Geschenk Zero Waste Box

Unsere Zero Waste GeschenkBox – Starterset für ein plastikfreies Leben

in Magazin von Jana24 Kommentare

Angesichts der riesigen Ansammlungen von Müll, die uns in der Natur und vor allem in unseren Meeren begegnen, wird die Notwendigkeit eines plastikfreien oder zumindest eines plastikreduzierten Lebens immer größer. Viele möchten etwas gegen diese Umweltverschmutzung vorgehen und zumindest bei sich im Alltag auf unnötigen Müll und Plastik verzichten. Doch wo fangen wir am besten mit dem vielbesagten Zero Waste an? Für Umweltbewusste und solche, die es werden wollen, haben wir nun das ideale Plastikfrei-Starterset: unsere ZeroWasteBox! Hier erwarten dich acht nachhaltige und plastikfreie Produkte, die du entweder verschenken oder in deinen eigenen Alltag integrieren kannst.

Kein Müll? Kein Problem!

Zero Waste im Alltag mit der ZeroWasteBox

Viele unserer Routinen und Lieblingsprodukte machen es uns schwer, Plastik zu vermeiden und so unsere Umwelt zu schonen. Das fängt bei unseren jahrelang verwendeten Wellness-Marken mit Duschgel in Plastikflaschen und Zahnpasta in der Tube an und geht weiter bis zu dem Feierabend-Cocktail mit Plastikstrohhalm. Um die Welt ein bisschen grüner und besser zu machen, müssen wir also erst bei uns anfangen. In Sachen Zero Waste geht das natürlich umso leichter, wenn wir passende, plastikfreie Helferlein an unserer Seite haben, die uns dauerhaft dabei helfen, Müll zu reduzieren oder gar vollständig zu vermeiden. Mit unserer ZeroWasteBox ebnen wir dir den Weg für ein plastikfreies Leben und inspirieren dich mit schönen Produkten, diese Lebensweise dauerhaft umzusetzen.

Dabei spielt es gar keine Rolle, ob du ein Zero Waste-Neuling oder ein Plastikfrei-Profi bist. Denn die nachhaltigen Produkte aus unserem Zero-Waste-Set eignen sich für alle, die sich einer umweltbewussten und rücksichtsvollen Lebensweise verschrieben haben – oder eben für diejenigen, die auch andere mit ihrer plastikfreien Philosophie anstecken und sie mit einem Zero Waste Geschenk begeistern wollen.

Der Inhalt der ZeroWasteBox

  •  Obst- und Gemüsenetz im 3er Set von TreeBox
  •  Festes Spülmittel von Hello Simple
  •  Fester Gesichtsreiniger von Balade en Provence
  •  Zahnpasta am Stiel von Lamazuna
  •  Trinkflasche (530 ml) von MIZU
  •  Pflanzenwachstuch von Bee Food Wraps
  •  Glasstrohhalme von SCHOTT Glas
  •  Waschanleitung aus Holzschliffpappe von TrendRaider

Zero Waste leben mit fester Kosmetik und Plastikalternativen

Wir versprechen dir: Sobald du erst einmal deine neuen Alternativen zu den herkömmlichen Plastikprodukten ausprobiert hast, wirst du nie wieder tauschen wollen. Denn plastikfrei heißt nicht nur umweltschonend, sondern auch hochwertig und langlebig. Das wirst du sowohl bei dem plastikfreien Gesichtsreiniger und Spülmittel in deiner Box, aber auch mit den praktischen Alltagshelfern aus natürlichen Materialien ganz schnell selbst feststellen. Der feste Gesichtsreiniger von Balade en Provence ist nicht nur bio und vegan, sondern spart durch seine Konsistenz wertvolle Ressourcen ein. Extra Pluspunkt: Die Verpackung ist zu 100% kompostierbar und recycelbar. Ähnlich verhält es sich mit der festen Zahncreme am Stiel der Naturkosmetikmarke Lamazuna, die mit ihren Produkten endlich plastikfreie Alternativen für die Zahnpflege anbieten.

Plastiktüten im Supermarkt und Strohhalme aus Plastik im Lieblingsgetränk gehören zu den ersten Sachen, an die wir bei den Themen Müllvermeidung und Zero Waste denken. Und tatsächlich gehören diese Produkte zu jenen, die du am einfachsten ersetzen kannst! Die Glasstrohhalme von SCHOTT Glas lassen nicht nur jedes Seepferdchen im Ozean vor Freude Unterwassersprünge machen, sondern sehen in deinem Getränk auch noch viel edler und hochwertiger aus als die billige Alternative aus Plastik. Die Obst- und Gemüsenetze von TreeBox werden dich hingegen fortan auf jeden deiner Einkäufe begleiten. Für deine losen Früchte ist auf den Beuteln aus Bio-Baumwolle sogar eine Applikation für ein Preisschild angebracht.

Auf Plastikflaschen verzichten und Waschmittel selber machen

Einen großen Beitrag zu Müllvermeidung trägst du mit der Trinkflasche von MIZU bei. Mit der 530ml Flasche hast du dein Lebenselixier immer in deiner Tasche parat und sparst dabei unzählige Plastikflaschen ein, von denen die meisten eh nicht recycelt werden. Mit dem Pflanzenwachstuch von Bee Food Wraps kannst du dich dagegen auf ewig von Alufolie und Klarsichtfolie verabschieden. Denn das gewachste Tuch aus Biobaumwolle hält deine Speisen genau so frisch und kann immer wieder verwendet werden.

