Die UmweltDruckerei – Einfach. Nachhaltig.

JosephBlog, Design, Marken19 Kommentare

Das Unternehmen dieUmweltDruckerei steht für nachhaltige Drucke in höchster Qualität. Ideal also für Alle, denen die Umwelt beim Drucken nicht egal ist. Im Gegensatz zu herkömmlichen Druckereien wird hier auf allerhand verzichtet, zum Beispiel auf erdölhaltige Farben, mit Chlor gebleichtes Papier, oder Strom aus fossilen Energiequellen. 

Individuelle Produkte für jedermann

Trotz hoher Standards in Sachen Umweltschutz werden hier keine Abstriche gemacht. Die UmweltDruckerei bietet eine große Auswahl an Produkten, die bedruckt werden können. Sei es der Kalender als Werbegeschenk, Flyer und Plakate für Veranstaltungen oder individuell gestaltete Briefkuverts – hier wird jeder fündig. Der Upload von Dateien ist kinderleicht und der kostenlose Datencheck sorgt für ein optimales Druckergebnis.

Nachhaltigkeit ist Unternehmensphilosophie

Der ganzeinheitliche Nachhaltigkeitsansatz wird konsequent auf alle Geschäftsbereiche angewandt. Dies bedeutet, dass soziale, wirtschaftliche und ökologische Nachhaltigkeit fester Bestandteil der Unternehmensstrategie ist und auch konsequent umgesetzt wird. Für die Produktion bedeutet dies beispielsweise, dass nur ressourcenschonende Materialen verwendet und Emissionen auf ein Minimum reduziert werden.

950 Tonnen Recycling-Papier pro Jahr

Verwendet wird ausschließlich Recyclingpapier mit dem Blauen Engel oder der Euroblume. Diese Öko-Zertifizierungen garantieren die hohen ökologischen Standards der Recyclingpapiere. Bei Papieren mit dem Blauen Engel müssen die verarbeiteten Papierfasern zu 100 % aus Altpapier bestehen. Dessen Herstellung spart circa 70 % Wasser und 60 % Energie gegenüber Frischfaserpapier. Im Jahr verbraucht dieUmweltdruckerei rund 950 Tonnen Papier. Durch den Verzicht auf Frischfaserpapier entgehen so jährlich rund 1.400 Bäume der Abholzung – eine Waldfläche so groß wie fünf Fußballfelder.

Druckfarben auf Pflanzenölbasis

Die verwendeten Farben sind ausnahmslos mineralölfrei. Mineralöle sind zwar günstig, aber werden aus Erdöl destilliert und haben einen negativen Einfluss auf Mensch und Natur.  Daher sind die mineralölhaltigen Bestandteile nahezu 100 % durch Zutaten auf Pflanzenölbasis ersetzt. Die palmölfreien Farben sind vegan und basieren auf Baumharze sowie Soja- und Leinöl. Farben, die auf Tierversuchen basieren, werden ausgeschlossen.

Rundum nachhaltig

Farbe und Papier sind ökologisch nachhaltig? Eigentlich könnte man an dieser Stelle aufhören. Bei dieUmweltdruckerei ist aber noch längst nicht Schluss. Die Hannoveraner beziehen von Klopapier bis Kaffee alle Produkte die in einem Unternehmen so anfallen von nachhaltigen Händler. Auch Müll und Emissionen werden reduziert oder kompensiert. Zudem unterstützt das Unternehmen den jährlichen LUMIX-Fotowettbewerb und zeichnet die besten Bilder in Sachen Nachhaltigkeit aus. Eine rundum grüne Sache!

Produkte

  • Flyer, Poster und Plakate
  • Briefpapier, Kuverts und Visitenkarten
  • Broschüren und Bücher
  • und vieles mehr

Impressionen

  • dieUmweltdruckerei
  • dieUmweltDruckerei
  • dieUmweltDruckerei
  • dieUmweltDruckerei

Trend-Faktoren

fair
organic
innovativ
erfahre mehr

Erfahre mehr über dieUmweltDruckerei


Trends muss man teilen...

19 Kommentare bei “Die UmweltDruckerei – Einfach. Nachhaltig.”

  1. Männe

    Ja für kleinere Bestellungen ist es wirklich teuer und ich glaube auch, dass es etwas für Unternehmer ist. Ich hab mir die Homepage ja gemerkt, da ich die Firma toll finde. Trotzdem mag ich regionale Unternehmen unterstützen und bei Druckaufträgen kann die Lieferzeit ganz oft auch sehr wichtig sein.

  2. Ella
    Nelli

    Die Umweltdruckerei finde ich echt cool.Leider etwas zu teuer für mich.Ich als Normalverdiener und eventueller Kleinabnehmer kann es mir nicht leisten dort was zu bestellen. Schade eigentlich.

  3. AR

    Früher habe ich Karten mit schönen Sprüchen gesammelt. Heute lese ich sie gerne und dann ist es auch gut, das ist für die Umwelt besser, als etliche davon zu besitzen, die nach einiger Zeit in einer Schublade einstauben um das man sie dann doch entsorgt.

    1. Steena

      Ich bin einfach ein Kartenschreiber und kriege auch gerne Postkarten, deshalb erfreue ich mich an schönen Exemplaren und bin sogar leidenschaftliche Postcrosserin (dort versendet und erhält Karten von Menschen überall auf der Welt – sehr spannend).

      1. Pat

        Postcrossing klingt interessant. Machst du das immer aus dem Urlaub oder hier aus Deutschland (oder Österreich)?

