Freche Freunde – Lecker, spaßig, praktisch

in Food, Magazin, Marken von Alex59 Kommentare

Freche Freunde sind zuckerfreie Kindersnacks ohne Farb- und Konservierungsstoffe. Durch die lustigen Verpackungen und den leckeren Geschmack sollen Kinder schon früh an Obst und Gemüse herangeführt werden.

Mehr als Getränke

Egal ob als gesunder Pausensnack in der Kita-Lunchbox oder einfach für zwischendurch, Freche Freunde von Erdbär überzeugt nicht nur durch das zuckersüße Design und die innovativen Produkte.
Im Sortiment haben die Frechen Freunde neben Obst- und Gemüsepüree im Quetschbeutel auch Frucht- und Gemüsechips, Riegel, Müsli, Gemüsenudeln und Rosinchen. Das beste: Du kannst dich direkt für eines der verschiedenen Überraschungspakete entscheiden und in die farbenfrohe Welt der Frechen Freunde eintauchen.

Von Eltern gedacht

Natacha und Alexander sind die kreativen Köpfe hinter “Freche Freunde”. Wie viele Eltern möchten auch die beiden auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung ihrer Kinder achten. Das gestaltet sich oft schwierig. Zu viele Kalorien und unsichtbare Zuckerfallen lauern häufig hinter Kindernahrung – es muss also etwas neues her! Die Idee: Kinder spielerisch an Obst und Gemüse heranführen. Nun gibt es die frechen Freunde als TV-Format, App und in Büchern. Die verschiedenen Obst- und Gemüsesorten haben große Kulleraugen, tragen lustige Namen wie Karl Karotte oder Bruno Banane und bringen frischen Wind in die Ernährung von Eltern und Kindern. Ihre Produkte eignen sich also perfekt für Babys, deswegen findest du die in unserer BabyBox.

Ein wohltätiges Unternehmen

Doch es wird noch besser: Nicht nur, dass die Leckereien fair und biologisch produziert werden, auch die Verpackung wird von der UmweltDruckerei bedruckt und verschickt wird das Ganze mit dem Mosaik-Unternehmensverbund, der für Gleichstellung von Menschen mit Behinderung steht. Nach dem Verzehr der “Quetschies” wird aus den übrig gebliebenen Verpackungen sogar Material zur Errichtung von Spielplätzen gewonnen. Freche Freunde ist eine sogenannte Benefit Corporation, was übersetzt “wohltätiges Unternehmen” bedeutet. Es handelt sich hierbei um eine Zertifizierung für Unternehmen, die sich bei allem Handeln ihrer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst sind.

Gesunde Snacks, nachhaltige Produktion und soziales Engagement zeichnen Freche Freunde aus. Hast du schon dein Getränk aus deiner MärzBox probiert?

Produkte

  • Gemüse- und Obstchips
  • Riegel
  • Müsli
  • Snacks
  • Gemüsenudeln

Impressionen

  • Freche Freunde
  • Freche Freunde
  • Freche Freunde
  • Freche Freunde

Trend-Faktoren

fair
organic
innovativ
erfahre mehr

Erfahre mehr über Freche Freunde


Trends muss man teilen...

Kommentare

  1. annina

    Nicht mehr wegzudenken, seit unsere Tochter mit der Beikost begonnen hat! Die Quetschies nutze ich pur oder im Müsli, zum backen oder für Brei. Die Snacks sind manchmal echte Retter auf Autofahrten oder wenn wir irgendwo warten müssen. Ich versuche aber schon drauf zu achten, wieviel Zucker sie insgesamt aufnimmt, so ein bis zwei Quetschbeutel sind ja deutlich schneller weginhaliert als das Obst gegessen wäre.

  2. Spoonybaby

    Hab den Drink aus der Box probiert, hat wohl geschmeckt, ist aber kein Produkt welches ich mir nachkaufen würde.

  3. Hoffile

    Ich habe von meiner Schwiegermutter zum Geburtstag ein Korb voll mit dieser Marke und oben genannten Produkten und noch andere Produkte geschenkt bekommen. Wir haben nun alles durch und ich kann sagen uns hat echt alles geschmeckt. Gemüse – und Obstchips und Gemüsenudeln kannte wir noch nicht aber selbst die waren echt lecker. :D Ich kann es nur Empfehlen. (:

  4. Hoffile

    Ich mag diese marke. Die ist nicht nur für Kinder gut sondern auch für Erwachsene. (: schmeckt nicht künstlich das gefällt mir.

