nachhaltige Hochzeit

5 Tipps für eine nachhaltige Hochzeit

in Lifestyle, Magazin von Trang13 Kommentare

In den warmen Monaten wird hierzulande mit Abstand am häufigsten geheiratet. Die Pandemie hat diesen und letzten Sommer allerdings sicherlich so einige Fest-Planungen ins Wasser fallen lassen, auch wenn Veranstaltungen in kleinem Rahmen und in eingeschränkter Form noch immer möglich waren und sind. Doch nächstes Jahr könnte eventuell wieder mehr Normalität einkehren. Die Planungen hierfür können nicht früh genug beginnen, wenn du uns fragst. Also ran an die Hochzeitskarten, wir geben dir ein paar hilfreiche Tipps an die Hand, wie du dein persönliches Fest der Liebe so nachhaltig wie möglich gestaltest und wie du auch als Gast zu einer nachhaltigen Hochzeitsfeier beitragen kannst.

Einladungen verschicken

Bevor es an die Planung geht, solltest du dir überlegen, wen du überhaupt alles einladen möchtest. Sobald die Gästeliste fest steht, kannst du dann eine Save the Date Karte verschicken, auf der du bereits Datum und Ort der Hochzeit mitteilst. Erst dann folgt die tatsächliche Einladungskarte mit nähren Details. Auch als Gast sollte deinem Geschenk unbedingt eine Hochzeitskarte beiliegen, damit später noch klar ist, von wem das Geschenk stammt. Meist wird es nämlich nicht direkt geöffnet und ohne Namensschild würde wohlmöglich ein Geschenke-Chaos ausbrechen.

Egal welche Karte es ist: Achte beim Kauf darauf, dass sie aus einem nachhaltigen Material besteht und beispielsweise FSC zertifiziert ist. Es gibt auch Druckereien, die umweltschonende Naturfarben zum Drucken verwenden und Hochzeitskarten, die aus recycelten Altpapier bestehen. 

Wie schreibt man eine Hochzeitskarte?

Hier gibt es natürlich keine festen Regeln, an die du dich halten musst. Solange alle nötigen Informationen auf der Karte stehen, kann nicht viel schief gehen. Und je persönlicher die Nachricht, desto besser. Die Hochzeitskarten von Kartenliebe sind individuell gestaltbar. Das Unternehmen bietet eine einzigartige Papierauswahl.

Wann werden Karten verschickt?

Wie bereits erwähnt, werden zunächst die Save the Date Karten verschickt, damit sich deine Gäste*innen den besonderen Tag freihalten können. Hier ist es geläufig, die Karten etwa ein Jahr im Voraus zu verschicken. Die tatsächlichen Einladungskarten sollten etwa vier bis sechs Monate vor der Hochzeit bei der Post sein. Aber auch im Nachgang der Hochzeit ist kannst du Karten für die Danksagung verschicken.

Hochzeitskarten von Kartenliebe

  • Save-the-date Karten
  • Hochzeitseinladungen
  • Dankeskarten
  • Tischkarten 
  • Menü
  • Antwortkarten
  • Tischnummern

Ein Grünes Festmahl

Da die Fleischproduktion bekanntermaßen enorme Auswirkungen auf unsere Umwelt und das Klima birgt, könntest du dir überlegen, ob du das Fleisch-Angebot etwas einschränkst und hauptsächlich oder ausschließlich vegan/vegetarische Speisen anbietest. Auch aus pflanzlichen Lebensmitteln lässt sich ein köstliches Menü zaubern, an das deine Gäste später sehnsüchtig zurückdenken, da sind wir uns ganz sicher. 

Second Hand Kleidung

Wie du bestimmt schon weißt, ist es grundsätzlich besser, alte Dinge wiederzuverwenden, als neue zu kaufen. Vielleicht gibt es ja in deiner Familie ein Hochzeitskleid, das von Generation zu Generation weitergereicht wurde, das noch gut in Schuss ist und deinen Geschmack trifft. Bei einem Anzug könnte man beim Kauf darauf achten, dass er alltagstauglich oder zumindest für andere besondere Anlässe zu gebrauchen ist. 

Trends muss man teilen...

Kommentare

  1. Zu unserer Hochzeit gab es Essen aus der Region und damit auch nur Saisonale Gerichte

  2. Zacki

    Ich finde es einfach gut, auch für dieses Thema Denkanstöße zu bekommen und vielleicht die eine oder andere Nachhaltigere Variante zu wählen. Da me für diesen Beitrag.

  3. kimpoldi

    Wenn ich denn heiraten würde, wäre wohl das Kleid eher nicht secondhand … Karten und so aber schon nachhaltig

  4. Diana

    Meine Hochzeit war klein und somit nachhaltig, ich war mit meinem Mann alleine im Standesamt und wir haben hinterher der Familie davon erzählt das wir geheiratet haben.

    Für uns war es perfekt, hält bereits über 14 Jahre.
    Es gab einige Zeit später ein kleines Zusammensein mit Eltern und Geschwistern.

    1. Unsere Hochzeit war auch ohne großen Tam Tam, kann man sich alles sparen. Ich weiß garnicht ob ich es sagen kann, bei uns werden es 33 Jahre. 😊 Eine Ehe ist aber kein Selbstläufer, muss man wirklich was für tun.

      1. Danke kimpoldi 😘
        ……………………………………

  5. Als würde ich ausgerechnet an meiner Hochzeit ein rein Veganes/vegetarisches Gericht wählen und mir kein eigenes Hochzeitkleid holen

    1. lindajane.lilaworld

      Ich würde das tun, wenn ich ein schönes secondhand Kleid finde oder ich würde mir Eins in einer nachhaltigen Manufaktur/ Schneiderei nähen lassen. Und da ich vegan lebe kommt es gar nicht in Frage das Tierleid bei meiner Hochzeit produziert wird. Es gibt sehr gute Köche und man kann auch komplett ohne Ersatzprodukte ein Festmahl zaubern. Es ist ja mein Tag und nicht der der Gäste und diese sind dann ja auch meine Freunde.

      1. IKS

        Eine nachhaltige Hochzeit hatten wir auch, das Essen war regional. Es war eine kleine standesamtliche Hochzeit und meine Mann und ich haben auch Kleider gewählt die man nochmal für einen anderen Anlass tragen kann.

Schreibe einen Kommentar