Cavendish Harvey Lemon Strawberry

Cavendish & Harvey – Süße Verführung zum Genießen

in Food, Marken von Trang53 Kommentare

Süß, süßer – Cavendish & Harvey. Die leckeren Kreationen der traditionsreichen Londoner Marke sind vom Süßwarenmarkt heute nicht mehr wegzudenken. Ob Bonbons, Mints, Toffees, Eclairs, Fudge oder Weingummi – im breit gefächerten Sortiment findest du all das, was dein Naschkatzenherz begehrt. 

Familienunternehmen mit Tradition und Weitsicht

Das familiengeführte Unternehmen mit Stammsitz in Kaltenkirchen widmet sich seit fast 90 Jahren der Welt erlesener Süßwaren und gründete 1977 die Londoner Marke Cavendish & Harvey. Eigene Süßwaren-Kreationen entstanden dann etwa 14 Jahre später. Begonnen hat die Erfolgsgeschichte mit exquisiten Fruchtbonbons, die von einer feinen Puderzuckerschicht überzogen und durch Siegelfolie geschützt sind.

Die unverwechselbare goldene Dose weckt noch heute bei vielen Kindheitserinnerungen an besondere Momente. Mittlerweile kannst du in über 80 Ländern der Welt die süße Versuchung der Marke kosten. Dabei sieht sich Cavendsih & Harvey als Süßwaren-Gestalter, die mit Liebe und Hingabe kleine Momente höchsten Genusses kreiert – und zwar für all diejenigen, die den Hauch von Luxus in ihren Köstlichkeiten zu schätzen wissen.

Süßwaren Made in Germany

Die hohe Kunst der Süßwarenherstellung hat eine lange Tradition bei Cavendish & Harvey. Das Unternehmen setzt bei ihren Produkten auf sorgfältig ausgewählte Zutaten, natürliche Aromen und Farbstoffe. In ihrer modernen Manufaktur in Schleswig-Holstein erweckt die Marke ihre exquisiten Rezepturen zum Leben und verteilt sie von dort aus in die ganze Welt hinaus. Damit auch alle Genießer*innen weltweit die kleinen Leckereien verzehren können.

Verpackungen mit bester Recyclefähigkeit

Um auch in Sachen Nachhaltigkeit am Zahn der Zeit zu drehen, stellt Cavendish & Harvey ihre Produktverpackungen möglichst so her, dass sie gut recyclebar sind und dass ein hoher Bestandteil recycelter Materialien zum Einsatz kommt. So bestehen die Gläser beispielsweise aus 60 Prozent recyceltem Glas und die Dosen aus 45% recycelten Materialien.

Cavendish & Harvey in deiner SoulBox

In der MaiBox ist eine von zwei Sorten enthalten – Filled Mint Choco Drops mit belgischer Schokolade sowie Double Fruit Drops Grapefruit mit Ananas-Füllung. Wie haben dir die bunten Drops der Marke mit norddeutschen Wurzeln geschmeckt? Erzähle es uns gerne in den Kommentaren. Wir freuen uns auf deinen Erfahrungsbericht!

Produkte

  • Bonbons
  • Mints
  • Toffees
  • Eclairs
  • Fudge
  • Weingummi

Impressionen

TrendFaktoren

Erfahre mehr über Cavendish & Harvey

Facebook
Instagram
Webseite

Trends muss man teilen...

Kommentare

  1. annina

    Ich hatte Mint-Schoko, finde die auch ganz lecker. Von früher kenne ich noch die Butterscotch Drops. Das waren immer meine Favoriten und ich liebe sie bis heute. Über das Unternehmen dahinter hatte ich mir bis dato gar keine Gedanken gemacht. Super, zu erfahren, dass hier auch regional und möglichst nachhaltig produziert wird.

  2. Kann man die Bonbons eigentlich auch vor Ort in irgendwelchen Geschäften kaufen? Das wäre total gut. Dann müsste man nicht so extrem viele bestellen und könnte sich trotzdem mal durch probieren.

  3. Ich hatte die Mint Drops und der Box und war sehr froh darüber. Finde sie sehr lecker. Ja, sie sind süß, aber man isst ja nicht die ganze Packung auf einmal … normalerweise ;)

    1. Ich fand die auch richtig lecker. Vor allen Dingen schmecken die auch so frisch.

  4. sani

    Ich mag diese 🍬 sehr, sehr gern. Ich hab sie noch von der Aprilbox von letztem Jahr.
    Sie sind in einem Schrank im Flur und hebe sie uns für die Fell good Momente auf.
    Die sind echt wahnsinnig lecker mit dieser zarten fruchtigen Füllung.
    …bald sind sie zu Ende und werden sie 100% nachkaufen.
    Tolles Produkt und super das wir sie, durch die Trendraiderbox kennen gelernt habe🥳😊

  5. Ich hatte die Mint Drops mit Schokokern, das hat mir geschmacklich sehr zugesagt.
    Leider sind die Drops lt. der Website der Hersteller nicht vegan. Auf dieser Seite werden sie als vegan angegeben. :(

    1. Alisa Team

      Hallo Liebe Alena,

      alle unsere Produkte werden auf ihre Inhaltsstoffe geprüft.
      Die Inhaltsstoffe der Drops sind vegan und wir haben uns natürlich im Vorfeld beim Hersteller dahingehend abgesichert.

