Pure Ocean Box – Unboxing August

AnniBlog, Das war drin80 Kommentare

Die Meere dieser Welt sind nicht nur traumhafte Urlaubsziele, sondern auch essentiell für unser Ökosystem. Berge aus Plastikmüll jedoch bedrohen unsere Ozeane. Höchstes Zeit aktiv zu werden. In unserer Pure Ocean Box haben wir dich diesmal mit tollen innovativen Produkten aus Fashion, Food Wellness und Design überrascht, die dich bei der Mission Zero Waste unterstützen. 

Fashion 

Holzarmband

Von: WoodWatch | Preis: 35 Euro

Billige Wegwerfmode aus künstlichen Fasern und Materialien ist ein großes Problem für unsere Umwelt. Das trendige WoodWatch Holzarmband wurde liebevoll von Hand aus Holz gefertigt und lässt sich auch wunderbar verschenken. Mit Rabattcode TRENDRAIDER20 erhältst du bis zum 31. August 2019 20% auf deinen Einkauf bei WoodWatch.

Wellness 

Watterstäbchen

Von: bambusliebe | Preis 3,50 Euro

Mit den Wattestäbchen von bambusliebe sparst du jede Menge unnötiges Plastik. Statt aus Kunststoff bestehen diese aus flauschiger Baumwolle und Bambus. Verpackt im ökologischen Recycling Karton greifst du auf eine nachhaltige Alternative zurück und kannst easy im Alltag dazu beitragen, die Welt von Plastikmüll zu befreien. 

Wellness 

Nachtcreme

Von: Jean D’Arcel | Preis: 60,40 Euro

Verantwortung für die Lebewesen dieser Erde nimmt man bei dem Beautylabel Jean D’Arcel sehr ernst. Daher sind sämtliche Produkte 100% tierversuchsfrei. Das praktische Tiegelchen der MIRATENSE la crème de nuit kannst du auch wunderbar wiederverwenden und es landet somit nicht als Abfall im Meer.

Wellness

Zahnpasta

Von Ben&Anna | Preis: 6,99 Euro

In vielen herkömmlichen Kosmetikartikeln wie Peelings und auch Zahncremes ist schädliches Mikroplastik zu finden. Die winzig kleinen Kunststoffteilchen gelangen über das Abwasser ins Meer. Dort ziehen sie Gifte an, die dann von Tieren gefressen werden. Die Zahnpaste von Ben&Anna verzichtet daher auf künstliche Zusätze. Sie ist 100% vegan und tierversuchsfrei sowie frei von Parabenen und Mikroplastik.

Food 

Weißes Salz 

Von: streugut | Preis: 1,85 Euro

Jüngste Studien haben ergeben, dass viele beliebte Meersalze Rückstände von Kunststoffen, also Mikroplastik, aufweisen. Das weiße Salz von streugut wird in alter Tradition aus Natursole von den Salzsiedern in Halle gewonnen und belassen, wie es aus dem Boden kommt. So werden weder Fluor und Jod noch andere Stoffe, die hier nicht reingehören, zugesetzt. 

Food 

Tomaten Veggie Shot & Cremesuppe

Von: Nabio | Preis: 2,49 Euro

Convenience Food und Nachhaltigkeit? Geht das zusammen? Klar! Bei unseren Partnern von Nabio. Die Zutaten für den Tomaten Veggie Shot und die Cremesuppe stammen ausschließlich aus kontrolliert biologischem Anbau und verzichten vollständig auf künstliche Geschmacksverstärker und Konservierungsmittel. Die Glasflaschen sparen zudem unnötigen Plastikmüll und lassen sich wunderbare wiederverweden. 

Food

Kokosöl

Von: khadi | Preis: 9,90 Euro

Ob als Beautyhelfer für Haut und Haar oder zur Zubereitung von leckeren Speisen, das Kokosöl von khadi macht dich schön und gesund von innen und außen. Das Öl wird aus ausgewählten Kokosnusssorten aus kontrolliert biologischem Anbau gewonnen. Es ist 100% natürlich und vegan sowie ungebleicht, ungehärtet und unraffiniert.

Design 

Palmware-Schalen

Von: Bionatic | Preis: 1,98 Euro

Einweggeschirr aus Plastik ist beim Grillen im Park zwar echt praktisch, aber eben auch umweltschädlich. Die nachhaltige Alternative zum Plastikteller: Schalen aus Palmblatt. Die sind zu 100% biologisch abbaubar und lassen sich ebenso leicht entsorgen wie ihre künstlichen Artverwandten – nur eben ohne schädliche Müllberge zu produzieren. Die Palmware-Schale von Bionatic ist da eine super Lösung fürs gemütliche Picknick im Freien. 

Design 

Bierdeckel Postkarten

Von: Die Stadtliebe | Preis: 1,50 Euro

Diese Postkarten machen gleich dreifach Freude. Als kleines Ich-denk-an-dich kannst du sie wunderbar an Freunde und Familie verschicken. Statt sie nach dem Lesen aber im Müll zu entsorgen, können deine Liebsten sie dann als originelle Bierdeckel verwenden. Und am Ende freut sich auch noch die Umwelt. Ziemlich super, oder? Mit dem Rabattcode STADT2019LI3BE erhältst du bis zum 31.12.2019 10% auf deinen Einkauf im Stadtliebe Shop. 

Design

To Go Becher

Von: Avoid Waste | Preis: 14,70 Euro

Mit dem praktischen To Go Becher zum Wiederbefüllen von Avoid Waste musst du weder auf den Kaffee unterwegs noch auf Nachhaltigkeit verzichten. Der Becher ist aus einem umweltfreundlichen Material aus Reishülsen gefertigt, das ihn leicht und bruchsicher macht. Er ist 100% plastikfrei und kompostierbar sowie für die Spülmaschinen und Mikrowelle geeignet. 

Design

Magazin

Von: arv Verlag | Preis: 4,90 Euro

Im green Lifestyle Magazin findest du jede Menge Fair Fashion, Green Beauty und Interior, innovative Technologie und Neuigkeiten zu nachhaltigen Food- und Reisetrends. Jede Ausgabe bietet seinen Lesern spannende Artikel rund um das Thema Nachhaltigkeit, wissenswerte News sowie tolle Ideen und praktische Tipps für einen genussvollen, verantwortungsbewussten Lebensstil – mit Freude und Vergnügen, ohne erhobenen Zeigefinger.

Welches Produkt hat dir in der AugustBox besonders gefallen ? Wir freuen uns immer über dein Feedback zur Pure Ocean Box in den Kommentaren.

Nach der AugustBox kannst du dich jetzt auch schon auf eine tolle TrendBox im September zum Thema „Around The World“ freuen! Bestelle sie jetzt in unserem Shop und erhalte mit dem Code aroundtheworld10 einen Rabatt von 10%!

Trends muss man teilen...

