Ben&Anna – natürliches Deo und Zahnpflege

JosephBlog, Marken, Wellness41 Kommentare

Vegan kommt bei dir nicht nur auf den Tisch, sondern auch ins Kosmetikregal? Dann haben wir einen heißen Tipp für dich. Das Naturkosmetiklabel Ben&Anna setzt auf zu 100% vegane und tierversuchsfreie Produkte und das Ganze auch noch ohne künstliche Zusätze. Du möchtest mehr erfahren? Im Folgenden findest du alles Wissenswerte über die innovative Brand…

Schluss mit Aluminium…

Angefangen hat alles mit einem veganen Deodorant. Ein junges, nachhaltig lebendes Pärchen aus Berlin war auf der Suche nach einem Produkt, das sowohl vegan, frei von Tierversuchen und schädlichen Zusätzen sein sollte. Doch leider fand sich keines, dass ihren Ansprüchen gerecht werden konnte. Kurzerhand entwickelten sie einfach ihr eigenes Deo. Ben&Anna war geboren. Nachhaltigkeit schreiben die beiden Gründer auch in ihrem Privatleben groß. In Sachen Kosmetik setzen sie stets auf die Kraft der Natur. Dieses Konsumverhalten spiegelt sich auch in ihren eigenen Produkten wider. So steht die Marke Ben&Anna nicht nur für hochwirksames Deo ohne Aluminium, sondern vor allem auch für einen bewussten Lebensstil, natürliche Inhaltsstoffe und vegane, tierversuchsfreie Kosmetik.

Die natürliche Alternative

Aluminiumhaltige Antitranspirante stehen im Verdacht, nicht nur das Brustkrebsrisiko zu erhöhen, sondern auch das Risiko, an Alzheimer zu erkranken. Wer gesundheitlich auf Nummer sicher gehen will, setzt auf aluminiumfreie Deodorants – auch wenn die häufig als weniger wirksam gelten. Bei Ben&Anna ist das anders. Hier kannst du getrost auf Alu verzichten, musst aber in Sachen Wirksamkeit keine Abstriche machen. Als Alternative zu schädlichen Aluminiumsalzen setzen die beiden auf ein bewährtes Hausmittel: Natron. Das weiße, kristalline Pulver neutralisiert Gerüche und wirkt basisch. So können die Fettsäuren auf der Haut gebunden und die Geruchsbildung reduziert werden. Die bunten Deos von Ben&Anna können allerdings noch mehr. Für den bei Deos bekannten Trockeneffekt, kommt Maranta Arundinaceo Root Power oder auch kurz Pfeilwurz zum Einsatz. Die natürliche Stärke aus der Pfeilwurz bindet Flüssigkeit und wird beispielsweise in Sterneküchen eingesetzt um hitzeempfindliche Saucen zu binden. Für die entsprechende Pflegewirkung ist in den Deos von Ben&Anna hochwertige Sheabutter enthalten. Für den tollen Geruch sorgen natürliche, ätherische Öle.

Mittlerweile findet sich neben der Deo-Serie auch innovative Zahnpflege im Sortiment. Auch hier setzen die beiden auf 100% natürlich und cruelty free. Die Zahnpasta Sensitive konntest du in unserer AugustBox entdecken. Auch hier wird auf umstrittene Zusätze wie Parabene und Mikroplastik verzichtet. Die Zahnpuder Black und Cinnamon wirken mit Aktivkohle und Minze bzw. Zimt und Kalzium gegen Verfärbungen und Karies und sorgen für frischen Atem.

Nachhaltig, vegan & ohne Tierversuche

Da Ben und Anna selbst konsequent vegan leben, waren tierische Inhaltsstoffe und Tierversuche von Anfang an ein No-Go. Alle Deos sind nach den strengen Kriterien der ICADA als kontrollierte Naturkosmetika zugelassen. Auch bei der Verpackung war dem jungen Paar Nachhaltigkeit wichtig. Daher sind die Deosticks im Papertube, Zanpasta und -puder im wiederverwendbaren Schraubglas erhältlich. Zudem wird durch beide Produkt-Reihen die Umweltorganisation One Earth – One Ocean e.V. unterstützt.

Produkte:

  • Deodorant
  • Zahnpasta
  • Zahnpuder

Impressionen

  • Ben & Anna
  • Ben & Anna
  • Ben & Anna
  • Ben & Anna

Trend-Faktoren

fair
innovativ
erfahre mehr

Erfahre mehr über Ben & Anna


Trends muss man teilen...

