Wollkörbchen – Alles rund um’s Stricken

ViolaBlog, Design, Marken25 Kommentare

Du glaubst stricken ist nur was für alte Omis? Da bist du schief gewickelt,  denn stricken ist mittlerweile eine trendige Lifestyle-Beschäftigung geworden! Sogar in Parks und Cafés klappern scchon die Nadeln… Wollkörbchen bietet dir für dein neues Hobby alles was du brauchst.    

Stricken – ein Hobby mit TrendFaktor

Edle Wolle, schicke Nadeln, ein spritziges Getränk und das Geschnatter unter Freundinnen: Stricken ist heutzutage ein kleines Event. Von der einfachen praktischen Handarbeit ist es nun zu einer trendigen Freizeitbeschäftigung geworden, denn der einstige Zweck ist heute nicht mehr relevant. Während früher unter ökonomischen Aspekten gestrickt wurde, da Selbstgestricktes deutlich günstiger als Neuanschaffungen waren, wird heute sogar gerne Geld in das Hobby gesteckt. Besonders schöne Wolle und Garne sollen die Handarbeiten zu kleinen Kunstwerken machen, die man stolz seinen Freunden präsentieren kann.

Der Trend kam zur Jahrtausendwende

Trendig wurde die Handarbeit bereits zum Jahrtausendanfang und entwickelte sich deshalb, weil die Menschen sich nach etwas sehnten, das sie selbst erschaffen können – etwas handgemachtes in der globalen Welt.

Wollkörbchen

Die Firma Wollkörbchen bietet zum Thema Stricken alles was das Herz begehrt. Von schimmernden Stricknadeln über hochwertige Wolle ist für jeden etwas dabei. Auch ausführliche Anleitungen finden sich in Wollkörbchens riesigem Angebot.

Wenn dich die schöne Wolle aus deiner TrendBox im November auf den Geschmack gebracht hat, dann stöber doch einfach mal ein bisschen im Online Shop von Wollkörbchen herum!

Produkte

  • Wolle
  • Garne
  • Nadeln
  • Stoffe
  • Applikationen
  • Reißverschlüsse
  • Bücher und Anleitungen
  • Bastelartikel

Trend-Faktoren

organic
innovativ
erfahre mehr

Erfahre mehr über Wollkörbchen



Trends muss man teilen...

25 Kommentare bei Wollkörbchen – Alles rund um’s Stricken”

  1. Niniel

    Mal sehen, ob ich ausgiebig im “Wollkörbchen” stöbern werde.
    Mein Wollkorb zu Hause ist noch seeehhr gut gefüllt und da werde ich wohl noch eine ganze Weile dran zu stricken bzw. häkeln haben😅

  2. SandraaE

    Ich hab mich sehr über die Wolle gefreut und werde mal bei Wollkörbchen stöbern gehen. Ich brauche (gute) Wolle für eine Babydecke, die ich für meine Liebe Freundin häkeln möchte ❤

  3. MelliG
    MelliG

    Die Wolle in meiner Box finde ich leider wenig geschmackvoll. Sie hat keine schöne Farbe und fühlt sich auch nicht gut an. Mein Eindruck ist nicht sehr positiv und das ist natürlich sehr schade… 😞

  4. kimpoldi
    kimpoldi

    Die Wolle in meiner Box hat mir farblich auch nicht gefallen, anfühlen tut sie sich aber gut. Mir fehlt halt auch irgendeine zweckige Anleitung für ein Knäul… wahrscheinlich werde ich sie weitergeben.

  5. kimpoldi
    kimpoldi

    War jetzt mal kurz im Shop. Ist wirklich hübsch gemacht und gut sortiert. Ah ja, für alle Korkbegeisterten hier: Da gibt es auch Kork (Folie, Band, Zuschnitte…)

    1. PS

      Ich bin ganz deiner Meinung, kimpoldi. Zudem finde ich die Auswahl ziemlich groß. Da brauch ich schon etwas Zeit, um mich dort ‘mal durchzuwurschteln.

  6. Steena

    Also der “Trend” zum Selbstgemachten gab es meiner Meinung nach schon immer und nicht erst zur Jahrtausendwende, wie ihr im Artikel schreibt. Ich würde von meiner Oma schon immer fleißig bestrickt, echt witzig, dass die Sachen irgendwann auch noch total trendig wurden…. ich habe mich über wolle und Nadel gefreut, auch wenn es wenig Wolle war und es deutlich hochwertigere gibt. Zum Ausprobieren ist es genau richtig.

    1. Sonja_Sun

      Das stimmt schon. Eigentlich gab es diesen “Trend” in jeder Generation schon und immer wieder. Meine Oma und meine Mama haben mir als Kleinkind auch schon immer Klamotten gestrickt. Jetzt wo meine Oma Enkel hat strickt sie für die auch wieder fleißig und meine Mama bekommt von mir jedes Jahr neue Strick-Aufträge für Schals etc. :D

  7. PS

    Ich wurde auch schon seit jeher von meiner Verwandtschaft bestrickt/behäkelt :-) Das fing ja schon mit Babysöckchen, -mützchen o.ä. an.

