Birkenwasser Öselbirch

Öselbirch – nachhaltige und vegane Erfrischungsgetränke aus Birkenwasser

in Food, Marken von Jana11 Kommentare

Manche Erfrischungstränke stillen nicht nur unglaublich gut den Durst, sondern sind darüber hinaus auch sehr gesund und reich an essentiellen Nährstoffen. Diese Eigenschaften erfüllen die ÖselBirch Birkensaftgetränke. Die natürlichen Produkte sind zudem vegan und nachhaltig. 

Das Familienunternehmen ÖselBirch

Bei ÖselBirch handelt es sich um ein Familienunternehmen aus Estland, genauer gesagt aus Ösel (Saremaa), der größten estnischen Insel. Geführt wird es von Anne-Liis Theisen, ihren Schwestern Katri und Mirjam sowie Bruder Ardon. Grundlage des Unternehmens sind gesunde Birkensaftgetränke, die auf natürliche Weise gebraut werden und den Durst löschen. Sie gelten als nachhaltige Alternative zu konventionellen Erfrischungsgetränken.

Inspirierend auf die Firmengründung wirkte die Großmutter der Familie. Mit Einsetzen der Schneeschmelze im Frühjahr nahm sie das Anschneiden der Birkenbäume vor, um gesunden und schmackhaften Birkensaft zu sammeln. Wenn die Kinder die Sommerferien bei ihrer Großmutter auf Ösel verbrachten, tranken sie fermentierten Birkensaft, um sich in der Sommerhitze zu erfrischen.

Als die Kinder älter wurden und ins Ausland gingen, fehlte ihnen das beliebte Getränk. Auch in den Läden fanden sich keine guten Alternativen. Die üblichen Erfrischungsgetränke enthielten zu viel Zucker und andere Inhaltsstoffe. Also beschlossen die Geschwister eine Firma zu gründen und eigene Erfrischungsgetränke auf Basis von Birkenwasser herzustellen.

Die besonderen Merkmale von ÖselBirch

Die Zielgruppe von ÖselBirch sind vor allem junge Menschen, denen die Umwelt am Herzen liegt. Daher sind sie auch bereit für BIO-Produkte, die gut für die Umwelt sind, mehr Geld auszugeben. Größte Besonderheit von ÖselBirch ist der fermentierte Birkensaft mit seinen unterschiedlichen Geschmackssorten. Das Produkt kam 2017 auf den Markt und erwies sich als großer Erfolg. Mittlerweile gibt es Anfragen aus aller Welt.

Großen Wert legt ÖselBirch auf die Nachhaltigkeit der Produkte. So ist die Familie der Meinung, dass die Erde mit Liebe und Respekt behandelt werden muss. Zur Sammlung des Birkensaftes verzichtet ÖselBirch deswegen auf das Abholzen der Bäume. Dafür findet das Zapfen des Saftes unter nachhaltigen Bedingungen statt, damit die Bäume auch in Zukunft den schmackhaften Birkensaft liefern können Dass dem Unternehmen dadurch mehr Kosten entstehen, wird der Natur zuliebe in Kauf genommen.

Doch nicht nur gegenüber der Natur drückt die Marke ihre Wertschätzung aus. Zum Teil werden die Gewinne von ÖselBirch an Organisationen gespendet, die gemeinnützig tätig sind. So gehen 3 Cent jeder verkauften Flasche an den World Cleanup Day. Mit Plant-for-the-planet.org will das estnische Unternehmen Jahr für Jahr neue Bäume pflanzen. Dadurch stehen mehr Bäume bereit, die CO2 aufnehmen können.  

Birkenwasser zapfen – So funktioniert’s

Das Zapfen des Birkenwassers findet einmal im Jahr statt. Das Getränk ist nicht nur belebend, sondern versorgt dich auch mit natürlichen Vitaminen und Spurenelementen. Basis der Getränke bildet das fermentierte Birkenwasser „Sauer“, das die Familie schon in ihrer Kindheit trank. Das Birkenwasser wirkt außerdem anregend auf die Verdauung. Wenn du dich erst an den ungewohnten Geschmack des Birkenwassers gewöhnen musst, stehen spezielle Geschmacksvarianten wie Rhabarber oder Pfefferminz zur Verfügung. ÖselBirch bietet ebenso nicht-fermentiertes BIO-Birkenwasser an. Es schmeckt auf natürliche Weise süß und gilt in den Ländern des Nordens als Jugendelixier.

Produkte

  • fermentiertes BIO-Birkenwasser wie „SAUER“, „MINTY“ und „RHABARBIE“
  • nicht-fermentiertes BIO-Birkenwasser wie 100% BIO-Birkensaft Natur sowie BIO-Birkensaft ANANAS und SANDDORN
  • das SPRAY Nahrungsergänzungsmittel, das auf BIO-Birkenwasser basiert wie Börch BE PRETTY und Börch BE IMMUNE

Impressionen

TrendFaktoren

Erfahre mehr über Öselbirch

Facebook
Instagram
Webseite

Trends muss man teilen...

Kommentare

  1. Spirit-Jess

    Birkensaft hätte ich wohl ohne die Box nie probiert. Ich war sehr überrascht, dass es doch extrem gut schmeckt. Wenn ich den Saft bei uns im Supermarkt finde wird der auf jeden Fall nachgekauft. Lecker!

  2. Die Geschichte hinter dem Unternehmen und seine hier beschriebenen Grundsätze finde ich natürlich dennoch schön und unterstützenswert.

    1. Ich habe eine aromatisiert und die natürliche Variante probiert und es hat mir überhaupt nicht geschmeckt.

  3. Ich war ganz neugierig auf das Birkenwasser und habe es direkt probiert. Allerdings muss ich sagen, dass ich mich voraussichtlich nicht an den Geschmack gewöhnen werde, weil ich es wohl nicht über mich bringen werde, es noch einmal zu trinken 😅 War spannend, es zu kosten, schmeckt für mich persönlich aber eher “interessant”, wie Biolek sagen würde 😁

  4. Ich kannte das bereits und habe mich total über das Birkenwasser gefreut. Echt lecker und mal eine richtig schöne Abwechslung!

      1. kimpoldi

        ich bin zwar nicht gefragt, hatte aber beide Varianten und darf sagen: Es schmeckt mir. Hatte mich ja auf Grund einer Birkenpollenallergie zunächst gegen das Produkt entschieden, es jetzt aber auf Grund von I-Infos genau deshalb in Minidosen getrunken. Vertragen habe ich es bisher auch sehr gut…

Schreibe einen Kommentar