3 leckere Rezepte zum Weltvegantag + Gutscheinaktion

in Lifestyle, Magazin von Anni

Happy Vegan Day! Etwa 900.000 Menschen in Deutschland leben vegan und haben heute eine guten Grund zum Feiern. Seit 1994 gilt der 1. November als Weltvegantag. Und da wollen auch wir nicht hinten anstehen. Zur Feier das Tages gibt es von uns daher drei leckere Rezepte für Frühstück, Mittag und Abendessen und am Ende sogar noch eine tolle Aktion von uns für dich – natürlich 100% vegan. Guten Appetit!

Frühstück: Smoothie Bowle mit Müsli und Nüssen 

Das brauchst du: 

  • 1 Apfel
  • 1 Birne
  • 1 Handvoll Spinat
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 Spritzer Agavendicksaft
  • evtl. Wasser
  • Haferflocken
  • Leinsamen
  • Nüsse
  • Rosinen
  • Oder Müsli nach Wahl

So geht’s:

Apfel, Birne, Spinat, Zitronensaft und Agavendicksaft pürieren und eventuell etwas Wasser nachgeben – je nachdem, wie flüssig der Smoothie werden soll. Den Smoothie in eine Schüssel füllen und mit Haferflocken, Leinsamen, Nüsse, Rosinen oder Müsli nach Wahl garnieren – fertig!

Mittag: Mediteraner Nudelsalat mit geröstetem Gemüse

Das brauchst du:

  • 200 g Hartweizengrießnudeln
  • 1 halbe Paprika
  • 1 kleine Zucchini
  • 1 kleine Aubergine
  • Getrocknete Tomaten
  • 1 rote Zwiebel
  • 1,5 EL Olivenöl
  • Rosmarin
  • 3 EL Olivenöl
  • 1,5 EL Essig
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Agavendicksaft
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Knoblauchzehe

So geht’s:

Ofen auf 220°C vorheizen und Backbleck mit Backpapier auslegen. Paprika, Zucchini und Aubergine in große Stücke schneiden. In einer Schüssel mit Olivenöl, Salz, Pfeffer und Rosmarin vermischen. Das Gemüse ca. 20 Minuten lang im Ofen rösten. In der Zwischenzeit Nudeln nach Packungsanweisung kochen. Für das Dressing den Knoblauch hacken und mit den restlichen Zutaten vermengen. Nudeln in einer Schüssel mit dem Dressing, den getrockneten Tomaten und dem gerösteten Gemüse vermischen.

Abendessen: Veganes Kichererbsen-Curry mit Kartoffeln

Das brauchst du:

  • 125 g Jasmin Reis
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 kleine Kartoffeln
  • 1 große Karotte
  • 1 Tl rote Currypaste
  • 1 Teelöffel Curry Pulver
  • 240 ml Kokosmilch
  • 120 ml Gemüsebrühe
  • 1 kleines Glas/ Dose Kichererbsen
  • 160 g gefrorene Erbsen
  • Salz
  • Pfeffer
  • Cashewkerne
  • frischer Koriander

Und so geht’s:

Den Jasmin Reis nach Packungsanweisung zubereiten. Die Zwiebel in feine Streifen schneiden. Die Karotte in dünne Scheiben schneiden. Die Kartoffeln schälen und würfeln. Dann etwas Öl in einer hohen Pfanne erhitzen und die Zwiebel 2-3 Minuten glasig anbraten. Dann die Kartoffeln hinzugeben und weitere 3 Minuten anbraten. Das Curry und die rote Currypaste unterrühren und eine weitere Minute anbraten. Dann die Kokosmilch, die Gemüsebrühe, die Karottenscheiben, die Kichererbsen und die Erbsen hinzufügen und circa 20 Minuten köcheln lassen. Zusammen mit dem Jasmin Reis, den Cashewkernen und dem Koriander servieren.

Du möchtest noch mehr vegan Lieblingsprodukte entdecken? Dann ist unsere VeganBox genau das Richtige für dich. Und zur Feier das Tages bekommst du von uns mit dem Gutscheincode vegan10 einen Rabatt von 10% auf deine VeganBox. 

Hier geht’s zur VeganBox

Trends muss man teilen...