meines natürlich auch trotzdem weiter. Trotzdem ist es irgendwie blöd

  7. Das war meine 2. Box bisher und ich fand eigentlich ganz gut (bis auf die Creme, die war der absolute Albtraum, aber dazu komme ich noch…). Man konnte mit allem etwas anfangen. Die Tücher sind ok. Mir gefällt die Nachhaltigkeit. Kann man machen. Konjac-Schwämme habe ich mal genutzt. Hab ich noch ganz viel Zuhause. Brauche ich eigentlich nicht. Hab den zu den anderen geworfen. Die Feuchttücher sind für unterwegs ganz praktisch. Die Dinochips hat mein Sohn gleich nach dem Auspacken vertilgt. Scheinen also geschmeckt zu haben. Ich fand die allerdings geschmacklich ein wenig fade. Die Protein-Kugeln hat mein Sohn auch gleich verdrückt. Davon hab ich nichts abbekommen. War lecker, hat er gesagt… Den Latte fand ich aber eklig. Den Tee und die Marmelade habe ich verschenkt. Ist beides nicht so meins. Die Schoki war aber der Knaller! War auch sofort weg. Das Sprüchebuch ist ja ganz niedlich, aber nach einmal lesen auch uninteressant. Wer kauft sowas?
    Kommen wir nun zu meinem Highlight der Box: die Heilerde! Ich hab mich riesig über diese Riesentube gefreut. Vorallem weil ich die Marke kenne und weiß, wie teuer die ist. Die Heilerde von Luvos ist aber auch die Beste und ich benutze sie sehr gern.
    Der absolute Fail war dagegen das komische Serum. Schon die Verpackung ist billig und lieblos. Und direkt nach dem Auftragen hat meine Haut gekribbelt und zu jucken angefangen. Das wurde immer schlimmer. Das hat gejuckt wie sau!!! Ging gar nicht! Ich benutze sonst nur Naturkosmetik, weil ich eine sehr empfindliche und zu Entzündungen neigende Haut habe und das das einzige ist, was ich vertrage. Dieses Produkt hat noch mehr Probleme verursacht, als es eigentlich beheben sollte! Mein Gesicht leuchtete rot und brannte wie Feuer. Und ich bin mir sicher, es hat auch im Dunkeln geleuchtet… Ich musste danach zum Hautarzt, weil das auch nach Tagen nicht weggegangen ist! Der hat mir eine allergische Reaktion vom aller feinsten attestiert. Sowas hat er auch schon lange nicht mehr gesehen, hat er gesagt. Ich durfte mich mich mit einer sauteuren Allergiker-Creme einschmieren. So! Wen darf ich jetzt auf Schmerzensgeld verklagen?! Denn meine Haut ist zwar besser geworfen, aber ich habe immer noch Rötungen und Schwellungen im Gesicht, die vorher definitiv nicht da waren! Testet ihr eure Produkte eigentlich, bevor ihr sie in die box tut? Und wenn ich auf den Preis dieser Creme gucke, wird mir echt schlecht! Nehmt das raus! Aber ganz schnell!

    1. Kathi

      Das ist natürlich sehr ärgerlich :-( Ich hatte etwas ähnliches , aber in milderer Form, schon mal bei einer Gesichtsseife die in der Box war. Allerdings kann man die Verträglichkeit nicht pauschalisieren, jede Haut regiert anders.

    2. Kathi

      Ich kann deinen Ärger wirklich nachvolziehen aber wenn alle Produkte vom Markt genommen würden weil es allergische Reaktionen bei einzelnen Personen gibt dann würde es gar keine Produkte mehr geben …

      1. Ich habe unfassbar empfiehlt dich Neurodermitis Haut aber dieses Serum vertrage ich super und es hilft deutlich. So etwas kann man nicht pauschalisieren, da hilft es auf die Inhaltsstoffe zu achten und zu wissen, was man nicht verträgt (am besten VOR dem Auftragen)

    3. Ich glaube dir, dass das für dich bestimmt sehr ärgerlich und belastend ist. Allerdings glaube ich nicht, dass man von einer Person auf andere schließen kann. Da ist ja jeder doch sehr verschieden. Deshalb sollte man bei neuen Cremes oder ähnliches die immer an einer kleinen Stelle testen, ob man sie verträgt. Gerade wenn man eh empfindliche Haut hat. Bringt dir jetzt natürlich nichts mehr, aber vlt für die Zukunft. Gute Besserung auf jeden Fall!

