Twentyless – nachhaltige und effektive Reinigungsmittel

in Design, Marken von Antonela14 Kommentare

Twentyless bietet ein Reinigungskonzentrate zum Selbermischen an. In wiederverwendbaren Glasflaschen wird so das Putzen zu hause nicht nur super nachhaltig, sondern macht auch Spaß – im Hinblick auf die Umwelt.

Reinigungsmittel als Familienbusiness

Für die Gründerfamilie von Twentyless war das Thema Nachhaltigkeit schon immer ein zentraler Lebensaspekt. Aber gerade auf der Suche nach nahhaltigen Alternativen im Reinigungsbereich wurde man nicht so richtig fündig und deshalb hat man sich schnell mit der Idee vertraut gemacht, selbst ein Produkt zu entwickeln! Mit der Unterstützung durch Crowdfunding wurde die Idee Wirklichkeit und Twentyless konnte starten. 161 großartige Unterstützer*innen teilten auf Anhieb die Vision!

Seitdem ist Twentyless ein Familienbetrieb, in das das ganze Herzblut der Familie gesteckt wird – neben den normalen Job eine große Herausforderung, der man sich natürlich gerne stellt. In jeder freien Minuten wird an Twentlyless geschraubt und optimiert, denn die Nachhaltigkeit soll jedes Zuhause einziehen.

Mit Twentyless als nachhaltigem Reinginugsmittel zum Nachfüllen macht Putzen endlich Spaß, wenn man bedenkt, wie viel Plastik durch die praktischen Glasfalschen und großen Nachfüll-Sets eingespart werden kann – jeweils bis zu 20 Plastikflaschen einsparen. Einmal ein Set gekauft, kann man es jeder Zeit easy nachfüllen und schon so nicht nur die Umwelt, sondern auch auf lange Sicht den Geldbeutel.

Nachhaltiges Reinigungsmittel wird zum Löwendeal

Mit einem sauberen Konzept konnte Twentyless sogar in „Die Höhle der Löwen“ überzeugen. Gleich zwei Löwen wollten die Reiniger testen und waren begeistert vom Ergebnis. Letztendlich erhielt Ralf Dümmel den Zuschlag, der Twentyless jetzt in Supermärkte, Drogerien und Co. bringt.

Produkte

  • Reinigung-Sets
  • Reinigungskonzentrate
  • Nachfüllprodukte
  • Waschpulver
  • Spülmaschinenpulver

Impressionen

TrendFaktoren

Erfahre mehr über Twentyless

Facebook
Instagram
Webseite

Trends muss man teilen...

Kommentare

  1. Ich habe mich über den Allzweckreiniger sehr gefreut. Für Putzmittel hat man ja immer Verwendung. Ich kannte die Möglichkeit mit dem Konzentrat noch gar nicht. Der Reiniger riecht sehr gut und ist auch sehr effektiv. Ich bin sehr zufrieden.

  2. Tolle Idee mit dem Konzentrat und der Glasflasche, die ja sehr lange hält. Bei der Ersparnis von 20 Plastikflaschen wird das mir locker 2-3 Jahre reichen.

    Ich hatte den Badreiniger in der Box. Habe momentan noch einen fast ganz vollen Essigreiniger. Sobald der leer ist, wage ich mich mal an das Alkohol-Konzentrat. Bin sehr gespannt, ob das dann auch eine höhere Reinigungskraft hat als Essig.

    Was ich etwas schade fand: Wohinein soll ich denn das Konzentrat dann mischen. Habe ja keine Sprühflasche aus Glas. Das dazu wäre toll gewesen. Kann ich dafür dann die leere Plastikflasche des Essig- oder des Glasreinigers nehmen – oder wär das nicht so gut?

  3. KayBee

    Ich finde es auch klasse, das eine Flasche solange hält. Und Glas ist nachhaltiger, da muss man sich nicht dauernd neue Sprühflaschen kaufen.