41 Kommentare bei “Ben&Anna – natürliches Deo und Zahnpflege”

  1. Durch Trendraider konnte ich mich schon letztes Jahr von Der überzeugen lassen. Die Zahnpasta ist super. Danke dafür!

  2. mooskoenig

    Die Zahnpasta ist in Tat ähnlich in der Konsistenz, wie selbstgemachte. Aber genauso gut entfernt sie auch den Belag auf den Zähnen.
    Ich könnte mir vorstellen sie nachzukaufen.

  3. Die Zahncreme ist bei mir bereits in Benutzung und war für mich auch das absolute Highlight der August-Box. Über die Abfüllmenge habe ich mich zudem sehr gefreut – die Zahncreme hält mir mit Sicherheit ein paar Monate. Top! :)

  4. Spoonybaby

    Ich benutze zur Zeit die Denttabs von DM, wenn die aufgebraucht sind, werde ich die Zahncreme ausprobieren und wenn sie mir gefällt auch nachkaufen, ich kannte sie bisher nicht.

  5. Dentatabs sind doch diese Zahnputz Tabletten?
    Wenn es so ist Fever ,
    Man nimmt eine in den Mund und zerkaut sie dann putzt du wie gewöhnlich deine Zähne.

    1. Super, danke für die Antwort! Das klingt doch erst einmal recht einfach. Also da entsteht dann so eine Paste wie bei Zahnpasta aus der Tube im Mund?

  6. Die Zahncreme von Ben und Anna fühlt sich echt anders an als gewöhnliche Zahncreme. Aber ähnlich wie selbst angeführte. Also top werde ich nachkaufen.

    Weis jemand ob es bambzszahnbürsten mit verschieden langen Borsten hat für die Zahnzwischen Räume?

    1. Das würde mich auch ziemlich interessieren. Hab bis jetzt nur “normale“ gefunden, aber finde die für die Zahnzwischenräume schon deutlich praktischer…

      1. Ich hab welche mit unterschiedlich langen Borsten, aber das wurde gar nicht so dezidiert auf der Box beworben, ist mir erst beim Aufmachen aufgefallen. Hab sie allerdings geschenkt bekommen und weiß daher leider nicht genau, woher die kommen.

      2. Drauf steht Beau-pro Bambuszahnbürsten und es ist so ein 6er-Pack – vielleicht hilft das schon mal weiter?

  7. Die Zahncreme hae ich schon probiert und finde sie ok. Mich stört, dass jetzt eigentlich jeder mit dem Spatel an seiner Zahnbürste und dann im Tigel rumwurschtelt. Noch benutze ich den Tigel alleine – das geht. Finde ich für mich auch ok, als „Familienpott“ irgendwie nicht so lecker. Da nutzen wir schon länger die dentabs. Die liegen im Glas und jeder nimmt sich eins raus – das passt da besser. Und für unterwegs haben wir kleine Döschen, da hat dann auch jeder eins ein seinem Kulturbeutel…

    1. Dumme Frage: Wie funktionieren denn die Dentabs? Habe neulich davon erfahren und finde sie total interessant, hatte aber noch keine Gelegenheit sie auszuprobieren.

      1. Moin Fever,
        wie oben geschrieben sind die dentabs kleine Tabletten, diese werden zerkaut und dann putzt man sich damit die Zähne. Allerdings gibt es keinen Schaum. Auch finde ich es wichtig, die Zahnbürste gut anzufeuchten. Wir hatten mal ein kleines Röhrchen in der TR-Box und sind dabei geblieben. Am günstigsten sind sie tatsächlich bei DM (4,95 Euro für 125 Stück), man kann sie aber auch direkt über Dentabs bestellen. Im Moment verhandele ich mit „meinem“ Bioladen, ob die sich einen großen Sack bestellen (10 000Stück) und es dort die Möglichkeit zum selber umfüllen gibt…
        Mein Zahnarzt war begeistert und bei der letzten Zahnreinigung kam die Frage, ob ich nach der Reinigung überhaupt einen großen Unterschied zu davor bemerke, weil die Zähne so sauber und gut geputzt waren…

      2. Ach und was mir noch zu den Tabs einfällt: Durch die Tabletten ist die Menge ja vorgegeben. Das finde ich besonders bei den Kinder eine gute Lösung. Erfahrungsgemäß haben diese ja sonst doch immer eher zuviel Zahncreme als zu wenig genutzt (außer beim „gar nicht“ putzen, da war der Verbrauch natürlich bei 0 ;) )

    2. @fittefitz:
      Vielleicht kannst du’s mit der Zahncreme machen wie mit den Denttabs. Jedes Familienmitglied hat dann sein eigenes kleines (Marmeladen-)Gläschen, das mit Hilfe des Spatels aus dem Ben&Anna’s Glas befüllt wird. So kann jeder seine Zahnbürste in sein Töpfchen stippen.