    4. kimpoldi

      Hallo, erstmal tut mir das total leid für dich; ich kenne das, leide seit Jahren an einer nicht heilbaren Hautkrankheit. Komischerweise hatte ich aber bisher das Gefühl, dieses Serum gut zu vertragen. Werde ich jetzt genau beobachten… Gute Besserung!

    5. Author

      Liebe Chriwi,

      Es tut uns sehr Leid, dass du so schlecht Erfahrungen mit dem Produkt gemacht hast. Leider reagiert jede Haut anders auf bestimmte Inhaltsstoffe. Wir und die Hersteller können natürlich nicht garantieren, dass es in individuellen Fällen wie bei dir nicht doch zu Irritationen kommt. Gerade bei empfindlicher Haut und/oder unbekannten Produkten ist immer ein bisschen Vorsicht geboten. Hersteller empfehlen daher immer, das Produkt im Vorfeld einmal an einer kleinen Hautstelle zu testen, ob man es tatsächlich verträgt. Wir wünschen dir gute Besserung und leiten deine Kritik gerne an den entsprechenden Partner weiter.

      Liebe Grüße,
      Dein TrendRaider Team

    6. Das kann man nun wirklich nicht verallgemeinern. Ich habe auch super empfindliche Haut und fìnde das Serum großartig. Habe ich zusammen mit dem Schwamm in meine morgendliche Badroutine übernommen und bin begeistert. Definitiv meine Favoriten aus der Box!

  8. Spoonybaby

    Ich war sehr zufrieden mit dieser Box, einzig den Schwamm habe ich abgegeben, da ich noch einen unbenutzten hier liegen habe. Die Energie Balls habe ich gleich Abends zum Mantrailing als kleinen Snack mitgenommen :-)))
    Das Bambustuch habe ich heute schon benutzt, das Leinentuch liegt schon bei den anderen Geschirrtüchern.
    Über das Serum habe ich mich sehr gefreut auch über die Heilpast. Das feuchte Toilettenpapier naja, habe mich auch darüber gewundert aber man kann es ja anderweitig nutzen.
    Marmelade ist für meinen Mann, der hat sich drüber gefreut. Die Schoki habe ich noch nicht probiert, ich persönlich finde 2€ für so eine winzige Tafel viel zu teuer.
    Das Büchlein werde ich wohl einer lieben Freundin schenken.
    Die Latte Mischung mit Schoki ist mit Mandelmilch megalecker.
    Jetzt freue ich mich schon auf die nächste Box….

  9. Tigerlilly

    Ich kann mich meinen Vorrednerinnen nur anschließen: Im Großen und Ganzen tolle Produkte, die ich alle selbst verwende oder mit gutem Gewissen verschenke. Ich weiß, dass die Meinungen bzgl. Magazinen in Papierform geteilt sind, doch ich persönlich hätte mich beim Thema Herbst z.B. über eine Ausgabe der Flow, Hygge o.ä. Magazin gefreut. Gemütlichkeit auf dem Sofa verbinde ich mit Lektüre.
    Grundsätzlich könnte das Monatsthema abgeschafft werden, es weckt nur „individuelle Erwartungen“, die dann evtl. zu „individuellen Enttäuschungen“ und Diskussionen führen.
    Was z.B. feuchtes Toilettenpapier (egal ob nachhaltig oder nicht) mit dem Herbst/Oktober zu tun haben soll, hat sich mir nicht erschlossen…und schon geht das „aber“ los… ;-)
    Warum lasst ihr die Themen nicht einfach sein und nennt die Boxen „Monatsname + Überraschungsbox“ ? Beste Grüße und ich bin gespannt auf den November!