    Ich fand meine Wolle farblich schön, da sie nicht zu grell und mit schönen Silberfäden durchzogen ist. Qualitativ kann ich an der Wolle nichts beanstanden.

    1. Steena

      Ich hatte keine mit Silberfäden durchzogene Wolle. Die gab es auch? Da hast du ja Glück gehabt. Meine war simpel dunkelrot und da ich oft genug Wolle kaufe kenne ich das Portfolio und die Unterschiede, meine Wolle war wirklich das niedrigpreisige
      Standardknäuel, aber eben zum Ausprobieren super geeignet.
      Im Shop gibt es tolle Kamelhaarwolle, das sieht dann schon anders aus. 😉

      1. PS

        Ja, bei mir waren Silberfäden drin :-)
        Hatte ein schönes Beige-braun als Farbe. Bin also wirklich zufrieden.

        Von Kamelhaarwolle hab ich leider recht wenig Ahnung ;-)

  8. MelliG
    MelliG

    Ein einziges Knäuel zu verarbeiten ist, finde ich, sehr schwierig. Strickt man einen Kinderschal, möchte man auch eine Mütze dazu. Für Socken reicht es nicht, für Handschuhe schon gar nicht.

    Denke, dass es eher eine “Anfütterungstaktik” war. 😄

  9. MelliG
    MelliG

    Ich denke, im Artikel ging es eher um den Trend unter der “Jugend”. Das ist mit der Zeit immer salonfähiger geworden. Die Älteren haben das schon immer gemacht – meine Omas auch.

    1. kimpoldi
      kimpoldi

      Ja, aber die Omis waren ja auch mal jung ;) Ich denke es geht eher um den Begriff “trendig”… früher war es eben nicht trendig, sondern “zweckig” :)))))))

  10. YvoSchm

    Meine Mutter hat damals für meinen Bruder und mich gestrickt und vor der Geburt unserer ersten Tochter wieder angefangen.
    Im Herbst/Winter überkommt mich (fast) alljährlich selbst das Strick- und Häkelfieber. Nur dieses Jahr hatte bzw. habe ich so viel Anderes zu tun, dass ich noch gar nicht groß zum Basteln (außer der Spielküche für unsere Große zu Weihnachten) kam.

    1. MelliG
      MelliG

      YvoSchm, genau so geht es mir auch! Sobald die Tage kürzer werden, juckt es richtig in den Fingern und die “saisonalen” Beschäftigungen werden wieder aktiviert!
      So hat doch jede Jahreszeit etwas für sich.

  11. MelliG
    MelliG

    “Zweckig” ist ja ein süßes Wort! 😍
    Aber das trifft’s wohl am besten – schön war jedenfalls meistens etwas anderes.

  12. yaya

    ich hab keine Ahnung von Wolle (da blutige Anfängerin) – mir kann man also alles andrehen :(
    Ich hatte einen blaufarbenen Knäuel drin, von dem ich aber nicht den Eindruck hatte, dass er “niederpreisig” ist (klar ist Kamelhaar von Haus aus teurer)

  13. Hecht Gabi
    Hecht Gabi

    Ich versuche mich lieber erstmal mit dem Häkeln. Bei dem tollen Set aus der letzten Box ist schon ein schönes Stirnband geworden.

    1. Niniel

      Stimmt, ein Stirnband… Danke für die Anregung! Daran könnte ich mich auch versuchen.
      Hättest du eine Häkelnadel und einen passenden Häkelguide in deiner Box?
      (Ich hatte leider Häkelnadel & Strickanleitung😢)

    2. kimpoldi
      kimpoldi

      Ein Knäul reicht dann also für ein Stirnband? Also ich habe die falsche Farbe (mein Dad ist der Einzige, der sowas bei uns trägt; und miene Farbe ist ein verwaschenes Rosa?)… aber das wäre zumindest mal ein Maß.

  14. Sonja_Sun

    Ich finde einen Online-Shop für Wolle und alles Drumherum schon praktisch. Jedoch muss ich auch ehrlich sagen, dass ich mir Wolle immer im Geschäft kaufe, da ich die Farbe lieber in “echt” sehen und auch anfassen will. Deswegen kommt Wolle online kaufen für mich nicht in Frage, wenn daraus etwas zum Anziehen gestrickt werden soll. Für Deko-Sachen etc. wäre es jedoch noch ok.

    1. Steena

      Das ist ein guter Punkt, ich gehe auch ins Geschäft zum Wollekauf: vor allem wegen der Haptik und dem Gefühl auf der Haut, kratzig ist einfach nicht gut…

      1. kimpoldi
        kimpoldi

        ja, stimmt. Auch wenn ich nicht stricke … das in der Box enthaltene Knäul ist nicht weich, aber sicherlich (und daran habe ich gedacht) super für Dekoratives zu verarbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.