Biomühle Eiling NRW

Biomühle Eiling: Ökologisches Mehl und Getreide

in Food, Marken von Christoph16 Kommentare

Du suchst Bio-Mehl aus Deutschland? Die Biomühle Eiling ist die einzige ihrer Art in Nordrhein-Westfalen. Sie steht für Getreidespezialitäten in feinster Bio-Qualität. Das Getreide für das Mehl stammt aus der Region um Warstein-Sichtigvor, wo die Mühle seit fast 400 Jahren steht. Tradition und Produkte aus kontrolliert-biologischem Anbau finden hier zusammen.

400 Jahre alte Tradition – die Geschichte

Die Mühle ist einer der ältesten Mahlwassermühlen des sogenannten Möhnetals. In der Nähe befindet sich der Ort Mühlenheim, der 1072 zum ersten Mal urkundlich erwähnt wurde. Es wird angenommen, dass es bereits damals eine Mühle in einfacher Form gab, welche dem Ort in der Nähe ihrem Namen gab.

Die Mühle hat in Laufe der Jahrhunderte einige Umbauten erfahren, so kamen auch eine Öl- und Sägemühle hinzu. Im Wirtschaftsverzeichnis von 1680 wird noch eine Korn-, eine Öl- und eine Schneidmühle geführt. 1905 ersetzte man die Wasserräder der Mühle durch eine Turbine, 1912 kam eine zweite Turbine hinzu. Seit 1953 hat die Mühle zudem eine vollautomatische Mahlanlage. 2011 erfolgte der letzte Umbau zur heutigen Biomühle Eiling – die Mühle ist damit seit drei Generationen in Familienhand. Vor etwa 5 Jahren errichteten die Brüder Thorsten und Jens eine Siloanlage.

Das zeichnet die Biomühle Eiling heute aus

Mittlerweile ist man stolz darauf, die einzige Biomühle in Nordrhein-Westfalen zu sein. Transparent ist ein wichtiges Anliegen – Herkunftsnachweise des Getreides sind nur ein Teil. Eine enge Bindung zu den Produzenten spielt eine große Rolle. Wichtig ist den Betreibern, dass alle Inhaltsstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau stammen und sie faire Preise den Landwirten zahlen.

Die heutige Mühle hat kein Wasserrad mehr, dennoch benutzt man zu 100 Prozent Ökostrom, der teilweise aus der eigenen Erzeugung stammt. Die Mühle malt alle Mehlsorten frisch und füllt sie dann ab.

Biomühle Eiling – ein Familienbetrieb

Thorsten und Jens Eiling sind die Müller (oder Neudeutsch: Verfahrenstechnologe in der Mühlen- und Futtermittelwirtschaft) der Mühle. Die Familie blickt dabei auf eine lange Tradition zurück, die Männer führen das Handwerk bereits in achter Generation fort.

Der Urgroßvater Bruno Eiling hat den Grundstein für die Mühle in heutiger Form gelegt. In den 1950er-Jahren hat er sich selbstständig gemacht. Damals war es mit einer Getreidewassermühle in Warstein-Allagen. Nach einem Brand wurde die Mühle zwar wiederaufgebaut, aber die Leistung war nicht ausreichend, deswegen übernahm der Urgroßvater die Mühle in Warstein-Sichtigvor.

Nach dem Tod übernahm der Sohn Bernhard Eiling die Mühle, welche damals allerdings nur Roggen gemahlen hat. Die Söhne Thorsten und Jens Eiling haben den Beruf des Müllers in der Stirper Biomühle erlernt. Nach der Schließung der Mühle 2010, gründeten sie mit ihrem Vater die Biomühle Eiling GmbH, deren Umbau im März 2011 abgeschlossen war. Erst seit 2018 hat die Firma auch einen Online-Shop.