    1. kimpoldi

      Das mit dem Monatsnamen plus Überraschungsbox empfinde ich als sehr gute Idee. Da wird man dann nicht enttäuscht, wenn die Produkte nicht zum Thema passen…

    2. Author

      Liebe TrendEntdecker,

      Lieben Dank, dass ihr uns hier so fleißig Feedback gebt. Natürlich ist ein Monatsthema immer Geschmacksache. Wir haben uns dafür entschieden, weil wir denken, dass es sehr schön ist, euch monatlich mit einem anderen Thema ein Freude zu machen 💚

      Liebe Grüße,
      Euer TrendRaider Team

  10. Die Produkte in der Box fand ich fast alle super, sie finden auf jeden Fall Verwendung.
    Zu bemängeln habe ich nur den Tee von Sonnentor: ich kann wirklich nicht verstehen, dass eine Biomarke ihre Produkte 3fach verpacken muss, jeden Beutel einzeln, den Karton und darum noch einmal Plastik. Auch der Schwamm könnte weniger Verpackung vertragen…

    1. Kathi

      Ja, das stimmt. Die Tee´s sind generell immer drei- und vierfach verpackt außer man kauft losen Tee.

    2. Author

      Liebe Lisa,

      lieben Dank für dein Feedback. Schön, dass dir die Box gefallen hat. Deine Kritik leiten wir gerne an die entsprechenden Partner weiter.

      Liebe Grüße,
      Dein TrendRaider Team

    3. Gast

      Liebe Spürnase :) wer zu unseren kompostierbaren Verpackungsfolien “Plastik” sagt oder schreibt, der lese und schaue genauer hin. Da ist überall 100% Kreislauf und Natur drin. Bitte die Spürnase genau einstellen. SONNENTOR verwendet schon seit 2010 kein Plastik mehr, schreibt der Erfinder:):):)

      1. Spirit-Jess

        Das hat mich auch gewundert.
        Wenn ein Hersteller so etwas verwendet sollte er mehr darauf aufmerksam machen.
        Wo gehört denn eine kompostierbare Folie hinterher hin? Wohl nicht in den Gelben-Punkt-Abfall?!? Ohne Information landet diese Folie aber genau da.
        Ob die Folie im Kompost so schnell dann verwest, dass es mit dem übrigen Kompost wieder weiter in den Kreislauf kann, ist eine andere Frage. Da ist man sich aktuell doch auch noch eher unschlüssig, oder?
        Ein Schritt in die richtige Richtung ist es aber dennoch!!!

  11. Das war meine erste TrendRaider Box und ich bin absolut begeistert von der tollen Produktauswahl! Ich freue nich schon riesig auf die nächste. Die Kombination aus Kosmetik, Food und Trendartikeln ist absolut gelungen und den Fokus auf Nachhaltigkeit finde ich super und auch gut umgesetzt.

    1. Author

      Liebe Maria,

      lieben Dank für dein Feedback :) Wir freuen uns sehr, dir eine Freude gemacht zu haben.

      Liebe Grüße,
      Dein TrendRaider Team

  12. Die Oktoberbox war für mich sehr gelungen.
    Da ich gerade zu der Zeit eine Entgiftung gemacht hatte, konnte ich die Heilerdepaste sehr gut gebrauchen und das Zeug hat auch das gemacht was es soll. Alles super. Auch die Schokolade war perfekt für die Zeit der Entgiftung, da ich nur vegan essen konnte.

    Über die Proteinbomben hat sich meine Kollegin gefreut und für sehr lecker bewertet.
    Mein Sohn hat sich über die Ketchupdinos her gemacht. Muss also auch lecker gewesen sein in Anbetracht dessen, dass die Tüte binnen kurzer Zeit leer war. War ich aber auch froh, ich bin nicht so für die Puffmaiskonsistenz.

    Das Bambustuch kam bei mir noch nicht zum Einsatz, aber ich hab mich sehr darüber gefreut und bin schon neugierig, ob es hält was es verspricht. Genauso verhält es sich mit der Bio-Latte, ich trink sehr gerne Latte, von daher bin ich gespannt, ob sie geschmacklich mit dem herkömmlichen Getränk mithalten kann.