80 Kommentare bei “Pure Ocean Box – Unboxing August”

  1. Das einzige was ich wirklich sehr schade finde ist das Holzarmband.. Ich finde es wirklich hübsch, nur passt es mir leider nicht sondern ist mir viel zu groß… Hier wäre es toll wenn man z.B. bei der Bestellung eine Größe auswählen könnte (also S, M oder L)! Natürlich kann man das Armband trotzdem verschenken und jemandem eine Freude damit machen, nur ist es halt schade wenn man Prudukte in der Box hat, die man dann selber aufgrund der Größe nicht verwenden kann…

  2. Das war meine allererste Box von TrendRaider und ich war richtig begeistert! So viele tolle Produkte und man fühlt sich wie an Weihnachten beim Auspacken! :D
    Besondern gefallen hat mir die Zahnpasta und über die Tomatensuppe freue ich mich auch, den To-Go-Becher hab ich beinahe jeden Tag in Verwendung. :)

  3. Gast

    Hi, ich möchte mich bei euch bedanken , mir wäre nicht so schnell aufgefallen dass die Nachtcreme Mikroplastik enthält. Ich werde sie also sicher nicht benutzen. Ansonsten fand ich die Box super , vor allem das Armband trage ich sehr gerne. L. G. Andrea

  4. Sehr schöne Box mit schönen vielseitigen Produkten. Was mir nicht so gefällt sind die dicken Zeitschriften, die ja doch wieder im Müll landen – recyceltes Papier hin oder her. Ebenso die Bambusschälchen sind ja als Wegwerfprodukt gedacht – auch wenn man sie nicht so benutzen muss.
    Ansonsten kann ich alles sehr gut verwenden – das Armband hat sich sogar mein Mann geschnappt, da es mit nicht gefiel – sieht „am Mann“ auch sehr schick aus :)

  5. Kayleighsusan

    Im Vergleich zu den letzten beiden Sommerboxen (Juni und Juli) war die Augustbox tatsächlich mal wieder gut durchdacht und fast alles auch sehr stimmig zum vorab genannten Thema.
    Der To-go-Becher war leider nichts für mich, da man die Trinköffnung nicht schließen konnte (und hey, Farbe ist ja bekanntlich ein Luxusproblem, daher ignoriere ich einfach an dieser Stelle mal den gelieferten Becher in Braun /Braun :P)
    Die Zahncreme ist top! Super Idee, P/L passt auch, geschmacklich i.O. also an dieser Stelle alles gut.
    Das Magazin auch total super, sehr vielseitig, top.
    Die vegane Tomatensuppe war nett, lecker, kann man auch kaum was falsch machen (solange sie im Glas verfügbar ist!).
    Salz, ja Salz hat man, braucht man, nutzt man, auch i. O. , gleiches gilt für die Wattestäbchen.
    Das Armband fand ich vom Design total klasse, für meinen dürren Arm leider viel zu groß, was aber absolut nicht schlimm ist -> Weihnachtsgeschenk 1.0 abgehakt.
    Bei den Schälchen bin ich mir noch nicht so wirklich sicher, ob ich die mag. Das Prinzip finde ich gut. Allerdings bin ich halt nach wie vor kein Fan von unserer Wegwerf-Gesellschaft, auch bei diesen Palmschälchen ist leider das anschließende Wegwerfen (wenn man zumindest den Grundgedanken Picknick hat), da nutze ich allerdings nach wie vor meine T****rbehältnisse.

    Absoluter Lieblingsartikel dieser Box für mich, das Kokosöl.
    Kokosdrink, Kokosnuss, Kokosöl, absolut mein Fall.

    Absoluter Durchhänger dieser Box ist für mich die Nachtcreme -> P/L passt ja mal so gar nicht. Wenn man sich die Tauschbörseninserate mal ansieht, scheint diese Nachtcreme im allgemeinen kein großen Anklang gefunden zu haben.
    Am traurigsten finde ich an dieser Stelle allerdings, dass TR bewusst Kunden (Neukunden) anlockt, die Box koste lediglich knapp 30 EUR, hat aber einen Warenwert von 150 EUR. Auch wenn der Gesamtwert der Box tatsächlich so hoch war, alleine mit so einer Creme den Wert so hochzupuschen, wo man aber so viel mehr hätte zu diesem Thema beilegen können, finde ich nicht gut.

  6. Die Box gefällt mir sehr gut. Nur diese sehr teure Creme…ich weiß gar nicht, was ich damit anfangen soll. Anstelle solcher meiner Meinung nach total überbewerteten und auch überteuerten Produkte könntet ihr doch lieber ein oder zwei andere sinnvollere Produkte in die Box nehmen. Aber vielleicht empfinde ja auch nur ich das so ;-)

    1. kimpoldi

      Nee, da bist du überhaupt nicht allein. Schau dir doch mal die vielen Kommis bezüglich der Creme an. Selbst TR hat reagiert und die Tagescreme dazu gib es nicht in der Box (s.u.), sondern ein NK Produkt :)))))

  7. mooskoenig

    Es war meine erste Box und ich hatte große Erwartungen.
    Die Zahncreme, den To-Go-Becher, das weiße Salz fand ich super zum Thema.
    Das Armband ist relativ teuer und passt für mich nicht unbedingt zum Motto.
    Und da kann ich mich vielen vorigen Kommentaren nur anschließen, die Nachtcreme mit Mikroplastik in Plastikdose passt absolut nicht zum Thema.
    Ich habe direkt ein Jahresabo abgeschlossen und habe mich beim Auspacken direkt gefragt ob das wohl so richtig war. Jetzt bin ich auf die September Box gespannt….

  8. Die Box ist dann heute auch endlich bei mir angekommen, nachdem die erste zerstört wurde. Noch mal ein herzliches Dankeschön an die geglückte Problemlösung von DHL (nicht)
    aber zum Glück wurde mir ein Ersatz zugeschickt.
    Bin echt begeistert und kann mit allen Produkten etwas anfangen :)

  9. Spoonybaby

    Die Erwartungshaltung dieser Box war ja sehr groß, und ich hätte mir doch den einen oder anderen Artikel mehr gewünscht. Mann kann es aber nicht immer allen Recht machen und jeder kann was anderes gebrauchen.
    Das Armband ist sehr schön, aber leider zu groß für mich, den Coffee to go Becher kann ich nicht gebrauchen, so was kaufe ich eh nicht, mal sehen wer den gebrauchen kann.
    Die teure Nachtcreme werde ich wohl verschenken, die Bierdeckel werden evtl. verbastelt, die Bambusschalen werde ich wohl zweckentfremden als Schmuckschale oder so.
    Die Zeitschrift fand ich toll, das Salz und Kokosöl geht immer, die Suppe findet sicher auch den Weg in meinen Magen. Und Zahncreme und Wattestäbchen kann man auch immer brauchen.
    Aber ich hatte leider andere Vorstellungen und fand sie nicht so passend für mich.

    1. Der Coffe to go-Becher ist so schlicht / neutral gehalten, den kann man doch auch super zweckentfremden und für andere Sachen benutzen :)
      …als Blumenvase oder Aufbewahrungsbox oder so

      1. Ich hätte den echt am enttäuschendsten gefunden. Es gibt so viele toll designte Becher, da hätte man doch wirklich auch etwas Ansprechenderes nehmen können.

      2. Hoffile

        Hab mir den Becher neu bestellt in mintgrün und die grüne lunchbox und darum benutzen wir den braunen Becher auch anderweitig.
        Man muss nur einfallsreich sein. (:

  10. Ich habe mich jetzt nach langem hin und her tatsächlich für ein Jahresabo entschieden. Die Box hat mir gut gefallen. Über die Creme brauche ich nichts sagen, da gibt es schon etliche Kommentare. Ich erwarte gar nicht, dass alle Produkte zu 100% zu mir passen. Manches wird dann halt ausprobiert. Wenn nicht die Preisvortstellung dieses mal so hoch gewesen wäre, würden wohl auch viele wesentlich zufriedener sein. Also die Box mit einem versprochenen Wert von gut 90 Euro – und die Creme weg denken – dann passt es wieder ;)

  11. Ich fand die Box wieder super und kann alles gebrauchen 😊
    Bis auf ein Produkt… die Creme geht gar nicht. Mehr brauche ich dazu auch nicht zu sagen.
    Danke an das Trendraider Team, das die Kritik ernst genommen wurde 👍
    Freue mich auf das NK Produkt!