  5. Hobbit

    Ich mag leider keinen Bananen Geschmack in flüssiger oder breiiger Form, daher probier ich es nicht. Ist eh immer sehr ärgerlich, dass ich fast jedem Kinderprodukt irgendwas Bananiges beigemengt wird.

  6. Kathi

    Am allerliebsten mag ich die gefriergetrockneten Erdbeeren von Freche FReunde.
    Ich iebe sie in meinem Morgenmüsli , gerade im Winter wenn man sich nach etwas Sommer sehnt gibt es nichts besseres.
    Alleine wenn man die PAckung öffnet und einem dieses Erdbeeraroma schon entgegenströmt … lecker

  7. Mrs. M.

    Freche Freunde sind immer im Handschufach meines Autos zu finden, um “Hangry“ Phasen zu überwinden:)

  8. Meiner Tochter hat es leider überhaupt nicht geschmeckt, ich finde es geht so und würde es nicht persönlich kaufen. Da mag ich andere Produkte von den frechen Freunden lieber :)

  9. Also, das Getränk an sich fand ich lecker. Aber ich halte so gar nichts von Plastikverpackungen…ist auch nicht besonders nachhaltig. Es wäre schön, wenn in Zukunft weniger in Plastik verpackte Gegenstände etc. ihren Weg in die TrendBox finden würden.

  10. Danke an “die letzte Amazone”; wenn es wirklich so sehr nach Banane schmeckt, werde ich die Fruchtschorle wohl weiterverschenken. Banane mag ich doch eher schlicht und einfach “pur”.

    In Puncto Nachhaltigkeit finde ich die Plastikverpackung auch ein echtes “NO GO”!! Aber diesen Aspekt haben wir hier in diversen Blogbbeiträgen auch schon oft angebracht. Es hat sich jedoch bis jetzt diesbezüglich nicht so viel getan. Schade!!

    1. Hallo lieber TrendEntdecker,
      zum Thema der Verpackung der Freche Freunde kann ich dir versichern, dass die Firma bemüht ist hier eine Alternative zu schaffen. Hier ein kleines Statement der Firma, welches du auf der Webseite findest: “Mit unseren Quetschbeuteln haben wir im März 2017 damit angefangen, unsere Verpackungen grüner zu machen! Denn so können wir unseren CO2 Fußabdruck nicht nur durch eine nachhaltige Entsorgung (unser Recycling-Programm), sondern schon bei der Herstellung unserer Verpackungen maßgeblich reduzieren. Und so geht’s: Zuckerrohr bindet während des Wachstums CO2 und wandelt es in reinen Sauerstoff um. Das geerntete Zuckerrohr wird zu Bio-Kunststoff verarbeitet, aus dem dann die Quetschbeutel geformt werden. ”

      Liebe Grüße
      Lena aus dem TrendRaider Team

  11. Tamara

    Aufgrund fehlender Kinder selber vernascht. War ganz nett. Aber aufgrund der Verpackung nichts für mich, ich trink lieber aus Flaschen oder Gläsern.

  12. Gut, dass ich die Kommentare hierzu gelesen habe. Konnte eine Menge neuer Ideen sammeln. Danke an alle! :D

  13. Freche Freunde getestet – auf Grund fehlender kleiner Kinder vor Ort selber getrunken, schlürp, schlürp – sind mir leider zu bananenlastig – aber für die Nichten und Neffe im Ausland eine gute Alternative zu dem Süßkram, der da gekauft wird.

  14. Tpol

    Letzte Woche wie so oft meinen Freche-Freunde-Apfel-Karotte-Riegel-Vorrat aufgestockt und festgestellt, dass die Rezeptur überarbeitet wurde. Auf der Packung steht es auch: “neues Rezept”. ich muss mich jetzt an den neuen Geschmack gewöhnen. Der Basisgeschmack ist klar der selbe, aber irgendwie schmeckte mir der erste Riegel, den ich von der neuen Rezeptur probiert habe, etwas zu sehr nach Öl. Dafür schien die Konsistenz weniger trocken zu sein als davor. Trotzdem ein wenig schade für mich :) Wenn mir etwas gut gefällt, schade, dieses Produkt nicht mehr zu finden.