    Das Leinentuch benutze ich als Geschirrtuch. Was mir jedoch an solchen neuen Tüchern nicht gefällt, ist die mangelnde Saugfähigkeit. Man muss ziemlich rubbeln, damit das Geschirr endlich trocken wird. Das ist sehr typisch für Geschirrtücher, die noch neu sind. Wenn das Material entsprechend ist, dann gibt sich das mit der Zeit und es ist voll einsatzfähig. Ich hab aber auch welche, die haben immer diese komische etwas wasserabweisende Beschaffenheit auch nach mehrmaliger Verwendung noch. Das nervt ziemlich und ist ja auch nicht Sinn der Sache. Ich hoffe aber, dass sich das Material des Leinentuch noch mit der Zeit verändert und saugfähiger wird.

    Begeistert war ich von dem Frisch verliebt-Tee. Die Kombination der einzelnen Bestandteile macht ja schon erstmal skeptisch. Aber als ich den ersten Mal einen Tee probiert hatte, war ich sehr überrascht. Ich mag die süße Note kombiniert mit der leichten Schärfe. Ein tolles Geschmackserlebnis.

    Die Aufregung bzgl. des Schwammes und des feuchten Toilettenpapiers kann ich nicht nachvollziehen. Ich benutz sowas zwar gar nicht, aber da es wasserlöslich und biologisch abbaubar ist, ist das mit der Nachhaltigkeit m. E. noch im Rahmen. Ist mal wieder Meckern auf hohem Niveau.

    Das Buch und die Marmelade werden verschenkt. Passt perfekt, ist ja bald wieder Weihnachtszeit.

    1. Die Feuchttücher sind vielleicht biologisch abbaubar aber nicht schnell genug bis es in der Kläranlage landet und riesige Probleme verursacht. Was ja irgendwie logisch ist, wenn man bedenkt, dass die feucht sind und sich eben nicht auflösen. Wieso sollten sie es dann auf einmal im Klo tun!??

  13. Ich habe mir die Box bestellt, weil ich das Thema Nachhaltigkeit sehr gut finde und war dann wirklich ernsthaft entsetzt, dass in so einer Box dann feuchtes Toilettenpapier zu finden ist. Mit Nachhaltigkeit hat das nun wirklich nix zu tun. Und warum muss der Schwamm auch nochmal extra in Plastik verpackt sein? Ich war also wirklich etwas enttäuscht und warte jetzt nochmal die nächste Box ab und werde dann ggf. mein Abo auch wieder kündigen. Hatte mir hier tatsächlich weniger Plastikmüll erwartet.

    1. Author

      Liebe st.nicole,

      Lieben Dank für dein Feedback. Unser Anspruch ist es natürlich immer möglichst nachhaltige Produkte und Partner zu finden. Natürlich lässt sich das nicht immer zu 100% umsetzen. Wir geben aber unser Bestes, uns dahingehende stetig zu verbessern, aber auch wir sind natürlich nicht perfekt. Vielen Dank für dein Verständnis. Falls du selbst eine tolle Idee für uns hast oder einen Hersteller kennst, den du uns ans Herz legen möchtest, sind wir immer offen für Tipps.

      Liebe Grüße,
      Dein TrendRaider Team

  14. Ganz soviel Herbst habe ich auch nicht gefunden :( Ich hätte mir Kürbis gewünscht – in welcher Form auch immer. Das Leinentuch ist mein Favorit. Bei dem feuchten Toilettenpapier musste ich erstmal überlegen, ob ich die richtige Box vor mir habe und das Büchlein ist erstmal in der Geschenke-Kiste gelandet… An sich fand ich die Kiste aber in Ordnung.Jetzt bin ich auf die Nordische Box gespannt ;)

  15. Kathi

    Ich fand die Box im Großen und Ganzen gut. Einige Dinge kann ich mehr gebrauchen als andere, aber so ist es ja immer. Der Themenbezug erschließt sich mir ,wie so oft, nicht. Das macht mir aber nichts aus

  16. yesterday

    Woher kommt denn immer die Sache mit „nachhaltig“? Warum ist das der Hauptfokus oder besser: ist das tatsächlich der Firmenkodex? Ich meine dann sollte man ja die ganze Idee kübeln. Pakete umherschicken mit Proben und Produkten von (teilweise) noch nicht so bekannten Firmen, um für diese Werbung zu machen ist per se nicht nachhaltig. Aber wir sind alle hier.

