WALTZ 7 – von der Dusche zum Spa

AlissaBlog, Marken, Wellness14 Kommentare

Die Marke WALTZ 7 hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Wohlfühlfaktor zu dir in die Dusche zu bringen. Mit den angenehmen Düften der Duschbomben ist es nun ganz leicht, auch in der Dusche abzuschalten und sich zu entspannen.

Zeit für Entspannung

Für ein verwöhnendes Entspannungsbad fehlt den meisten die Zeit. Die reicht oft nur für eine schnelle Dusche am Abend. Auch diese kann einem gut tun, es gibt allerdings im Gegensatz zu Badezusätzen kaum etwas Ähnliches für die Dusche. Die Gründer von WALTZ 7 haben genau dieses Problem bei sich selbst entdeckt und sich daraufhin eine Lösung überlegt. Mit ihren Produkten soll auch im stressigen Alltag Platz für ein wenig Verwöhnzeit bleiben. So kann dem Duscherlebnis zum Beispiel mit einer Duschbombe ein angenehmer Geruch beigefügt werden, der je nach Geruchssorte belebt oder entspannt – aber in jedem Fall verwöhnt.

Natürlicher Duft

Mit der technischen Universität Dortmund entwickelten die Beiden in 18 Monaten ein Produkt, das natürliche ästherische Öle in Tabs konzentriert. Dadurch hast du die Möglichkeit, jede Dusche in ein Dampfbad zu verwandeln. Der Trend bewegt sich immer weiter auf die Dusche zu, während er sich von der Badewanne entfernt. Dabei verwöhnen dich die Duschtabs von WALTZ 7 mit ihren ästherischen Ölen, ohne deinen Körper zu parfümieren. Eine Duschbombe reicht für zweimal duschen und ist vegan.

Wie der Wiener Walzer

Die zwei Gründer, die beide den Namen Thomas tragen, benannten ihre aus diesem Gedanken heraus entwickelte Marke nach dem Wiener Walzer (oder auch Viennese Waltz). Dieser steht für die Leichtigkeit und Lebensfreude ihrer Heimat Wien. „Auf Wolke 7 schweben“, so beschreiben die beiden das Gefühl, von einem leckeren Duft umgeben eine wohltuende Dusche zu nehmen. Und so entstand der Name WALTZ 7.

In der Stay Balanced Box im Februar konntest du eine Duschbombe von WALTZ 7 finden. Wie fandest du ihren Duft?

Produkte

  • Duschbomben
  • Duschjellys

Impressionen

  • WALTZ 7
  • WALTZ 7
  • WALTZ 7
  • WALTZ 7

Trend-Faktoren

fair
 
innovativ
erfahre mehr
 

Erfahre mehr über WALTZ 7 

 

Trends muss man teilen...

14 Kommentare bei “WALTZ 7 – von der Dusche zum Spa”

  1. Ich hatte den Rosenduft. Der roch gut, aber würde ich mir auch nicht für mich nachkaufen, ich bade lieber. Die Duschbombe eignet sich aber mal als Minigeschenk, so für einen Adventskalender oder so.

  2. Spoonybaby

    Die Duschbombe mit Rosenduft hat zwar toll geduftet aber auch für mich ein überflüssiges Produkt welches man nicht braucht.

  3. Ich hatte die Duschbombe mit Fichten-Duft. War zwar ein angenehmer Duft, doch für mich nicht brauchbar, würde es jetzt nicht nachkaufen

  4. Für mich ist diese Duftbombe absolut überflüssig – ein Duftöl, welches man auch in anderen Räumen verwenden kann, erfüllt den selben Zweck – für mich „Daumen runter“ – unnötig produziert und unnötiger Verpackungsmüll

    1. kimpoldi

      ok, dann siehst du das wohl wie ich- dachte zuerst, ich habe den Nutzen nicht ganz verstanden… aber es gibt wohl keinen außer „Duft“… mit dem Duftöl stimme ich dir vollkommen zu!

  5. Also ich finde die Idee mit der Duschbombe super. Klar, kann sie kein Entspannungsbad ersetzen, aber für die Dusche unter der Woche sehr passend. Sonst duscht man einfach schnell, schnell, aber mit der Duschbombe sorgt man für ein kleines Entspannungserlebnis zwischendurch.
    Und das Ding rutschte tatsächlich NICHT in Richtung Abfluss, wie ich zunächst befürchtete:-)

  6. kimpoldi

    ok, also ihr nutzt das alle nur wegen dem Duft? Also da bleibe ich bei dufte Duschcreme… ich verstehe den Nutzen dieses Produkts wohl noch immer nicht so ganz?

  7. Wie oben auf dem Bild, hatte ich die Duschbombe „Rose“ in meiner Februar-Box. Damit ich noch längere Zeit etwas von dem (für mich) angenehmen Duft habe, wurde der Tab in einer Schüssel mit Wasser aufgelöst. Diese habe ich dann einfach im Badezimmer aufgestellt.

  8. Diese Idee ist wirklich sehr gut.
    Sei es der Zeit wegen das man kein Bad nehmen kann oder schlicht weg keine Badewanne besitzt, kann man sich trotz allem entspannen. Ich werde dieses Produkt auf jedenfall weiter empfehlen und auch verschenken. bin auch ganz gespannt wie die anderen Düfte sind.

  9. misshuraa

    Als ich die Box ausgepackt hatte, konnte ich mit dem Produkt nicht so viel anfangen, vielleicht hätte ich es auch einfach in der Badewanne als Badebombe probiert :) Durch den Artikel verstehe ich die Hitnergründe jetzt viel besser. Mir fehlt abends tatsächlich manchmal die Zeit für ein entspannendes Bad und dann it die Duschbmbe eine tolle Idee!

  10. kimpoldi

    Also ich hatte das Produkt vor einiger Zeit auch schon in einer Beautybox. Auch da fand ich die Duschbombe unnötig. In einer Box wie TR mit Thema Nachhaltigkeit/ Bio/Individuell finde ich sie irgendwie (sorry) total unpassend.
    OK, das Produkt ist vegan (sehr gut) und vielleicht nimmt der ein oder andere dann statt einem Vollbad „nur“ eine Dusche, dann spart man viel Wasser, aber eigentlich ersetzt es ja auch kein Bad, also eher nicht? Weiß auch nicht, vielleicht könnt ihr mich aufklären?

  11. Von der Idee an sich ganz gut, aber kein Vergleich mit einem Schaumbad. In der Wanne liegend kann ich persönlich besser entspannen als stehend unter der Dusche. Ich hatte in meiner Box die Duftrichtung Zitrus. Das ist jetzt nicht unbedingt mein Favorit und hatte eine dezente Note von Klostein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.