Oshadhi – Natürliche Hautpflege

in Marken, Wellness von Arunika26 Kommentare

Nach einem ausgiebigen Sonnenbad oder auch an kälteren Herbst- und Wintertagen braucht deine Haut vor allem eins: Feuchtigkeit! Gute und natürliche Pflege ist gar nicht so leicht zu finden. Bei Oshadhi wirst du allerdings schnell fündig, denn die hochwertigen Öle und Pflegeprodukte halten, was sie versprechen.

Die einzigartige Wirkung ätherischer Öle

Ätherische Öle sind wahre Wundermittel im Einsatz gegen trockene, sonnenstrapazierte und irritierte Haut. Heilpflanzen zur Pflege und geistigen Reinigung zu benutzen, hat eine sehr lange Tradition. Beim Einsatz von ätherischen Ölen und der Verarbeitung dieser in Pflegeprodukte kommt es vor allem auf die Reinheit und hohe Qualität der Öle an. Gepanschte Produkte, die mit anderen Stoffen gestreckt werden, verlieren ihre Wirkung und haben nichts mit der ursprünglichen Kraft und dem reinen Duft des richtigen Öls gemein.

Oshadhi: Hochwertige Qualität und echte Wertschätzung

Oshadhi legt großen Wert auf einen respektvollen Umgang mit der Natur und den daraus gewonnenen hochwertigen Produkten, die für sich sprechen. Oshadhi Produkte sind naturbelassen und nicht chemisch verändert. Sie enthalten nur das Öl der angegebenen Pflanzen und werden nicht mit anderen Ölen gemischt, verdünnt oder gestreckt. Bei der Auswahl der Inhaltsstoffe wird vorwiegend auf biologische Qualität geachtet. Oshadhi greift außerdem ausschließlich auf natürliche Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe.

Natürliche Inhaltsstoffe ohne chemische Zusätze

Oshadhi verfolgt verschiedenste Qualitätskriterien, um ein rundum zufriedenstellendes Produkt zu garantieren. Dazu gehört, dass die Produkte nicht an Tieren getestet werden und vegan sind. Eine faire Bezahlung aller Beteiligten sowie regelmäßige Kontrollen der Produkte gehören bei Oshadhi zum Standard. Die Öle kommen beim Anbau ohne Kunstdünger, Herbizide, Pestizide oder Fungiziden aus. 

In unserer veganen SeptemberBox konntest du dich von Oshadhi selbst überzeugen: das ätherische Duftöl „Kiefernheide“ verführt deine Sinne und nimmt dich mit auf einen herbstlichen Waldspaziergang.

Produkte

  • Ätherische Öle
  • Zerstäuber
  • Duftöle
  • Raumsprays
  • Bücher
  • Gesichtspflege
  • Naturkosmetik
  • Massageöle / Haaröle /Badeöle
  • Saunaaufguss

Impressionen

TrendFaktoren

Erfahre mehr über Oshadhi

Trends muss man teilen...

Kommentare

  1. Zacki

    Ich mag Duftöle und Körperöle sehr, jedoch ist die Qualität sehr wichtig, sonst kann es sich sehr nachteilig auswirken. Scheint ein tolles Produkt zu sein.

  2. Hobbit

    ich mag duftöle sehr. sowohl für das raumklima (egal ob zum zerstäuben oder auch in so ein behältnis mit kerze drunter) als auch für körperöle. ich empfinde es als sehr angehm, öle durch geruch und konsistenz zu erleben, gerade auch die haut profitiert davon sehr.