    1. Da stimme ich dir zu.
      Auch zum Beispiel die Sache mit regionalem Obst in der Marmelade erschließt sich mir nicht. Welche Region sollte denn da am sinnvollsten sein? Im Zweifel sollte man seine Marmelade selber kochen mit zum Beispiel Produkten aus einem Hofladen oder wie wir es daheim tun mit Früchten aus dem eigenen Garten.

      Ich fand die Box übrigens richtig klasse :-)
      (auch wenn das Thema nicht wirklich getroffen wurde)

    2. Naja, direkt als erstes auf der Startseite (glaube ich) steht „Nachhaltige Lifestyle-Boxen“!!
      Es ist also das Trendraider-Team SELBST, das diesen Begriff festgelegt/geprägt hat.

      Von daher ist es verständlich, dass die Verbraucher dies auch als ein Kriterium (von mehreren) anführen 🤨

      1. Author

        Liebe Niniel,

        unser Anspruch ist es natürlich möglichst nachhaltige und faire Partner und Produkte zu finden. Wir möchten euch damit tolle und innovative Marken vorstellen, die es euch ermöglichen langfristig nachhaltiger zu leben und wir arbeiten stetig daran uns dahingehend noch mehr zu verbessern. Zu 100% ist das leider nicht immer möglich. Wir bitten da um Verständnis. Für Ideen und Kritik sind wir aber immer offen.

        Liebe Grüße,
        Dein TrendRaider Team

    3. Wie Niniel schon sagte werben sie selbst damit. Und Pakete sind nicht per se umweltschädlicher. Da hab ich erst vor kurzem ein Artikel mit Vergleichsrechnung dazu gelesen. Mit dem Auto in die Stadt zu fahren, um dann in einem laden einzukaufen, kann sogar eine schlechtere Bilanz haben. Was sehr schlecht ist, sind Retouren, die es ja aber hier erstmal nicht gibt. Aber deshalb finde ich es auch ärgerlich, dass in letzter Zeit so viel vergessen wird und dann hinterher geschickt wird. Ein einzelner Artikel hat natürlich gleich mal eine viel schlechtere Bilanz. Klar noch nachhaltiger wäre gar nicht zu konsumieren, aber meistens sind es ja schon Dinge für den täglichen Bedarf, die man so oder so kaufen müsste. An Trendraider gefällt mir, dass ich so viele Naturkosmetik-Produkte und ähnliches kennen lerne und im Normalfall keine dekorative Kosmetik dabei ist, weil sowas benutze ich nicht und wäre somit dann für mich auch nicht nachhaltig. Was mich aber in letzter Zeit vermehrt stört, wenn man ständig Artikel über plastikfrei usw. Schreibt und das sogar als Thema für die Box nimmt und sich da selber nicht dran hält und zB Produkte mit Mikroplastik in der Box hat. Und der Verpackungsmüll doch relativ hoch ist. Trotzdem bin ich froh, dass ich Trendraider entdeckt habe, weil ich seit dem viele echt tolle und auch nachhaltige Marken kennen lernen durfte :)

      1. yesterday

        Ja die Mottos könnte man auch einstampfen. Tut man sich doch nichts Gutes wenn es offensichtlich über mehrere Monate hinweg zu sehr stört und selbst engt man sich teilweise auch ein. Je länger die Sache läuft desto mehr wiederholt man sich auch irgendwie.

        Aber das Thema war ja das nachhaltige. Ich hatte das nie so intensiv wahrgenommen, eher bei den Kommentaren dann. Vielleicht ist es ja auch anders gemeint, nachhaltig im Sinn von was man nicht will, tauscht oder verschenkt man. Wobei tauschen ja oft auch wieder Versand bedeutet, oder?

        Wirklich nachhaltig wär es dann nur, wenn sich jeder die Box selbst zusammenstellen könnte (zB 10 Produkte aus einer Liste mit 45 wählen, damit man dann 100% zufrieden ist und nichts verkommt ;-)). Ist halt auch nicht machbar.