  12. Eine der wenigen Boxen, bei der alles bei mir bleibt.
    Die Creme, weil ich sie nicht weitergeben mag, nicht nur wegen der Mikroplastikpartikel sondern auch, weil sie nicht tierversuchsfrei ist, da sie auch in China vertrieben wird. Ich finde es gut, das Trendraider sich von diesem Anbieter trennt, denn er passt nicht ins Konzept.
    Das Armband ist sehr schön, ich liebe Holz und ich trage es, anscheinend gab es unterschiedliche Größen, denn meins passt mir und ich habe auch schmale Handgelenke.
    Die Wattestäbchen werden aufgebraucht. Sind mir aber im Moment noch zu teuer um sie nachzukaufen. Andere Anbieter sind ja nun auch von den Plastikstäbchen weg und die Boxen kann man gut zur Aufbewahrung von Kleinkram benutzen.
    Der Tomaten Veggie Shot steht kühl und wartet darauf getrunken oder untergemischt zu werden. Ich liebe es, wenn Foodprodukte für die Küche in der Box sind.
    Kokosöl haben wir ja nun schon einiges bekommen, ist haltbar, geht erst mal auf Vorrat.
    Das Meersalz ist auch ein tolles Produkt, hab noch das Salz aus der Pink Box in Benutzung und wir essen nur ganz wenig Salz. Aber Salz wird ja nicht schlecht. Man muss es nur trocken lagern. ;)
    Die Schalen aus Palmblättern finde ich grundsätzlich gut. Ich weiß nur nicht, ob es eine wirkliche Alternative für Foodtrucks, Pommesbuden und andere Mitnahmerestaurants ist. Der Arbeitsaufwand ist schon erheblich und wenn man dann noch faire Löhne zahlen möchte…..da bin ich mir nicht sicher, ob die hier Fuß fassen.
    Die Bierdeckepostkarten mag ich gern, da ich maritime Motive mag – der Anker wird versendet und die andere Karte bleibt hier.
    Den To Go Becher brauche ich nicht, aber vielleicht kann ich ihn meinem Mann „andrehen“ (wir sind da auf unterschiedlichen Wellenlängen), der doch auch öfter mit dem Auto reist und dann seinen Kaffee für unterwegs braucht. Wenn er ihn nicht mag, dann bleibt er für die Besuchskinder, die noch nicht aus einem Glas trinken.
    Die Zeitschrift wäre mal wieder cool nur online gewesen. Hab allerdings nichts wirklich etwas Neues darin entdeckt. Ich leg sie mal bei unserem Frisör aus.
    Mein Highlight ist die Zahncreme – ich benutze die jetzt erst mal einen Monat und dann gehe ich zu unserem Zahnarzt (guter Freund) und wenn mein Gefühl richtig ist, dann ist er mit dem Ergebnis zufrieden und ich werde ihm Ben & Anna ans Herz legen um die Zahncreme auch zu empfehlen.

    1. kimpoldi

      ok, das war meine größte Befürchtung… nicht mal tierversuchsfrei… was machen wir jetzt alle mit dieser Creme????

      1. yesterday

        Nicht? Stand das nicht im Begleit-Folder so drin?
        Wird ja immer rätselhafter mit dem Ding.

  13. Ich für meinen Teil fand die Box (ebenfalls meine Erste) recht gut und hab mich über die meisten Produkte ziemlich gefreut.

    Meine Highlights sind die Zahncreme und das Armband. Eine nachhaltige Alternative für die Plastiktuben, die man ja leider ausschließlich im Supermarkt bekommt, habe ich schon länger im Sinn gehabt, allerdings bin ich nie dazu gekommen, mal in Bio-löwen oder Reformhäusern danach zu stöbern.
    Das Armband gefällt mir optisch extrem gut, und dass ich vor kurzem ein Kleid gekauft habe, zu dem es perfekt passt, kommt noch obendrauf.

    Tomatensuppe, Salz, Kokosöl und Wattestäbchen sind Produkte, die man immer gut gebrauchen kann und definitiv nicht durchfallen werden.

    Zu der Nachtcreme werde ich hier wohl nichts mehr schreiben müssen…

    Der ToGo Becher ist bereits im Einsatz und gefällt mir gut. Ich finde ihn für ins Auto praktisch. Bei mir ist oben noch nie was rausgeschwappt, auch nicht, wenn der Becher noch voll war.

    Postkarten und Einweg- (bzw. in meinem Fall auch eher Mehrweg-) Schälchen sind Nice-to-have und eine süße Kleinigkeit oben drauf.

    Die Zeitschrift ist jetzt nicht ganz mein Fall, aber die werde ich auch noch irgendwo los, ohne sie direkt wegzuwerfen.

    Ich wollte mir die nächste Box sowieso wieder bestellen. Das die angekündigte Creme jetzt doch wieder raus genommen wurde, verstärkt die Freude natürlich umso mehr.

  14. Puh, da gab es ja echt viel Stress um die Box! Ich hab sie mir angeguckt und dachte einfach: „Wow, cool, die hätte ich gerne gehabt“ – ich finde, das sieht nach jede Menge nützlichen Dingen aus.

  15. So weit ich es mitbekommen habe, ist dies das erste Mal, dass Trendraider so konkret und zügig auf die Kritik der Konsumenten reagiert hat. Ich sehe das als Fortschritt und freut mich!
    Es wäre schön, wenn es nochmals „nötig“ sein sollte, das dieses Verfahren beibehalten werden würde.
    Das zeigt, das wir TR nicht gleichgültig sind!

    @Svenja:
    Hallo, die Trendraider-Tauschgruppe findest du auf facebook🙋

    1. Guten Morgen und Danke für die Info. Schade, Facebook hab ich leider nicht.

      Ich finde es auch super wie schnell Trendraider reagiert hat.

  16. Finde die Reaktion der Redaktion wirklich super, Hut ab 👍 es ist wirklich schön zu sehen, das Kritik angenommen wird und direkt gehandelt wird! Hätte es bestimmt nicht überall gegeben! Bin super positiv überrascht! Da freu ich mich doch gleich noch viel mehr auf den September 😉

  17. Ich finde es echt cool, dass ihr vom Trendraider Team so schnell reagiert und sogar die Creme in der nächsten Box austauscht! :-)

    Mir tut es natürlich leid, dass ich dieses Mal gemeckert habe. Trotzdem freue ich mich weiterhin auf jede Box. Entweder ich bekomme was neues zum Ausprobieren oder was tolles zum Verschenken. In der Regel lohnt es sich immer.

  18. Nachdem meine Box aufgrund von Lieferschwierigkeiten heute endlich angekommen ist, hab ich mich über die vielen negativen Kommentare gewundert. Vielleicht ist die Box durch die Creme nicht der erwartete Kracher, trotzdem finde ich sie gut.
    Vielen Dank an das Trendraider-Team für die schnelle Reaktion per Mail. Ich finde es auch super, dass ihr die Kritik bezüglich der Creme annehmt und reagiert!
    Ich kann viele Produkte im Alltag gebrauchen. Das schöne Armband bekommt mein Freund, der sich sehr darüber freuen wird. Die Zahncreme ist einfach nur super. Mein Becher ist blau und wird auf jeden Fall benutzt, wenn auch nicht to Go. Die Bierdeckel finde ich sehr schön und auch die Schälchen werden sicher öfter benutzt.