    1. kimpoldi

      Ja, das Ganze hat schon Aussagekraft, aber ich versuche gerade die anderen Putzmittel aus der Box abzubauen. …

  4. Schlafbäckchen

    Wenn ich “Höhle der Löwen” lese, rolle ich erstmal mit den Augen. Nagut, Putzmittel kann man immer gebrauchen. Ich hatte den Allzweckreiniger bekommen, konnte ihn aber noch nicht testen, da der aus einer der vorherigen Boxen noch im Einsatz ist – irgendwie landet bei mir immer die Sorte Allzweckreiniger, aber das ist ok 😊 So kann ich die beiden direkt vergleichen und bin dann mal gespannt auf das Ergebnis.

    1. kimpoldi

      oh, ich hatte echt schon sehr gute Sachen aus der Höhle dr Läöwen; aber klar; einiges ist miserabel ;)

  5. Auch finde ich praktisch, dass das Produkt anscheinend nicht nur online, sondern auch in lokalen Drogeriemärkten erworben werden kann. Wenn man allerdings die Inhaltsstoffe betrachtet, so stellt man fest, dass bedenkliche Konservierungsstoffe verwendet werden, und das auch noch in konzentrierter Form. Das ist generell bedauerlich, aber womöglich sogar riskant, wenn man bedenkt, dass das Konzentrat in zerbrechlichen Glasflaschen verkauft wird.

    1. Alisa Team

      Hallo liebe KH,
      vielen Dank für dein Feedback. Wir haben für dich beim Hersteller nachgefragt. Der Allzweckreiniger enthält weniger als 1% Konservierungsstoffe, alle anderen Reiniger von Twentyless kommen sogar ganz ohne Konservierungsstoffe aus!
      Twentyless versucht den Anteil noch weiter zu reduzieren, im Gegensatz zu üblichen Reinigern ein echter Gewinn, oder? :)
      Liebe Grüße
      Alisa

    2. Hallo KH,
      Alkohol ist immer Sondermüll. Im Alltag denken die meisten Leute nicht daran.
      Alkohol in Reinigungsmitteln unterliegt der Deklarierungspflicht. Deshalb stehen auf den Reinigungsmitteln die Sicherheitshinweise.

      Alkohol als Getränk wird von vielen sehr verharmlost. Deshalb warst du sicher sehr überrascht über die Warnhinweise auf dem Reiniger von Twentyless.

      Alkohol kann als Konservierungsmittel verwendet werden. Im Falle von Reiniger wird Alkohol jedoch als eigentliche Reinigungssubstanz verwendet. D.h. ohne Alkohol haben die Reiniger keine Wirkung. 😉

  6. Das Konzept, Plastikmüll zu reduzieren, indem man Reiniger konzentriert verkauft, finde ich an sich unterstützenswert. Gut, dass hier auch eine Alternative zu Tabs angeboten wird.

    1. Ich habe den Badreiniger und bin schon echt gespannt was der kann. Brauche noch einen anderen aus der Drogerie auf.

  7. Tina

    Ich hatte den Allzweckreiniger und war echt begeistert. Flaschen hatte ich noch von vorherigen Boxen.
    Es gab ja schon einige Reiniger in Tabletten Form, allerdings haben die mich überhaupt nicht überzeugt.
    Der Reiniger ist echt ergiebig und reinigt super! Werde es definitiv nachkaufen 👍🏻👍🏻

    1. Ich habe gerade die Reinigungstabletten einer führenden Drogeriemarke ausprobiert und auch den Eindruck, dass diese eine weit schlechtere Reinigungswirkung besitzen als mein bisheriges Flüssigprodukt. Ständig musste ich nachsprühen; und mit dem erhöhten Reinigeraufkommen ist dann ja auch niemandem geholfen. Aber deine Einschätzung des Produkts aus der Box klingt erst mal vielversprechend.

    2. kimpoldi

      Ich hatte auch den Allzweckreiniger. Leider habe ich zu viel davon … fand es nicht passend zum Thema- aber gut es wird aufgebraucht werden…

Schreibe einen Kommentar