    öle, die z.b. muskelverspannung und schmerz lösen und lindern können, finde ich total gut. und der massage effekt tut noch sein teil zur entspannung.

    ich muss aber aufpassen. auf einige öl sorten reagiere ich allergisch, da krieg ich dann dollste probleme (so schon erlebt mit einem ölbad mit erkältungs/tannennadelnöl).
    und wieder andere mag ich einfach vom geruch nicht. aber geschmäcker sind ja bekanntlicherweise verschieden 🤭🤗

    das schlimmste, was mir mal passierte, war ein duftöl mit vanille. eine freundin hatte so ein duftöl schälchen und zündete die kerze darunter an. schon sofort nach sekunden mochte ich diesen intensiven vanille geruch nicht. später wurde mir schwindelig und schlecht. das war mir wirklich sehr unangenehm.

    andere duftöle empfinde ich aber sehr schön und sie wirken bei bestimmten anwendungen.
    z.b. nutze ich pfefferminzöl gegen kopfschmerzen (das riecht auch gut).
    andere duftöle mag ich wie orange oder beere. und ich hatte mal ein öl für massage bei muskelschmerzen (weiss leider nicht mehr, wie das hiess). man muss halt genau gucken, ob ich es vertrage und ob ich es mag (geruchsmäßig 🙈).

    das öl „Kiefernheide“ ist leider nichts für mich, da tannen- und kiefernnadelnöl bei mir grossflächige rote flecken auf der haut verursachen. das wusst ich aber schon und habe das kiefernheide öl gar nicht erst probiert.

    dennoch: idee und unternehmen finde ich gut. ich kann mir vorstellen, ein oshadi öl von einer anderen sorte auszuprobieren.

    1. Ätherische Öle sollte man generell nicht unverdünnt am Körper benutzen, immer ein Trägeröl benutzen ( Mandelöl z.bsp) Sonnst kann es zu Hautirritationen kommen.

  3. Benutze das Öl aus der Septemberbox um unser Wohnzimmer zu beduften. Es ist stark am Anfang und nach etwa einem Tag schön dezent. Gefällt mir sehr gut.

  4. Spirit-Jess

    Das Aloe Vera Gel mit Lavendelduft ist schon längst aufgebraucht. Das war wirklich gut!! Über die ätherische Öl-Mischung freue ich mich auch sehr. Ich habe mir mittlerweile einen Diffusor gekauft und benutze diesen regelmäßig.

  5. Obwohl ich jetzt keine Sonnen☀️-„Baderin“ bin, werde ich demnächst vielleicht trotzdem mal das Oshadhi-Lavendel-Aloe Vera-Gel testen. So oder so kann Feuchtigkeit meiner Haut (bspw. nach dem Duschen) nicht schaden.

  6. Gel benutzt – gefühlt wie in einem Lavendelfeld in Frankreich. Ich finde den Duft himmlisch – zumal „hinten“ noch die Wildrose rauskommt. Die pflegende Wirkung ist super. Es lässt sich leicht auftragen, gut verteilen und schmiert nicht (also man hat nicht das Gefühl, in einen Öltopf gefallen zu sein). Wie würde das Baby von den Dinos sagen „nochmal nochmal!!!“

    1. Chessy

      Oh ja ich fand den Duft auch sehr gut und wir haben schon das Gel nachbestellt. Muss für mich auch nicht Sommer sein, um es zu benützen, auch jetzt im Herbst liebe ich es. 🌞

  7. Das Gel wurde im Urlaub getestet. Es war gut verträglich und hat die Haut angenehm beruhigt.

  8. Ein tolles Produkt – ich würde es gerne „in Aktion“ testen, aber gerade hat sich die Sonne irgendwie wieder verabschiedet…

  9. Ella

    Sehr gutes Produkt.Riecht zu Anfang etwas stark,verfliegt aber relativ fix.Ich habe es nach dem rasieren und Sonnenbad benutzt.Es brennt nicht und pflegt

  10. misshuraa

    Dass so viele mit Neurodermitis das Produkt so gut vertragen spricht eigentlich schon für sich. Mein Freund hat auch Neurodermitis und jetzt freue ich mich, ihm damit auch einmal etwas Gutes tun zu können.