  19. Hobbit

    Ich muss auch noch meinen Senf dazu geben :-) … ich bin ja manchmal auch ein richtiger Meckerzausel … aber bis auf die besagte problematische Nachtcreme fand ich die Box eigentlich gut. Das hat wohl damit zu tun, dass ich eher mehr so auf alltagstaugliche Dinge stehe als auf Deko, Papeterie und dekorative Kosmetik. Ich zähl ja immer, wieviel von den Produkte ich selber nutze und gut finde und wenn es min. die Hälfte ist, dann ist das für mich schon eine gute Box :-) Hier die Produkte im Einzelnen:

    Armband: mag ich sehr, da ich ja sowieso immer diese Naturmaterialien-Surferlook trage, ich liebe sie, muss sie aber abändern, da ich eine von den mit Mini-Handgelenk bin

    Wattestäbchen: joar, kann man immer gut gebrauchen, sind bereits im Einsatz

    Nachtcreme: neeeeeeeeee, mehr braucht man nicht zu sagen, den Plastiktiegel hätt ich noch verschmerzen können, denn da gibts ja auch schon freundlichere Materialien, aber in der Creme selbst sollen auch Mikroplastikstoffe drin sein (ich glaub, es handelt sich um 2 Namen auf der Inhaltsliste) = und Mikroplastik in ner Pure Ocean Box? = neeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee geht gar nicht

    Zahnpasta: die Zahnpasta ist mein absolutes Highlight und ich habe mich bereits durch Tauschaktionen auf unserer wunderbaren Trendentdecker Gruppe mehrfach damit eingedeckt. Das Design ist innovativ und sieht sehr gut auf der Ablage aus, die Inhaltsstoffe sind bestens, die Putzwirkung absolut prima, auch was Verfärbungen etc angeht, der Geschmack gefällt mir sehr gut, leichte Minze, ich bin total begeistert von diesem Produkt. Kleiner Minuspunkt am Rande: der Spatel zum Entnehmen ist kleiner, als das Glas lang, somit dürfte es schwierig sein, den Rest am Boden dann herauszubekommen. Ich löse das anders: da ich morgens „ultraschallbürste“ und abends mit meiner Bambuszahnbürste, habe ich immer eine trockne Zahnbürste, wenn es losgeht, ich entnehme dann direkt mit meiner Zahnbürste und das geht wunderbar. Ein dickes Danke für dieses tolle Produkt.

    Salz: stell ich denn mal zu den anderen zweien aus der Box :-) wir verwenden Salz nur sehr sparsam, daher dauert es wohl noch sehr lange, bis wir das alles verwertet haben :-)

    Tomatensuppe: auch dieses Produkt gefällt mir sehr, zumindest auf den ersten Blick und hinsichtlich der Inhaltsstoffe. Da ich ein Multi-Allergiker bin und auch so ganz viele Sachen nicht essen darf, war diese Suppe mal wieder ein Knaller für mich … jaaaaaa …. die ist ganz für mich alleine, weil ich sie essen darf/kann :-) und sie wird in Kürze ausprobiert

    Kokosöl: habe noch das andre stehen und überlege noch, ob ich dieses hier verschenke oder nun endlich mal den Dreh rauskriege und es selber nutze. Die Seifenherstellungsrezepte fand ich ganz interessant, das wäre ja mal ein Einstieg

    Bambusschalen: ich nutze sie zunächst als Mehrwegschalen und zwar für Snacks auf dem WoZi Tisch, da füll ich dann vorwiegend Dinge rein, die nicht stark ölen, fetten oder sonstwie Feuchtigkeit abgeben, z.B. Bonbons, Schokonüsse, Kekse. Wenn man die Schalen halbfeucht auswischt, sind sie wieder sauber, entkrümelt und können weiter benutzt werden. Für nur eine einmalige Nutzung find ich sie zu schade.

    Bierdeckelpostkarten: habe ich in liebevolle Hände abgegeben, da ich damit nicht so gut hätte was anfangen können. Die Idee ist aber ganz lustig.

    2Go Becher: im Grunde genommen mag ich 2Go Becher und ich finde, er sieht auch stylish aus. Für mich hat er aber den Namen 2Go nicht wirklich verdient, ausser man holt sich beim Bäcker nen Kaffee darin, steht dann an der Bushaltestelle und süppelt ihn direkt aus. Denn das eigentliche Manko dieses Bechers ist: er ist nicht dicht. Das Trinkloch hätte auch einen Verschluss gebraucht. Denn seien wir mal ehrlich: damit kann man gar nicht „2Go“ …. in Handtasche/Rucksack fällt er komplett durch, funktioniert gar nicht, im Auto auch nicht, da wenn gerade frisch gefüllt und dann bei jedem Bremsen die Flüssigkeit aus dem Trinkloch rauslaufen würde und ja auch beim „2Go“ würde genau dasselbe passieren. stellen wir uns vor, wir gehen strammen Schrittes den Gehweg lang, müssen vielleicht hier und da mal ausweichen … wer bitte will dann einen 2Go Becher hin und her balancieren, weil oben ein nicht verschliessbares Loch ist? Also von daher, ich finde den Becher vom Design her toll, aber als 2Go ist er leider nicht praktikabel. Er wird bei uns zu den Garten- und Picknick Utensilien gehören, da kann man ihn sehr gut einsetzen, wenn man stationär bleibt, und nicht „2Go“ :-)

    Zeitschrift: die Green hat mir letztens schon nicht so sehr gefallen und das tut sie auch diesmal nicht. Ich habe sie nochmal genauestens unter die Lupe genommen und ich kann meine Meinung nicht ändern. Es kommt mir vor, als wäre es eine Zeitschrift für gut Betuchte, denn die meisten Werbungen und Produktangebote sind völlig überteuert und gibt es in viel günstigeren Varianten. Die Themenauswahl ist nicht so mein Geschmack, aber nun das wäre ja noch ok zum mal Ausprobieren. Was mich aber total aufregt, sind einige Statements, die „Green“ macht und die meiner Meinung nach völlig indiscutable falsch sind. Von daher, nein, ist nicht meins diese Zeitschrift. Ich habe mir aber zur Aufgabe gemacht, dass ich alle Zeitschriften aus den Boxen, die ich entweder selbst nicht haben mag oder eben schon durchgelesen habe, weitergebe, und zwar zunächst im meinem Familien- und Freundeskreis, und wenn sich da keiner findet, dann lege ich sie ins Wartezimmer von Arztpraxen. Da wird sich auch immer über Lesestoff gefreut und die Zeitschriften gehen da noch durch viele Hände :-)

    Fazit: ich persönlich mochte die Box, bis auf die Nachtcreme, und kann vieles davon gut gebrauchen, bzw freue mich drauf. Einiges anderes habe ich bereits weiter gegeben und daher sinnvoll nutzen können. Ich freue mich auf weitere solcher Boxen.

    1. Hallo, erst mal find ich Dein Fazit echt gut geschrieben. Das trifft es wirklich gut in der Zusammenfassung. Darf ich als Neuling fragen, wo ich denn die Trendraidertauschgruppe finde? Ich habe mich schon gefragt, ob es eine solche gibt, weil das ja durchaus sinn macht. Danke

    2. yesterday

      Auch hier muss ich mal widersprechen. „to go“ heißt lediglich, dass es kein Porzellan o.Ä, ist, was einen an den Tisch/das Geschäft/das Kaffeehaus bindet. „to go“ heißt, ich kann was reinleeren, Deckel drauf damits nicht so schnell auskühlt und ich mich normalerweise nicht so leicht anleere wenn ich mal im Gehen trinke. Komplett verschlossene Dinger sind Thermobecher, die einfach gerne als „to go“ „missbraucht“ werden bzw. wird der Begriff dann als Synonym verwendet, was einfach nicht stimmt.

      Wer Flüssigkeiten herumwerfen und balancieren will, nimmt eben Flaschen. Oder Trinklernbecher (scnr).

