BiOriens – Gesunde Schönheit

in Marken, Wellnessby Lene13 Kommentare

Gesunde Schönheit aus Nordafrika: Das nachhaltige Kosmetik-Label mit Wurzeln in Marokko hat sich ganz der Schönheit und Wellness verschrieben. Du willst dich fair und nachhaltig pflegen? Die hochwertigen Pflegelinien von BiOriens vereinen modernes Wissen mit traditionellen Methoden der marokkanischen Berber, die seit Urzeiten in der Ernährung und Körperpflege auf Öle setzen. Die Basis der Pflegeprodukte sind hochwertige Öle, deren Wirksamkeit auch wissenschaftlich belegt wurde. Argan-Öl, Omega-Öl und Kaktusfeigenkern-Öl in Bioqualität lassen deine Haut strahlen und beugen der Hautalterung vor. Auch bei Hautproblemen zeigen sie hervorragende Verbesserungen. Was gibt es Besseres für gesunde Haut und Wohlbefinden als nachhaltige Naturkosmetik?

Faire Kosmetik

Hinter dem innovativen Unternehmen tehen die Gründerin Fatima Chatir und ihre Geschwister. Die drei Schwestern stammen aus dem marokkanischen Agadir, dem Herzland des Argan-Anbaus im Südwesten Marokkos. Sie kennen die pflegenden Eigenschaften des Arganöls seit ihrer Kindheit und setzen mit ihrem Unternehmen die jahrhundertealte Tradition der Berberkultur fort. „Boosting Your Beauty“ ist der Leitspruch des Unternehmens, das mit innovativer Kosmetik für Wohlbefinden und Wellness sorgt.

Fatima, Fadua und Asmae Chatir sind Beauty-Enthusiastinnen und erfolgreiche Unternehmerinnen. Das Trio setzt in der Produktion ganz auf die Zusammenarbeit mit Frauenkooperativen und ermöglicht so marokkanischen Frauen wirtschaftliche Entwicklung und Perspektiven. Für die Premium-Produkte des Labels kommen nur die besten Rohmaterialien in Frage. Nach sorgfältigen Marktabklärungen und Qualitätsanalysen haben die Gründerinnen in ihrer Heimat Marokko eine bekannte Kooperative als Lieferantin ausgewählt. Sie bezahlen faire Löhne. Hohe ethische Anforderungen, Qualitäts- und Hygiene-Standards und zertifizierte Prozesse sind für dieses Kosmetik-Label selbstverständlich. Die Produkte sind im Premium-Segment angesiedelt. Die Mitarbeiterinnen und ihre Arbeitsbedingungen liegen den Kosmetik-Unternehmerinnen am Herzen.

Arganöl und Kaktusfeigenkernöl

Wissen aus dem Orient und Okzident kommen bei BiOriens zusammen, um höchste Qualität in der Hautpflege zu erzielen. Körperpflege mit pflanzlichen Ölen ist in der marokkanischen Kultur tief verankert. Die gesunden Eigenschaften von Arganöl und Kaktusfeigenkernöl sind allgemein bekannt und wurden auch in wissenschaftlichen Studien erhärtet. Die Öle sind reich an Vitamin E und natürlichen Antioxidantien. Die luxuriösen Pflegeöle werden in drei Varianten angeboten:

Arganöl ist das ultimative Schönheitsgeheimnis Marokkos und ein Anti-Aging-Produkt der Luxusklasse. Es ist ein echtes Multitalent und enthält viele ungesättigte Fettsäuren und Vitamine. Arganöl pflegt Gesicht und Körper, aber auch Haare und Nägel. Es spendet Feuchtigkeit und regeneriert trockene Haut sowie spröde Nägel und Haare.

Das Bio-Omegaöl von BiOriens ist eine besonders wirksame Mischung aus Ölen von Kaktusfeigenkernen, Mandeln, Schwarzkümmel und Arganfrüchten. Omega-Fettsäuren sorgen für eine glatte Haut, ein gesundes, attraktives Äusseres und nachhaltiges Wohlbefinden.