  15. Gast

    Habe mir das Müsli der Frechen Freunde im Drogeriemarkt gekauft, sie hatten es in einer Aktion und da konnte ich nicht wiederstehen. Habe es mit Reis-Kokosmilch übergossen. Traumhaft lecker.

  16. Ella

    Ich kaufe die Produkte auch ab und zu für meine Kids und auch ich greife gerne zu.Lecker und nicht so viel Zucker. Die gefriergetrockneten Früchte liebe ich am meisten

  17. Gast

    Ein Müsli der Produkte in einer der nächsten Boxen wäre schön. Darüber würde ich mich freuen. Die Frucht-Quetschen (auch von anderen Herstellern), kaufe ich nicht, weil sie die Umwelt zu sehr belasten, da kann man besser auf einen Fruchtsaft zurück greifen.

  18. Kathi

    Es ist ja auch schon eher eine Marke für Kinder.
    Wenn ich nicht zufällig mal eine Erdbeere bei meiner Tochter gemopst hätte wäre ich wahrscheinlich auch nicht auf die Idee gekommen sie für mich selbst zu kaufen :-)

  19. Sollte es doch wieder in einer Box drin haben, dann bitte die getrockneten Erdbeeren, Mangos oder so. Mit den Keksen und Riegeln konnte ich leider überhaupt nichts anfangen. Ich hatte sie auch noch in einigen Geschenkboxen… die habe ich ja dann verschenkt und hoffe sie haben den Beschenkten geschmeckt. Persönlich würde ich sie auch zum verschenken nicht kaufen, ausser ich weiss explizit das der/die Beschenkte sie “lieben”.

  20. Kathi

    Meine Tochter mag die Riegel für unterwegs ganz gerne . Und der Fruchtquatsch geht immer ganz gut wenn sie krank ist und sonst nichts essen mag.
    Und die getrockneten Erdbeeren sind soooo lecker. Die mache ich mir manchmal ins Porridge

    1. Hobbit

      Die getrockneten Erdbeeren finde ich auch ganz toll. Sie machen sich hervorragend auf selbstgemachter Schokolade als Topping obendrauf. Dafür schmelze ich Schokoladenkuvertüre, giesse diese flüssig in flache rechteckige Schalen und obendrauf gebe ich die Früchte meiner Wahl, am liebsten Erdbeeren, Himbeeren oder Blaubeeren. Das ganze kommt dann zum Festwerden in den Kühlschrank. Diese Schokoladen verpacke ich dann noch nett. Kommen als Geschenk oder Mitbringsel immer sehr gut an.

      1. Ich liebe diese Erdbeeren, generell gefriergetrocknetes Obst, auch…Ich mixe diese nirgendwo rein sondern konsumiere immer pur – dementsprechend dauert es auch wirklich nichtl lange, bis so eine Packung leer ist.

  21. Ja, ich denk auch man kann sich dran gewöhnen. Je mehr ich von den Keksen und den Riegeln esse desto besser gefallen sie mir und desto mehr gewöhn ich mich anscheinend auch schon an sie! ^^
    Ich bin eh ein Mensch der nicht gern zu süß isst. Mein Süßigkeiten-Konsum beschränkt sich auf wenige und kleine Stückchen Schokolade und das auch nur ab und zu. Wenn ich mal Lust drauf hab. Weiße Schokolade ess ich überhaupt nicht, da hab ich das Gefühl ich ess nur Zucker und Fett. Am liebsten ist mir immer Zartbitterschokolade, weil da der Kakao-Anteil am höchsten ist und ich das Gefühl hab, dass sie weniger süß als andere Schokoladen ist. Sonst ess ich nix Süßes was man so mal zwischendrin isst. Das war als Kind auch schon so. Ich hoff meine Kinder geraten in der Hinsicht auch nach mir ^^ Dann könnte ich sie problemlos schon von Anfang an an so Firmen wie erdbär gewöhnen ;)

  22. Die Kekse find ich wie die Riegel: Auf den ersten Bissen fad und langweilig, aber beim Kauen entfaltet sich dann der Obstgeschmack der vorher im Hintergrund war, schmeckt zwar etwas seltsam “obstig” wie konzentriert und gleichzeitig zurückhaltend aber man schmeckt dass kein zusätzlicher Zucker drin ist und das find ich gut. Ist schwer zu beschreiben… Ist aber schon irgendwie ne Umgewöhnung wenn sonst immer in Riegeln und Keksen so viel Zucker drin ist ^^