  20. Hi @all,

    ich seh es ähnlich wie Hoffile. Macht schon ne Menge Arbeit jeden Monat so ne Box zusammenzustellen. Klar, dass da nicht immer was für jeden dabei ist. Aber deshalb mag ich die Box auch so. Da sind halt auch mal Dinge dabei, die ich mir so vielleicht nie gekauft hätte. Aber ich probier total gern neues aus und bin sehr offen für vieles und natürlich liebe ich den Überraschungsmoment.
    Was die Creme betrifft, da war ich schon ziemlich geschockt, weniger über den Preis(nach oben ist ja bekanntlich keine Grenze) als über das was alles drin ist. Und da muss ich wirklich sagen: das tut dem Image von Trendraider nicht unbedingt gut, wenn man schon für Bio, Nachhaltigkeit und Co. wirbt. Genau solche Cremes will man ja gerade nicht, wenn man sich für so eine Box entscheidet. Und das sie sogar zu Hautirrirationen führt, wie ja erwähnt wurde und wahrlich nicht verwunderlich ist bei den vielen Bestandteilen, macht es noch schlimmer. Naja, kann man nur hoffen, dass das nicht so schnell wieder passiert. Damit tut sich Trendraider ja letztendlich selbst keinen Gefallen, wenn sie dadurch Käufer vergrault.

    Zu den anderen Produkten:
    Die Zahncreme finde ich sehr innovativ. Mal was anderes als in einer Tube.
    Das gleiche gilt für die Bierdeckel. Ich mag ja ungewöhnliche Dinge sehr und das ist wirklich eine sehr witzige Idee, vor allem für Leute, die gern Bier trinken sicher ein nettes kleines Gastgeschenk.

    Die Zeitung find ich diesmal viel besser als die vom letzten Monat(die war eher was für Möchtegern-Hipster mit zu viel Geld und Langeweile). Die nehm ich mit in den nächsten Kurzurlaub.

    Bei den Schalen hab ich mir gleich gedacht, dass ich einfach mal ausprobieren werde, sie mehrmals zu verwenden. Für den Einmalgebrauch fände ich sie sonst zu schade. Einfach mal kreativ werden.

    Zum Schluss will Ich mal noch zu bedenken geben, dass einige Produkte in den Boxen sicher welche sind, die anders vielleicht nicht hätten verkauft werden können(aus welchem Grund auch immer). Das solche Boxen sich dann natürlich sehr dafür eignen, um nicht auf den Produkten sitzen zu bleiben, ist ja klar. Und das Trendraider beim Ordern von großen Mengen solcher wenig begehrten Produkte dann wahrscheinlich auch entsprechende Rabatte bekommt, ist ziemlich realistisch und unternehmerisch gesehen natürlich auch klug, dann auch solche Produkte mit in die Box zu integrieren. Es sollte sich also der eine oder andere nicht wundern, dass dann eben entsprechende Produkte, die sich sonst kaum Leute kaufen würden, in den Boxen ist. Also entweder man kommt damit klar oder kauft halt keine Boxen mehr.

    Ich jedenfalls finde Trendraider im Vergleich zu anderen Beautyboxen auf dem Markt weitaus qualitativer. Und es ist für mich eine gute Alternative zum herkömmlichen Konsum, wo man sich alles einzeln kaufen müsste. Ist ja doch immer was dabei, was man so oder ähnlich regelmäßig verbraucht und sonst vielleicht anders gekauft hätte. Im Vergleich dazu spar ich aber mit der Box als mit dem Einzelkauf und hab auch mal was, was man nicht unbedingt im Laden kaufen kann(und vielleicht auch so gar nicht kennen gelernt hätte).

  21. Hoffile

    Diesmal haben aber echt viele etwas zu meckern!
    Ich denke mir dann immer macht es mal besser als das TR Team.
    Das ist bestimmt nicht leicht Geschäftspartner bzw Unternehmen zu finden die mitmachen wollen/möchten/können und beide Seiten müssen sich ja noch einigen usw.
    So dann als Unternehmen denkt man dann auch nach was man TR für die Boxen geben kann/möchte.
    Das dann auch evtl mal Produkte dabei sind die nicht so gut ankommen bzw nicht oft gekauft werden in der Box sind ist für mich absolut nicht schlimm.
    Letztendlich ist alles auch eine reine Geschmackssache …
    Ich finde TR macht einen guten Job!!!!

    Ich bin sehr zufrieden mit dieser August Box. (=
    Wattestäbchen wollt ich schon immer einmal probieren aus Bambus. Nun kann ich es bald mal. (:
    Die Nachtcreme war ich erstaunt wie Teuer so ein bisschen Creme sein kann. Nachkaufen tut sie sic glaube keiner denn das ist heftig. Das diese Nachtcreme nicht ganz zu TR passt das stimmt.
    Das Thema ist ja nun auch schon druch.
    Tomaten Shot war erstaunlich lecker. Musste ich aber teilen. :D
    Die Zahncreme von Ben&Anna find ich super.
    Das Salz kann ich immer brauchen und finde die Firma gut.
    Das kokosöl ist bombe meins ist fast alle.
    Die Palmschalen kann ich super verwenden für meine Bambusabschminkpads. :P
    Die Postkarten hab ich verschickt. :D
    Der To Go Becher ist bombe. Es ist zwar braun aber nicht schlimm. Freu mich trotzdem.
    Die Zeitung hätte ich mir so selber gekauft aber fand es super das sie dabei war denn es steht wirklich viel gutes drin und Rezepte sind für mich immer Interessant. (:
    Das Armband wollte ich so oder so holen und verschenken und freu mich drüber das ich es nicht mehr bestellen muss.

  22. Die Zeitung war leider nicht besonders interessant und auch der To-Go-Becher hat mir von der Farbe (Braun) überhaupt nicht gefallen… Die Crème für 60EUR fand ich komplett überteuert und auch das Armband ist überhaupt nicht mein Geschmack. Schade, diese Box (ich bestelle sie seit März) war bislang die enttäuschendste, bei den anderen überwiegten die Produkte die mir gut gefallen. Trotzdem freue ich mich auf die September-Box :)

  23. Team

    Lieben Dank für euer Feedback! Eure Meinung ist uns wichtig. Daher haben wir uns eure Kritik zu Herzen genommen und entschlossen, die Creme aus der anstehenden SeptemberBox auszutauschen. Stattdessen wird in der Box ein Naturkosmetik Produkt zu finden sein.

    Liebe Grüße,

    Euer TrendRaider Team :)

    1. Das finde ich super, dass das Feedback so zu Herzen genommen wird und direkt umgesetzt wird. Ein Riesen Lob dafür! Das macht die nächste Box wieder um einiges attraktiver :)

    2. Tigerlilly

      Sehr gut, vielen Dank! Toll, dass ihr die berechtigte Kritik an der Creme so schnell aufgenommen habt und schon im September eine Verbesserung umsetzt. Ich hatte kurz überlegt, ob ich von der nächsten Box (weil gleiche Marke angekündigt war) zurücktreten / die Bestellung stornieren sollte. Durch euren Markenaustausch seid ihr dem zuvorgekommen… also bleibt die Vorfreude und der Appell: Bitte prüft vorher immer die Inhaltsstoffe der Produkte auf gesundheitliche Unbedenklichkeit!
      Frage: Was machen wir nun alle mit unseren überteuerten 60€ Cremetöpfchen??? Verschenke kann ich sie nicht mit gutem Gewissen wegen besagten Inhaltsstoffen. Wegwerfen ist auch irgendwie doof und wenig nachhaltig. Würdet ihr in diesem besonderen Fall der großen Kundenunzufriedenheit einen Produkttausch anbieten? Ich schicke euch die Creme gerne auf eigene Kosten zurück, wenn ich dafür einen Gegenwert erhalte oder der entsprechende Betrag einer Organisation gespendet wird, die sich gegen die Verschmutzung der Weltmeere einsetzt!! LG

    3. Hobbit

      Liebe Anni, liebes TR-Team,
      Fehler macht jeder mal, und aus Fehlern lernt man … wer keine Fehler macht, kann sich nicht verbessern.
      Ich finde eure Entscheidung, das besagte Produkt aus der September Box herauszunehmen, zeigt nicht nur, dass ihr konsequent hinter eurem Konzept steht, sondern auch, dass ihr das Feedback eurer Kunden ernst nehmt. Ich zolle euch meinen Respekt, denn: zu Fehlern zu stehen und etwas ändern, das ist wahre Größe.

