YogaMeHome - Yoga online lernen

Yoga online lernen – YogaMeHome

in Lifestyle, Marken von Christoph25 Kommentare

Den Körper trainieren, den Geist entspannen und in eine ganz neue Welt abtauchen – Yoga online lernen ist in Zeiten der Pandemie der neue Trend. YogaMeHome bietet Online-Video-Kurse zum Erlernen von verschiedenen Übungen (Asanas), aber auch um die Kultur besser kennenzulernen. Du findest garantiert spannende Inhalte – egal ob du Anfänger oder schon fortgeschrittener Yogini beziehungsweise Yogi bist!

Kann man Yoga wirklich online lernen?

Das hängt ein wenig von dem Lerntyp an. Es gibt viele Videos von gut ausgebildeten und erfahrenen Yogis, die erstaunlich gut die präzise und bewusste Praxis vermitteln. Wenn du dann selbst mit einem hohen Maß an Disziplin die verschiedenen Übungen ausführst, wirst du gute Ergebnisse beim Erlernen der Yoga-Übungen erzielen. Die achtsamen Augen eines Lehrers fehlen dabei jedoch, sodass die Eigendisziplin sehr ausgeprägt sein muss.

Ein wichtiger Punkt ist jedoch die richtige Auswahl der Yoga-Kurse, da das Angebot teilweise erdrückend ist. Du solltest daher auf jeden Fall dir genau ansehen, wovon die Videos handeln und nur Online-Kurse nutzen, die auch deinen Interessen entsprechen. Es gibt beispielsweise Yoga-Fitness-Kurse, Meditationskurse und spezielles schnelles Power-Yoga. Du solltest dich vorher unbedingt über die verschiedenen Asanas informieren, damit du auch Yoga-Übungen machst, die zu dir passen.

Was bietet YogaMeHome für Online-Kurse?

YogaMeHome wurde 2012 von dem Yoga-Lehrer Philipp Strohm gegründet. Es versteht sich als Video-Portal von Yogis für Yogis. Es gibt keine privaten Investoren, sodass Yoga-Praktiken frei und unabhängig angeboten werden können. Das ganze Portal ist anders als YouTube auch frei von Werbung.

Yoga Angebot YogaMeHome

Yoga für Einsteiger

Zum Einstieg gibt es beispielsweise für Anfänger zwei Kurse, die in Kundalini-Yoga und in das klassische Yoga, dem Hatha-Yoga, einführen. Beim Kundalini-Yoga geht es um die Energie und spirituelle Gesichtspunkte. Bei speziellen Körperübungen, Mudras (Handhaltungen), Mantras (Sprüche & Gesang), Meditation und Atemtechniken werden Körper und Geist gleichermaßen angeregt. Hatha Yoga ist ebenfalls ein ruhigerer Stil, bei dem einzelne Posen mehrere Atemzüge lang gehalten werden. Meditation und Atemtechniken spielen ebenfalls eine große Rolle. Für den Anfänger gibt es bei YogaMeHome jedoch viele Tutorials, welche beim Einstieg helfen die richtigen Übungen korrekt auszuführen.

In einigen Tutorials wird dir beispielsweise gezeigt, wie du typische Fehlhaltungen selbst erkennen kannst. Mediziner und Yogatherapeuten wie Dr. Peter Poeckh erklären dabei wichtige Zusammenhänge über den Körper, den Geist und die Gesundheit, welche durch Yoga-Übungen ebenfalls gefördert wird.

Yoga für Fortgeschrittene

Für fortgeschrittene Yogis gibt es Videos, zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte, zum Achten auf das hormonelle Gleichgewicht, Fitness-Übungen, aber auch Ratgeber rund um das Thema Detox und Entgiftung des Körpers. Interessant sind ebenfalls Yin Yoga meets Poesie Videos, bei denen verschiedene Gedichte vorgetragen werden. Es gibt ein großes Spektrum an Yoga-Übungen, wobei wichtige Details zur Länge des Kursen, dem Schwierigkeitsgrad und den Zielen der Übung jeweils unter den Videos zu finden sind.

Yoga für Schwangere und Mütter

Für Schwangere und Mütter wirst du ebenfalls Beckenboden-Übungen finden. Außerdem gibt es Yoga-Übungen mit Baby und viele weitere hilfreiche Tipps für Mütter, wie sanftes Yoga für die Schwangerschaft. Für jede Woche der Schwangerschaft gibt es passende und abgestimmte Übungen, wobei mit Dr. Julia Rakus eine Spezialistin aus dem Gebiet Schwangeren-, Baby- und Mama-Yoga die Online-Kurse leitet.

YogaMeHome Gutschein für die Community

Damit ihr auch die richtige Balance finden könnt, hat uns YogaMeHome einen Gutschein für die Community bereitgestellt. Mit dem Gutschein trendraider kannst du das Portal 30 Tage kostenlos ausprobieren und dir die verschiedenen Kurse ansehen. Du löst ihn an besten über die Gutschein-Seite von YogaMeHome ein. Die Mitgliedschaft endet nach den 30 Tagen automatisch, du musst sie nicht kündigen. Lass dich also in die Welt des Yogas entführen und finde dabei die richtige Balance!

Impressionen

Erfahre mehr über YogaMeHome

Facebook
Instagram
Webseite

Trends muss man teilen...

