nuukk – Illustrationen aus dem Herzen Berlins

AengstaBlog, Design, Marken16 Kommentare

Du hast nur langweiliges Geschirr bei dir zu Hause oder deine Fließen in der Küche könnten auch eine Portion Coolness vertragen? Dann bist du bei nuukk genau richtig. Mit den einzigartigen Designs des Berliner Labels kommt endlich ein bisschen Pepp in deine Küche.

Ein Berliner Designlabel

Das Label wurde 2011 von Andrea Hild in Berlin gegründet und wird seitdem mit viel Liebe in Kreuzberg geführt. Während es anfangs vor allem um hochwertige Papeterie ging, wird der Fokus in den letzten Jahren immer mehr auf Home Decor Produkte gelegt. Bei nuukk findest du seitdem nicht nur Design-Geschirr mit unverwechselbaren Prints, sondern auch hochwertige Babykleidung oder Einrichtungsgegenstände. Dabei entstehen alle Illustrationen und Designs handmade und mit großer Hingabe in dem Kreuzberger Atelier der Gründerin.

Nuukk – nicht Nuuk!

Das Besondere an nuukk – nicht zu verwechseln mit der Hauptstadt von Grönland – sind nicht nur die außergewöhnlichen Illustrationen, sondern die Philosophie des Unternehmens. Das Thema Nachhaltigkeit steht für Andrea Hild an erster Stelle und das lässt sie in alle Bereiche von nuukk mit einfließen. So werden beispielsweise die Materialien mit größter Sorgfalt ausgesucht, die Papeterie-Produkte sind aus Recyclingpapier, die Babyprodukte aus Bio-Baumwolle gefertigt oder das Bambusgeschirr ist BPA-frei. Nachhaltig sind auch die Produktionsprozesse bei nuukk, denn die Produkte werden in Kooperation mit einer Berliner Behinderten-Werkstatt konfektioniert. So erhalten Menschen mit Behinderung oder psycho-sozialen Beeinträchtigungen die Möglichkeit der gleichberechtigten Beschäftigung und sind so auch Teil der nuukk-Familie.

Verliebt in nuukk?!

Wenn du, wie wir, nicht genug von den einzigartigen Produkten von nuukk bekommen kannst, dann schau doch mal in deren Online-Shop vorbei. Oder du stöberst bei selekkt.com, rimini-shop oder auch auf etsy.

In deiner MaiBox hast du ein schönes Set der Porzellan Sticker in einem der vielen unterschiedlichen Designs gefunden. Hast du auch schon deine deine Lieblingstasse oder -teller damit verziert?

Produkte

  • Porzellan / Geschirr
  • Illustrationen
  • Porzellan Sticker
  • Papeterie
  • Stempel
  • Parfums

Impressionen

  • nuukk
  • nuukk
  • nuukk

Trend-Faktoren

fair
regional
handmade
erfahre mehr
 

Erfahre mehr über nuuk


 

Trends muss man teilen...

16 Kommentare bei “nuukk – Illustrationen aus dem Herzen Berlins”

  1. Gerade habe ich meine Sticker ausprobiert und ich muss sagen, die Handhabung ist eine einzige Katastrophe! Das Ausschneiden ist ein Akt für sich, das die Sticker so eng beieinander platziert sind und das aufbringen von großen Stickern auf bauchige Tassen funktioniert überhaupt nicht. Ich bin sehr enttäuscht und werde wohl nichts nachkaufen.

  2. Für mich waren die Sticker nichts, da ich einen eigenen Plotter habe und alles schon „beklebt“ habe, was so geht;)
    Dank der tollen Tauschgruppe auf FB konnte ich die Aufkleber tauschen.

  3. Ich habe mich über die Porzellan Sticker gefreut. Auch wenn ich sie nicht für mein Geschirr verwenden werde, habe ich schon so meine Ideen, wo sie eingesetzt werden könnten.

  4. Hier war ich leider nicht begeistert. Aber vielleicht findet sich ja noch jemand der diese Sticker brauchen kann in der Familie. Auch das Motiv war jetzt nicht so meins. Das waren so Hände und Gesichter. :(

  5. Ich hatte ein Pandagesicht, die Kakteen hätte ich schön gefunden. Nur schade, dass das Geschirr dann nicht mehr in die Spülmaschine kann. Diese ist ja umweltfreundlicher als per Hand zu spülen.

  6. Hobbit

    Ich kann sowas nicht brauchen. Ist dann doch mehr für die Bastler, Dekorateure und diejenigen, die ein Händchen für’s Detail haben.

  7. Hoffile

    Die Sticker muss man ja nicht fürs Porzellan benutzen … sie sind echt Vielfältig einsetzbar. (: ich find es eine schöner Idee!!!

  8. Ich hatte goldene, geometrische Formen in meiner Box und für meinen Geschmack, könnte der eine oder andere Sticker mehr drauf sein, um was nettes damit zu verschönern. Leider bin ich im Online-Shop nicht fündig geworden, zwecks Nachbestellung. Schade.

  9. Weiß zufällig jemand, wie das Designlabel zu seinem Namen „nuukk“ gekommen ist? Das ist jedenfalls ein ungewöhnlicher Name…

    1. Hobbit

      @Niniel, zum Thema Name nuukk sagt die Gründerin Andrea Hild in einem Interview folgendes:

      Frage: Bei eurem Namen musste ich natürlich gleich an Grönlands Hauptstadt denken. Ist der Name daran angelehnt oder kommt er wo ganz anders her?
      Andrea Hild: „Ich wollte nuukk eigentlich Englisch „nook“ nennen beziehungsweise schreiben, was so viel wie „gemütliche Ecke“ heißt. Mein Arbeitsplatz, war in den absoluten Anfängen ein kleiner Tisch in der Ecke meiner Küche. Doch „nook“ ist nicht wirklich googlebar. Deshalb wurde es nuukk.“

      1. Hobbit

        Gern geschehn 😊 deine Frage hat mich neugierig gemacht, und da musst ich mal Tante Google fragen 😂😂😂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.