Naturkosmetik entdecken mit Trendraider

Mit TrendRaider Naturkosmetik entdecken

in Magazin, Trends & Tipps von Joseph13 Kommentare

Das Geschäft mit Naturkosmetik boomt. Der Trend zeigt, das viele Menschen mittlerweile Wert auf natürliche und nachhaltige Produkte legen. Mit dem Bewusstsein für gesunde Ernährung, steigt auch die Nachfrage an natürlicher oder naturnaher Kosmetik. 

Trendraider Naturkosmetik

Mit zertifizierter Naturkosmetik gelangen nur natürliche Inhaltsstoffe an Haut und Haare.

Naturkosmetik ist angesagt: Die Gesellschaft für Konsumvorschung (GfK) bestätigt dies. Im Jahr 2016 stieg die Nachfrage an Naturkosmetik um rund vier Prozent, die Nachfrage nach naturnaher Kosmetik sogar um sechs Prozent. Wir bei TrendRaider begrüßen diese Entwicklung natürlich, denn mehr Naturkosmetik bedeutet im Umkehrschluss weniger konventionelle Kosmetika und damit weniger Tierversuche, Mikroplastik und Aluminiumsalze, die dir und der Umwelt schaden. Gründe, um auf Naturkosmetik umzusteigen, gibt es nämlich genügend.

Naturkosmetik erkennen

Doch wie erkennt man eigentlich Naturkosmetik? Und wie unterscheiden sich naturnahe Kosmetik, Naturkosmetik und Bio-Kosmetik eigentlich? Nun, ein Großteil der Kosmetik ist konventionell und wird nach gesetzlichen Vorgaben produziert. Naturnahe Kosmetik geht einen Schritt weiter und verzichtet auf einige synthetische Stoffe und setzt auf vermehrt pflanzliche Stoffe. Für eines der Naturkosmetiksiegel reicht es allerdings noch nicht. Diese Siegel erhalten nur Produkte, die die deutlich strengeren Auflagen der verschiedenen Siegel, wie BDIH/Cosmos, Natrue, Ecocert oder Demeter, erfüllen. Bis auf wenige Ausnahmen sind nur Inhaltsstoffe zugelassen, die einen natürlichen Ursprung haben. Mit zertifizierter Naturkosmetik kannst du dir sicher sein, dass nur natürliche Stoffe in deinem Badezimmer zum Einsatz kommen. Bei Bio-Kosmetik müssen die Inhaltsstoffe zu einem Großteil aus biologischem Anbau stammen. Für viele Shampoos oder Produkte auf Wasserbasis, ist es also schwierig, zu 95 Prozent aus Bio-Rohstoffen zu bestehen, auch wenn die natürlichen Inhaltsstoffe aus biologischem Anbau stammen. Oftmals sind solche Produkte darum “nur” als Naturkosmetik deklariert.

Starke Naturkosmetik-Marken in deiner TrendBox

Rote Lippen, gepflegte Haut und glänzendes Haar – und das alles Natur pur, also ganz ohne schädliche Chemikalien. Entdecke mit TrendRaider starke Naturkosmetik-Marken für einen gesunden Lebensstil. Ob i+m, CMD, Luvos oder Tautropfen – mit TrendRaider findest du deine neue Lieblingsmarke. Wir setzen auf zertifizierte Naturkosmetik, denn nur so funktioniert unbedenkliche Pflege. Außerdem setzen sich viele unserer Partner mit sozialen Projekten für eine bessere Welt ein, unterhalten langfristige Beziehungen zu ihren Partnern und legen sehr viel Wert auf die Herkunft ihrer Rohstoffe. Entdecke monatlich neue Naturkosmetik-Marken in deiner Trendbox und finde die Pflege, die wirklich zu dir passt.

BeautyBox Trendraider Naturkosmetik

Entdecke mit der BeautyBox sieben tolle Wellnessprodukte auf einmal.

Die geballte Ladung Naturkosmetik in der BeautyBox

Wenn du gleich mehrere Marken ausprobieren möchtest, dann empfiehlt sich die TrendRaider BeautyBox, denn hier erwarten dich gleich sieben tolle Produkte für eine nachhaltige Pflege. Dein Vorteil liegt auf der Hand: Du bekommst eine Menge toller Kosmetikprodukte auf einmal und sparst sogar gegenüber dem Einzelkauf.