Auch das Kaktusfeigenkernöl bietet luxuriöse Anti-Aging-Pflege. Kaktusfeigenkerne aus nordafrikanischen Wüsten werden zu hochwertigem Öl verarbeitet, das Feuchtigkeit besonders lange in der Haut speichert. So wird die Haut geschützt, repariert und nachhaltig gepflegt.

Geschenkesets Agadir und Marrakesch

Die luxuriösen Elixiere eignen sich hervorragend als Geschenke. Du kannst damit deine Liebsten überraschen, aber auch dich selbst verwöhnen. Die Geschenke-Sets Agadir und Marrakesch sind attraktiv verpackt und mit maurischen Ornamenten verziert. Das edle Verpackungsdesign in Naturtönen und mit dezenten Goldakzenten macht sich auch als Hingucker im Bad sehr gut.

Produkte

  • Bio Arganöl
  • Bio Omegaöl
  • Bio Kaktusfeigenkernöl

Impressionen

TrendFaktoren

Erfahre mehr über Bioriens

Trends muss man teilen...

Kommentare

  1. Ich hab es mir ins Gesicht massiert bevor ich mit dem Rad zum einkaufen gefahren bin. Sonst wird mir schnell die gesichtshaut trocken bei so ner Kälte. Das hat wirklich gut geholfen.

  2. Ich hab’s mir nochmal überlegt: In der kommenden kalten Jahreszeit werde ich das Omegaöl einfach mal nur auf den Wangen dünn auftragen — sozusagen als Kälteschutz💆

  3. Tpol

    Das Gesichtsöl aus der Box gefällt mir sehr-sehr gut. Es fühlt sich wunderbar auf der Haut an. Das Marketing der Marke bzw. die Marketingbilder sprechen mich weniger an: es gefällt mir nicht, dass man mit dem Bild einer nackten Frau konfrontiert wird, sobald man auf die Homepage geht. Das dämmt meine Begeisterung, obwohl ich das Öl so gut finde. Eine Marke muss mich im Ganzen ansprechen. Ich würde mir wünschen, dass Kosmetikmarken aufhören würden, nackte Frauenkörper für ihre Werbekampagnen zu nutzen. Bei konventionellen Marken schaue ich gar nicht mehr hin, aber bei natürlichen und umweltfreundlichen Marken denke ich, das könnten sie doch besser. Das würde nur mehr Klasse beweisen, was ihre Produkte bereits tun.

  4. Spirit-Jess

    Ein sehr interessantes Öl. Hätte ich ohne Trendraider niemals ausprobiert. Es ist für die kalten Tage genau richtig für mein Gesicht. Ich reibe mein Gesicht nach der Reinigung damit abends ein, dann kann es über Nacht gut einziehen. Der Geruch ist etwas ungewöhnlich, aber die Wirkung ist am nächsten Morgen echt akzeptabel. Meine Haut ist dann wieder schön weich und alle kritischen tockenen Stellen sind dann weg.

  5. Ich bin mit den schönsten Sachen ja immer sehr zurückhaltend, sie sollen ja nicht so schnell leer gehen. Nun hab ich mich aber zwei Abende an das Öl gewagt und ich muss sagen, es ist der Hammer! Sofort nach Anwendung und auch am nächsten Morgen, es fühlt sich sooooo gut an. Top Produkt und absolut weiterzuempfehlen!

  6. Christin K.

    Mir ist das Öl für im Gesicht auch zu reichhaltig. Aber ich nutze es auf dem Dekolleté oder mische es auch mit Bodylotion.
    Ich finde allerdings dass das Schwarzkümmelöl ziemlich hervorsticht. Werde es trotzdem verbrauchen.

  7. Ich mag den Geruch leider überhaupt nicht und habe es verschenkt. Dem neuen Besitzer gefällts. :-)

  8. Für’s Gesicht ist mir dieses Öl, glaube ich, zu „schwer“. Vielleicht mische ich es mit Kokosöl zur Körperpflege 😏

  9. Sind bei den verschiedenen Produkten dieser Marke einfach nur die Mischverhältnisse der Öle unterschiedlich?

  10. kimpoldi

    Ich habe mich über das Omega ÖL sehr gefreut; wusste gar nicht, dass da auch „Kaktus“ drinnen ist. Habe es bisher sehr gut vertragen udn meine Haut mag es sehr…

Schreibe einen Kommentar