      1. @niniel:
        das ist noch mal eine gute Idee. Im Moment benutze ich sie ja alleine, die anderen haben sich jetzt so an die Tabs gewöhnt, dass sie dabei bleiben. Ich mag auch den Geschmack der Zahncreme und werde sie gerne aufbrauchen. Finde die Lösung mit dem Spatel aber auch immer noch nicht ausgereift. meiner klebt inzwischen von der Creme, da ich den Spatel ja nur an der Bürste abstreiche und nicht noch groß abspüle, reinige. Und mit der Bürste direkt in den Topf finde ich auch nicht so schön. Zumindest nicht bei dem großen Glas. Vielleich fülle ich tatsächlich mal etwas in ein kleines Glas und probiere damit ein wenig ;)

  8. Hoffile

    Also das Deo habe ich nie versucht denn ich habe großes bedenken wenn es warm wird das es flüssig wird und ich habe immer ein Deo mit daher … neeee aber diese Deocreme find ich super!!!!

    Diese Zahnpasta habe ich in Gebrauch und ja … was soll ich sagen?
    Es fühlt sich anders an beim Zähneputzen aber dennoch gepflegt.
    Ich benutze immer sensodyne Zahncreme und möchte aber nicht komplett verzichten darauf.
    Darum benutze ich früh senodyne und Abends die Anne&Ben Zahncreme.

    Zahnpuder?
    Noch nie was gehört davon. ^^
    Hat da jemand Erfahrung mit?

    1. Da feuchtet man die Zahnbürste leicht an und tunkt sie dann in das Zahnpuder.. Ich habe eins hier, aber noch nicht ausprobiert. Ich frage mich, wie hygienisch das ist, wenn jedes Mal die Zahnbürste drin ist..

      1. Das klingt ja auch irgendwie lustig, davon hatte ich auch noch nie was gehört. Ich denke mal, wenn es die eigene Zahnbürste ist, ist es nicht so schlimm – nur teilen ist dann halt schwierig.

      2. Hoffile

        Danke für dein Antwort @Pat (:
        Was es alles gibt …
        Wenn du es ausprobiert hast kannst du deine Erfahrung teilen mit uns?
        Bin ich sehr gespannt drauf.

      3. Puder klingt ja auch spannend. Aber wahrscheinlich ist es ähnlich wie mit den Tabs. Nur dass die Tabs schon einzeln gepresst sind. Den Verbrauch des Puders finde ich mal interessant.

  9. yesterday

    Dachte gerade was schreiben die hier alle von Deo?
    oh man wieder ein alter Artikel. Habt ihr so viel Zeitdruck, dass ihr das so machen müsst? Echt schade. Zumal weder Überschrift noch Bild angepasst wurde. Nach dem Motto: die Firma steht da, die werden schon wissen, worüber sie kommentieren sollen?

  10. kimpoldi

    Das Deo damals fand ich zu krümelig; fand ich unbequem in der Anwendung, der Duft war so ok. Aber inteessant; hätte ich so nie gekauft. Die Zahncreme weiß ich noch nicht ob anbrechen oder weitergeben… meine Zähne brauchen schon was Stärkeres ;) (Tee, Wein, Raucher,…

    1. yesterday

      Aufhören wäre da noch viel besser für die Zahne ;)
      und für den Körper erst.
      und für die Geldbörse.

      (bin schon still, hast du bestimmt schon öfter gehört)

  11. Ich sehe grade oben auf einem der Bilder, dass es von Ben&Anna auch eine schwarze Zahnpasta gibt.
    Na, wer ist mutig und testet diese eventuell mal?

    P.S.: Vor längerer Zeit hab‘ ich mir mal selbst eine schwarze Zahnpasta „zusammengerührt“…

  12. Ich habe die Zahnpasta direkt ausprobiert und bin begeistert – hoffe mein Zahnarzt ist es in ein paar Wochen auch – aber ich fühle keinen Belag mit der Zunge und auch dass, nachdem ich wieder gegessen habe. Jetzt gucke ich mal nach einem Reisetiegel in meinem Bestand, damit ich sie auch auf Reisen mitnehmen kann. Die Zahnpasta wird auf jeden Fall nachbestellt und dann würde ich auch direkt deren Zahnbürste probieren.
    Das Deo würde ich auch gern testen, aber wir haben ja noch das andere, das erst mal aufgebraucht werden mag.
    Daumen hoch für ein tolles Produkt und danke an das Team, dass wir es in der Box hatten.

