wände dekorieren

Design-Tipps: Die neue Wohnung kunstvoll gestalten

in Magazin, Trends & Tipps von Jana15 Kommentare

Der Umzug in die neue Wohnung steht an – es ist alles gepackt, die Vorfreude steigt. Der passende Zeitpunkt, um sein eigenes Zuhause von Grund auf neu zu gestalten. Viele wünschen sich eine heimelige und zugleich kunstvolle Wohnatmosphäre. Manche schätzen die beruhigende Wirkung von Kunst, andere möchten ihre Individualität stilgerecht untermalen. Ganz gleich welche Intention hinter einer kunstvollen Gestaltung der Wohnung steht, Grenzen sind hier keine gesetzt. 

Gestaltung mit klassischen Kunstwerken: Bilder und Fotografien 

Bilder auf Leinwand, ausgedruckte Fotografien und Poster sind Möglichkeiten für eine Gestaltung mit klassischen Kunstwerken. Allein hier ist die Auswahl riesig: Du kannst Gemälde der unterschiedlichsten Stilrichtungen und Epochen auswählen, Fotografien spiegeln lebensnahe Eindrücke aus aller Welt wider. Poster erlauben neben der Präsentation klassischer Bilder und Fotografien auch eine plakative Kundgebung eines Statements, welches aufzeigt, was wir lieben und uns wichtig ist. 

Dreidimensionale Kunst als Gestaltungsmittel

Nicht nur klassische Kunstwerke verschönern die eigenen vier Wände, sondern auch dreidimensionale Kunst in Form von Objektkunst, Skulpturen oder Installationen. Grenzenlos ist die Umsetzung dessen: Eine Lichterkette oder ein stilvoller Draht zu einer kleinen Botschaft, einem Buchstaben oder einem einfachen Motiv wie einem minimalistischen Wald oder Tier geformt; Skulpturen aus allen möglichen Materialien (Gips, Holz, Bronze, Stahl, Stein, Keramik) und Installationen, die du mit Beleuchtung in unterschiedlichen Farben in Szene setzen kannst. 

Mit Wandfarbe und Fototapete Akzente setzen

Weiterhin ermöglichen eine besondere Wandfarbe und Fototapeten eine stilvolle Akzentsetzung. Da eine Wandfarbe oder Tapete im Gegensatz zu Kunstwerken relativ großflächig ist und nicht so einfach wieder rückgängig gemacht werden kann, empfehlen wir dir, kostenlose Muster oder kleine Farbproben im Fachgeschäft, Bauhaus oder Online-Geschäft anzufordern. Ein an der gewünschten Fläche aufgehängter Musterstreifen oder eine kleine, angestrichene Testfläche zeigen, ob sich das Muster oder die Farbe auch im Alltag bewährt. 

Damit die Heimeligkeit nicht unter der kunstvollen Gestaltung leidet, solltest du die Farbauswahl gut bedenken. Es gilt: Je mehr Zeit in einem Raum verbracht wird, desto schlichter dessen Farbe oder Muster. Ferner sollten kräftige Farbtöne und detaillierte Muster nur auf verhältnismäßig kleinen Flächen – also zum Beispiel auf einer Wand und nicht im gesamten Zimmer – zur Geltung kommen. Hiermit kannst du gut Akzente setzen, aber großflächig entfalten sie schnell eine aggressive oder unruhige Wirkung. 

Auch die Wirkung der Farbe solltest du in die Überlegungen einbeziehen. Beispielsweise wirkt Gelb strahlend, weitend und anregend; Blau kühl und beruhigend und Rot sinnlich und intensiv. Als schöner und exklusiver Kontrast, der dem Raum eine zusätzliche Weite verleiht, kannst du statt der Wand auch der Decke einen farbigen Anstrich verpassen.

Blickpunkte schaffen durch Wandaufkleber, Wandschablonen und Masking Tape

Wandaufkleber, Wandschablonen und Masking Tape eignen sich für ein schnelles Aufhübschen und eindrucksvolle Blickpunkte in der Wohnung ebenso gut wie aufgehängte Kunstwerke. Insbesondere Masking Tape und Wandaufkleber lassen sich problemlos ohne Rückstände entfernen und können somit jederzeit ausgetauscht werden, wenn du keinen Gefallen mehr daran findest. 

Das Angebot von Wandaufklebern (auch Wand-Tattoos genannt) ist fast genauso groß wie bei den klassischen Kunstwerken und bietet zudem auch die Möglichkeit, sich ein individuelles Wunschmotiv aufdrucken zu lassen. 

Wandschablonen kannst du entweder vorgefertigt kaufen oder selbst deiner Kreativität freien Lauf lassen. Hierzu benötigst du lediglich eine Schere und einen stabilen Karton oder eine Folie. Schneide das gewünschte Motiv aus und tupfe die passende Farbe mithilfe eines Schwamms um den Rand der Schablone entlang. 

Masking Tape ist ein spezielles Deko-Klebeband, welches es in den verschiedensten Farben und Mustern gibt und sich genauso einfach an die Wand kleben lässt wie die bereits erwähnten Wand-Tattoos. Somit ist ohne große Mühe schnell ein individuelles Motiv – zum Beispiel ein geometrischer Hirsch – geklebt. Wenn du dich als weniger künstlerisch begabt ansiehst, kannst du hierfür auch Vorlagen von Pinterest oder anderen inspirierenden Online-Pinnwänden nutzen. 

Trends muss man teilen...

Kommentare

  1. Mary Oh

    Ein inspirierendes Thema. Ich gestalte zur Zeit mein Büro um und freue mich mich was spannendes in der August Box zu finden ist.

    1. M&M

      Ich bin gerade M gestalten des Bades und Flur da kann man immer inspiration gebrauchen :)

    2. M&M

      Ich bin gerade Am gestalten des Bades und Flur da kann man immer inspiration gebrauchen :) und dreidimensionalen klingt auch gut

      1. Mary Oh

        Dreidimensional? Habe ich etwas verpasst? 👂👂 Im Flur steht auch bei mir eine Änderung an :)

  2. Spoonybaby

    Wir haben im Juni in unserem Urlaub das Wohn- Esszimmer renoviert. Vorher war eine Wand rot und nun sind 2 Wände petrolfarben, ich liebe es :-))) Dazu noch neue Vorhänge in Anthrazit, ein paar neue Dekoelemte, Bilder, 2 neue Lampen … Ich fühle mich nun wieder richtig wohl.

    1. M&M

      Oh deine farb Kombination klingt richtig gut 😊 mal sehen vielleicht passt das ja auch in meine Wohnung /)

  3. Super Thema und Ideen :) Wäre toll wenn etwas Dekoratives für die Wohnung in einer der nächsten Boxen wäre 🎁

      1. Oha!
        Es bleibt spannend, welches „tropische“🌴 Design-Stück uns in der kommenden Box überraschen wird.

      2. Ich tippe auf ein Poster von einer goldenen Ananas oder einer bronzefarbenen Kokosnuss :P

      3. Ich tippe eher auf was Kreatives.
        DIY
        Mandala, oder so

      4. @ yaya
        Hast Recht, laut sneak peek wird es ein Poster sein

      5. Ne, is doch kein Poster- is eine Schale 😉

        LG

  4. Sehr schönes Thema. Ich bin mit einer Wand bei uns im Wohnzimmer auch noch nicht so richtig zufrieden 😏
    Danke für die Anregungen.

Schreibe einen Kommentar