Abgerundet wird dein Zero Waste Paket mit zwei praktischen Helfern für deinen Haushalt. Das feste Spülmittel von Hello Simple ist ergiebig und völlig plastikfrei und mit der DIY Wascheinleitung wirst du dazu inspiriert, dein eigenes Waschmittel günstig, leicht und ressourcensparend selbst herzustellen.

Hier geht’s zur ZeroWasteBox

 

Trends muss man teilen...

Kommentare

  1. Zacki

    Ich fand’s gut, dass die Stohhalme aus Glas sind. Ich hatte mal dieGeschenkbox verschenkt, da waren welche aus Zuckerrohr drin. Die fand ich doof, auch wenn die natürlich abbaubar sind im Gegensatz zu Plastik, finde ich mehrmals verwendbare Dinge wesentlich besser!

    Flasche ist super um Plastik zu sparen, ein Must-Have, verschenke ich eh schon immer gerne und die feste Zahnpasta macht mich ja super neugierig!

  2. Cvetenze

    Tolle Box und tolle Idee einfach kein Müll zu produzieren. Finde durch diese ganze Boxen sammelt man eh viel zu viel Zeug daheim, das Müll produziert. So eine Box wäre da echt die Ausnahme!

  3. Finde Plastikfreie Projekte generell sehr interessant! Bin letztens erst durch euch auf einen essbaren Eislöffel gestoßen.. Hoffentlich finden sie auch anklang

  4. Finde ich echt großartig die Box. Hab ich schon als Geschenk im Auge für eine Freundin zum Geburtstag

  5. Find ich total toll, muss ich vielleicht zusätzlich zum monatlichen Abo nochmal bestellen *.*. Gern auch mehr davon in den „normal“ Trendboxen!

  6. Super Idee! Ein Starter Paket ist für Personen, die mit Zero Waste beginnen klasse. Ein Kaffeebecher ein Seifensäckchen oder eine Zahnbürste wäre noch passend.

  7. Von fester Zahnpasta habe ich noch nie was gehört und frage mich, wie man die wohl anwendet? Interessant auf jeden Fall.

    1. Da fährt man mit der Zahnbürste über die feste Zahncreme, wäre wohl hygienischer wenn jeder seinen eigenen „Lolli“ hat.

      1. Also hat der Lolli eine eher weiche Konsistenz? Ich kann mir sonst gerade nicht vorstellen, wie davon etwas abgeht. Andererseits kann es ja auch nicht zu weich sein, weil es sonst bei der Lagerung schon überall baxt? Hmm…

      2. Es ist keine Paste, es ist fest.
        Man muss die Zahnbürste anfeuchten und dann über den Lolli streichen. Wenn man mal was auf der Zahnbürste hat, kann man Zähne putzen.

    2. Kleene

      Ist ähnlich wie zahnpulver.

      Das pulver in kleineres eigenes gefass umfüllen, Zahnbürsten nass machen und rein ins Döschen.

      Mit dem lolly das gleiche, wie schon gesagt wurde und ja besser jeder hat eigenen „lolly“

  8. Wie witzig, gerade gestern guckte ich nach, was für verschiedene Themenboxen angeboten werden und sah dann halt unter anderem diese. Die muss dann wohl gerade erst neu eingestellt worden sein, was für ein Timing. :-D

    1. AuthorTeam

      Liebe Koralle,

      ja, die Box ist sozusagen ganz frisch :)

      Liebe Grüße
      Dein TrendRaider-Team

    1. Wenn man zu dem Schluss kommt, dass diese „Zero-Waste-Box“ jetzt nicht genau das passende für einen zu Beschenkenden ist, kann man es zumindest ja als Anregung für eine „Eigenkomposition“ mit individuellen Bedürfnissen/Schwerpunkten sehen.

      1. Veränderungen fangen immer im Kleinen an, da muss man nicht seinen ganzen Haushalt über den Haufen werfen. Solche Gemüsebeutel gibt es oftmals gratis. Waschanleitungen kann man sich aus dem Netz ziehen.
        Hier wird für Plastik frei geworben. Und in der Beautybox werden diese Kokosabschminktücher verkauft, wo jedes einzelne Tuch in Plastik verpackt ist.

  9. Der Link funktioniert nicht, da zeigt es die November box an.
    Mit dem verlinken scheint ihr so Probleme zu haben.
    Die Marken für November und Dezember zeigt es im Newsletter an, im Blog aber nicht.

      1. Danke Hobbit, hab die Box schon gefunden.
        Zero waste schön und gut, aber dafür geb ich keine 60 Euro aus.

      2. AuthorTeam

        Hallo Emma,

        der Preis wirkt auf den ersten Blick wahrscheinlich etwas stattlich, aber wenn man es als Grundausstattung mit dauerhaft zu verwendenden Produkten betrachtet, relativiert sich dieser schnell wieder. Vor allem ist die Box an Menschen gerichtet, die bisher noch nicht viele Berührungspunkte mit dem Thema Zero Waste hatten und noch keine/kaum entsprechende Produkte Zuhause haben. Zudem liegt der Warenwert über 80 Euro – an sich kann man also schon ein kleines Sümmchen sparen :)

        Vielen Dank dir für dein Feedback und ein schönes Wochenende!

        Liebe Grüße
        Dein TrendRaider-Team

    1. AuthorTeam

      Hi Emma,

      danke für den Hinweis. Der Link funktioniert jetzt :)

      Liebe Grüße
      Dein TrendRaider-Team

      1. Danke, ich wünsche auch ein schönes Wochenende, vom Wetter soll es ja passen.

Schreibe einen Kommentar