Kompostierbare Verpackungen und CO2-neutraler Versand

Neben der Transparent und Fairness spielt auch das Thema Nachhaltigkeit eine große Rolle. Auf der Webseite der Biomühle Eiling wird daher über die Bio-Landwirte informiert, mit denen die Brüder heute zusammenarbeiten. Die Mühle ist ein Gründungsmitglied des FairBio e.V. und verfügt daher auch über das FairBio-Siegel. Im Laufe der Zeit wurden die Erzeugnisse auch von Naturland, Bioland, Biotask, Demeter und dem Institut für Marktökologie zertifiziert. Regelmäßige Kontrollen sind dabei vorgeschrieben.

Die Bio-Mehle und Getreidesorten verschicken die Betreiber in umweltfreundlichen Papiertüten, die biologisch abbaubar sind. Es gibt keine Kunststoffschichten. Klarsichtbeutel aus Zellulosefolie wird ebenfalls manchmal verwendet. Sie wird jedoch aus Holzfasern hergestellt, die in der Biotonne entsorgt werden kann.

Der Verschlussclip besteht aus Pappe mit einem kleinen Draht – die Pappe zersetzt sich auf natürliche Weise. Der Draht rostet und wird zu Eisensalz, das den Boden anreichert.

Im Moment wird noch nach Ersatz für das derzeitige Nähgarn gesucht und Trockensauerteige müssen immer noch im Vakuumbeutel versendet werden. Der Versand erfolgt über DPD, weil sie mit der Versandart “Total Zero” ein CO2-neutrales Modell ohne Zusatzkosten anbieten.

Produkte

  • Bio-Getreide (Chamagnerroggen, Dinkel, Nackthafer, Roggen, etc.)
  • Bio-Mehl (Dinkel, Einkorn, Emmer, Kamut, Roggen, Weizen, etc.)
  • Flocken
  • Kerne & Saaten
  • Schrot
  • Grieß
  • Kleie
  • Malz
  • Hefe

Impressionen

TrendFaktoren

Erfahre mehr über Biomühle Eiling

Facebook
Instagram
Webseite

Trends muss man teilen...

Kommentare

  1. Ich backe gerne und probiere gerne neue Mehlsorten aus. Aber wie viele andere hier kaufe ich das Mehl doch lieber im Geschäft oder bei einer großen Mühle in unserer Nähe.

  2. kimpoldi

    Alles aufgebraucht und sehr zufrieden damit. Es passte halt einfach nicht zum Thema. Aber da die Masken ja in Supermärkten jetzt fallen, werde ich nur noch onlien bestellen und freue mich sehr über Alltags- LM in der TR Box

  3. Oggy

    Der Onlineshop ist gerade wegen Überlastung geschlossen. Sehr gut für die Mühle aber schlecht für mich.

    1. echt jetzt? Sehr schade… Wollte da auch bestellen, da ich aktuell mit all den fremden Menschen ohne Maske lieber online bestelle…

  4. kimpoldi

    Passte vom Thema – für mich- nicht zur Box, aber natürlich ein absolut brauchbares Produkt- eins konnte ich auch gleich weitergeben…

  5. Meine Schwiegermutter bestellt schon ganz lange Mehl bei der Mühle. Tolle Sache!

    1. Oggy

      Das Mehl in einer TR Box hinein zu packen habe ich als super Idee empfunden. Danke auch für die Vorstellung der Familienmühle.

  6. Schlafbäckchen

    Ich habe mich sehr über das Mehl in der Box gefreut, daraus ist ein leckerer Hefekuchen geworden.

  7. Stargazer

    Sehr schöne Produktauswahl. Wir haben das große Glück eine Mühle direkt im Ort zu haben. Regional ist doch am Besten und viele Produkte sind dort auch in Bio-Qualität zu haben.

    1. Helena

      Das Mehl ist auch bei mir fleißig in Verwendung. Daraus entstehen jeden Sonntagmorgen schöne fluffige Pancakes 🤍🌾

      1. Mmmmmmhm, Pancakes, da bekomme ich direkt Appetit 😋🥞

    2. Eine Mühle vor Ort, das stelle ich mir auch toll vor. Frischer geht’s nicht 😊

Schreibe einen Kommentar