CBD Öl Anwendungsbereiche und Wirkungsweise

CBD-Öl – Anwendungsbereiche und Wirkungsweise

in Magazin, Trends & Tipps von Trang18 Kommentare

CBD-Öl steht derzeit hoch im Kurs. Da das Cannabidiol aber aus der Hanfpflanze gewonnen wird, gibt es auch einige kritische Stimmen gegen das Wundermittel aus der Natur. Schließlich wird Hanf noch immer von vielen mit illegalen Drogen assoziiert. Doch im Gegensatz zum Wirkstoff Tetrahydrocannabinol (THC), das in Marihuana und Haschisch enthalten ist, wirkt CBD nicht berauschend. Stattdessen werden der kleinen Schwester des THCs gesundheitsfördernde Eigenschaften nachgesagt und das Ganze komplett natürlich, ohne chemische Zusätze. Du hast kleine gesundheitliche Beschwerden und suchst noch nach natürlichen Behandlungsmethoden? Wir geben dir einen kleinen Einblick in das breite Anwendungsspektrum und die Wirkungsweise von CBD-Öl.

Angst

CBD-Öl wird häufig bei Angststörungen als natürliches Beruhigungsmittel empfohlen. Grund dafür sind die immer mehr auftauchenden Studien, die eine Wechselwirkung zwischen Cannabidiol und dem körpereigenen Endocannabinoid-System belegen, welches Teil des menschlichen Nervensystems ist und laut Forschungsberichten u. a. Einfluss auf die Gefühlsebene nehmen kann.

Studierende der Universität Leipzig konnten bei einem Versuch an ursprünglich 40, später 37 Proband*innen mit sozialer Phobie feststellen, dass sich bei 17 von 19 CBD-Öl-Einnehmer*innen die Angstwerte bei der Überprüfung nach 30 Tagen verbesserten. Allerdings dürfen wir nicht außer Acht lassen, dass es sich hierbei um eine Studienarbeit in kleinem Rahmen handelt, die nicht so aussagekräftig ist wie groß angelegte, wissenschaftliche Studien.

Stress und Schlafstörungen

Besonders beliebt ist CBD-Öl zur Verbesserung der Schlafqualität und zum Stressabbau. Schlafstörungen sind in Deutschland keine Seltenheit und werden von Expert*innen gar als „Volkskrankheit unserer Zeit“ bezeichnet. Die entspannende Wirkung des CBDs kann deine Einschlafzeit verkürzen und dazu führen, dass du nachts seltener aufwachst. Auch Stress kann dadurch reduziert werden.

Behandlung von Schmerzen

Ob Migräne, Menstruations- oder Rückenschmerzen – CBD stimuliert den Rezeptor für Schmerzempfindung und lindert so Beschwerden aller Art. Der Vorteil gegenüber handelsüblicher Schmerzmitteln: Cannabidiol ist natürlich und sehr viel verträglicher. 

Anwendungsbereiche

  • Angst und Depressionen
  • Schlafstörungen
  • Schmerzen
  • Epilepsie
  • Krebstherapie
  • Hautprobleme
  • Rheuma

CBD ist nicht gleich CBD

Bevor du zu CBD-Öl greifst, solltest du dich gut informieren, welche Hersteller in Frage kommen. Qualität und Herkunft des Hanfs sollte ausschlaggebend für deine Entscheidung sein, nicht etwa der Preis. Achte dabei unbedingt darauf, dass der THC-Gehalt unter der Grenze von 0,2 liegt. Die Marke Hanfosan beispielsweise, verarbeitet in ihren Ölen zu 100 Prozent EU-zertifizierten und biologisch angebauten Nutzhanf, dessen THC-Wert im grünen Bereich liegt. In den ÜberraschungsBoxen von TrendRaider kannst du auch immer mal wieder CBD-Produkte entdecken, zuletzt das Desinfektionsspray von Hanfosan.

Trends muss man teilen...

Kommentare

  1. Hat jemand Erfahrungen mit CBD gegen Migräne? Wäre ja interessant, ob man damit Schmerzmedikamente ersetzen kann.

  2. M&M

    Das konnte ich leider noch nicht testen auf Grund der Schwangerschaft aber ich freu mich schon drauf

  3. WS*

    Leider hat es nicht die Erwartungen erfüllt. Ich würde es auch nicht kaufen.

    1. M&M

      Das heist ? Bei dir hat es nicht geklappt oder nur weniger ? Kannst du genauer drauf ein gehen?

  4. guaci

    Falls noch einmal eins in der Box sein sollte, würde ich mich über eine höhere Konzentration freuen, da 5% doch eher homöopathisch sind… :D

  5. Spirit-Jess

    Auch dem Thema komme ich, dank der Box, näher. Das letzte CBD-Öl ist vom Geschmack her gar nicht meins. Das von Buddy fand ich viel angenehmer. Das habe ich mir dann auch nachgekauft. Es hilft tatsächlich abends runterzukommen. Das Desinfektionsspray mit CBD finde ich auch gut und wird täglich benutzt. Es ist etwas milder als die normalen Sprays.

  6. Ich kann damit leider nichts anfangen. Meine Kohärenz gestalte ich anders. Ich konnte auch mit dem Öl keine Veränderungen feststellen.

  7. kimpoldi

    Nutze CBD für meine Hunde und mich. Bei mir (Haut) leider bisher keine Auswirkung, aber ich habe das Gefühl, dass die Hunde nach einem Gewitter viel schneller wieder “runterkommen”. Also zuvor war es nicht möglich nach einem Donner oder blöden Böllern noch einmal rauszugehen- jetzt schon. Ängstlich beim Geräusch selbst, ist geblieben.

  8. Wenn CBD den Rezeptor für Schmerzempfinden stimuliert, müsste man ja mehr Schmerzen haben 🤔
    CBD verändert das Schmerzempfinden, können Schmerzen aber nicht lindern. Der Schmerz ist besser ausblendbar und dadurch erträglicher.

  9. Diana

    Vielleicht ist ja mal wieder ein CBD Öl in der Box, das letzte hat mir zu sehr nach Wiese geschmeckt. 🙈🙈🙈

  10. lindajane.lilaworld

    durch das CDB Buddy Akut Spay was letztes Jahr in der Box war hab ich meinen persönlichen Game Changer gefunden. Seit 9 Monaten benutze ich keine Schmerzmedikamente mehr und habe mir ein 10% Öl bei denen bestellt welches dazu beiträgt das ich wunderbar einschlafen kann. Ich teste immer mehr Produkte mit CBD aus und stelle sehr gute Wirkweisen fest.

Schreibe einen Kommentar