vegane Mandelplätzchen und Tassenkeks

Vegane Mandelplätzchen – das Rezept

in Lifestyle-Themen, Magazin, Trends & Tipps von Markus4 Kommentare

Der November lockt mit den ersten Vorbereitungen für die feierlichen Tage. Und da wir im November unserer Seele etwas Gutes tun wollen, haben wir für dich in der Box Produkte, die du für deine erste Back-Session benutzen kannst. Denn mit dem Mandelmehl von Great Vita, der feinen Bitterschokolade von Naturata und den Ausstechförmchen von Formina haben wir das perfekte Dreiergespann in der Soul Day Box. Wie du mit diesen drei Produkten leckere vegane Mandelplätzchen backst, dass verraten wir dir in diesem Rezept.

Unser Rezept für vegane Mandelplätzchen

Dieses Rezept ist auf die Zutaten in der Box abgestimmt. Solltest du also mehr Plätzchen backen wollen, musst du dir vielleicht noch etwas Mandelmehl nachkaufen.

Zutaten für vegane Mandelplätzchen

  • 150 g Mandelmehl von Great VIta
  • 100 g vegane Margarine
  • 50 g Puderzucker
  • eine Prise Salz

Für die Deko

  • Zartbitterschokolade von Naturata
  • Ausstechförmchen von Formina

Zubereitung der veganen Mandelplätzchen

Zuerst vermengst du alle trockenen Zutaten. Das heißt Mandelmehl, Puderzucker und eine Prise Salz. Nun fügst du die Margarine hinzu und verknetest alles zu einem glatten Teig. Aus dem Teig formst du nun größere Kugeln, die du dann für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank legst. Den Ofen heizt du nun auf 180 °C Ober-/Unterhitze vor und rollst den Teig etwa 6 mm dick aus und stichst ihn mit den Formina-Förmchen aus. Die Plätzchen kannst du nun ca. 10 min auf mittlerer Schiene backen. Nachdem die Plätzchen etwas abgekühlt sind, kannst du die Schokolade im Wasserbad erhitzen und damit die Mandelplätzchen anschließend dekorieren.

Und schon hast du mit wenigen Zutaten leckere Plätzchen gebacken. Probiere unser veganes Rezept doch selbst einmal aus und schreib uns in die Kommentare, wie die Plätzchen bei dir geworden sind.

Hast du vielleicht auch noch selber ein Rezept, welches wir unbedingt probieren müssen? Dann teile deine Erfahrungen mit der Community als Kommentar unter diesem Beitrag. Viel Spaß beim Backen und Genießen deines Soul Dayd

Trends muss man teilen...

Kommentare

  1. Ich hab das Rezept inklusive Schokodeko gestern ausprobiert. Obwohl vegan, waren sogar mein Mann und mein Sohn ganz begeistert. Es sind nicht mehr viele Kekse übrig. 🙃
    Aber, da es so ein einfaches Rezept ist, wird es auf jeden Fall nochmal gebacken 😃

  2. Oggy

    Tolles einfaches Rezept. Es wird auf jedenfall ausprobiert.
    Die Austecher sind niedlich . Ich werde sie aber verschenken zum Nikolaus, ich habe selbst schon sooooo viele.

  3. KayBee

    Ich hab die Ausstecher schon benutzt, aber den Tassenkeks muss man gut ausbalancieren das er auch nicht runterfällt. Aber sehr niedliche Formen.

  4. Sehr sehr lecker! Auch ohne Schokolade. Und (für die Nicht-Veganer) mit Butter statt Margarine, weil die gerade nicht im Haus war…

Schreibe einen Kommentar