    4. kimpoldi

      Krass vor allem der Kooperationspartner wird da wohl enttäuscht sein; ist bestimmt nicht angenehm. Aber ich freue mich total auf das angekündigte NK Produkt ;)

  24. Also klar die Creme war daneben…mir war anfangs nur der Plastiktiegel aufgestossen…aber dann der Preis und die INhaltsstoffe….nicht wieder bitte.
    Ansonsten gab es für mich viele Dinge, die ich schon im Haushalt habe…Zahnpasta (für uns ist sie sogar regional :-)), Bambusstäbchen haben wir schon lange und Kokosöl immer drei Tiegel im Haus :-), Coffee-to-go-Becher stapeln sich.
    Die Zeitung fand ich auch etwas daneben, Verschwendung von Papier Lifestyle-mässig.
    Aber meiner Tochter hat die Idee gefallen und die September-Box unsere zweite wird bestellt.

  25. Gast

    Das war meine erste Box und ich muss leider auch sagen, dass die Creme unnötig und unpassend war. Plastiktiegel und eine meterlange Liste Inhaltsstoffe sind nicht wirklich nachhaltig, tierversuchsfrei hin oder her. Eigentlich finde ich das Thema der nächsten Box super, aber jetzt bin ich echt ein wenig unsicher, ob ich sie bestellen soll. Wenn bei einem Warenwert von diesmal nur 100€ eine 60€-Creme dabei ist, bleibt nicht mehr viel übrig…

  26. Habe mir die Box ebenfalls zum 1. Mal bestellt und war gespannt was ihr mir „Neues“ zum Thema Nachhaltigkeit präsentiert (mit welchem ich mich privat schon länger auseinandersetze).
    Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Überteuerte Creme im Plastiktiegel mit Inhaltsstoffen die wir uns nicht ins Gesicht schmieren wollen – die war daneben.
    Mein To Go-Becher ist leider super häßlich weil Braun gepaart mit Braun. Auf den Fotos habt ihr ja wenigstens einen Becher mit pinken Elementen – der geht ja noch. Wird also auch verschenkt.
    Super finde ich die Zahnpasta, die ich bestimmt nachbestellen werde. Danke, dass ihr uns die Marke gezeigt habt – von so etwas hätte ich mehr erwartet.
    Das Bambusschälchen steht hier bisher nur rum, die Bierdeckelpostkarten sind hübsch gestaltet aber passen meiner Meinung nach nicht wirklich in die Nachhaltigkeitsbox… in einer Urlaubsbox hätten sie sich besser gemacht.
    Das Armband ist ok aber zu männlich und mit der silbernen Schnalle finde ich sie jetzt auch nicht allzu nachhaltig. Wird also auch verschenkt.
    Kokosöl ist toll, kann man immer gebrauchen. Tomatensuppe im Glas auch prima, damit kann man nix falsch machen denke ich! Und die Zeitung will noch gelesen werden. Auch völlig ok.
    Insgesamt war ich auch so semi begeistert. Ist natürlich niemals möglich mit einer Box den Geschmack so vieler Menschen zu treffen aber schon aus den Kommentaren hier sieht man, dass ihr euch bei ein paar Produkten „vergriffen“ habt.
    Die Septemberbox werde ich auch aus dem Grund dass wieder so eine Creme angekündigt wurde nicht bestellen aber vielleicht gebe ich der Oktoberbox eine Chance. Insgesamt überzeugt mich eure Idee ja sehr und ich liebe es, mich überraschen zu lassen. Es hat nämlich wirklich Spaß gemacht die Kiste auszupacken – wie ein Geschenk an mich selbst.
    Also, haut rein und macht die nächste Kiste besser. Und am besten schmeißt ihr die Creme da schonmal aus dem Programm. 😉👌🏼

    Ps: tolle Produkte wären neben einer Lunchbox aus Metall z.B. auch Zahnseide im Glas oder ein Wasch-Ei gewesen, das Waschmittel ersetzt (habe ich z.B. neulich bei dm gekauft)…

    1. yesterday

      Ah es gab also doch verschiedene „Becherfarben“. Jo braun und pink sind wohl am ehesten die Ladenhüter und sind vielleicht deshalb in den Boxen gelandet? Da am Foto auch der pinke ist, dachte ich, es hätte nur die gegeben.

  27. yesterday

    Die Schälchen lassen sich mMn auch recht einfach öfter verwenden, wenn man nichts zu nasses reingibt und bisschen aufpasst. Man kann schon auch selbst „für die Umwelt mitdenken“. Und zum Thema passen diese insofern, als sie eben keine Plastikschalen sind.

    Manchmal weiß ich nicht, ob hier einfach gern gemeckert wird um des Meckerns Willen? Auf der einen Seite wird der Plastiktiegel samt Inhalt kritisiert, weils nicht passt, dann aber das komplett plastiklose Produkt ebenso. Passt nicht richtig zusammen.

    1. Gast

      Danke ! Wenn ich das hier so lese, krieg ich Krampfadern überall ! Hier wird auf höchstem Niveau gemeckert. Dabei würde mich mal gerne interessieren, wie viele von denen, die sich hier herzlich auslassen, wirklich aktiv etwas für die Umwelt tun in ihrem Alltag. Klar, kann man nicht immer den Geschmack von allen treffen. Wie soll das auch gehen? Ich finde es einfach super, dass sich ein Unternehmen, welches solche Boxen erstellt, auch mit dem Thema Umwelt auseinander setzt. Es gibt jeden Monat eine neue Themen-Box und es wird immer jemanden geben, der das ein oder andere darin nicht mag. Seid doch dankbar, dass wir Menschen alle so unterschiedlich sind.
      So.. Ende aus, Micky Maus :D

  28. kimpoldi

    Ich mag diese Box. Endlich keine komischen Snacks wie Superfood, Müsli(riegel), Gummibärchen in Mini- Packung etcpp. Auch kein Tee !!! Sondern 2 solide LM einmal Tomatenfertigsuppe aber ohne Gedöns und im Glas, einmal Salz ohne Gedöns. Suppe ist schon leer (schön leicht scharf ;) und das Salz wird entweder mit Lavendelblüten ode Kräutern zu DIY Weihnachtsgeschenken oder eben so verbraucht. Kokosöl haben wir zwar immer noch (vielleicht sogar noch aus der TR), aber jetzt im Urlaub nutze ich es täglich als Zeckenschutz bei den Hunden (zur Chemiekeule dazu; aber mein 1. Hund starb eben an Anaplasmose und Boreliose durch Zecken). Einwegbecher werde ich in meinen Pflanzendschungel integrieren… sehen nicht billig (Zitat), sondern natürlich aus. Bierdeckel finde ich total süß und wir werden sie nach dem Urlaub zu Hause weiter nutzen um den Tisch zu schonen. Die Zeitschrift würde ich mir niemals kaufen, aber sie ist echt angenehm zum Durchblättern am Strand. Holzarmband kann ich aktuell leider nicht tragen, meine Haut am Armgelenk ist nicht gut; aber es steht meinem Freund sehr gut. Zahnpasta überlege ich noch, ich brauche da echt was gegen Kaffee und Co. Weiß nicht, ob die zu schwach ist. Hochwertige Cremes nutze ich mit zunehmendem Alter gerne, allerdings sollte für 60 Euro schon ein Glastiegel her! Will mich da nicht so aufhängen bezügl. der Inhaltsstoffe und hoffe SEHR, dass es zumindest Tierversuchsfrei ist.
    Der to go Becher ist mein einziges Flopp Teil… sowas brauche ich gar nicht…