      2. Author

        Liebe MG,

        lieben Dank für dein Feedback und es freut uns, dass du über uns schon einige tolle neue Marken für dich entdecken konntest. Genau das ist auch unsere Ansatz. Wir möchten euch innovative und faire Hersteller vorstellen, die ihr so möglicherweise nie entdeckt hättet und euch dabei helfen, euren Alltag langfristig nachhaltiger zu gestalten. Schön, dass es hier offenbar funktioniert hat.

        Natürlich ist die Umsetzung noch nicht zu 100% perfekt, aber wir arbeiten stetig daran, uns zu verbessern. Eure Kritik hilft dabei. Lieben Dank für das Verständnis.

        Lieber Grüße,
        Dein TrendRaider Team

      3. Author

        Liebe yesterday,

        das mit den Themen ist wahrscheinlich auch eine Geschmacksache und doch irgendwie auch ganz schön, wenn man ein bisschen weiß in welche Richtung es gehen soll. Und zum Thema Nachhaltigkeit: Wie bereits erwähnt, möchten wir euch mit unseren Boxen neue und faire Marken vorstellen, die ein bewussteres Leben ermöglichen. Unser Anspruch ist es natürlich so nachhaltig wie möglich zu sein. Zu 100% ist das aber nicht immer umsetzbar. Wir sind für Kritik und Anregungen aber jederzeit offen.

        Liebe Grüße,
        Dein TrendRaider Team

  17. Ich fand die Box im großen und Ganzen sehr gelungen und habe endlich was drin gehabt, was ich selber nutzen mag. Das Handtuch ist mein Highlight. Home Accessoire´s sind toll. Auch wenn ich ein Kissenbezug noch besser gefunden hätte. Das Bambustuch hat mich erst sehr gefreut, doch dann hab ich gesehen dass es nur aus 45% Bambusfasern und 40% Polyester besteht. Schade! Vielleicht nicht ganz Herbstlich aber dennoch hab ich mich gefreut.

  18. Eigentlich finde ich in einer Trendbox immer etwas, das mir gefällt. Viele der in der Box vorhandenen Produkte sind in Plastik verpackt gewesen, weshalb ich sie selbst direkt im Regal stehen lassen würde. Der Verpackungsmüll macht im Alltag einen erheblichen Anteil aus und sollte deshalb unbedingt vermieden oder zumindest reduziert werden – bitte auch bei Trendraider. Das Putztuch, was mit Material aus Bambus wirbt aber doch zu größten Teilen aus Kunstfasern besteht, finde ich besonders fehl am Platz. Leider erschließt sich mir auch bei vielen Produkten nicht so ganz der Zusammenhang zum Thema der Box – Herbst. Es gab bereits deutlich bessere Boxen, mit tollerem Inhalt. Es gibt so viele tolle Alternativen zu dem ganzen konventionellen Kram, die nicht nur auf nachhaltig machen sondern es auch tatsächlich sind. Davon würde ich mir mehr wünschen!

  19. Andrea Ende

    Was Marmelade, Clopapier und Putzzeug mit dem Thema zu tun hat, erschließt sich mir auch nicht so ganz. Herbstliche Gemütlichkeit ergibt sich anders, lediglich die Trinkschokolade hat annähernd etwas damit zu tun. Toll fand ich das Freundschaftsbüchlein , meine beste Freundin, die weiter weg wohnt und ich lesen es per Whatsapp gemeinsam, jeden Tag eine Seite 😍

    1. Author

      Liebe Andrea,

      lieben Dank für dein Feedback. Die Idee mit deiner Freunden ist wirklich tolle und wir freuen uns, euch mit dem Büchlein eine so besondere Freude gemacht zu haben.

      Liebe Grüße auch an deine Freundin,
      Dein TrendRaider Team

  20. Gast

    Ich finde es ja wenig nachhaltig, dass das Bambus Putztuch zu 95% aus Polyester besteht :(.
    Derselbe Aspekt fehlt mir bei der Glück Marmelade. Sie ist nicht bio, zur Herkunft der Früchte ist ebenso nichts zu finden. Handelt es sich um regionales Obst? Oder was Hanau macht diese Marmelade nachhaltiger als andere konventionell produzierte Marmeladen? Das feuchte Klopapier kann ich auch nicht nachvollziehen. Vielleicht sollte mal eine Erklärung beigelegt werden, dann könnte man die Produktauswahl verstehen ;).