Welche Pflegeprodukte nutzt du und wo kannst du auf keinen Fall mehr auf Naturkosmetik verzichten? Schreib es uns in die Kommentare.  

Trends muss man teilen...

Kommentare

  1. Ich versuche mich ständig in meinem Konsumverhalten zu verbessern. Habe z.B. Meine Haare jetzt endlich an festes Shampoo gewöhnt. Auch sonst versuche ich nachhaltiger und umweltbewussten zu denken. Finde den Gedanken sehr wichtig

  2. Durch die TR-Box jeden Monat kommt ja schon eine Menge (Natur-)Kosmetik zusammen. Schafft ihr es immer, ein Produkt aufzubrauchen, bevor wieder das nächste mit einer Box angeliefert wird? Oder habt ihr immer mehrere Produkte (z.B. verschiedene Gesichtscremes usw.) parallel in Benutzung?

    Das würde mich schon interessieren…
    Ich persönlich benutze erstens nicht so viel Kosmetika und zweitens eben auch nicht “alles” gleichzeitig.

    1. Ich benutze auch nicht zuviel gleichzeitig. Manches wie Handcreme, Shampoo verbrauche ich relativ schnell, mit Gesichtscreme oder Peeling zum Beispiel komme ich mit dem Verbrauch nicht hinterher.

  3. Ich persönlich finde es ganz nett, dass ich durch die TR-Boxen unterschiedliche Pflegeprodukte der verschiedensten Hersteller kennenlernen und ausprobieren kann.
    So findet sich vielleicht der ein oder andere neue Lieblings-Kosmetikartikel.

  4. Ich muss sagen, ich benutze eigentlich nur noch Naturkosmetik und stelle häufig mit erstaunen dabei fest, dass wenn Naturkosmetik zwar draufsteht nicht immer auch diese enthalten ist. Deshalb wird jedes Produkt vor Verwendung erst einmal gescannt um auf Nummer sicher zu gehen. ;-)

  5. Ich bin mittlerweile bei den meisten Produkten auf Naturkosmetik umgestiegen. Ich benutze da aber viele verschiedene Firmen, da habe ich mich noch nicht so festgelegt.

  6. Gast

    Leider werden die kleinen immer mehr von den großen geschluckt/gekauft. Jetzt hat Loreal das Unternehmen Logocos zu dem Sante gehört gekauft. Da bleibt zu hoffen, das es weiterhin genug Alternativen gibt.

  7. Ich benutze schon seit vielen Jahren ausschließlich Naturkosmetik.
    Besonders gerne von i+m, Ponyhütchen, Urtekram, Lavera, Speik und vieles mehr :)
    Probiere aber sehr gerne auch neue Marken aus. Dafür eignen sich Boxen natürlich gut :)

  8. @ AR:
    Welche anderen Bio-/Vegane- Boxen beziehst du denn außerdem? Ich kenne nur hier die Trendraider-Box…

  9. kimpoldi

    Ich nutze außer bei den Wimpern eigentlich nur noch Naturkosmetik (habe wirklich keine für mich tragbare NK Tusche gefunden und nach Ü 20 Versuchen aufgegeben). Finde es schade, dass in der TR Box manchmal Nicht- NK enthalten ist…

  10. Gast

    Mittlerweile habe ich fast alle meine Pflegeprodukte auf Naturkosmetik umgestellt und meine Haut dank es mir. Die alten Produkte werden aufgebraucht und dann durch Naturkosmetik ersetzt, zum Teil bereits durch vegane Naturkosmetik. Da ich verschiedene Bio-/Veganeboxen im Abo beziehe, lerne ich viele Marken kennen und bin immer wieder begeistert, wieviele Naturkosmetik es gibt.

  11. marland

    ich benutze Hauschka – Reinigungsmilch, Tonic und Rosencreme – für die Haare ein Shampoo von LOGONa, da werde ich wohl ein neues suchen müssen – eine Speickseife, Flüssigseife von Sonett
    Körperpeeling für die Füße mache ich selber aus Zitrone,Olivenöl und Meersalz

Schreibe einen Kommentar