    1. Hoffile

      Es ist schon erschreckend wieviele Menschen heutzutage Neurodermitis haben.
      Da frag ich mich warum es so zugenommen hat über die Jahre. 🤔

  11. Ich war während der letzten Woche insgesamt an 4 Tagen in den Bergen unterwegs und habe das Aloe Lavendel Gel getestet. An den Geruch musste ich mich erst gewöhnen, weil ich Lavendel eigentlich überhaupt nicht mag. Mein Freund findet es aber toll. :D
    Der Geruch verfliegt recht schnell wieder, daher lässt es sich für mich ertragen ;)

    Ich finde das Gel wirklich super. Ich habe es immer Abends auf der Hütte aufgetragen. Es hat sich sehr angenehm angefühlt und scheint meiner Haut auch gut zu tun, da sie überhaupt nicht trocken geworden ist.

    Also Daumen hoch für dieses Produkt! :)

  12. Bei mir kam das Aloe Vera Gel noch nicht zum Einsatz, da ich es bei den momentanen Temperaturen😰 wenn irgendmöglich vermeide mich in der Sonne aufzuhalten🌞

    1. Hoffile

      Wir vermeiden auch die Sonne und das in der Wohnung ( Dachgeschoss). Man kännte meinen wir sind Vampire. 😂
      Die Flasche ist bei uns auch fast leer und wir bestellen auch nach! (:

      1. Als auch Dachgeschossbewohnerin, weiß ich genau was du meinst, Hoffile :D

  13. kimpoldi

    Seit heute ist mein Fläschchen leider schon leer. Hatte seitdem auch keine neuen Stiche…. Ich glaube mittlerweile sogar fast, dass es meiner neurodermitischen Haut richtig gut tut. Also ich werde im shop sicherlich nachbestellen, bitte trotzdem mehr Lavendel- Produkte dieses Herstellers in der Box, das wäre total toll.

  14. Hoffile

    Ich hab es getestet und ich find es toll. Der Geruch stört mich absolut nicht. Es gibt wirklich der haut die Feuchtigkeit nach einem sonnigen tag. Kann man es also wirklich Gebrauchen. (:

  15. Ich hab mich sehr über das Aloe Vera Gel gefreut – der Geruch ist zwar etwas intensiv, aber man gewöhnt sich dran !

  16. Eigentlich habe ich gerade ein anderes Aloe Vera Gel erst angefangen, aber das hat eine handliche Größe für den Urlaub. Somit wird es schon bald getestet. Ich bin gespannt!

  17. kimpoldi

    Ok, bin weiter am Testen, ob Geruch, den ich gar nicht mehr so schlimm finde, da ihn die Mücken und Schnaken gar nicht mögen ;) ;) Überhaupt gibt es hier viele Lavendel Produkte im shop, die ich wohl ausprbieren werde. Ich weiß auch nicht, ich ziehe Insekten magisch an- nicht mal unbedingt die Schnaken- und da ich gelesen habe, dass Lavendel sogar gegen Spinnen helfen soll…

  18. Hoffile

    Wir testen das alle aus sobald das Wetter mitspielt. :D Grade ist nicht wirklich Sonne bei uns. ^^

  19. kimpoldi

    Ich finde es wirklich ganz gut. Vertrag es ob Neurodermitis sehr gut. Aber: Obwohl ich Lavendelduft eigentlich mag: Das hier ist mir einen Tick zu „krautig“

    1. Klene123

      Ich bin kein Lavendelfan und finde aber auch dass es nicht nur danach riecht – habe es meinem Bruder gegeben der liebt so richtig starken Kräuterduft.

  20. Ich bin schon sehr gespannt, wie das Produkt ist. In der nächsten Woche bin ich einige Tage in den Bergen zum wandern und bei dem aktuellen Wetter, kann ich dieses Produkt da bestimmt gut gebrauchen. ;)

Schreibe einen Kommentar