    1. RayVale

      Bin ganz deiner Meinung, wenn man sich jedoch sowieso nach und nach über Monate oder Jahre abgewöhnt hat so viel süßes zu essen oder gar alles wo Zuckerzusatz ist wegzulassen, sind die Kekse und alles echt lecker. Vor allem beim Tee trinken, das natürlich auch ohne Zucker ist ;) und wie manche hier schreiben, dass die Kinder das Süßeres gewohnt sind- Ich würde gar nicht erst die herkömmlichen Nascherreien den Kindern geben, weil es eben viel zu viel Zucker und unnötige Zusätze hat

  23. Also den Apfel-Karotte-Riegel werde ich demnächst mal probieren. Die Kekse wurden von mir schon “angetestet” und ich finde sie jetzt nicht sooo schlimm. Geschmacklich sind sie mal was anderes und auch von der Konsistenz her sind sie für mich in Ordnung. Die restliche Packung nehme ich mit zur Arbeit, zum zwischendurch knabbern?

  24. Hobbit

    bei Freche Freunde auf der Homepage gibts heute 20% Rabatt auf den gesamten Einkauf … zu Ehren des Valentinstages … :-) irgendeinen Grund gibt’s immer :-) … aber nur heute :-)

  25. Ich würde mich auch über mehr Artikel dieser Firma freuen. Besonders die Brotdose fänd ich cool, die sieht ja so süß aus! ^^ Brotdosen kann man nie genug haben, ich muß meine immer jeden Tag auswaschen weil ich sie jeden Tag benutze und mal eine als Ersatz zu haben wär super! :)
    Nur wenn ich sie mir selbst kaufen würde, könnte ich mich nie entscheiden, es gibt vieeel zu viel Auswahl! ^^ Ist das Gleiche bei “to-go-Becher”n ^^

    1. Stimmt, Leelo! So eine hübsche Brotdose und dann vielleicht noch mit passendem Inhalt dazu (Quetschie, Trockenobst, etc.) wäre der Hit! Ich hab zwar einige Brotzeitdosen daheim, aber irgendwie sind die auch immer in Verwendung, grad bei Familienausflügen. Zudem verwende ich Brotzeitdosen teilweise auch zum Transport von anderen Sachen, wie z.B. Besteck, Stiften, etc.

  26. Die Gemüsenudeln führt bei uns wohl keine DM-Filiale. Aber wir haben uns mit Kichererbsen-Brezeln, Knusper-Obst-Stückchen und Fruchtstückchen eingedeckt. Schön kleine Packungen für unterwegs/zwischendurch. Meine Kinder mögen das Design.

  27. Kerstin

    Ich würde mich ja total freuen, wenn in eine der nächsten Boxen mal ein Müsli oder so ein Fruchtquetsch-Ding dabei wäre. Das ist ja dann schon wieder eine deutlich andere Produktgruppe und ich denke mal, dass das Müsli gerade bei Erwachsenen auch mehr Anklang findet. Das Design der Kekse fande ich so super niedlich, das hat auch mich als Erwachsenen angesprochen, ich mag allerdings auch so niedliche Sachen einfach gern :-D

    1. kimpoldi

      Das “Fruchtquetsch”- Ding gab es schon mal hier bei Trendraider in der Box. Ich weiß aber schon gar nicht mehr in welcher, jedenfalls habe ich es jetzt da – und weiß ehrlich gesagt nicht viel mit anzufangen. :(
      Müslis habe ich aus den letzten TR Boxen auch schon 2, also bitte nicht …
      Also wie gesagt die Nudeln wären ganz spannend – ansonsten kann ich ohne Kids nichts wirklich gebrauchen.

      1. Wie ist denn die Konsistenz von dem Fruchtquetsch Produkt und was genau soll es darstellen? Ich hab auf der Webseite keine genauen Informationen bisher gefunden. Aber vielleicht hab ich auch nicht genau geschaut. Ich find die Webseite nicht so gut benutzerfreundlich…
        Die Brotdose hab ich auf die Schnelle auch nicht auf der Webseite gefunden, ich dachte das ist ne Aktion und man sieht sie gleich.
        Müsli würde ich auch immer probieren und essen, das geht bei mir immer schneller weg als Snacks oder Süßigkeiten. Frühstück muß immer sein! ^^

      2. an Leelo: Ich hab mich auf der Seite dauernd verklickt ;-) Immer wenn ich Produktinformationen aufrufen wollte, hatte ich die Sachen schon im Warenkorb. Bin es gewohnt, auf die Bilder einfach zu klicken.

