dabelino – Papeterie mit Herz und Humor

Anna SBlog, Design, Marken13 Kommentare

Du magst es analog und verschickst statt WhatsApp, Mail und Co. gerne nochmal eine Postkarte an deine Liebsten? Deine To Dos organisierte du lieber handschriftlich und digitale Kalender sind dir ein Graus? Außerdem hast du ein Faible für liebevolles Design? Dann schau dich mal bei dabelino um. Hier gibt es wundervoll gestaltete Papeterie mit Herz und Humor. 

Design das Emotionen weckt

Seit 2017 wecken Birgit Frömel und Miriam Frömel-Scheumann mit ihrer liebevoll designten Karten, Kalendern und Geschenkartikeln Emotionen bei Groß und Klein. So regen viele der geschmackvollen und bunten Motive zum Schmunzeln an. Das Meerjungfrauen-Lesezeichen etwa soll junge Leser zum Abtauchen in fremde Welten anregen und die To-Do-List für Gin-Liebhaber beteuert vielversprechend: „Wir bekommen das schon Gin“.

Besonders am Herzen liegt dem Mutter-Tochter-Gespann vor allem aber das Thema Sternenkinder. Das Babyalbum speziell für Eltern und Geschwister, die eine Fehlgeburt, eine Stille Geburt oder den frühen Tod eines Neugeborenen verarbeiten müssen, wurde 2019 sogar mit dem GERMAN DESIGN AWARD ausgezeichnet. Passend zum Buch, mit Hilfe dessen die Erinnerungen an das geliebte Sternenkind lebendig gehalten werden können, hat dabelino kindgerechte Trauerkarten entwickelt. Die besonderen Trauerkarten zeichnen sich neben tollen Motiven insbesondere durch die Beigabe eines Sternen-Ansteckers aus. Dieser kann von den hinterbliebenen Eltern oder Geschwistern an der Kleidung oder an einer Tasche getragen werden, so dass das verstorbene Kind bzw. Geschwisterchen immer dabei ist und als Schutzengel aufpasst. 

Umweltfreundlich und sozial

Sämtliche dabelino Produkte werden klimaneutral und umweltfreundlich auf ökologischen Materialien wie hochwertigem Recyclingpapier in „Blauer Engel“-Qualität gedruckt und sind „Made in Germany“. Für die Herstellung arbeitetet das Team mit mehreren kleinen Druckereien in ganz Deutschland zusammen. Diese sitzen z.B. in Berlin, in der Nähe von Dresden oder in Würzburg und verwenden u.a. mineralölfreie Farben sowie Öko-Strom. Der Online-Shop des Unternehmens ist zudem eine zertifizierte klimaneutrale Website. Darüber hinaus wird dablino beim Verpacken und Konfekionieren der Ware von den Oberurseler Werkstätten für Menschen mit Behinderung unterstützt. Und da das Sternenkinder-Thema hier an ein besonderes Anliegen ist, besteht zudem eine Spendenpatenschaft mit den Fotografen von Dein-Sternenkind.eu. So gehen hen 10% der Erlöse aus dem Sternenkinder-Album an die ehrenamtliche Organisation.

Produkte

  • Bücher
  • Geschenkpapier
  • Karten
  • Blöcke & Kalender
  • Buttons
  • Poster
  • Lesezeichen

Mit dem Gutschein TRENDRAIDER sparst du bis zum 31.10.2019 zusätzlich 10% auf deine nächste Bestellung.

Impressionen

  • dabelino
  • dabelino
  • dabelino
  • dabelino

Trend-Faktoren

fair
innovativ
organic
erfahre mehr
 

Erfahre mehr über dabelino


 

Trends muss man teilen...