    1. Author

      Liebe Annina,

      lieben Dank für dein Feedback. Natürlich sind die Produkte am Ende auch immer Geschmackssache und Geschmäcker sind eben so verschieden wie die Menschen selbst. In der Begleitkarte versuchen wir immer einen nachvollziehbaren Bezug zum Thema herzustellen. Vielleicht hilft dir das ja ein bisschen weiter.

      Liebe Grüße,
      Dein TrendRaider Team

      1. Anni, es ging nicht nur darum, dass die Produkte nicht gefallen. Sie gefallen nicht, weil sie, wie das Putztuch aus mindestens 60% Kunstfasern bestehen und somit kein „Bambustuch“ sind, und die Marmelade eine unidentifinierbare Herkunft hat. Wäre schön, wenn ihr euch mit der Kritik auseinandersetzen würdet und nicht nur Standardantworten schreiben würdet. Danke

      2. Kathi

        Das st wirklich ein Thema welches mir auch oft bitter Aufstößt ! Ich habe auch das Gefühl dass sich nicht wirklich mit der Kritik auseinander gesetzt wird sondern einfach nur Antworten rein kopiert werden.

      3. Author

        Liebe Amazone, liebe Kathi,

        Wir sind gerne offen für eure Kritik und versuchen, diese so gut es geht umzusetzen. Zu 100% ist das aber leider nicht immer möglich. Wir arbeiten aber stets daran uns immer mehr zu verbessern – auch Dank euren Anregungen. Wir leiten die Kritik gerne an den entsprechenden Partner weiter und geben schnellstmöglich Rückmeldung. Vielen Dank für euer Verständnis.

        Liebe Grüße,
        Euer TrendRaider Team

  21. Gast

    Feuchttücher in einer Nachhaltigkeitsbox!Der Gipfel schlechthin.Die letzten Boxen fand ich schon nicht mehr besonders nachhaltigkeits – und themenorientiert.
    Es wird wirklich nicht besser mit den Boxen! Mein Abonnement habe ich jetzt gekündigt .

    1. Author

      Liebe Silvi,

      lieben Dank für dein Feedback und schade, dass wir dich diesmal nicht überzeugen konnten. Natürlich sind die Produkte am Ende auch immer Geschmackssache und Geschmäcker sind eben so verschieden wie die Menschen selbst. In der Begleitkarte versuchen wir immer einen nachvollziehbaren Bezug zum Thema herzustellen. Vielleicht hilft dir das ja ein bisschen weiter.

      Liebe Grüße,
      Dein TrendRaider Team

  22. Anatolia

    Ich fand die Box insgesamt auch nicht besonders toll… Feuchttücher, Putztuch und Küchentuch haben für mich nichts mit herbstlicher Gemütlichkeit zu tun… Ich hätte definitiv eine Duftkerze , eine Gesichts-, oder Haarmaske erwartet. Die anderen Produkte sind in Ordnung, wobei der Tee und die Marmelade vom Geschmack her auch herbstlicher hätten sein können.

  23. Spirit-Jess

    Beim dem Thema habe ich mir etwas mehr Gemütlichkeit vorgestellt. Feuchtes Toilettenpapier, ein Putztuch und ein Küchentuch passt für mich nicht in diese Richtung.
    Die Schokolade war trotzdem lecker. Mein Highlight der Box ist auf jeden Fall die Lotion. Hier freue ich mich dann doch drüber.
    Also Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Daher hat mir dese Box diesmal nicht so gefallen.
    Obwohl man sicherlich auch alle anderen Sachen gut gebrauchen kann und die auch wieder in guter Qualität vorhanden sind. Für mich war die letzte Box aus dem September die absolute TOP-Box. Daher waren wohl meine Erwartungen etwas zu hoch.

