Lenz Schlaf Projekte – die Marke einer Schlafexpertin

ClemenceBlog, Design, Marken19 Kommentare

Die Schlafexpertin Christine Lenz hat über 20 Jahre Erfahrung im Bereich Schlafmedizin. Diese Zeit hat sie genutzt, um Schlafmasken und Kissen zu entwickeln. So hat sie 2014 ihre eigene Marke gegründet.

Qualitative Produkte mit wohltuender Wirkung

Egal ob Schlafkissen oder Schlafbrille – die Produkte von Christine Lenz sind qualitativ hochwertig, biozertifiziert und tausendfach getestet. Allein schon ihr Angebot an Kissen kann sich sehen lassen: von Reisenackenkissen, Kissen für guten Schlaf, Kissenbezügen bis hin zu Nackenkissen mit Traubenkernfüllung – alles ist dabei. Verschiedene Schlafmasken bietet sie auch an. Von der Premium-Schlafmaske über die Deluxe-Schlafmaske bis hin zu Premium-Bio-Schlafmaske. In deiner MärzBox konntest du die rosa Schlafbrille von Schlafprojekt Lenz finden, die aus weichem Biobaumwollniki entwickelt wurde. Dieser besonders weiche Stoff wird auch für die Kissen verwendet.

Schlafprodukte als Geschenke 

Guter Schlaf ist Gold wert, warum ihn dann also nicht verschenken? Natürlich kannst du nicht direkt guten Schlaf verschenken. Aber du kannst deinen Liebsten mit den Kissen und Schlafmasken von Schlafprojekte Lenz guten Schlaf ein wenig erreichbarer machen. Und auch Kuscheldecken für Babys, Reiseplaids oder sogar Kuscheltiere für die kleinen Lieblingsmenschen kann man im Online-Shop von Lenz Schlaf-Projekte bestellen.

Privates Schlafcoaching – oder auch Coachings für Gruppen 

Viele Leute beklagen sich über ihre Schlafprobleme. Durch die ständige Erreichbarkeit der Menschen haben sie immer mehr zu tun und schlafen immer weniger, obwohl Schlaf Lebenskraft ist. Christine Lenz war in den vergangenen Jahren für unterschiedliche Unternehmen und Organisationen im In- und Ausland – Indien und Irland – tätig, darunter Hotels, Regierungen und Marktforschungsinstitute. Dank dieser Erfahrung bietet sie nun auch Schlafberatungen für Privatpersonen aber auch Firmencoachings für Mitarbeiter an von großen Konzernen an, sowie Kurz-, Halbtags- oder Ganztagsworkshops und Vorträge, in denen man unterschiedliche Fragestellungen rund um die Themen Schlaf und Schlafgesundheit gemeinsam erarbeitet. Tipps wie beispielsweise: Schlaftagebücher halten, sein Schlafzimmer umgestalten etc. können hilfreich sein. Geschenkgutscheine für ein Schlafcoaching sind auch auf der Webseite zu verkaufen. 

Und, hast du schon deine rosa Schlafmaske aus Bio-Baumwolle von der MärzBox ausprobiert? Wie findest du sie?

Produkte

  • Schlafmasken
  • Kissen
  • Sets
  • Zubehör

Impressionen

  • LenzSchlafprojekte
  • LenzSchlafprojekte
  • LenzSchlafprojekte
  • SchlafprojekteLenz

Trend-Faktoren

regional
organic
handmade

erfahre mehr



Erfahre mehr über Lenz Schlaf Projekte 

 

Trends muss man teilen...

19 Kommentare bei “Lenz Schlaf Projekte – die Marke einer Schlafexpertin”

  1. Ich war äußerst skeptisch als ich die Schlafmaske gesehen habe. Bisher habe ich immer einen großen Bogen um Schlafmasken und Ohrenstöpsel gemacht, da ich Bedenken hatte etwas zu verpassen bzw nicht mitzubekommen.
    Als ich die Schlafmaske aus der Box genommen hatte habe ich direkt gefühlt wie weich sie ist und beschlossen ihr eine Chance zu geben… Und tatsächlich nutze ich sie nun fast täglich. Ich finde das Gefühl sehr angenehm und glaube, dass mein Körper noch besser versteht, dass nun geschlafen wird :-)

  2. ginax89

    Die Maske ist absolut unbrauchbar für mich. Verschenken will ich sie auch nicht. Finds irgendwie komisch eine Schlafmaske zu verschenken. Darum verstaubt sie jetzt in einem Eck.

  3. Trägt denn jemand von euch regelmäßig diese (oder eine ähnliche) Schlafmaske?
    Oder macht ihr das nur in bestimmten Situationen…

  4. Hobbit

    Ich habe mir einen Sonnenaufgangssimulationswecker (man, was für ein Wort) gekauft. Er simuliert nach Einstellung das Hellerwerden, was vom Körper durch die Augenlider hindurch registriert werden und so das Aufwachen erleichtert werden soll. Das ganze kann indviduell eingestellt werden und endet zum Aufstehzeitpunkt mit taghellem Licht und einen Weckerton … bei mir ist es „Dorfidylle“ mit Pferdegetrappel, Gemurmel von Menschen und Glockengeläut.
    Es funktioniert : ich bin meist in der Mitte des „Sonnenaufgangs“ wach … noch bevor der Wecker läutet 😊😊😊

    1. Ich würde mir auch gerne so einen Wecker mit simuliertem Sonnenlicht holen. Nur leider steht mein Mann erst viel später auf als ich, da würde ihn der Wecker nur stören.