    1. kimpoldi

      Vergessen: Die Bambuswattestäbchen: Würde ich zu diesem Preis niemals kaufen, aber ich hatte sie zu Hause vergessen; dank Box jetzt dabei ;) Und die Verpackung ist so sweet

      1. kimpoldi

        Ich verteile es vor dem Spaziergang auf dem Fell : Kopf, Beine, Bauch, Rücken. Macht das Fell auch schön glänzend ;) Irgendwann fettig, zum Glück gehen die Hunde im Sommer gerne in den Bach :)

  29. Gast

    Mir hat die Box ganz gut gefallen. Salz, Tomatensuppe, Kokosöl find ich gut und nützlich. Armband gefällt mir sehr gut. Leider etwas groß aber es geht noch.
    Zahnpasta find ich toll.
    Die Einwegschälchen find ich toll. Kann man ja auch öfters nutzen wenn man nur trockene Lebensmittel wie Kekse o.a. rein macht.
    Machen sich doch auch schön als Deko-Schälchen. Ich finde es sehr gut, dass das Einweggeschirr in der Box war, so sieht man mal, dass es noch andere Möglichkeiten als Plastikeinweg gibt. Wir benutzen so was so gut wie nie, aber jetzt kenne ich eine gute Alternative falls ich dann doch mal auf Einweg zurückgreifen muss.

    Die überteuerte Creme war jetzt unnötig. Die hat den angekündigten Warenwert von 130€ natürlich extrem aufgefüllt. Ich finde sie jetzt nicht so toll.
    Eine Aloe Vera Creme zum testen z.B. von Jean&Len ohne viel Inhalts-schnick-schnack hätte mehr hergemachte.

    To-Go Becher hab ich schon welche. Aber find ich auch ok. Dieser wird verschenkt.

    Alles im allem, schöne Box. Ich glaube die nächste bestell ich mir auch wieder. :)

  30. Mein absolutes Lieblingsprodukt sind die Bierdeckel-Postkarten: die Idee find ich total super und die Motive sind liebevoll gestaltet.
    Zu der Nachtcreme muss ich nicht mehr viel sagen – da schließe ich mich meinen Vorrednern an!

  31. Auch ich schließe mich der Mehrheit der Aussagen leider an. Dies war meine erste Box und ich hatte deutlich interessantere Dinge erwartet. Es hätte für dieses Thema so tolle Produkte gegeben. Bambus zahnbürsten, waschbare Abschminkpads, Bienenwachstücher, Trinkflaschen, Proviantdosen und und und. Von der Creme und deren Inhaltsstoffen will ich mal gar nicht anfangen 🤦🏼‍♀️ Naja, also ich hoffe sehr das die nächste Box besser wird!

    1. Ich hab hier schon drei Bambuszahnbürssten rumliegen, die ich nicht brauche. Trinkflaschen gab es auch schon in anderen Boxen…Ich hätte mir aber auch Bienenwachstücher gewünscht :P

  32. Gast

    Meine zweite und leider erst einmal letzte Box. Auch ich hatte mir bei dem Thema mehr erwartet und bin sehr enttäuscht. Es sind einige schöne Sachen dabei, das Highlight ist die Zahnpaste. Aber die völlig überteuerte Creme im PLASTIK-Tiegel hat meiner Meinung nach in der Box absolut nichts zu suchen. Und dann der Kommentar, dass man das Tiegelchen ja weiterverwenden könne. Daneben. Die Entscheidung, keine Trendbox mehr zu bestellen, fiel beim Durchlesen der Inhaltsstoffe der Creme (ist Polyacrylate Crosspolymer-6 nicht MikroPLASTIK???) – DIE schmiere ich mir bestimmt nicht ins Gesicht!!

  33. Die Kokoscreme kam direkt zum Einsatz aber als Körpercreme. Das passte grad sehr gut. Die Zahncreme kann ich auch gut gebrauchen. Die restlichen Lebensmittel wie in der letzten Box gut brauchbar.
    Aber die Nachtcreme geht gar nicht. Der Inhaltsstofferoman endet mit CI-Nummern. Da muss ich die anderen gar nicht mehr prüfen. Möchte ich nicht nutzen.
    Den Togobecher brauche ich nicht, ist aber schon verschenkt.
    Wattestäbchen und Einweggeschirr sind zwar ökologisch hergestellt, aber trotzdem „nur“Wegwerfprodukte. Da hätte ich persönlich eher auf teurer Mehrwgsachen gesetzt und die Creme weggelassen.
    Insgesamt nicht so überzeugend wie meine erste.
    Ein Abo reizt mich immer noch. Aber ich denke, ich teste im September eine einzelne Essensbox und dann ab Oktober das Abo.
    Im September ist ja auch ein Produkt passend zur Nachtcreme angekümdigt und wenn ich schon vorher weiß, dass das teure Produkt nichts für mich ist…

  34. Ich habe mir das erste Mal eine Box bestellt, weil ich mir etwas gönnen wollte und das Thema sich gut anhörte. Die Lebensmittel und die Zahnpasta finde ich gut, aber die hätte ich mir auch gekauft. Bei dem angekündigten Wert hatte ich mich auf praktische Mehrwegsachen passend zum Thema gefreut und wurde sehr enttäuscht. Die teure Nachtcreme passt überhaupt nicht zum Thema und ist auch noch das Gegenteil von umweltfreundlich. Da in der Beschreibung steht dass in der nächsten Box wieder etwas von der Marke sein wird, werde ich die sicher nicht bestellen.

  35. Ella

    Ich fand die Box such sehr lala…..
    Die Creme finde ich unmöglich.Die Inhaltsstoffe teilweise fraglich und viel zu teuer.Wie kommt man beidem Tiegel auf 60 Euro????Zahnpasta super.Salz und Kokosöl werde ich verwenden.Das Armband ist eher von einen Mann zu tragen,aber ich finde es zudem auch zu teuer.Die Schälchen werde ich zu Hause für kleine Knabbereien nutzen und vorsichtig auswischen,damit sie öfters genutzt werden können.Den Kaffeebecher finde ich gut.So ein richtiges Highlight war die Box diesmal nicht.

  36. Ich kann die Kritik nicht verstehen…….wenn man überlegt, was die Box kostet, kann ja auch mal was drin sein, was für jeden Geschmack passt…….Armband ist super…….da ist der Preis eh schon drin…….die Creme find ich super weil ich sie mir für diesen Preis vielleicht nie kaufen würde, aber doch gerne ausprobieren werde. Ich finde auch, dass man sich am Thema der Box nicht zu sehr aufhängen sollte…..

