pandoo – Low-Waste Produkte aus Bambus

in Marken, Top-Marke, Wellness von Tanja30 Kommentare

Bambus ist einer der am schnellsten nachwachsenden Rohstoffe der Welt. Manche Arten können mehr als einen Meter pro Tag wachsen. Nach einer Reise durch Malaysia war Co-Founder Salva entsetzt über die Ausmaße der Rodung in einem der größten Waldgebiete der Welt. So entstand die Idee zu einem Pilotprojekt: die Küchenrolle aus Bambusfasern. Nach einem unglaublich positiven Feedback holte sich der Ingenieur zwei seiner Freunde ins Boot und gründete pandoo.

pandoo – Smarte Alternativen für Alltagsprodukte

Seit 2017 ist das junge Unternehmen pandoo nun auf dem Markt und versucht DEN Unterschied zu machen. Wie? Mit smarten Alternativen zu Wegwerfprodukten, die wir heutzutage fast ohne nachzudenken nutzen. Beispiele gefällig: Strohhalme, Wattestäbchen, Einwegbesteck oder Kaffeebecher. Das junge Team ist immer auf der Suche nach neuen Ideen, um herkömmlich Produkte durch nachhaltige Alternativen aus Bambus zu ersetzten und die Welt dadurch ein kleines bisschen besser zu machen.

Bambus – der Rohstoff der Zukunft

Die Vorteile von Bambus liegen auf der Hand. Der Rohstoff wächst extrem schnell nach und kann schon nach drei bis fünf Jahren geerntet werden. Zum Vergleich: Die meisten Laubbäume erreichen die Hiebreife erst nach mindestens 60 Jahren. Manche Arten brauchen jedoch erheblich länger. Bambus gilt hier aufgrund seiner umweltschonenden Ernte und vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten als wegweisend in der bewusst nachhaltigen Rohstoffverwendung. Außerdem sind bei der Aufzucht weder Düngemittel, Pestizide, noch künstliche Bewässerungsmethoden nötig, da Bambus äußerst widerstandsfähig und von Natur aus antibakteriell ist. Somit wird verhältnismäßig wenig Wasser bei dem Anbau des nachhaltigen Rohstoffes verbraucht. Die Halme des von pandoo verwendeten Moso-Bambus wachsen bis zu 1.6 Meter am Tag und verholzen dabei allmählich.

Was soll einer alleine schon erreichen?

– Dachte sich die halbe Menschheit. Unter diesem Motto will das junge Unternehmen aus Konstanz am Bodensee nicht nur Alternativen zu Plastikprodukten bieten, sondern gleichzeitig auch für Umweltthemen sensibilisieren. Dafür ist pandoo besonders in den sozialen Medien aktiv und möchte langfristig nicht nur Produkte aus Bambus herstellen, sondern auch eine Plattform für ein nachhaltiges Leben und ressourcenschonenden Konsum bieten. Denn nur viele können Großes erreichen.

EXKLUSIV: Mit dem Gutschein-Code „trendxpandoo“ erhältst du satte 10 Prozent Rabatt auf den gesamten Warenkorb ab 19 Euro!

Jetzt einkaufen

Sortiment

  • Küchenrolle
  • Besteck
  • Handtücher
  • Wattestäbchen
  • Sonnenbrillen
  • Kaffeebecher
  • Lufterfrischer
  • Socken

pandoo Produkte kaufen






Hier findest du pandoo-Produkte

  • Alnatura
  • Edeka
  • Müller

Die hochwertigen Produkte von pandoo findest du außerdem in ausgewählten Bioläden und Unverpackt-Läden in deiner Nähe.

Impressionen

TrendFaktoren

Erfahre mehr über pandoo

Trends muss man teilen...

Kommentare

  1. Mary Oh

    Zu den Abschminkpads fällt mir noch ein kleiner Trick ein: in der Früh mit dem ersten kalten Wasser nass machen und auf die Augen legen, Ciao Augenringe. Erspart mir jeden Roll on.

  2. Ich schminke mich nun ebenfalls nicht, aber genau wie Hobbit und lamalu131 verwende ich die Abschminkpads für mein Gesichtswasser (Rosenwasser 🌹).
    Klappt super… leichte Gesichtsmassage/ Durchblutungsförderung inklusive 👍🏻

  3. Die Abschminkpads sind jeden Tag in Gebrauch; ich benutze sie allerdings nicht zum Abschminken, sondern zum Auftragen meines Gesichtswassers. Sie sind schön weich und kratzen nicht auf der Haut.