      Liebe Grüße
      Alisa

      1. In der Beschreibung für die Mint Drops mit Schokoladenkern, steht, kann Spuren von Milch enthalten.
        Also können sie nicht vegan sein!

      2. KayBee

        Soviel dazu, dass es ab der JuniBox nur noch vegane Sachen geben soll …

      3. Alisa Team

        Hallo Emma,
        Hallo KayBee,

        in den Drops (Mint-Schoko oder Frucht) sind keine tierischen Inhaltsstoffe verarbeitet, weswegen sie als vegan gelten. Ein solcher Hinweis muss produktionsbedingt angeführt werden. Diese Kennzeichnung von Allergenspuren dient zur rechtlichen Absicherung und schließt keinesfalls die Deklaration als vegan aus.

        Liebe Grüße
        Alisa

      4. Wenn in der Deklaration steht, kann Spuren von Milch enthalten, muss ja irgendwo in der Produktion Milch verwendet wurden sein.
        Wo denn, wenn nicht in der Schokolade?🤔

      5. Alisa Team

        Hallo Emma,
        die dunkle Schokolade ist ohne Milch, so wie es bei dunkler Schokolade häufig der Fall ist.
        Diese Kennzeichnung von Allergenspuren dient der rechtlichen Absicherung.
        Liebe Grüße
        Alisa

    2. “Kann Spuren von Milch enthalten.” ist ein Hinweis für Menschen mit Allergien. Diese Hinweise müssen auf einer Verpackung immer dann stehen, wenn im selben Werk auch Produkte mit Inhalten allergischen Potentials produziert werden.

      Dies bedeutet, dass die Mint Drops z.B. in der selben Maschine produziert werden wie Milchbonbons.

      Wenn du das umgehen möchtest, dürftest du streng genommen nur Produkte kaufen, die von Unternehmen stammen, die nur vegane Produkte produzieren. Das wäre aber sehr unwahrscheinlich, dass dies möglich wäre. Z.B. ist im Fleischersatzbereich der größte Anbieter ein Fleischproduzent, der ebenfalls Ersatzprodukte produziert. Etc.
      Natürlich kann man sich auch extrem viele Gedanken machen, dass man mit dem veganen Konsum nicht den nicht-veganen Konsum finanzieren möchte oder dass man auf den veganen Produkten nicht den Zusatz “Kann Milch enthalten.” sehen möchte. Aber es ist eben in der Realität extremst bis gar nicht umsetzbar.

      Der Allergikerhinweis hat jedoch erst einmal nichts mit den Zutaten der Mint Drops zu tun. Deshalb dürfen diese als vegan bezeichnet werden.
      Der Hinweis “Kann Spuren von Milch enthalten.” bedeutet nicht, dass Milch drin ist, sondern dass Milch aufgrund derselben Produktionsmaschinen drin sein könnte.

      Ist etwas lang geworden. Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

  6. Ich stehe nicht so auf Bonbons, aber ab und zu kann man schon mal eines naschen. Der Zucker stört mich nicht. Ich hatte glücklicherweise die Fruchtbonbons in der Box. Die mit Schoko kenne ich aus einer anderen Box und die waren nichts für mich.

  7. kimpoldi

    Bonbons mit Zucker esse ich einfach nicht. Blechdose ist aber superschön

  8. Süßigkeiten gehen wohl immer 😊 Die Verpackung sieht haltbar und wertig aus und ich freue mich über den Recyclinganteil; insgesamt scheint es mir aus der Beschreibung aber, als könne in Sachen Nachhaltigkeit noch mehr getan werden, z.B. auch durch Zutaten aus biologischem Anbau.

  9. KayBee

    Ich hab mich auch über die Bonbons gefreut, fast das beste an der Box gewesen.
    Wenn ich sie an der Kasse irgendwo sehe, würde ich mir definitiv mal eine andere Sorte kaufen.

    1. Oggy

      Die besten Drops ever. Ich habe diese im Onlineshop bestellt und Weihnachten an alle verschenkt😁

    2. Das ist entweder ein riesiges Kompliment an die Bonbons oder eine harte Kritik am übrigen Inhalt der Box. Oder beides ^^

      1. KayBee

        Der Box war wirklich kein Highlight, muss ich leider so sagen.

