Bracenet – nachhaltige Armbänder aus Fischernetz

in Design, Magazin, Marken von Antonela18 Kommentare

Bracenet hat eine Mission: dass die Meere wieder werden, wie sie einmal waren – frei von Plastik! Darum borgen sie Geisternetze und machen daraus nachhaltige Produkte. Dein Produkt von Bracenet ist dein Beitrag für den Schutz unserer Meere. Es bedeutet nicht nur ein Stück Geisternetz weniger, sondern hilft auch, weitere Bergungsfahrten zu finanzieren, Tauchteams weltweit aufzubauen und Präventivmaßnahmen voranzutreiben.

Die Gründungsgeschichte rund um den nachhaltigen Plastikschmuck

Alles begann in einem Urlaub des Gründungspaares in Sansibar. Vor der Küste und im Wasser entdeckten sie unzählige Fischernetze – sogenannte Geisternetze. Diese Netze sind meist Abfallprodukte, die im Meer vergessen (absichtlich) vergessen werden. Das Gefährliche daran: Für die Tiere und Korallen stellen sie eine echte Gefahr dar. Schnell wissen Madeleine und Benjamin: Wir müssen was ändern! Sie sammeln so viele Geisternetze aus dem Meer wie möglich – doch was damit tun? Plötzlich entsteht die Idee zu Bracenet – ein Geisternetz um das Handgelenk gelegt und fertig ist ein nachhaltiger Armschmuck. Seitdem diesem Geistesblitz zu den Geisternetzen ist viel passiert.

So entsteht der nachhaltige Meereschmuck

Bracenet arbeitet mit verschiedenen Organisationen Healthy Seas, Ghost Diving oder Nofir zusammen, die bei der Bergung und Verarbeitung der Geisternetze helfen. Mittlerweile wurden über 773 Tonnen geborgen – das entspricht in etwa dem Gewicht von 6 Blauwalen. Nach der Bergung werden die Geisternetze zunächst sortiert und mit Wasser gereinigt, dann verarbeitet Bracenet sie in liebevoller Upcycling-Handarbeit in Hamburg zu vielen neuen Produkten wie Bracenets, Hundeleinen oder Schlüsselanhängern. Bisher haben wurden rund 190.000 Metern Netz ein neues Leben verliehen – das entspricht der Länge von insgesamt 8.000 Pottwalen!

Eine nachhaltige Mission zum Schutz der Meere

Bracenet setzt auf lokale, faire Handarbeit in der eigenen Hamburger Werkstatt. So ist jedes Produkt ein liebevoll hergestelltes und nachhaltiges Unikat. Das Unternehmen spendet zudem regelmäßig an Healthy Seas, um Bergungsmissionen sowie Präventivmaßnahmen zu finanzieren und unterstützen viele weitere Projekte zum Schutz der Meere und Meerestiere.

In der Pure Ocean Box präsentieren wir einen Anhänger von Bracenet! Wie hat er dir gefallen und trägst du ihn schon? Verrate es uns gerne in den Kommentaren.

Produkte

  • Bracenets
  • Hundeaccessoires
  • Schlüsselanhänger
  • Accessoires

Impressionen

TrendFaktoren

Erfahre mehr über Bracenet

Facebook
Instagram
Webseite

Trends muss man teilen...

Kommentare

  1. Oggy

    Ich habe den Anhänger in Rosegold erhalten. Er ist super schön. Die Idee bzw. die Mission des Unternehmens ist Beispielhaft gut.

  2. Die Idee ist wirklich klasse.
    Hätte mir aber das Armband gewünscht, wo man den Anhänger befestigen kann. So kann ich mit dem Anhänger nichts anfangen.
    Passt aber gut in die Box.

    1. Ich habe den Anhänger einfach an einen Reißverschluss befestigt, weil ich auch nicht so Recht wusste, was ich so ohne Armband damit anfangen soll ;)

  3. Die Idee finde ich prima, der Anhänger selbst ist einfach nicht mein Geschmack. Schön hätte ich ein Accessoire gefunden, an dem man den Anhänger auch befestigen kann. Insgesamt passt das Teil meiner Meinung nach aber gut in die Box.

    1. KayBee

      Sehe ich genauso @KH. Leider fehlt das Armband, fand es aber auch passend zur Box.

  4. Die Idee finde ich super. Schade, dass es dann nur ein Anhänger war und das Täschchen dann aus Fischernetz. Hätte mich mehr über ein Armband gefreut.

  5. kimpoldi

    Ich habe den Anhänger in silber, vielleicht mag ihn jemand gegen gold oder bronzefarben tauschen?

  6. Die Idee an sich finde ich gut, aber der Anhänger ist jetzt nicht so mein Stil. Als Schlüsselanhänger ist er ok.

  7. Ich finde die Idee auf jeden Fall total toll. Anfangs habe ich gedacht, dass ich mit dem Anhänger nichts anfangen kann. Jetzt trage ich ihn aber einfach am Schlüsselbund.

    1. kimpoldi

      Die Idee ist auf jeden Fall toll, dennoch haben wir weder das Armband in blau, noch der silberne Anhänger gefallen

    2. Das ist auf jeden Fall eine gute Idee, danke. Darauf bin ich noch gar nicht gekommen!

  8. Darum borgen sie Geisternetze 😅
    Im Prinzip kann jeder etwas dafür tun, damit die Meere nicht vermüllen. Stichwort präventiv!
    Dafür muss ich nicht so ein Tinef Anhänger tragen!

    Ich wette mal, dass mein Kommentar eh nicht gepostet wird 🤣

    1. Schlafbäckchen

      Sehe ich auch so.
      Ich kaufe mir nie selbst Schmuck und hatte mich beim Blick auf das Säckchen von Bracenet auf ein Armband gefreut. Mit dem Anhänger alleine kann ich nichts anfangen.

Schreibe einen Kommentar