  37. Gast

    Die August Box war auch für mich die erste Box und das Thema ist eines das mir wirklich sehr am Herzen 💙 liegt. Und auch ich kann mich nur wundern über die Auswahl der Produkte und mich den anderen Meinungen anschließen. Bei diesem Thema hätte ich nützliche Dinge wie Glasstrohhalme, Bienenwachstücher, feste Seife oder Deocreme im Glastigel, Bambuszahnbürsten, eine wiederbefüllbare Flasche, Brotboxen und Ähnliches vermutet. Stattdessen gibt es eine superteure Nachtcreme und ein Holzarmband, dass auch einen sehr stolzen Preis hat.
    Ob wir damit die Ozeane retten bleibt mal in Frage gestellt…

  38. SamSparks

    Ich habe mich diesmal leider nicht so sehr über die Box gefreut wie die letzten beiden Male. Da ich bereits ein 12-Monats-Abo abgeschlossen habe und vielen Mädels von Trendraider vorgeschwärmt habe – hoffe ich inständig, dass es die September Box wieder rausreißt! Bitte achtet mehr auf schön designte Dinge und vor allem auf das Thema! Überteuerte Cremes haben meiner Meinung nach nicht bei Trendraider zu tun! Damit mogelt ihr euch durch die 150 Euro Warenwert- Aussage – sieht nicht so toll nach außen hin aus :(

  39. Ich kann mich hier leider nur in die schon lange Reihe meiner Vorredner/innen einreihen, was das wirklich astronomisch-teure Beautyprodukt betrifft😟😲
    Damit ist es natürlich ein Kinderspiel auf einen Boxen-Warenwert von 150€ zu kommen.
    …und wir spekulierten alle, was es wohl für schöne Sachen für diesen Preis in der Box geben würde!

  40. Gast

    Es war meine erste Box und ich bin leider etwas enttäuscht. Bei einem Warenwert von 150€, hätte ich mir wirklich mehr erwartet. Das Armband gefällt mir überhaupt nicht und auch mit den Bierdeckeln kann ich überhaupt nichts anfangen! Die restlichen Dinge werde ich zwar verwenden, jedoch war kein Produkt dabei, über das ich mich wirklich gefreut habe.

  41. GaBi

    Ich finde die Box super. Der Becher ist praktisch, wenn ich es morgens nicht schaffe den Kaffee zu Hause zu trinken und dann im Auto trinke. Klar ist er nicht dicht, aber das ist ein „normaler“ to go Becher ja auch nicht. Ich habe bereits einen dichten Thermobecher, aber darin ist der Kaffee immer so heiß, dass ich ihn erst nach einer Stunde trinken kann. Von daher passt der Becher bei mir gut. Das Armband gefällt mir auch. Die Creme werde ich verwenden, auch wenn ich sie mir für diesen Preis nie kaufen würde. Die Bierdeckel werde ich als Glückwunsch/GrußKarten benutzen.
    Kokosöl, Salz, Tomatendrink und Wattestäbchen kann ich auch gebrauchen. Für die Einwegschälchen findet sich sichr mal eine Gelegenheit.
    Die Zeitung gefällt mir auch gut!
    Ich finde für den Einsatz von 30€ hat sich die Box für mich wieder voll gelohnt!

    1. yesterday

      Wie meinst du „nicht dicht“? Rinnt beim Trinken was raus oder meinst du damit, dass das Loch nicht geschlossen werden kann?

  42. Diese Box wäre gut gewesen, wenn diese unsinnig kleine, total überteuerte Creme nicht drin gewesen wäre. Ebenso hätte ich erwartet das ein „to go“ Becher fest verschließbare ist.

  43. Gast

    Das war meine erste Box und ehrlich gesagt ein riesige Enttäuschung. Kein einziges der Produkte hat mich begeistert. Die völlig überteuerte Creme hat mir zur Krönung noch schlimme Hautirritationen beschert. Einweggeschirr ist ein absolutes No Go. Für unterwegs habe ich Geschirr, dass ich seit Jahren verwende. Der unverschließbare To-Go-Becher ist praktisch sinnlos, es sei denn man möchte die Kaffeereste dann in der Handtasche haben. Bierdeckel gehören sowieso in die Kategorie „Braucht kein Mensch“, das erhöht nur den Papiermüll. Suppe, Salz, Kokosöl und Zahnpasta kann man verwenden, ähnliches habe ich aber ohnehin im Schrank. Und das Armband, dass auch völlig überteuert ist, gefällt mir überhaupt nicht. Jedes Unboxing, das ich bisher gesehen habe, hatte einen schöneren und vor allem sinnvolleren Inhalt. Ich bereue den Kauf und werde sicher keine Box mehr kaufen.

  44. Dieser Box begegne ich mit gemischten Gefühlen. Über Suppe, Wattestäbchen und Zahnpasta hab ich mich gefreut. Das Armband ist auch cool, passt aber nicht ganz. Auch die Bierdeckel finde ich cool, aber benutzt werden die nicht. :D Viel zu hübsch, die kommen vielleicht an die Wand.

    Dass der To-Go Becher nicht verschließbar ist, ärgert mich schon. Aber das schlimmste ist echt die Creme. Bei nem Box-Wert von 150 Euro hat man natürlich ne gewisse Erwartung und wenn man dann sieht, dass eine 60€ Mini-Creme im Plastiktiegel und mit sonstwievielen Inhaltsstoffen drin ist, dann ist das echt ärgerlich.

  45. Ah und was ich vergessen hatte: das „Highlight“ der Box eine komplett überteuerte Creme im Mini Plastik Tiegel ging meiner Meinung nach gar nicht und hat die komplette Box runter gezogen. Damit zu werben, dass man den Tiegel ja nochmal verwenden könnte wäre bei jeder Creme im Tiegel der Fall. Dann den Karton wegzulassen und die Inhaltsstoffe im Flyer zu deklarieren für weniger Abfall halte ich auch für lächerlich. Wäre es keine so Mini Größe hätte man auch Platz, das einfach direkt auf den Tiegel zu drucken…

  46. Ich war leider eher enttäuscht. Das Thema hatte viel Potential, leider wurde aus meiner Sicht nicht genutzt. Ein To Go Becher gibt es inzwischen wie Sand am Meer. Ich hatte noch die Hoffnung, dass er wenigstens dicht ist, weil die zig Stück, die ich habe alle nicht dicht schließen und daher eher unpraktisch sind. Aber nein, der besitzt überhaupt kein Verschluss… Picknick Schälchen sind ja prinzipiell ne tolle Idee, aber bei dem Thema dann Einweg Geschirr? Ich glaub da ist mein Geschirr aus Plastik umweltfreundlicher, das ist jetzt schon etliche Jahre alt und immer noch super. Bei den Bierdeckeln hatte ich auch nur ein Fragezeichen im Gesicht. Toll fand ich das Armband auch wenn es leider zu groß ist, aber mein Freund hat sich darüber gefreut. Wattestäbchen und Salz werden sich auch irgendwann verbrauchen. Am meisten gefreut habe ich mich über die Zahnpasta dauert zwar noch ein Weilchen bis zu ihrem Einsatz aber darauf freue ich mich schon :)

  47. Meine erste Box und ich bin zu 90% begeistert…habe trotzdem ein Jahresabonnement abgeschlossen: Das Holzperlenarmband und die Lebensmittel sind toll. Alles essbaren Produkte in Originalgröße und nicht nur Probepackungen. Den To-Go-Becher brauche ich nicht, habe schon einige; der wird verschenkt. Die Zahncreme entfernt sogar Beläge (Kaffee/Tee), die andere Zahnpastamarken nicht schaffen. Leider fehlte in meiner Packung der Spatel, um sie aus dem Glas auf die Zahnbürste zu übertragen. Am wenigsten überzeugt mich die teure Nachtcreme, sie riecht mir zu künstlich. Die Einwegschälchen hätte ich auch nicht gebracht. Bei Picknicks verwende ich grundsätzlich Mehrweggeschirr, da gibt‘s auch schon tolle Produkte aus Edelstahl. Insgesamt immer noch ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis mit schönem Überraschungseffekt.! Ich freue mich auf den September!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.