Kommentare

  1. Ich habe tatsächlich vor Kurzem wieder mit Yoga angefangen. Ganz langsam und zu Hause. Es tut mir gut!

  2. Ich will eigentlich schon lange Yoga machen, aber irgendwie kriege ich mich sehr schlecht motiviert. Hierbei ist es egal ob daheim oder im Studio. Ich bin ein Sportfaultier, leider!

  3. Aufgrund meines Übergewicht ist Yoga für mich leider raus. Denn leider werden in meiner Ecke keine Yogakurse für Menschen mit Übergewicht angeboten.

    1. Gast

      Ich finde Yoga hat wenig damit zu tun, ob man übergewichtig ist oder nicht. Man führt alle Übungen nur soweit aus wie man kann. Das ist ja zum Beispiel das schöne am Online Yoga. Man vergleicht sich nicht mit den anderen, bleibt mehr bei sich und darum gehts beim Yoga: Zu sich selbstfinden!
      Im übrigen besteht Yoga aus 5 Säulen: Asanas = Körperhaltungen (das was im Westlichen oft Yoga genannt wird), Achtsamkeit, Meditation, Pranayama (Atemübungen), Ernährung

  4. kimpoldi

    Yoga ist leider nichts für mich. Hatte mal eine Kurs im Yogastudio gebucht. War so froh, als 12X um waren. Musste danach immer eine halbe Stunde joggen gehen (und das obwohl ich vom Yoga erst gegen 21.00 Uhr zurück kam).

  5. Belli

    Habe eine coole Yogamatte. Jetzt fehlt nur noch die Motivation um endlich zu beginnen. Hat jemand einen Vorschlag für einfache und motivierende Youtube Videos?

    1. Gast

      Ich kann Mira Dejdar und Inner Garden empfehlen! Beide auf YouTube und bei Mira mache ich beim “Happy me Home” mit. Das ist Online Live Yoga. 4x im Monat + 1x Online Live Meditation. Auch hat man Zugriff auf alle bisherigen Einheiten. Jedes Monat wird ein neues Thema ausgewählt. Im April z.B. Träume
      Kann ich wirklich empfehlen und der Preis stimmt auch. Um die 19,00 € im Monat.

      1. Das ist ein toller Tip. Danke dafür ich werde da mal reinschauen

  6. Wie funktioniert das denn mit dem Gutschein Code? Bzw. Wo bekommt man den Code. Mit dem QR-Code gelange ich nur zur Homepage.

      1. Danke! Hab es jetzt auch gerade gesehen! Mein coronavernebeltes Hirn funktioniert noch nicht wieder so ganz.

    1. Author

      Wie es auch im Text steht, ist der Code trendraider. Du gehst über den QR-Code oder dem Link im Text beziehungsweise dem Button zu Seite und gibst dort den Code ein. Sollte eigentlich problemlos funktionieren.

  7. antegri

    Ich hatte mal einen onlimekurs im Yoga. Zum Glück hatte ich früher schon einmal Yoga gemacht ansonsten finde ich es schwierig. Gerade wenn es auf die genauen Bewegungen und Haltung ankommt. Denn es korrigiert niemand und das kann auch Schaden machen. Ansonsten finde ich es gut weil man recht flexibel el ist.

    1. Das hat mich tatsächlich bis jetzt auch davon abgehalten, einen Kurs online zu machen. Ich habe noch nie Yoga gemacht, finde es aber wirklich interessant. Wenn man online einen Kurs macht, ist man auch ein Stück weit flexibler.

      1. kimpoldi

        Online werde ich es jetzt tatsächlich nochmal ausprobieren, da kann ich ja “abschalten” ;) Vor allem finde ich es super, liebes TR Team, dass es kein automatisches Abo ist; sondern es sich selbst kündigt.

  8. Vielleicht ist sowas eher was für Menschen, die sich noch nicht so ganz sicher sind, ob sie mit dem Yoga anfangen wollen.

    1. KayBee

      Oder für Personen, die diese Übungen lieber alleine oder unter sich ausüben möchten.

      1. Ja, das stimmt. Da würde mir aber ein Trainer oder eine Trainerin fehlen.

  9. Da is er ja, der Yoga online Kurs Gutschein. Der Beitrag ist von 2020. Ich kann mich erinnern, aber wozu eine Mitgliedschaft?Erschließt sich mir auch nach 2 Jahren nicht, Bei Interesse, einfach mal auf YouTube schaun, da gibt es zig Videos zu dem Thema.

  10. Mit erschließt sich der Vorteil des Portals gegenüber kostenlosen Video-Tutorials noch nicht so ganz.

  11. Andererseits fehlt bei reinen Tutorials doch irgendwie die Rückmeldung, ob man die Übungen auch richtig ausführt, und natürlich der zusätzlichen Anreiz, den eine Gruppenaktivität schafft.

    1. Finde das Online-Angebot auch spannend und werde es vielleicht ausprobieren, aber finde auch, dass es jemanden geben sollte, der überprüft, ob die Übungen richtig ausgeführt werden.

  12. Einerseits finde ich solche Kurse gerade während der Pandemie sinnvoll und natürlich besser als gar keinen Sport zu machen.

Schreibe einen Kommentar