Frankonia Schokoladenwerke – Schokolade für besondere Bedürfnisse

Lena MarieBlog, Food, Marken10 Kommentare

Nachhaltigkeit und Innovation haben bei Frankonia Schokoladenwerke den höchsten Stellenwert. Die Schokoladenfabrik passt sich mit ihrem Sortiment aus veganer, laktosefreier und anderweitiger Schokolade an die sich fortwährend verändernden Bedürfnisse der Kunden an.

Innovation trotz langer Geschichte

Das Unternehmen besteht bereits seit 1869, damals unter dem Namen „Erste Würzburger Conserven und Chocoladenfabrik“. Während ihrer langen Zeit auf dem Markt durchlief die Schokoladenfabrik viele Veränderungen. Es erfolgte die Umwandlung des Namens und die fortwährende Umgestaltung und Erweiterung der Produktpalette. Heute gehört das Unternehmen zu dem französischen Konzern Cemoi und zählt als ein Unternehmen, das nicht nur Traditionen folgt, sondern vielmehr in die Zukunft schaut und sich mit dieser weiterentwickelt.

Persönliche Kundenorientierung

Trotz ihrer weit zurückführenden Geschichte, fehlt es Frankonia Schokoladenwerke nicht an Modernität, denn sie passen sich mit ihren Produkten, wie der veganen und der Bio-Schokolade, an aktuell relevante Trends an. Die zuckerfreie Schokolade verfolgt zudem weiterhin die Strategie einer gesünderen und nachhaltigen Ernährung. Mit diesen und anderen Produkten, beispielsweise der laktosefreien Schokolade, deckt das Unternehmen kleinere Marktnischen ab und sichert somit eine spezielle, persönliche Kundenorientierung.

Nachhaltigkeit und Qualität

Im Rahmen des Programmes der UTZ-Stiftung unterstützt Frankonia Schokoladenwerke den Anbau nachhaltigen Kakaos, welchen sie für ihre Produkte verwenden. Verbesserte Arbeits- und Lebensbedingungen der Kakaobauern, sowie eine ausgereifte Landwirtschaft liegt dem Unternehmen am Herzen. Um diese Faktoren zu sichern, beteiligt sich das Frankonia-Team an jedem Verarbeitungsschritt, was ebenfalls eine hohe Qualität des Produkts garantiert. Diese gewährleistet das Unternehmen außerdem, indem es auf spezielle Kenntnisse und ein hohes Bewusstsein der Kakaobauern bezüglich der Pflanzen und der Schritte der Verarbeitung achtet. In dem Sinne hat das Unternehmen vier Eigenschaften definiert, auf die es besonders großen Wert legt: Lebensmittelqualität, Aromaqualität, Lebensqualität der Farmer und Umweltschutz.

Eine leckere Schokolade und einen Riegel von Frankonia konntest du in deiner DezemberBox finden und gleich mal ausprobieren. Wie hat es dir geschmeckt?

Produkte

  • Laktosefreie Schokolade
  • Dextrose L-freie Schokolade
  • Schokolade ohne Zuckerzusatz
  • Vegane Schokolade
  • Bio-Schokolade
  • Schokoladenriegel

Impressionen

  • Frankonia Schokoladenwerke
  • Frankonia Schokoladenwerke
  • Frankonia Schokoladenwerke
  • Frankonia Schokoladenwerke

Trend-Faktoren

fair
innovativ
organic
erfahre mehr

Erfahre mehr über Frankonia Schokoladenwerke


 

 

Trends muss man teilen...

10 Kommentare bei “Frankonia Schokoladenwerke – Schokolade für besondere Bedürfnisse”

  1. Hoffile

    Ich frag mich ob die Schokoladen Geschmacklich sich sehr unterscheiden von Herkömmlichen Schokoladen besonders die Dextrose L-freie Schokolade.
    Weiß das jemand?
    Laktosefreie LM kenn ich durch Arbeit und dann Probiert man das doch mal ….

  2. Ich fand die Schokolade auch sehr lecker :-) Mittlerweile habe ich noch eine weitere leckere Sorte von Frankonia probiert.

  3. Ich hätte nicht gedacht, dass mir die vegane Schokolade mit Reispulver so gut schmeckt.
    Auch für mich als Nicht-Veganer stellt sie eine leckere Alternative zu sonstigen Schokis dar.

  4. Bin nicht so der Fan von Schokolade, deshalb ist das jetzt nicht so mein Ding. Aber das ist nun wirklich Geschmackssache

  5. Da habe ich mich doch sehr gewundert, dass Franconia bei mir um die Ecke in Veitshöchheim sitzt (ich komme aus Würzburg) und ich vorher noch nie was davon gehört hatte! Da musste also erst die TrendBox kommen und mich aufklären. ;-) Vom Mandelriegel war ich sehr begeistert und ich habe ihn mir schon zwei mal nachgekauft. Befriedigt das gleiche Bedürfnis wie Schokolade.
    Yummi!

  6. GaBi

    Ich habe den Mandel Riegel erst jetzt gegessen. Hätte nicht damit gerechnet, das der so lecker schmeckt! Hmmmmmm :)

  7. Hobbit

    Also Schoki geht immer bei mir 😊😊 und in Riegelform 2go sowieso noch besser. Bisher hab ich mich über jede Schoki aus der Box gefreut, sie haben allesamt legga geschmeckt … und bei uns war die Lebenserwartung dieser Schokis immer seeeeehr kurz 😂😂😂

  8. Mir hat der „blonde vegan“-Riegel sehr lecker geschmeckt. Besonders gut hat mir gefallen, das wirklich viele Mandeln enthalten waren.
    Die Menge des Riegels ist perfekt für die kleine Nascherei bei „Heißhunger“ auf was Süßes… eben einfach „to go“😜

  9. Für mich war die Schokolade geschmacklich nichts. Ich fand sie zu süß bin aber auch ein Fan von Zartbitterschokoladen. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.