  28. Die Riegel aus der Januar-Box fand ich total lecker die Kekse dafür allerdings überhaupt nicht. Diese würde ich auf keinen Fall kaufen. Für kleine Kinder (was ja eigentlich die Zielgruppe sein soll) finde ich die Kekse nicht schlecht bzw. die bessere Alternative. Ich persönlich fand den Geschmack furchtbar und auch die Konsistenz war nicht das meine. Die restlichen Produkte habe ich noch nicht ausprobiert.

  29. Ich mag das gefriergetrocknete Obst der Marke sehr gerne, die restlichen Produkte sind nicht mein (bin bspw. gar kein Keks-Fan) und ich denke auch, dass die Produkte eher an der jüngeren Zielgruppe ausgerichtet sind.
    Aber insgesamt eine nette Marke mit wirklich schönem Verpackungsdesign.

    1. kimpoldi

      Die Produkte sind schon ziemlich an Kinder ausgerichtet, ja mich hatte es auch gewundert diese in der TR Box überhaupt anzutreffen. Aber gut, einige Sachen davon sind ja auch echt spannend udn interessant. Aber Riegel haben nicht geschmeckt udn Kekse… nu ja, wie geschrieben, die Nudeln und die gefriergetrockneten Früchte wären auch als “Kinder- Produkt” interessant :)

  30. @Hobbit: Danke für die Auflistung! Da gibt es ja eine Menge “Themen”-Pakete. Die Schnuppertüte finde ich sehr interessant. Bisher habe ich noch keine Produkte dieser Marke getestet.
    Ab und an habe ich mir mal ein Fruchtpürree (“Quetschie”) von der Marke Fruchtbar gekauft. So für zwischendurch, z.B. bei der Arbeit, ist das mal ganz nett.

  31. Ich find die Idee und vor allem auch das Design der Marke richtig super. Fröhlich, ehrlich und kindgerecht. Die Aktionen find ich auch klasse, jeder Mensch egal ob jung oder alt braucht doch immer mal Abwechslung! :)
    Und viele Erwachsene sind jung geblieben und wollen auch nicht den ganzen übersüßten Kram die ganze Zeit essen, von daher find ich das Konzept sehr gut.

  32. misshuraa

    Die Riegel haben mich auch nicht soo sehr überzeugt, aber die Kekse dafür umso mehr! Ich nehme FF-Produkte künftig als Snack auf längere Reisen mit :)

  33. kimpoldi

    Habe jetzt auch mal auf der Homepage von FF gestöbert. auch wenn Kekse nicht meins sind und mir der riegel persönlich nicht sooo geschmeckt hat, finde ich die Gemüse- Nudeln total spannend. Die würde ich gerne mal ausprobieren. Den Adventskalender ga es übrigens in unserem dm, als er reduziert war, habe ich kurz darüber nachgedacht, war aber eben 100% auf Kinder ausgelegt.

    1. Die Gemüsenudeln habe ich bei unserer dm-Filiale noch nicht gesehen, aber die ist auch relativ klein. Vielleicht gibt es die in der größeren Filiale, die Sortimente unterscheiden sich ja teilweise schon deutlich. So ein Adventskalender für Kinder wäre was für meine.

  34. Die Kekse waren nicht nach meinem Geschmack. Ich habe sie dann weiter geschenkt. Leider habe ich noch kein Feedback erhalten. Ich würde die Kekse auf jeden Fall nicht mehr kaufen. Sie sind mir zu fad, trocken und hart.