  10. Bei mir war die Limited Edition Zucker-Minz-Schoko in der Mai-TrendBox drin. Im Begleitheftchen habe ich gesehen, dass es alternativ auch eine Doppel-Frucht-Variante gibt.
    Leider sah die Variante in meiner Box nur von der Dose her toll aus. Die Bonbons an sich waren purer weißer Zucker mit einem festen Mini-Schokokern, den ich so gut wie gar nicht geschmeckt habe. Purer harter Zucker.
    Da ich viel Lob zu der Doppel-Frucht-Variante gelesen habe und es ja an den Bildern sehe, sind wohl die normalen Bonbons alle mit Doppel-Frucht.

    1. Ich hatte auch Schoko-Minze, finde sie aber ganz gut. Erinnern mich irgendwie an Kindheit…da hatten wir auch immer solche Bonbons.

      1. Okay, dann ist es Wohl Gewohnheit.
        Ich bin in meiner Kindheit mit Brownie & Bounty aufgewachsen.
        Bei meinem Vater gab es dagegen gar nichts Süßes, weil er es mit Süßem gar nicht hat.

  11. Ich fand die Bonbons richtig lecker. Ich hätte auch sehr gerne andere Sorten nach gekauft, weil es ziemlich viele interessante gibt. Das Problem ist nur leider, dass die Versandkosten sehr hoch sind. Aber, ich bin sehr froh, dass ich die Bonbons durch die Box entdeckt habe. vor allen Ding auch, weil die nicht einzeln verpackt sind.

    1. Jede Dose einzeln zu versenden lohnt halt auch nicht.
      Ab 25 Euro Versandkostenfrei.
      In der Box liegt noch ein Flyer für eine Gratis Dose.

      1. Hatte mir überlegt, ob ich mir die Gratis-Dose als Frucht-Variante hole. Da sind dann aber wahrscheinlich auch die Versandkosten noch zu zahlen.

      2. Ja, das habe ich auch gesehen. Ich finde es nur etwas viel, zehn Dosen bestellen zu müssen. Und die Versandkosten sind so hoch, dass man allein schon für diesen Betrag noch einige Dosen Bonbons dazu kaufen könnte. Aber, vielleicht gibt es die ja auch in einem Geschäft.

  12. WS*

    Gerade heute Mittag, steh ich an der Kasse und sehe die Box mit den Bonbons und könnte nicht widerstehen 😁 hab mir dann sogar die gleichen gekauft die bei mir damals in der Box waren. Einfach lecker 👌

  13. Karin

    Ich hatte schwarze Johannisbeere/Apfel in meiner Box. War leider nicht ganz so meins, war mir zu süß. Eine frischere Sorte wäre mir lieber gewesen. Am meisten hätte ich mich über eine zuckerfreie Variante gefreut!

  14. Lecker, schmecken wirklich sehr gut und werde ich sicher nachkaufen

  15. Super lecker und soulfantastica, sind diese Bonbongs. Vorallem die cremig softe Füllung zergeht so angenehm auf der Zunge.
    Einfach ein Genießermoment😋

  16. Die Bonbons sind total lecker! Die zuckerfreie Variante wäre definitiv mal einen Nachkauf wert. 😍

  17. kimpoldi

    Leider mag ich Bonbons ebenso wie Kaugummis nur ohne Zucker. Aber die kann man ja toll weiter schenken ;)

    1. Oggy

      Tatsächlich gibt es diese leckeren Drops auch Zuckerfrei. Ich war auf der Internetseite und da habe ich es gesehen. Es gibt verschiedene Sorten in Zuckerfrei.

      1. Zacki

        Also in zuckerfrei klingt richtig gut. Kommt nur drauf an, was statt dessen drin ist. Ich werde aber mal einen Blick auf die Website wagen. Danke für den Tipp!

      2. kimpoldi

        Dankeschön für den Tipp, die Zuckerfreien teste ich definitiv aus, wenn ich sie vor Ort beziehen kann

      3. Oggy

        Gestern kam meine Bestellung, super schnell und ab 25 Euro Versandkostenfrei. Zum Mutter- und Vatertag gibt es super leckere Dropse in diesem Jahr

  18. Oggy

    Danke 😁für die Info.
    In meinem kleinen Rewe gibt es sie leider nicht. Ich werde jetzt mal in unserem Kaufland schauen super Tip.

  19. Oggy

    Die besten Drops ever. Wir haben die Sorte Kirsch/Lemon bekommen. Wirklich jeder von uns in der Familie findet diese extrem lecker.
    Aber wo nun nach kaufen??? Bis jetzt habe ich kein Geschäft gefunden und kann sie nur bestellen.

    1. Beim Rewe und im Kaufland habe ich sie schon gesehen, da bekommt man aber nicht jede Sorte. Fudge und Weingummi sind auch lecker.

      1. Diana

        lecker lecker lecker, erinnert mich total an meine Kindheit.

        Ich habe bereits andere Sorten nachgekauft

        die gemischten Sorten habe ich noch nicht entdeckt

    2. Ich hatte ebenfalls die Sorte Kirsch/Limette in der Box. Das hat mich gefreut. (Die Sorte schwarze Johannisbeere/Apfel wäre nämlich nicht mein Fall gewesen.)

Schreibe einen Kommentar