  4. Hobbit

    die pandoo wattepads sind wirklich toll. habe ich vorher noch nie gehört bzw gehabt. ich leg sie in mein täschchen und nach gebrauch … schwups fliegt eines in das jute säckchen. wenn die dann voll im säckchen sind, mach ich noch einfachen knoten beim zugband drauf … und dann ab dafür in die waschmaschine 🙃🙃🤣🤣
    da ich schminke nicht nutze, nehme ich die pads für mein gesichts reinigungs wasser a la clerasil o.ä. das funktioniert prima, die haut wird auch nicht aufgerubbelt.
    hab mir eine zweite packung ertauscht, so hab ich ausreichend zum wasch-tausch und freu mich jeden tag, dass ich auch etwas gutes tue ohne einweg pads zu kaufen.

  5. Ohhh leider hatte ich die Box nicht über so einen Trinkstrohhalm hätte ich mich mega gefreut :)

    1. Team

      Hi Tanonia,
      ich möchte ja nicht spoilern, aber vielleicht freust du dich ja dann auch über die nächste Box (Summer Nights) ^^

      Liebe Grüße
      Dein TrendRaider-Team

  6. youarealwaysonmymind

    Die nachhaltigen Wattepads sind bei mir schon fleißig in Benutzung! Im Supermarkt bin ich immer daran vorbeigelaufen und war zu geizig, deshalb habe ich mich umso mehr darüber gefreut! Die Bambusstrohhalme von Bambi habe ich mal meiner Schwester geschenkt und finde die auch einfach super! Ein ganz anderes Trinkgefühl und ich habe mir jetzt schon öfter die Frage gestellt, wieso Plastikstrohhalme überhaupt mal erfunden wurden…

  7. Ich benutze die Wattestäbchen, denn ohne gehts einfach nicht. Ein minmaler. Beitrag für weniger Plastikkonsum, aber immerhin etwas.

  8. Das klingt wirklich sehr interessant :) werde ich definitiv mal ausprobieren od verschenken

  9. Wenn bei mir in der Küche was kleckert, nehme ich den aufwasch Lappen.

    Ne normale Küche Rolle (1 Rolle) reicht bei mir 3 bis 6 Monate.

    Ansonsten ja Dinge waschen (natürlich nicht extra, sondern wenn die Wäsche eh dran ist) und weiter benutzenist klasse.
    Mache das mit meinen spüllappen so.
    Bambus an sich ist super.
    Und ich hoffe das Konzept geht so auf, das für die Herstellung und für die pandas ihren Lebensraum mehr als genügend da ist.

  10. Das ist mal eine gute Idee! Vielleicht landen die mal in einer Box ;-) ansonsten werde ich mir die mal besorgen.

    1. Die waren schon in einer Box, daher kenne ich sie.
      Ich benutze sie regelmäßig und danach mit in die Wäsche.

  11. Ich habe die wiederverwendbaren Abschminkpads und die Haarbürste von Pandoo, ich bin sehr zufrieden mit den Produkten und kann mir gut vorstellen die Bambus Tücher mal auszuprobieren.

  12. Die Bambustücher sind echt top! Ich find es toll alltägliche Dinge aus Bambus herzustellen. Ich habe mir schon die Strohhalme aus Bambus zugelegt – gerade im Sommer verbraucht man bei Cocktails Unmengen davon und diese braucht man nur gut waschen und schon kann man ihn wieder verwenden.

  13. Ich fand es interessant und gut ein, für mich, so innovatives Produkt in der Box zu haben. Womöglich ist es wohl einfach Gewöhnungssache auf eine so nachhaltige Alternative umzusteigen.
    Wie die meisten anderen hier, werde ich aber weiterhin die normale Küchenrolle verwenden. Ein kleiner Trost ist hierbei, dass sie aus Recyclingpapier besteht und das „der blaue Engel“-Siegel trägt😊

  14. Gast

    Die Bambustücher haben die Wäsche super überstanden, es fehlt danach leider das „Abreiß-Feeling“. Für die Umwelt ist es ein wunderbares Produkt, aber von der Menge, die wir benötigen, bleiben wir bei der Küchenrolle, die griffbereit placiert ist.
    Wir haben die Wattestäbchen und die Haarbürste aus Bambus und sind damit sehr zufrieden.

  15. Die Bambustücher fand ich auch ne gute, witzige Idee. Auf sowas muß man erstmal kommen. Ich bin mir auch nicht sicher ob die 100% meine normale Küchenrolle ersetzen wird, das glaub ich eher nicht. Bambus fand ich schon immer toll und faszinierend. Schade, dass bei den Socken noch ein Polyester-Anteil dabei ist, ich find auch, dass das nicht sein muß. Da kann man sich auch Bambussocken in normalen Kleidungsgeschäften kaufen. Sonst finde ich die restlichen Produkte auf der Homepage super und würde mich über mehr freuen.

