Kado Lakritze

Kado – Schwarze Nascherei aus traditionellem Handwerk

in Food, Marken by Jana8 Kommentare

Nicht nur im Norden ist man dieser kleinen schwarzen Nascherei zugetan: Auch in Deutschland lieben viele die Lakritze! Ob nun mild, süß, herb oder salzig – die Süßigkeit bietet für jeden Geschmack den richtigen Snack für Zwischendurch. Das Lakritzfachgeschäft Kado hat dabei die Produktion von Lakritzspezialitäten perfektioniert. In ihrem Sortiment befinden sich unzählige Varianten der kleinen Süßigkeit – und alle haben sie eins gemeinsam: Sie werden mit viel Liebe von echten Lakritzliebhabern hergestellt.

Lakritz gehört wahrscheinlich zu den umstrittensten Süßigkeiten. Doch Geschmack hin oder her: Die kleine Nascherei aus der Süßholzwurzel ist eng mit der kulturellen Geschichte der Menschheit verbunden. So wurde Süßholz beispielsweise schon bei den Ägyptern als Grabbeigabe auf die letzte Reise mitgegeben oder um den Hunger zu stillen von einigen Feldherren als Proviant für lange Märsche eingesetzt. Auch in der Medizin ist die Süßholzwurzel keine Unbekannte, weswegen sie sich im Laufe der Zeit als fester Bestandteil in vielen Hausapotheken etablierte. Lakritze ist aber nicht nur gesund und praktisch, sondern auch richtig schmackhaft.

Vom Lakritz-Mangel zur Geschäftsidee

Eben jene kleine Wunderwurzel wollte Gründerin Ilse Böge nutzen, um ein eigenes Fachgeschäft für Lakritze herzustellen. Sie wuchs selber an der Grenze zu den Niederlanden auf und vermisste dann in Berlin ein angemessenes Angebot ihrer Lieblingsnascherei. Sie entschied sich dazu, nicht mühsam nach Lakritze zu suchen, sondern sie einfach selbst herzustellen. Und wie sich herausstellte, war sie nicht die einzige in der Hauptstadt, die einen Heißhunger auf Lakritze verspürte. Nach vielerlei positivem Feedback auf Berliner Wochenmärkten gründete Ilse Böge 1997 kurzerhand ihr eigenes Lakritzfachgeschäft – das erste in ganz Deutschland. So trat sie gemeinsam mit ihren unzähligen Spezialitäten aus der Süßholzwurzel ihren Siegeszug an – erst in Berlin, später dann auch Dank Online-Shop deutschlandweit.

Neben ihren breit gefächertem Sortiment bietet die Fachfrau für Lakritze in ihrem Geschäft auch Verkostungen an, um den Menschen die Geschmacksvielfalt der dunklen Nascherei näherzubringen. Neben Suppen mit Lakritzconfit oder Gulasch mit Süßholz als Menü erfährt man hier ganz nebenbei alles zur Geschichte und Anwendung der Allround-Wurzel. Mit so viel Leidenschaft und Engagement wird dann wahrscheinlich noch der letzte Zweifler zum echten Lakritz-Fan.

Produkte

  • süße Lakritze
  • salzige Lakritze
  • Lakritze mit Schokolade
  • Lakritz-Getränke

Impressionen

TrendFaktoren

Erfahre mehr über Kado

Trends muss man teilen...

Kommentare

  1. Ich liebe Lakritze, wenn sie salzig sind. Für uns Norddeutsche sind die meisten salzigen Lakritze aber viel zu lasch :-)

  2. Ich persönlich mag es nicht soooo gerne, aber mein Mann hat sie bekommen. Lang haben sie nicht gehalten 😂😂😂

  3. Die beiden Lakritz-Packungen habe ich ebenfalls an einen lieben Freund (und Lakritz-Fan😋) verschenkt!

    …die Überraschung kam gut an👍

  4. Lakritze mag ich selbst nicht so, aber meine Mutter ist da ganz scharf drauf^^
    Ist nicht Jedermanns Sache.

  5. Spirit-Jess

    Lakritz esse ich sehr gerne. Deshalb habe ich mich auch sehr gefreut über die leckere Lakritze. Einige geschmacksrichtungen kenne ich schon, den Laden finde ich sehr spannend. Online werde ich das Angebot sicher nochmal durchstöbern.

  6. yesterday

    Hab ich verschenkt, Lakritze geht bei mir gar nicht. Und hier zusätzlich noch mit Palmöl.

    1. yesterday

      Echtes traditionelles Handwerk würde das nicht verwenden, gabs damals nämlich noch nicht.

  7. Tekaja

    Erkömmliches Lakritze ist eigentlich nicht so meins… aber nach diesem Artikel bin ich richtig neugierig auf dieses ‚innovative Lakritze ‚ geworden und gar nicht mehr so abgeneigt ;-)

Schreibe einen Kommentar