  4. Niniel

    An den beiden Karten aus der Box hat mir gefallen, dass sie auf der Rückseite nicht den üblichen, ich nenn’s jetzt mal, „Postkarten-Druck“ haben. Ich hoffe, ihr versteht was ich damit meine.
    So hat man die Freiheit, sie ganz nach persönlichem Geschmack zu gestalten/beschriften… ohne störende Linien oder Kleingedrucktes.
    Das ist für mich doch ein kleiner aber feiner Unterschied (vor allem wenn ich die Karte verschenkte)!

    1. Steena

      Das stimmt, das ist mir auch positiv aufgefallen, manchmal packt man eine Karte einfach an ein Geschenk, da stören die Linien nur und wenn man doch mal welche braucht, sind diese schnell eingezeichnet. Für mich darf es öfter schöne Postkarten (am liebsten mit grafischen Motiven oder Fotos in den Boxen geben) – ich benötige schöne Karten immer mal wieder.

    2. Pat

      Ich finde Karten ohne Linien auch besser :-) Falls man auch mal mehr darauf schreiben will, kann man so auch die komplette Karte benutzen. Außer bei Urlaubskarten, die ich so in die Post gebe, gebe ich Karten zu Geschenken oder verschicke sie in einem Umschlag mit der Post. So finde ich es schöner, außerdem kann man dann auch noch ein Foto oder ähnliches dazugeben.

  5. Marion

    Danke für den tollen Beitrag. Für den nächsten Druckauftrag wird sich „dieUmweltDruckerei“ auf jeden Fall gemerkt. Bezaubernd fand ich das die Karte und die Tasse den Faultierdruck hatten, das hat als Geschenk super zusammengepasst.

  6. kimpoldi
    kimpoldi

    Dasist ja ein tolles Konzept. Mich konnte die Faultierkarte restlos überzeugen, die mit dem Strand habe ich weitergegeben. Gerne öfter Postkarten in der Box (aber nicht jedesmal :) Die Karten zum Ausmalen in einer früheren Box fand ich übrigens auch klasse.

    1. Pat

      Die Ausmalkarten fand ich auch schön, ich male gerne :-) Die Unternehmensphilosophie von die Umweltdruckerei finde ich gut, denke aber auch, dass es eher etwas für größere Aufträge ist, Firmen, Vereine etc.

  7. Steena

    Ich fand die Karten auch schön, v.a. die mit dem Faultier, weil ich die Grafik süß fand. Die zweite war auch ok, generell bevorzuge ich reine Bildmotive, also ohne Sprüche. Das Portfolio der Druckerei find ich ganz interessant und werde mir das mal merken…

  8. PS

    Ich schreibe sehr gerne Karten, v.a. natürlich zu Weihnachten, zum Geburtstag und aus dem Urlaub, aber auch zwischendurch ‚mal einen lieben Gruß auf dem Postweg zu versenden, finde ich schön. Über weitere Karten in zukünftigen Boxen würde ich mich sehr freuen.
    Das Konzept der UmweltDruckerei finde ich hervorragend!

  9. yaya

    Also, die Firma/Seite ist jetzt eher nichts für mich, da ich keinen Bedarf habe, soviel zu bestellen, dass sich das preislich rechnet. 5 Postkarten für 27 € lohnt nun mal nicht. Aber generell, für geschäftliche Zwecke, sollte man sich die homepage mal merken :)

    1. Sonja_Sun

      Mir geht es auch wie dir.
      Ich finde Karten an sich sehr schön und freue mich auch, wenn welche in der Box sind. Die Faultier-Karte war mein persönliches Highlight aus allen Karten, die ich jemals in Boxen hatte.
      Karten schreibe ich aber auch nur zu speziellen Anlässen und nicht in einer großen Häufigkeit.
      Deswegen ist es mir preislich gesehen auch zu teuer. Auch wenn ich das Konzept und Produktionsweise sehr gut finde.

  10. Pat

    Ich mag Karten auch total gerne, generell mag ich viele Produkte aus Papier gerne. Das Angebot von dieUmweltdruckerei ist sehr vielfältig.

  11. Kathi84
    Kathi84

    Ich mag Karten auch sehr gerne. Entweder um sie zu verschenken oder wie Hobbit schon schrieb als Deko.
    Umso schöner wenn man weis dass sie von einer Firma wied dieser kommen.
    Ich finde es auch ganz toll dass es immer mehr Firmen gibt die es sich trauen fair dem Meensch und der Umwelt gegenüber zu produzieren anstatt nur billige Massenware herzustellen.

  12. Männe

    Liebes Trend-Raider Team, vielen Dank für diesen Blog/Tipp. Ich habe mir gerade ein Lesezeichen für diese Druckerei gesetzt. Auf diese Firma werde ich auf jeden Fall zurück kommen, wenn ich mal wieder einen grösseren Druckauftrag habe. Schön das es immer mehr Firmen mit einer nachhaltigen Firmenphilosophie gibt.

  13. Hobbit
    Hobbit

    Da ich noch nicht so lange dabei bin, ist die Feb-Box die erste Box gewesen, mit der ich Karten bekommen habe. Generell habe ich immer ein paar Karten zuhause für diverse Anlässe, damit man schnell oder auch mal spontan reagieren kann. Manchmal dienen Karten bei mir auch als Deko, je nach Motiv und Spruch auf der Karte.
    Die beiden Karten aus der Auszeit-Box finde ich sehr schön gelungen. Beide Motive sprechen mich total an und werden ihre Verwendung finden. Die „Faultier“-Karte wird eher bei mir als Deko zum Einsatz kommen, entweder im Bad oder im Gästezimmer. Die andere Karte mit dem Spruch und Strandmotiv werde ich einem besonderen Menschen zukommen lassen, der Zuspruch benötigt. Ich finde die Karte dafür sehr eindrucksvoll und passend.
    Insgesamt finde ich die Idee, solche Karten in den Boxen zu finden, sehr schön und praktisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.