    1. Da bin ich ganz deiner Meinung! Die Umsetzung des Themas habe ich mir anders vorgestellt :(

      1. Kathi

        Wobei dass mit der Umsetztung ja eigentlich fast jeden Monat nicht so wirklich stimmig ist. Für mich persönlich hat das Thema zu den Produkten noch nie wirklich gepasst, deshalb achte ich auch eigentlich gar nicht mehr auf das Thema

      2. @Kathi: es gab Zeiten, da war die Umsetzung des Themas um einiges besser
        Wozu benötige ich sonst ein Monatsthema?

      3. Kathi

        Da gebe ich dir vollkommen Recht. Ich habe die Box jetzt seit fast 2 Jahren und am Anfang war ich jedesmal enttäuscht weil das Thema, in meinen Augen, so gar nicht zu dem Boxeninhalt gepast hat. Deshalb achte ich jetzt nicht mehr auf das Thema.
        Ich denke das Monatsthema gibt es unter anderem auch aus Werbegründen ;-)

  24. kimpoldi

    Hey, leider kann ich das Thema „Oh Hey Autumn“ null verspüren. Putztuch , Proteinball und Verliebt Tee schreien bei mir nach Frühling. Glück Marmelade nach Winter, ebenso das Freundinnenbüchlein. Ehrlich gesagt ist das Geschirrtuch das einzige was für mich so irgendwie zum Herbst passt (gedeckte Farben, solide). Am meisten gefreut habe ich mich über das Siriderma und das Putztuch: Kann man halt immer gebrauchen. So sorry, Thema total dran vorbei; aber ich empfinde die Okt Box viel besser (für mich) als die aus dem September. Hoffe nun auf wunderbare Nov. Dez. Boxen ???? ;) :)

  25. Diese Box ist mit eine meiner Favoriten in diesem Jahr. Ein Highlight habe ich dieses Mal zwar nicht, dafür kann ich mit allem was anfangen, bzw. Weiß schon wem ich es schenken kann. Lediglich Feuchttücher verwende ich eigentlich nicht, weil selbst wenn da drauf steht, dass man sie ins Klo werfen darf, lösen sie sich nicht schnell genug auf, um keine Probleme in der Kläranlage zu verursachen. Und in den normalen Müll finde ich auch nicht so appetitlich. Vlt werde ich die einfach umfunktionieren und für unterwegs zum Hände sauber machen benutzen.

    1. kimpoldi

      Ja, feucht- Klopapier passt für mich – egal in welcher Form- auch so gar nicht zu einer nachhaltigen Box;

    2. Ich nutze auch kein feuchtes Klopapier, habe mich aber trotzdem über das Produkt gefreut. Ich kann es für meine Kinder (zumindest für das Wickelkind) verwenden und ansonsten ist es ja auch vielseitig einsetzbar, z.B. unterwegs für die Hände, wie MG bereits erwähnt hat.

      Ich persönlich kenne leider keine Feuchttücher, die nicht in Plastik verpackt sind.
      Aber klar, möchte man das vermeiden, näht man sich Baumwollwaschläppchen und verwendet diese beim Wickeln.

  26. MelAnie

    Ich bin immer noch absolut begeistert von dem Reinigungstuch von 7. pure *-* Damit macht Putzen richtig viel Spaß :)

    Das Sprüche- und Gedankenbuch von arsEdition hätte ich zu dem Preis tatsächlich nicht gekauft, aber ansonsten ist es wirklich niedlich. Meine beste Freundin hat sich zu ihrem Geburtstag sehr drüber gefreut.

    Die Schokolade von Ombar war der absolute Hammer – die war nach 3 Minuten vertilgt und dabei esse ich sonst nie sonderlich viel Süßkram! Wird auf jeden Fall nachgekauft ;)

    Die Protein-Bombs von Seedheart und das Produkt von Hakle sind jetzt nicht so mein Fall, aber man muss ja auch nicht alles mögen.

    Letztlich eine sehr schöne Box, wenn auch noch nicht ganz so herbstlich, wie ich sie mir gewünscht hätte. Mal sehen, wie es im November aussieht :)

    LG Mel

Schreibe einen Kommentar