      1. Hobbit

        Ich bin auch die erste, die aufsteht, meine bessere Hälfte zieht sich einfach die Decke übern Kopf und schlummert weiter, allerdings mache ich auch sofort, wenn ich wach bin, den Wecker aus. Da das durch die Simulation oft vor dem „Geläut“ ist, gibts gar keinen ohrenbetäubenden Krach, sondern lediglich das „Sonnenlicht“. Das scheint ihn nicht so zu stören, weil auch sein Körper dann in dem „ich muss gleich aufstehen“-Modus ist.
        Ist natürlich ein Vorteil, wenn man zur gleichen Zeit aufsteht.
        Mir hilft das Teil im Winter total, vernünftig ausm Bett zu kommen. Jetzt, wo es morgens eh hell ist beim Aufstehen, fällt mir das Aufstehen leicht, im Winter, wenn es dunkel ist, dann ist das immer eine reinste Tortur. Aber durch die Sonnenlichtsimulation hole ich mir quasi die „Sommersituation“ zurück :-)

  5. Mir will nicht so recht einleuchten, was an einer Schlafmaske neu entwickelt werden muss😕. Nur weil ein anderer Stoff verwendet wird, macht es das für mich nicht gleich zu einem innovativen Produkt.

  6. Hoffile

    Leider kam ich zu spät zwecks der Maske!
    Ich gehör aber zu den Leiden die früh ins bett gehen und 9-10 Stunden schlafen. 🙈🙊🙉
    Ich kann überall schlafen oder ruhen.
    Da ist es egal ob tag/Nacht oder laut/leise.

    1. Hobbit

      @Hoffile, das ist doch prima. Ich wünschte, ich könnte auch mal länger als 6h schlafen. Egal ob wir alltagsbedingt früh aufstehen müssen oder Urlaub haben, nach 6h … peng … wach … und dass ist manchmal etwas lästig, wenn man eigentlich körperlich noch müde ist.
      Früh zu Bett gehen funktioniert irgendwie auch nicht. Ich nehm mir immer vor, spätestens um 23 Uhr ins Bett zu gehen, aber es wird immer 24 Uhr oder später …. und denn …. bämm …. 5 Uhr klingelt der Wecker :-)

      1. Hoffile

        @Hobbit Jetzt wirst du lachen. :D Ich geh auch immer unterschiedlich ins Bett so zwischen 18.30 Uhr – 20 Uhr. Klingt verrückt aber ist so. Es gibt ausnahmen natürlich da kommen wir erst später als die genannte Zeit ins bett aber das macht dann nichts.
        Das ist echt wenig schlaf bei dir. oO
        Wie schaffst du dann den Alltag?

  7. Der Stoff ist angenehm, mir ist sowas im Gesicht nur leider unangenehm, wenn ich versuche einzuschlafen.

    Aber Schlafberatung und ähnliches finde ich schon interessant, weil ich auch regelmäßig spät abends noch wach liege.

  8. Ich kann „Pat“ nur recht geben, dass Gummiband drückt schon sehr stark und macht das Tragen der Schlafmaske leider sehr unangenehm… Auch dringt noch immer Licht an den Nasenflügeln herein. Bei anderen Schlafmasken sind kleine Schaumstoffpads angebracht um dies zu verhindern.

    1. Linda

      Liebe Jill,

      das tut uns leid, dass sich die Maske für dich nicht komfortabel tragen lässt. Wir werden das feedback weitergeben.

      Grüße
      Linda

    2. Stimmt, Licht dringt da bei mir auch noch rein. Ich kenne aber noch keine Schlafmasken mit Schaumstoffpads. Sind diese angenehm zu tragen?

  9. ginax89

    Hab noch nie eine Schlafmaske benutzt und empfinde Dinge auf meinem Kopf oder Gesicht beim Schlafen als störend. Auch wenn sich der Stoff angenehm anfühlt.

  10. Ich benutze keine Schlafmasken, weil mich Fremdkörper im Gesicht am schlafen hindern… Mal vom Preis abgesehen (hätte ich mir nie gekauft), finde ich sie gut anzufassen – sehr flauschig. Leider kenne ich niemanden, der Schlafmasken benutzt und weiß echt nicht, was ich damit anfangen soll ..

  11. Hobbit

    Ich muss beim Schlafen mein Nachtlicht im Flur sehen können, sonst kann ich nicht schlafen :-)
    Aber auch wenn ich sowas wie eine Schlafmaske nutzen würde, würde ich mir nie eine so teure Maske kaufen, egal wie gut sie sein sollte. Der Preis ist völlig überzogen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.