  16. Hobbit

    Das is ja mal n wirklich aussergewöhnliches Produkt. Küchentücher – waschbar … für mich bisher einfach unvorstellbar, dass sowas überhaupt machbar ist. Daher war ich auch erstmal skeptisch aber auch neugierig. Wenn man so überlegt, wie oft man am Tag so’n Küchentuch abreisst, wischt und ab dafür in den Mülleimer … zumindest bei uns kommt da jede Menge zusammen. Daher hab ich schon vorher drauf geachtet, zumindest ökologisch zumutbarere Produkte zu kaufen. Nun steht diese Bambusküchentücherrolle hier bei uns – wird ganz normal genutzt, als wär’s schon immer so … nur beim „Werfen“ muss man sich bischen umgewöhnen … also nicht Richtung Mülleimer, sondern Richtung Waschmaschine :-)
    Die ersten Tücher befinden sich jetzt darin und warten auf ihren ersten Waschgang. Ich bin noch nicht wirklich sicher, ob sie den Waschgang überleben werden, aber das wird sich noch heute herausstellen :-)
    Sollte es wirklich so sein, dass sie danach einwandfrei sind und das sogar mehrfach möglich ist, wären diese Tücher durchaus eine echte Alternative für mich, dafür finde ich den Preis angemessen und die Leistung top.

  17. Gast

    Die Tücher sind ne super Idee, aber ich glaub ich werd sie als Saugeinlage für meine Stoffwindeln testen oder als Windelvlies. Mal sehen wie das wird. Zum reinigen habe ich ja eh schon Putztücher…. Müllvermeiden steht auf unserer Agenda, nur ganz ohne Papiertücher geht es nicht,wenn auch der Verbrauch eher gering ist.

  18. Ich liebe diese bambustücher ….
    So umweltfreundlich und trotzdem so effektiv ….
    Ich werde sie mir irgendwann wenn meine rolle aufgebraucht ist, nach kaufen

    1. Mary Oh

      Ich habe sie zum abtragen von Gesichtsmasken zweckentfremdet. Funktioniert prima. Was ich allerdings sehr schade finde, wie auch viele meiner Vorredner, ist der Einsatz von Polyester bei manchen Produkten. Aber die Abschminkpads sind für mich Ideal, vorallem kann ich bei der Mengenanzahl ruhig einige Tage ohne waschen, zumindest in der Waschmaschine, auskommen.

  19. kimpoldi

    War eins meiner Favoriten- Produkte in der letzten Box. Allerdings ist es für mich kein 100% Ersatz für die Wegwerf- Küchenrolle. Die brauche ich für einige Dinge noch immer…

  20. Gast

    Bei den Reisehandtüchern ist nicht erkennbar aus welchem Material sie sind. Die Socken haben z. B.. einen Polyesteranteil, was gar nicht zum Thema: Alternative zu Plastik passt. Auf reisen werde Gästetücher oder ältere Handtücher genommen, sie bestehen aus 100 % Baumwolle und sind pflegeleicht. Ein separates Reisehandtuch benötige ich nicht.

  21. Gerade war ich auf der Webseite und habe mal ein bisschen gestöbert. Die Zahnbürsten und Wattestäbchen kannte ich schon. Die Bambustücher aus der Box sind jetzt auch im Einsatz und bisher mag ich sie sehr gerne. Bin aber auch mal gespannt, wie sie nach dem waschen sind. Die Idee finde ich aber sehr genial und ich habe mich sehr gefreut, dass sie in der Box waren. Reizvoll finde ich die Reisehandtücher. Wäre das nicht auch mal ein tolles Produkt in einer der nächsten Boxen? :o) Ich würde mich sehr freuen…

  22. Gast

    Bei den Produkten lautet es: Handtücher, auf der Webseite von Pandoo gibt es leider nur Reisehandtücher. Mit dem Karomuster sehen sie sehr schön aus, jedoch wären für uns Handtücher für das Bad von Interesse. Evtl wird es sie auch einmal geben. Auf der Webseite vermisse ich die Information der Waschanleitung für die Reisehandtücher. Wenn ich etwas bestelle, sind das Daten, die ich vorher lese und danach entscheide, ob gekauft wird.

  23. Das Motto von pandoo gefällt mir außerordentlich gut *top*
    Bei dem Preis für so’ne Rolle (ich dachte erst, das wäre Klopapier) hab ich echt große Augen gemacht, aber jetzt, wo ich sie regelmäßig nutze, muss ich sagen: ja, der erscheint mir gerechtfertigt

  24. Ich war sehr angetan sie in der letzten Box zu finden. Ich kannte das Produkt noch nicht.Habe bereits einige mehrmals gewaschen; die Funktionsfähigkeit und Reißfestigkeit weiterhin gegeben. Klasse Sache!

  25. Gast

    Eine tolle Idee, Produkte aus nachwachsenden Rohstoffen und Bambus ist dafür bestens geeignet. Die Bambus Tücher sind zwar einfach in der Handhabung, jedoch habe ich „ausrangierte“ Tücher für diesen Zweck, die ebenfalls gewaschen und erneut genutzt werden.
    Fand es gut, dass auch Socken im Shop angeboten wurden, bis ich las: 26% Polyester.

Schreibe einen Kommentar