Radico Natürliches Haarfärbemittel

Radico – Natürliche Haarpflegeprodukte

in Marken, Wellness von Trang8 Kommentare

Vor rund 30 Jahren gründete Sanjeev Bhatt das indische Unternehmen Radico mit dem Ziel, Haarpflege natürlich, fair und nachhaltig herzustellen. Mittlerweile hat sich die Marke im Segment der zu 100 Prozent natürlichen Haarfarben in über 100 Ländern auf der ganzen Welt an die Spitze gearbeitet – zurecht, wie wir finden. Neben ihrem Steckenpferd, den Haarfarben, findest du auch Kräuterpackungen, Shampoo, Haaröl und Farbpinsel im Sortiment. Für die Mischung der Farben greift Radico auf ajurvedische Rezepte zurück und kombiniert diese mit dem Wissen aus jahrzehntelanger Forschung.

Konventionelle Haarfarbe schadet Haut und Haar

Bei der konventionellen Färbung sind meist schädliche Chemikalien im Spiel, die dein Haar „öffnen“ und ihm die natürlichen Farbpigmente entziehen. Danach wird Farbe in den Haarschaft eingeschleust. Bei dem Vorgang kann es leicht passieren, dass dein Haar nicht wieder komplett schließt und somit spröde Spitzen entstehen. Diese Vorgänge können Haut und Haar stark belasten. Einige Inhaltsstoffe können allergische Reaktionen hervorrufen oder gar Krebs fördern.

Nicht so die natürlichen Färbemittel von Radico. Die Pflanzenfarbe bricht dein Haar nicht auf, sodass die natürlichen Farbpigmente darin verbleiben. Stattdessen wird jedes einzelne Haar mit den neuen Farbpigmenten ummantelt. Dadurch ist dein Haar besser vor Umwelteinflüssen geschützt und darüberhinaus wirkt es voller und voluminöser. Natürlich können sie dadurch, dass die Pigmente auf dem Haar liegen, etwas leichter ausgewaschen werden und die Farbe hält lediglich zwischen drei und sechs Wochen. Eine Aufhellung dunklerer Haare ist durch die natürliche Haarfarbe leider ebenso wenig möglich. 

Eigene Anbaugebiete für höchste Qualität und faire Arbeitsbedingungen

Radico möchte zukünftig ihre Kräuter zu 100 Prozent selbst kultivieren, da die Nachfrage nach den natürlichen Haarpflege-Produkten stark wächst und nur wenige Farmer ihren Qualitätsansprüchen und Vorstellungen von fairen Arbeitsbedingungen gerecht werden. Die Henna Felder sollen in Rajasthan, die Indigo Kräuter im Süden von Indien und alle weiteren Kräuter in Zentralindien angebaut werden.

Jeden Tag eine gute Tat

Radico möchte außerdem mit ihrem Unternehmen indischen Landwirt*innen eine gut bezahlte Arbeitsstelle bieten, von der sie sich ihren Lebensunterhalt finanzieren können. Als verantworungsbewusste Firma übernimmt Radico die gesamten Schulkosten der Kinder ihrer Arbeitnehmer*innen bis zum Studium. Die Marke glaubt fest an Karma und daran, dass jede gute Tat heute in der Zukunft belohnt wird. Eine schöne Philosophie, findest du nicht auch?

Produkte

  • Haarfarbe
  • Kräuterpackungen
  • Shampoo
  • Haaröl
  • Farbpinsel

Impressionen

TrendFaktoren

Erfahre mehr über Radico

Trends muss man teilen...

Kommentare

  1. OK, da die Anwendung der Kräuterpackung wohl eine etwas aufwändigere Angelegenheit ist, werde ich dies erstmal bis auf weiteres verschieben müssen. Momentan fehlt mir dafür einfach die Zeit.

    Aber aufgeschoben heißt ja nicht gleich aufgehoben 😉

  2. Ich fand die Anwendung auch wirklich nicht einfach. Das Ergebnis hat mich aber überzeugt. Ich habe den Matsch eine Stunde einwirken lassen.
    Ich habe das Produkt direkt nachbestellt. So eine Wirkung habe ich noch bei keinem Haarpflege-Produkt gesehen. Die schwierige Anwendung lohnt sich 👍

    1. Team

      Hallo Nathalie,
      Danke für deine Erfahrung! Das klingt ja wirklich total super :)
      Dann genieß mal deine neue, super-gepflegte Haarpracht 😇

      Liebe Grüße
      Dein TrendRaider-Team

  3. kimpoldi

    Ah, ich würde mich total freuen, wenn es in der TR mal ein Bio Shampoo (auch) für Extension geben würde. Eine kleine Probe wäre auch schon supi ;)

  4. Ich habe es heute ausprobiert bzw. getestet.
    Von der Anwendung her finde ich es nicht so toll, weil zu aufwendig…..
    Hinter her die Haares auswaschen und ausspülen, es dauert ewig mit dem ausspülen. Weil es sich wie feine Sand und stumpf anfühlt, dementsprechend auch ziemlicher Aufwand mit dem ausspülen.
    Für eine Haarkurpackung, ist es für mich nicht gerade Zeitgemäß und ich habe nur einen kurz Haarschnitt/ Bop.
    Auch wenn sich das Haar gut anfühlt, würde ich mich nicht für dass Produkt entscheiden.

    1. kimpoldi

      Empfinde Pulvershampoo auch als zu zeitaufwändig. Ich mag auch den Schmutz nicht, aber wie gesagt, ich trau mich mit Extensions nicht ran…

  5. Zacki

    Ich bin nicht klar gekommen mit der Kräuterpackung. Bei mir war es nur Wasser mit Schlamm, keine joghurtartige Konsistenz, entsprechend lies es sich schlecht verteilen, hab dann Badehaube drauf gesetzt und Handtuch um Hals; einwirken lassen. Ergebnis klasse, Anwendung nicht so klasse!

  6. kimpoldi

    nee, leider trau ich mich an sowas nicht ran. Meine Extension sind mir heilig :)))

Schreibe einen Kommentar