13 Kommentare bei “dabelino – Papeterie mit Herz und Humor”

  1. Für schnöde To-do-Listen oder Einkaufszettel finde ich bedruckte Blöcke ebenfalls einfach zu schade.
    Deshalb kaufe ich mir selbst nie welche…

    1. kimpoldi

      ja, da hast du recht, bei schönem Papier tue ich mich auch immer sehr schwer… was für ein Unsinn, aber :))))))))

  2. kimpoldi

    Total niedlich, einen habe ich neben dem Telefon, einen bekommt eine Freundin … passt, si hat gerade ein Kind bekommen und ist sehr langsam :)

  3. Toll finde ich übrigens, dass sie sich auch mit so schwierigen Themen auseinandersetzen. Da merkt man, dass Ihnen die Message ihrer Produkte wirklich wichtig ist und alles mit viel Liebe gemacht wird.

  4. Hoffile

    Ich schreibe sehr viel sogar noch.
    Ich bin nicht so der Typ der alles ins Handy speichert. 🤷‍♀️
    Wenn ich unterwegs bin dann merk ich mir alles und schreib es in unseren Familienplaner.
    Diese Blocks verwende für meinen Sohn als Erlaubnis wann er die Schule alleine verlassen darf. Als erinnerung was heute ansteht damit er lesen übt in ferien. Ich lasse ihn auch schreiben. Spielerisch macht es jedem Kind Spaß zu lernen.

    Ich werde mir diese Produkte mal näher anschauen und hoffe das nochmal auch was in einer box mit drin ist. (=

    @yesterday Ich kann sagen bei uns in der Grundschule haben sie ab der 4 Klasse mit PCs zutun. Grundwissen ist nicht verkehrt!
    Aber mit dem zu früh tippen und wischen liegt für mich eher an den Eltern und deren jewelligen Erziehungsmethoden!

    1. Das mit der Erziehungsweise kann ich nur bestätigen. Wenn ich schon sehe, dass man den Kindern im Restaurant das Smartphone in die Hand drückt, damit sie still sind, bekomme ich echt die Krise. Frag mich echt, wie die Eltern das früher hinbekommen haben, als sich die Kinder noch mit Papier und Stiften zufrieden geben mussten oder sich stundenlang mit einem Bauklotz beschäftigen konnten. Zum Glück sind nicht alle Eltern so, aber leider doch immer mehr.
      Zurück zu Blöcken: ich schreibe mir in der Uni noch alles analog auf und schreibe mir auch Zusammenfassungen auf Papier. Dafür benutze ich aber altes Schmierpapier oder Werbeblöcke von Unternehmen, die man als Student eh zuhauf bekommt. Diese hier sind zwar ganz süß, aber ich hab keinerlei Verwendung dafür. Meine kleinste Cousine freut sich aber vlt.

      1. Hoffile

        Ich kenne Eltern die sogar den TV so laut machen damit das Baby nicht mehr schreit.
        Viele Eltern sind hilflos und wollen kein Stress heim haben oder in der Öffentlichkeit beobachtet werden. Mich stört es aber absolut nicht wenn ein kind weint oder meckert oder mal seine 5 min hat.
        Gehört alles dazu und formt auch den Charakter! Vele heutzutage sind überfordert mit der Erziehung und sind auch egoistisch ihrem Kind gegenüber! Sowas geht überhaupt nicht!! Da muss ich immer einatmen und ruhig bleiben. Manche Kinder tun mir so leid bei uns. 😔

        Zu den Blöcken kann ich noch sagen.
        Ich soll sie nachkaufen.
        Mein Sohn findet sie perfekt für meine Arbeit. Da kann ich kleine matheaufgaben drauf schreiben oder ein kleines Diktat. 😅

  5. yesterday

    Süß ja und ich schreibe mir selbst auch noch viel auf – aber in Zeiten des Smartphones und der digitalen Einkaufslisten, Erinnerungsnotes und Sprachnachrichten (auch an sich selbst), wer notiert da noch viel? Denke dass der „Durchschnitt“ schon Schwierigkeiten mit ganzen Sätzen hat. Außer er kann 10 emojis aneinanderreihen.

    Man entwickelt auch viel seltener eine echte eigene Handschrift, wenn schon in der Schule zu früh nur mehr gewischt und getippt wird.. aber ich schweife ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.