  35. Kerstin

    Die Kekse aus der Januarbox fande ich jetzt nicht überragend lecker, aber doch schon gut. Vor allem, wenn man überlegt, wie überzuckert das meiste Zeug ist, da ist sowas für zwischendurch mal lecker und auch recht gesund. Für Kinder, gerade kleinere, finde ich es eigentlich optimal, da die noch nicht so an dieses ganze Zuckerzeugs gewöhnt sind. Ich lass beim Nachbacken von Rezepten mittlerweile auch 1/4 bis 1/3 des Zuckers weg, weil mans einfach nicht braucht und selbst dann noch süß genug ist ;-)

  36. Hobbit

    Ich habe mich bereits durch das ganze Sortiment gefuttert :-)
    Die Sachen sind sehr mild, was mir aber gefällt. Und da ich vieles nicht vertrage, bin ich immer froh, um jeden neuen Snack, den ich essen kann. Die Portionen sind für mich auch – optimal klein gehalten und können super für unterwegs mitgenommen werden. Das Sortiment finde ich abwechslungsreich. Auch gibt es Monat für Monat mal Neuigkeiten oder Extras, wie z.B. gab’s zum Schulanfang ein zusammengestelltes Sortiment inklusive der oben abgebildeten Lunchbox. Find ich klasse. Einen Adventskalender gab es dieses Jahr auch von freche freunde. Da war allerhand tolles Zeug drin. Rundum gesagt: schönes abwechslungsreiches Sortiment zum gesunden Snacken zuhause und unterwegs.

    1. So Aktionssets mit Extras oder ein Adventskalender klingen interessant. Letzerer wäre mal eine etwas bessere Alternative als zu den süßen.

      1. Hobbit

        Hallo Pat,
        das stimmt, und auf der homepage konnte man den Inhalt zuvor checken, und der war richtig gut. Eine tolle Mischung von den ganzen Artikeln. Die Aktions-Sets gibt es öfter mal. Und auch die Sparpakete sind interessant: z.B. Frühstückstüte, Kochpaket, Überraschungspaket, Winter Bombe, Schnuppertüte.

  37. Die Kekse aus der letzten Box fanden leider keinen Anklang bei den Kiddies (bei mir auch nicht), die Gelegenheit die Riegel zu probieren hat sich noch nicht ergeben. Dagegen erfreuen sich die kleinen Brezel äußerster Beliebtheit :)

  38. Wusste gar nicht, dass es von den Frechen Freunden sogar Kinderbücher gibt. Das macht mich neugierig und wenn’s nicht zu teuer ist, kaufe ich es vielleicht meinem Jüngsten zu Ostern.
    Auch die Gemüsenudeln werde ich bei Gelegenheit ‘mal ausprobieren.

  39. kimpoldi

    Die Kekse habe ich an meinen Opa weitergegeben, der gerne nascht, aber eigentlich auf Zucker verzichten sollte. Die Riegel habe ich selbst probiert- ist leider überhaupt nicht mein Ding. Zu trocken, pappiger Geschmack.

    1. Ging mir auch so. Fand die Riegel überhaupt nicht lecker und hab die nach einem Bissen weitergereicht.
      Die Kekse fand ich aber recht lecker. Ich mag es sowieso nicht, wenn etwas nur süß schmeckt.
      Privat hab ich auch schon mal die Quetschies gegessen. Die find ich auch recht lecker. Gerade für unterwegs wenn es mal schneller gehen muss. Auch wenn es natürlich kein Ersatz für richtiges Obst ist.

  40. KATE

    Super Marke! Die Kekse waren ein tolles Mitbringsel für unser Familienkleinkind, die Riegel möchten wir alle und die Quetschies schmecken schon lange als Snack in der Arbeit – jetzt sogar noch besser weil das Konzept vor allem auch bei den Verpackungen echt vorbildlich ist!

  41. Die Kekse sind super für Kleinkinder, die noch nicht zu sehr an Zucker gewöhnt sind. Ich finde sie relativ hart. Die anderen Freche Freunde-Produkte (Riegel, Müsli, Quetschbeutel, …) finde ich jedoch lecker und sehr ansprechend. Am besten schmecken mir das Trockenobst und der Rosinchen Fruchtmix.

  42. Tpol

    Wow, was für ein tolles nachhaltiges Konzept!.. Den “Frechen Getreideriegel Apfel & Karotte” fand ich so lecker, dass ich überglücklich war, ihn in der “Babyartikel”-Abteilung meines Supermarkts zu finden. Mein neuer Lieblingssnack :)

  43. Meinen Kindern waren die Kekse nicht süß genug. Die Riegel fanden sie aber lecker. Ansonsten mögen sie von den Frechen Freunden gerne die Quetschies und die Knabbereien. Letztere schmecken mir auch gut.

  44. Meine Tochter liebt das Müsli und ich muss gestehen das es wirklich lecker ist.

Schreibe einen Kommentar