  13. Ich habe die Duftrichtung Persian Lime und bin vollends zufrieden, habe auch schon nachgeschaut wo ich mir das natürlich Deo nachkaufen kann wenn es mal leer ist :)

  14. kimpoldi

    Natürlich ist das Pony Hütchen noch lange nicht aufgebraucht… also muss ich dieses Deo leider gleich weitergeben. Angebrochen bzw abgelaufen mag es ja dann auch keiner mehr…

  15. misshuraa

    Ich hattePink Grapefruit in meiner Box und finde es richtig klasse. Wie viele finde ich es einfach super, über die Box mal solche neuen Produkte auszuprobieren, vor denen man doch allzu häufig neugierig im Drogeriemarkt steht und die man dann aus Geiz oder warum auch immer doch nicht mitnimmt ;0) Ich glaube für den Winter reicht mir die Wirkung nicht aus, im Sommer ist sie aber super. Auch das Konzept mit der Papierverpackung finde ich super.

  16. Gast

    Hatte den Duft Persien Lime in meiner Box. Der Duft ist angenehm, die Handhabung nicht so einfach, da es etwas angefeuchtet werden muss, damit es nicht bröselt, somit nicht ideal für unterwegs. Die Haltbarkeit ist gut.

  17. Ich hatte Pink Grapefruit in meiner Box. Der Geruch gefällt mir sehr gut. Ich finde die Düfte eher leicht und unaufdringlich.
    Die Verpackung sieht tatsächlich nach einer Weile nicht mehr ganz so toll aus, aber das ist nicht weiter schlimm…Denn die Wirkung ist super :)
    Ich muss es nach dem Auftragen noch mit den Finger verreiben, aber das stört mich nicht. Das mache ich mit meinem Creme Deo ja auch so ;)
    Ich werde es wieder kaufen.

  18. Ich hatte leider auch die Duftrichtung Nordic Timber… Aber die Wirkung des Deos ist super! Würde es auch nachkaufen, in einer anderen Duftrichtung ;)

  19. Ich hatte glücklicherweise „Persian Lime“ in meiner Box. Da ich Zitrusdüfte sehr mag, war das Deo mein Highlight in der (recht durchwachsenen) Box.
    Ich finde, dass das Deo ziemlich gut seinen Job erledigt, auch wenn es etwas bröckelig ist (wie hier schon geschrieben) und man es noch verreiben muss, ich schreib das mal der naturkosmetischen Produktion zu. Momentan würde ich es auch nachkaufen, das wäre aber nicht so, wenn ich einen unpassenden Duft in der Box gehabt hätte.

  20. Gast

    Hallo zusammen! Die Duftrichtung Nordic Timber wäre definitiv nicht meine erste Wahl gewesen, aber habe mich mittlerweile mit dem Duft angefreundet. Bei dem Papertube sehe ich Verbesserungspotential, aber die Wirkung an sich ist super! Bin total zufrieden damit und werde es mir auf jeden Fall nachkaufen:)

  21. Hi, ich bin dann hier schon die dritte Frau, die ebenfalls die doch wirklich eher männliche Duftrichtung „Nordic Timber“ beim Deo erhalten hat.
    ???
    Schade, dass beim Packen der Boxen da nicht drauf geachtet wird (oder es interessiert schlichtweg niemanden?!).

  22. Ich hatte dieselbe Duftrichtung und kann mich nur anschließen: männlicher Duft, das Deo bröckelt total. Die Paper Tube geht auch kaputt. Schade.

  23. Hobbit

    Meins war das Papertube nun irgendwie gar nicht. Das mag jetzt nicht an Ben&Anna liegen und auch die Aufmachung und Nachhaltigkeit finde ich gut. Jedoch, zunächst einmal hatte ich die Duftrichtung Nordic Timber in meiner Box. Ich finde, das ist so überhaupt keine Duftrichtung für Frauen, vielleicht für Männer, aber ich mochte den Duft überhaupt nicht. Leider hat mein Deo total gebröckelt und liess sich nicht richtig auftragen. Das macht so dann natürlich keinen Sinn. Möglicherweise gibt es andere Produkte von Ben&Anna, die besser konzipiert sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.