SOCAS – der Proteinriegel, der es in sich hat

LindaBlog, Food, Marken20 Kommentare

Müsliriegel als Snack für zwischendurch gibt es schon seit jeher in allen erdenklichen Formen und Variationen. Sie sind meist klebrig-süß, aus einem undefinierbaren Mischmasch von Puffreis und Rosinen – mit jeder Menge Zucker. Socas machen das anders. Das süddeutsche Unternehmen produziert schmackhafte Natural Fitness-Produkte mit einem extra hohen Proteinanteil auf pflanzlicher Basis. Warum das so wichtig ist? Erklären wir dir!

Anders als alle anderen

Die Socas Porridges, Müslimischungen und Riegel beinhalten mit 25% einen besonders hohen pflanzlichen Eiweißanteil, der sie zur optimalen Sportlernahrung macht. Aber auch für Leute, die weniger aktiv sind, viel sitzen und nur gelegentlich zum Sport gehen, eignen sich die Produkte besonders gut. Da der Kohlenhydratanteil im Vergleich zu anderen Snacks sehr gering ist und der Eiweißanteil recht hoch, machen sie auch nachhaltig satt. Und sind damit das perfekte Food für eine bewusste Ernährung, die nicht nur kurzzeitig mit Energie versorgt. Denn Proteine werden langsamer verwertet als Kohlenhydrate.

Pflanzliches Eiweiß als optimale Energiequelle – vor allem nach dem Sport

Qualitativ hochwertiges Eiweiß ist zwar grundsätzlich wichtig für unseren Organismus. Aber vor allem für sportlich aktive Menschen ist eine proteinreiche Ernährung unabdingbar: Damit die Muskeln beim Wachstum und der Abheilung nach sportlicher Belastung optimal unterstützt werden. Dabei greifen Socas auf das pflanzliche Protein aus der Sojabohne zurück. Die besonders eiweißreichen Sojaflakes von Socas bilden die Basis für alle ihre Natural Fitness-Produkte: die Porridges, die Müslimischungen und die Protein-Riegel.

Regionaler Sojabohnen-Anbau

Das Besondere an Socas: Die Sojabohnen für die Natural Fitness-Snacks kommen bei ihnen aus regionalem Anbau. Denn das Unternehmen hat seinen Firmensitz in der Bodenseeregion, wo sie auch ihren ganz eigenen Sojaanbau kultivieren. Dabei haben sie es geschafft, auf natürlichem Weg und ohne Gentechnik, den Proteingehalt ihrer Sojabohnen nochmals zu steigern. Während der Fettgehalt reduziert werden konnte. Die Sojabohnen für die kernigen Power-Riegel kommen also nicht nur quasi direkt vom Hof sondern auch noch in bester Bio-Qualität als Snack zu dir nachhause. Für deinen gesunden Lifestyle. Und das ganz ohne unnötigen und die Umwelt belastenden Import.

Mit dem Code EXTRARIEGEL erhältst du auf socas.com 1 Protein-Müsliriegel gratis zu deiner ersten Bestellung dazu!

Produkte

  • Natural Fitness Riegel
  • Proteinriegel
  • Protein Soja Flakes
  • Proteinmüsli
  • Protein Porridge

Impressionen

  • SOCAS
  • SOCAS
  • SOCAS
  • SOCAS

Erfahre mehr über SOCAS



 

Trends muss man teilen...

20 Kommentare bei “SOCAS – der Proteinriegel, der es in sich hat”

  1. Hobbit

    Die Sorte Apfel-Mango-Mandel schmeckt sehr gut.
    Wovon ich kein Freund bin, sind diese 2Go Plastikbecher für 60g Portion Müsli für unterwegs. Das ist viel zu viel Plastikmüll für wenig Inhalt. Wenn schon 2Go, dann doch nur in recycelfähigen Papp Behältern.

  2. Hoffile

    Ich hatte mir gestern dieses Proteinmüsli geholt. Es schmeckt wie diese Riegel. Ich hatte aber diesmal Pech beim Riegel muss ich sein. Hatte Sie nachgekauft und der eine war sehr sehr trocken. Habs dann aber ins Flüssigkeit getaucht.

      1. Hoffile

        Ja, das kommt echt gut hin. 🙊🙈🙉
        Das mit den 2go Bechern finde ich auch Quatsch. Ich nehm mir immer ein kleines Glas von ikea mit und da ist mein Müsli drin. Was ist dann knanber unterwegs. 😎

      2. Hobbit

        Hoffile, es gibt ja mittlerweile so einige Angebote an vernünftigen 2Go Bechern, da ist für jeden was dabei. Ich habe mich für so einen 2Go Becher entschieden, wo ich Müsli und Milch/Jogurt getrennt transportieren kann und dann später zusammenmixen kann. Das geht voll gut. Allerdings ist meiner nicht aus Glas, weil ich immer befürchte, das könnte dann unterwegs zu Bruch gehen.

      3. @Hobbit: Ich habe auch einen 2Go-Becher mit zwei getrennten Kammern, halt aus Kunststoff. Ist unterwegs sehr praktisch.

      4. Hobbit

        Pat, heisst deiner auch Rosti Mepal lunch pot? Den habe ich und ich bin begeistert. Es passt mega was rein, man kann ihn auch mit anderen Speisen füllen, und er ist absolut dicht. Kann in Microwelle (der untere Behälter) und Geschirrspüler. Laut Angaben des Herstellers ist er auch aus nachhaltigem Material und BPA-frei.

  3. kimpoldi

    Ok, ich habe sie gegessen. Praktisch in Notsituationen, haben ganz ok geschmeckt. Bröseln aber stark und sind wirklich sehr trocken.

  4. Ich fand die Riegel eigentlich echt super, musste dann aber beim Nachlesen feststellen, dass sie leider Soja enthalten, welches ich aufgrund einer Unverträglichkeit nicht essen kann. Ansonsten aber super Idee und gerne mehr von solchen Produkten =)

  5. misshuraa

    Ich habe die Riegel noch nicht probiert, finde das Konzept aber super. Sie wandern in meine Sporttasche und werden mir beim nächsten Hüngerchen Abhilfe schaffen :)

  6. Mir schmecken die Riegel. Toll finde ich, dass sie nicht so süß sind. Sie sind richtige Sattmacher , so teile ich sie mir ein und esse/ schaffe ich nur einen halben. Sollte ich sie im Handel finden, werde ich sie mir nachkaufen.

  7. Hoffile

    Durch meinem Sport komm ich vorm Training oder vor einem Spiel nicht zum richtig essen da der Bauch total voll ist und ich müde werde. Seit Jungen Jahren immer wenn der kleine Hunger kommt esse ich ein Riegel. In der Box waren nun die Riegel von den drin und ich kann sagen, Bombe!!! Die sättigen richtig. Hab mir auch schon viele Nachgekauft.

  8. Leider sind Müsliriegel mit Früchten jetzt nicht so mein Fall. Und die Riegel von Socas in der Box waren alle ausnahmslos fruchthaltig.
    Tja, Pech für mich😒

  9. Bei Proteinriegel muss ich immer als erstes an Fitnessstudio und Muskelprotze denken…hab sie zwar noch nicht probiert, aber das Design sieht ganz ansprechend aus.

  10. Ich fand die Müsliriegel ganz okay. Vom Hocker gehauen haben sie mich jetzt nicht aber der Hunger war gestillt. Das Konzept dahinter finde ich ganz gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.