Natürlich schön ganz ohne Make-up – so geht’s!

StephanieBlog, Lifestyle, Trends & Tipps17 Kommentare

Studienergebnissen zufolge fühlen sich fast 50% der Frauen unwohl, wenn sie ohne Make-up das Haus verlassen. Die Forschung zeigt außerdem, dass Frauen, die regelmäßig Makeup tragen, ein geringeres Selbstbewusstsein haben. Es scheint wie eine selbsterfüllende Prophezeiung: Wenn du denkst, Make-up macht dich attraktiver, wirst du dich dementsprechend verhalten und das wird anderen Menschen vermutlich positiv auffallen. Zum Glück verhilft dir der No-Make-up Trend zu mehr Natürlichkeit. Aber keine Sorge, natürlich bedeutet nicht automatisch schlechter. Mit ein paar Tipps kannst du trotz No-Make-up strahlend aussehen.

Weniger ist am Anfang manchmal mehr

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Gerade wenn du viel Kosmetik benutzt und dich ohne nackt fühlst, verzichte nicht sofort auf alle Produkte. Reduziere jeden Tag ein bisschen mehr und du wirst dir von Tag zu Tag besser gefallen, weil du dich an deine natürliche Ausstrahlung gewöhnst.  

Wasser und Schlaf

Wir bestehen zu etwa 70% aus Wasser. Kein Wunder, dass eine Dehydration der Haut nicht besonders gut steht. Du kennst das sicher: An manchen Tagen sieht die Haut müde, wenn nicht sogar älter aus als sonst. Oftmals hängt das mit einem Flüssigkeitsdefizit im Körper zusammen. Versuche, dich jeden Tag daran zu erinnern, ausreichend Wasser zu trinken. Das lässt die Haut prall und gesund erscheinen.

Genauso wichtig wie die Wasserversorgung ist die Regeneration deiner Haut im Schlaf. Dafür benötigt sie zwischen 6-8 Stunden Schlaf täglich. Nicht nur dunkle Ringe unter den Augen lassen sich auf diese Weise reduzieren, deine Haut altert auch insgesamt langsamer und sieht einfach strahlender aus.

Ernährung

Wie deine Haut sich nach außen zeigt, ist bedingt durch die Qualität der Stoffe, die du zu dir nimmst. Eine ungesunde Ernährung mit viel Zucker und gesättigten Fetten wird sich in fahler, ausdrucksloser Haut bemerkbar machen.

Gestalte deinen Speiseplan möglichst bunt. Es geht hier weniger um absoluten Verzicht auf ungesunde Inhaltsstoffe, sondern eher darum in Balance zu bleiben. Ernährst du dich abwechslungsreich, wird dich deine Haut dafür belohnen.

Gesichtshygiene

Dir ist sicher bewusst, dass du dich täglich abschminken solltest, um Kosmetikreste und andere Verunreinigungen von der Haut zu entfernen. Auch ohne Make-up bleibt die tägliche Reinigung ein Muss. Schmutz aus Umgebungsluft und Körper tummeln sich nach wie vor auf deinem Gesicht und führen schnell zu Entzündungen und Hautunreinheiten.

Gesichtspflege

Alles was du für eine schöne Haut benötigst, ist eine Hautcreme, die deinem Gesicht Feuchtigkeit spendet und sie schützt. Wichtig: Verwende ein Produkt, dass die Haut nicht überfordert, sondern in Balance bringt. Perfekt dafür geeignet sind die Produkte von No make up. Für die Produkte werden ausschließlich Inhaltsstoffe verwendet, die nachweislich hautverträglich sind und dir helfen ohne Make-up makellos auszusehen.

Eine gut durchblutete Haut strahlt von innen heraus und benötigt kein Make-up. Regelmäßige Gesichtsmassagen helfen dabei. Mit einem pflegenden Öl von No make up wird es gleich doppelt effektiv, vor allem, wenn du zu trockener Haut neigst.

Sport

Ob du nun lieber schwimmst, joggst oder zur Yoga-Stunde gehst – regelmäßige Bewegung führt nicht nur zu straffer und strahlender Haut, es hebt auch die Stimmung. Zudem sorgt Sport dafür, dass deine Haut pure Lebensfreude und Schönheit ausstrahlt.

Positive Gedanken

Zu guter Letzt trägt deine Stimmung wesentlich dazu bei, wie du von anderen wahrgenommen wirst. Negative Gedanken und eine bedrückte Stimmung spiegeln sich immer auch im Gesicht wider und werden von anderen als ablehnend bewertet. Wohingegen ein Lächeln überzeugender wirkt als jedes noch so sorgfältig aufgetragene Make-up.

