SONNENTOR – das etwas andere Bio-Unternehmen aus Österreich

in Food, Marken von Viola

Leben und leben lassen, gegenseitige Anerkennung, Wertschätzung und fruchtbare Kooperationen: das ist die Philosophie von SONNENTOR. Wir stellen das Unternehmen und seine einzigartige Arbeitsweise vor. 

Die Geschichte

Gründer Johannes Gutmann war schon leidenschaftlicher Bio-Verfechter, als es das Wort „bio“ noch gar nicht gab. In den 80er-Jahren machte man sich allgemein um Ernährung nicht all zu viele Gedanken.  Seine Idee war es, regionale Bio-Produkte zusammenzubringen und gemeinsam unter dem Dach der lachenden Sonne zu vertreiben. 1988 zog der damals 23-Jährige als Ein-Mann-Unternehmen mit seinen Kräutern von Bauernmarkt zu Bauernmarkt, und wurde schon bald zum überall bekannten „bunten Hund“.

Das Sortiment

Damals hätte wohl noch niemand gedacht, dass aus der anfangs noch belächelten One-Man-Show ein Unternehmen mit mehr als 400 Mitarbeitern werden würde. Mittlerweile finden sich SONNENTOR Sortiment aber nicht nur Bio-Kräuter und -Gewürze, sondern auch eine Vielzahl von anderen Köstlichkeiten, wie Tee, Gebäck und Knabberkram. Insgesamt umfasst das Angebot mehr als 900 verschiedene Produkte. Und die sind alle von Hand und nachhaltig verpackt. Bereits 2008 hat das Unternehmen von konventionellen Verpackungen wie Plastik auf nachhaltige Materialien umgestellt und leistet damit einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz.

Eine große Familie

Im Einklang mit der Natur pflanzen die SONNENTOR Kräuterbauern und -bäuerinnen unermüdlich Kräuter in bester Bio-Qualität. Die Idee von Johannes Gutmann, den Bauer wieder „Bauer“ sein zu lassen und ihm auch mit einer kleinstrukturierten Landwirtschaft ein gutes Auskommen zu ermöglichen, ist seit einem Viertel Jahrhundert wieder Realität und erfreut sich an großem Erfolg. Mittlerweile gehören rund 300 Bauern der SONNENTOR Familie an.

Impressionen

TrendFaktoren

Erfahre mehr über SONNENTOR

Trends muss man teilen...