Siriderma – basische Hautpflege

in Marken, Wellness von Anni

Die Kosmetikindustrie bietet heutzutage eine Vielzahl an Pflegeprodukten für unterschiedliche Bedürfnisse. Dabei ist es nicht immer leicht, den Überblick zu behalten und die richtige Pflegelinie für sich zu finden. Gerade Menschen mit Problemhaut können sich leicht im Dschungel der verschiedenen Inhaltsstoffe verlieren. Dazu kommt, dass das Thema Nachhaltigkeit für immer mehr Menschen bei der Entscheidung für oder gegen ein Produkt Priorität hat. Für all jene hat Siriderma eine Pflegelinie entworfen, die sowohl die Bedürfnisse von Mensch als auch die der Natur im Blick behält.

Warum basische Pflege?

Vielen mag der Begriff „basisch“ bereits aus der Ernährung bekannt sein. Der Körper strebt danach, seinen Säure-Basen-Haushalt stets im Gleichgewicht zu halten, je nachdem, welche Regionen im Körper ein eher saures Milieu oder ein eher basisches Milieu benötigen. Nun ist der menschliche Körper ganz gut in der Lage, seinen ph-Wert im Gleichgewicht zu halten und selbst Phasen, in denen wir uns zum Beispiel eher schlecht als recht ernähren, auszugleichen. Das muss er auch sein, denn ein ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt ist wichtig für die Gesundheit. Allerdings muss der Körper dafür hin und wieder auf Basenpuffer, etwa aus den Knochen, zurückgreifen oder er lagert Säuren im Bindegewebe ein. Nicht lebensgefährlich, aber trotzdem keine sehr erbauliche Vorstellung, da sich dies in Form von Cellulite und Faltenbildung zeigt.

Nun ist den meisten der Nutzen basischer Ernährung wohlbekannt, zumal basische Ernährung nicht nur den Säure-Basen-Haushalt ausgleicht, sondern basische Lebensmittel auch sonst sehr gesund sind, da sie sich hauptsächlich aus Obst und Gemüse zusammensetzen. Zusätzlich kann man seinen Körper aber auch durch Pflege von außen, dabei unterstützen, den Säure-Basen-Haushalt im Gleichgewicht zu halten und gerade die unschönen äußeren Nebenwirkungen eines übersäuerten Körpers im Zaum zu halten. Die Pflegelinie von Siriderma bietet hierfür eine Auswahl an Pflegeprodukten, die alle auf dem basischen Prinzip beruhen und so die Tradition basischer Hautpflege weiter führt.

Hohe Verträglichkeit auch bei empfindlicher Haut

Diese Pflegelinie entstand zunächst einmal aus eigener Not heraus. In der eigenen Familie mit den Anforderungen geplagter Problemhaut konfrontiert, gelang es dem familiengeführten Unternehmen im Laufe der Jahre, eine Pflegelinie zu entwickeln, die selbst den Ansprüchen sehr empfindlicher oder gar allergiegeplagter Haut gerecht wird. Heute umfasst das Sortiment nicht nur Pflegeprodukte für normale oder reife Haut, feuchtigkeitsarme Haut oder Mischhaut. Auch Menschen mit sehr trockener und empfindlicher Haut finden die passende Pflege. Selbst bei Neurodermitis oder allergiegeplagter Haut können die Produkte verwendet werden. Damit schafft diese Linie Abhilfe für all jene, die bisher mit ihren speziellen Hautbedürfnissen am Kosmetikmarkt verzweifelt sind.

Nachhaltigkeit als Leitmotiv – Einklang von Mensch und Natur

Bei Siriderma liegt das Augenmerk aber nicht nur auf Verträglichkeit für den Menschen, sondern auch Nachhaltigkeit spielt eine entscheidende Rolle bei der Produktion. So sind alle Produkte im Sortiment vegan. Das bedeutet, es finden sich dort keine tierischen Inhaltstoffe und die Produkte werden selbstverständlich nicht an Tieren getestet. Der Verzicht auf tierische Produkte gilt sowohl für die Inhaltsstoffe als auch für die Verpackung oder etwaige Trägerstoffe. Gerade Veganern dürfte bekannt sein, dass es gar nicht so leicht ist, Produkte zu finden, bei denen so umfassend auf Tierschutz geachtet wird. Oft scheitert man bereits bei der Transparenz der Unternehmen, zumal die Inci-Liste nicht immer die nötigen Informationen bietet, schon alleine, weil manche Inhaltstoffe sowohl tierischen als auch nicht tierischen Ursprungs sein können. Das Ganze, obwohl der Verzicht auf tierische Inhaltsstoffe mittlerweile ein wichtiges Qualitätsmerkmal geworden ist. Zudem endet Tierschutz hier nicht an der Grenze. Das Unternehmen verzichtet auf den Verkauf in Ländern, in denen Tierversuche gesetzlich vorgeschrieben sind, wie etwa in China. Damit sich Menschen, die für Ihre Hautpflege kein Tier leiden lassen möchten, sicher sein können, die richtige Wahl getroffen zu haben, hat sich das Unternehmen den Richtlinien der Vegan Society unterworfen und dafür die Vegan Blume als Siegel erhalten. So ist schnell und einfach ersichtlich, dass ein Produkt vegan ist, auch ohne langes Studieren der Inci-Liste.

Wer also bei seiner Hautpflege gerne auf Tierleid, nicht aber auf hohe Qualität verzichten möchte, findet im Sortiment von Siriderma bestimmt die passende Pflege für sich und tut damit nicht nur seiner Haut, sondern auch der Natur einen großen Gefallen.

Impressionen

TrendFaktoren

Erfahre mehr über Siriderma

Trends muss man teilen...