Nachhaltige Kerzen aus Raps

UpCandle – Nachhaltige Aromakerzen aus Berlin

in Design, Marken von Tanja

Kerzen stehen für Gemütlichkeit. Sie sind nicht nur für den Winter und an kalten Tagen perfekt, sondern auch für Sommerabende auf dem Balkon ein Muss. Was viele Menschen aber gar nicht wissen: herkömmliche Kerzen sind weder nachhaltig noch gut für die Umwelt. Das Berliner Unternehmen UpCandle beweist, dass es auch anders geht: Hier werden Kerzen aus nachwachsendem Wachs aus der Region hergestellt – mit natürlichen ätherischen Ölen und recyceltem Altglas. So hast du die Möglichkeit, in die Welt der Aromen ganz ohne schlechtes Gewissen einzutauchen.

Natürliche und Aromakerzen aus Berlin

In der Novemberbox haben wir dir die Duftkerze von UpCandle vorgestellt – und das aus einem guten Grund. Sie ist ökologisch und nachhaltig, da sie im Gegensatz zu den meisten anderen Kerzen aus nachwachsendem Wachs hergestellt ist. Diesen gewinnt UpCandle aus regionalem Rapswach aus der Umgebung von Berlin. Doch da hört es in puncto Nachhaltigkeit noch nicht auf: auch die verwendeten Kerzengläser schonen die Umwelt, da diese aus recycelten Alt-Glas gefertigt sind. 

Die Kerzen des Berliner Unternehmens sind frei von künstlichen Parfümen. Der tolle Duft wird dafür aus naturreinen Aromaölen kreiert. Die natürlichen Aromen sind sorgfältig ausgewählt und enthalten keine künstlichen Parfüme oder andere Zusätze. Aus diesem Grund entwickeln sich beim Anzünden der Duftkerzen sehr leichte, angenehme und natürliche Aromen. Die Marke bietet drei nachhaltige Kerzen mit unterschiedlichen Düften an. Die Kreation „Weltenbummler“ nimmt dich mit den Aromen von Bergamotte, Zimt und Pfeffer auf die Reise durch ferne Länder. Die Sorte „Waldspaziergang“ bringt den Duft von Märkischer Kiefer, Zierbelkiefer und Wacholderholz in das heimische Wohnzimmer, während die „Kiez Sauna“ mit den Aromen von Minze, Rosmarin und Eukalyptus belebt und erfrischt. Alles sehr sanfte und angenehme Düfte, die dich in die Natur eintauschen lassen.

Die Lösung für umweltschädliche Kerzen

Herkömmliche Kerzen sind aus Paraffin, das aus dem Klimakiller Erdöl gewonnen wird. Uns sind Berichte von Unfällen, bei denen Erdöl ausläuft und in die Natur gelangt, nur allzu gut bekannt. Und auch die Weiterverarbeitung des Stoffes ist alles andere als nachhaltig und CO2-neutral. Erdöl wird zum Beispiel als Benzin und Heizöl verbrannt, was jede Menge Kohlendioxid und Schadstoffe freisetzt. Auch wenn sie harmlos anmuten, schaden auch Kerzen aus Palmöl der Umwelt sind daher keine wirklich bessere Alternative zu ihrem Pendant aus Erdöl. Denn Palmöl wird aus dem Fruchtfleisch der Ölpalme hergestellt, für dessen Gewinnung in den meisten Fällen große Teile der tropischen Regenwälder abgeholzt werden.

Upcandle bietet mit der Produktpalette von Kerzen aus regionalem Rapswachs endlich eine ökologische und nachhaltige Lösung für das bekannte „Kerzenproblem“. Nicht nur verwendet das Berliner Unternehmen zur Herstellung seiner Aromakerzen natürliche, nachwachsende Rohstoffe – durch die Zusammenarbeit mit Bauern aus der Region verkürzen sie erheblich die Transportwege und verbessern so den ökologischen Fußabdruck ihres Unternehmens und den ihrer Produkte. So ist es möglich, wohltuende Aromen und sanftes Kerzenlicht endlich mit guten Gewissen genießen zu können.

Produkte

  • Aromakerzen

Impressionen

TrendFaktoren

Erfahre mehr über Upcandle


Trends muss man teilen...