Der No-Make-up Trend setzt ein Statement für mehr Zufriedenheit mit dem eigenen Äußeren. Was hältst du von dem Trend? Fühlst du dich wohl ganz ohne Make-up?

Trends muss man teilen...

17 Kommentare bei “Natürlich schön ganz ohne Make-up – so geht’s!”

  1. Hoffile

    Das wollen viele nicht sehen bzw nichts hören das ein gesunder Lebensstil viel ausmacht.
    Ich habe noch nie Make up genommen.
    Wenn ich die jungen Mädels seh was die auf Ihrer Haut alle drauf geklatscht haben … denk ich mir immer 🤦‍♀️!

  2. Hobbit

    Ich schminke mich gar nicht. Die Welt soll mich so sehen und akzeptieren, wie ich bin … oder sie soll es lassen. Mir kommt diese Gesichtscreme sehr recht. Ich versuche mal, eine Weile bei dem Produkt zu bleiben.

  3. Leicht getönte Tagescreme und Mascara gehören zum täglichen Programm. MakeUp gibt es höchstens ab 17.00 Uhr;)

  4. Ich habe noch so viele verschiedene Gesichtscremes aus den letzten Boxen, da weiß ich gar nicht, welche ich jetzt benutzen soll !?
    Ich möchte nämlich nicht mehrere Tuben/ Dosen gleichzeitig anbrechen. Wie macht ihr das?
    Mit welcher der vielen seid ihr denn ganz zufrieden?

  5. Spoonybaby

    Mir ist das alles viel zu aufwendig mich morgens zu schminken und abend wieder alles ab….
    Nutze höchstens mal eine getönte Tagespflege und Lippenstift.
    Wenn ich ausgehe das schminke ich mich allerdings schon ein wenig mehr.
    Ich muss sagen ich kann das auch nicht gut…._:-)))

  6. Tamara

    ich schminke mich, wie ich lustig bin – aber maskenhaft mag ich es nicht. natürlich am Tag, beim Ausgehen auch mal etwas mehr.

  7. Soll es jeder machen, wie er sich wohl fühlt. Etwas schminken, um die natürliche Schönheit zu unterstreichen, ist ja völlig okay. Wenn man aber den Menschen abgeschminkt nicht wieder erkennt, wird es für mich bedenklich. ^^ Dann ist jemand mit sich in „purer“ Form wohl nicht zufrieden. Trotzdem hab ich echt Respekt vor den Mädels, die sich so fachmännisch schminken können. :)

    1. kimpoldi

      Sehe ich ähnlich… also ich sehe geschminkt schon genauso so aus wie „ohne“ … aber eben mit ohne Flecken und mit betonten Augen… die Wimpern sind so lang, die müssen einfach schwarz werden … ich finde es eher bedenklich, wenn man so gar nichts tut um sein Gesicht richtig zu betonen, aber gut, das muss auch jeder selbst entscheiden

  8. kimpoldi

    Oh jeh, ich gehöre tatsächlich zu den Frauen, die das Haus nicht ungeschminkt verlassen… ohne Makeup oder zumindest getönte Tagescreme und Wimperntusche geht gar nichts, Lippenstift ist dezent wird aber auch täglich getragen…. Wenn ich bisschen Zeit habe, gesellen sich auch sehr gerne Lidschatten, Kajal und Weiteres hinzu ;) Oh, vergessen, Rouge nutze ich auch täglich ;))))

  9. Ich benutze inzwischen auch kein Make-Up mehr. Am Anfang ist es mir schon manchmal schwer gefallen, aber inzwischen denke ich gar nicht mehr darüber nach. Das spart Zeit und auch einiges an Geld :)

  10. Bis auf Wimperntusche, kann ich getrost auf Make up verzichten…benutze aber trotzdem gern Concealer (wenn nötig) und Rouge, wenn ich arbeiten bin

  11. Kathi

    An 25 Tagen im Monat bin ich ungeschminkt. Manchmal benutze ich Kajal, Wimperntusche oder Lippenstift und gaaanz selten richtiges Make-Up.

  12. Ich schminke mich nicht, und fühle mich sehr wohl damit. Klar, es ist nicht jeder Tag gleich, aber dazu stehe ich dann auch ;)
    Das einzige was ich mache, ich benutze Augenbrauenpuder, da ich leider nicht so volle Augenbrauen habe.
    Und zwischendurch mal Concealer und Wimperntusche. Das war’s dann aber auch schon :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.