Salus – gesund durch dich selbst

JosephBlog, Food, Marken19 Kommentare

Anfang des 20. Jahrhundert erkrankte eine ehrgeiziger junger Mediziner schwer. Dank seines medizinischen Verständnis, identifizierte er seine Ernährungsweise als Ursache des Darmleidens und konnte sich erfolgreich von seinen Beschwerden befreien. Um sein Wissen weiterzugeben, eröffnete Dr. Greither 1916 das erste Salus-Werk in München. Dem Grundsatz von damals „Gesund durch dich selbst“ ist man heute noch treu. Seit über 100 Jahren stellt das Unternehmen nun natürliche Medizinprodukte für ein gesundes Leben her. 

Die Kraft der Pflanzen nutzen

Heute wäre Dr. Greither sicherlich stolz, könnte er sehen, dass seine Grundsätze immer noch gelebt werden. Naturheilkunde und natürliche Ernährung gelten immer noch  als Eckpfeiler eines gesunden Lebens. Mit großer Sorgfalt werden die besten Heilkräuter und Zutaten nach Wirksam- und Bekömmlichkeit ausgewählt und zu hochwertigen Arznei- und Nahrungsergänzungsmitteln verarbeitet – wenn auch in einem anderen Maßstab als früher. Jedes Jahr werden beispielsweise 300 Tonnen an Kräuter, Früchten und Gewürzen werden jedes Jahr zu wohlschmeckenden Tees verarbeitet. Mittlerweile umfasst das Sortiment über 1.500 Tees, Dragees, Tonika, Tabletten und Tropfen, die Menschen auf natürliche Weise helfen gesund zu bleiben.

Der Natur verbunden

Damals wie heute steht Salus für Nahrungs- und Heilmittel ohne Konservierungsstoffe, künstliche Aromen und gentechnisch veränderte landwirtschaftliche Rohstoffe. Ziel ist es, möglichst viele Kräuter und Heilpflanzen aus ökologischem Anbau zu verarbeiten. Die Produkte sind auch deshalb besonders wertvoll, weil nicht allein die hohe Produktqualität im Fokus steht, sondern auch zusätzlich in die Zukunftssicherung der Menschen investiert wird. Die natürlichen Arzneimittel können nur so gut sein, wie die eingesetzten Rohstoffe. Daher ist es für Salus besonders wichtig, die Anbaubedingungen der Heilpflanzen zu kennen um eine gleichbleibend hohe Qualität zu gewährleisten. Sämtliche Rohstoffe, egal ob aus Anbau oder Wildsammlung, werden den gleichen, strengen Qualitätsprüfungen unterzogen. Daher wird, wo immer es möglich ist, Bioware  eingesetzt, auch bei vielen pflanzlichen Arzneimitteln, bei denen die Bio-Herkunft der Rohstoffe nicht explizit ausgelobt ist. Aus Prinzip werden keine Rohstoffe agro-gentechnischer Herkunft eingesetzt.

Klimaneutrale Produktion

Der Mensch ist ein Teil der Natur. Wenn er ihr schadet, schadet er sich selbst. Das ureigenste Anliegen von Salus ist es deshalb, negative Umweltauswirkungen der Produkte zu vermeiden oder – wo dies nicht möglich ist – wenigstens so gering wie möglich zu halten. Daher wird der Strom für das Salus-Werk in München schon seit 2002 größtenteils mit Wasserkraft erzeugt. Seit einigen Jahren wird zusätzlich aus Sonnenenergie aus Photovoltaik-Anlagen gewonnen. So kann allein der Standort Bruckmühl 1.400 Tonnen CO2 im Jahr sparen.

Produkte

  • Kräuter- und Früchtetees
  • Arzneimittel
  • Naturkosmetik
  • Lebensmittel

Impressionen

  • Salus
  • Salus
  • Salus
  • Salus

Trend-Faktoren

fair
innovativ
organic
erfahre mehr

Erfahre mehr über Salus


Trends muss man teilen...

19 Kommentare bei “Salus – gesund durch dich selbst”

  1. Sandra

    Ich persönlich mag leider gar keinen Tee und kann somit auch nichts damit anfangen wenn Tee in den Boxen ist. Aber gott sei dank bin ich da eher die Ausnahme und man kann ihn jedesmal gut weiterverschenken :)

  2. Kathi
    Kathi84

    Ich hatte den „Glückseligkeit“ Tee in meiner Box.
    Alleine den Namen finde ich schon wunderschön.
    Und er trifft mit Quitten ud Beeren genau meinen Geschmack

  3. Pat

    Ich hätte gerne die andere Sorte Tee in der Box gehabt, dieser schmeckt mir aber auch. Mittlerweile habe ich einen riesigen Tee-Vorrat, komme gar nicht mit dem Trinken hinterher.

  4. Niniel

    Passend zum Thema „Sunday Morning“ hatte ich den Morgentee in meiner TR-Box. Der erweitert mein ohnehin schon recht vielfältiges Tee-Sortiment.

  5. AR

    Der Erdbeer-Tee von Salus ist ein Traum. Wir lieben ihn. Er schmeckt schön fruchtig und man kann ihn heiß oder kalt wunderbar genießen. Der Tee würde von uns bereits nachgekauft.

  6. ketchuple
    ketchuple

    Den Ingwer Moringa Tee finde ich super. Ich liebe Ingwer!
    Den Erdbeertee aus der Julibox finde ich nicht so lecker, denn heißen Tee will ich derzeit nicht trinken und abwarten bis er kalt ist dauert sehr lange. Der Grundgedanke einen aufbrühbaren Eistee in die Box zu packen finde ich gut, allerdings gibt es vom anderen Firmen Produkte, die kalt übergossen werden können (bspw. Sonnentor).

    1. Pat

      Ich finde den Erdbeertee sehr lecker, aber es dauert mir auch zu lange, bis er abkühlt. Tee mit Kaltaufguss würde jetzt besser passen.

  7. Niniel

    Also ich gehöre ebenfalls zu den Kandidaten, die mit Ingwer eher weniger was anfangen können. Aber dennoch habe ich mich mal „überwunden“ und mir eine Tasse vom Moringa-Ingwer-Tee aufgebrüht. Ich muss sagen, von meiner Warte aus war ich bezüglich des Geschmacks unbegründet voreingenommen.
    Letztlich ist der Tee (für mich) harmonisch, lecker im Geschmack und überhaupt nicht Ingwer-lastig.
    Hoch die Tassen😉☕

  8. Hobbit
    Hobbit

    Ich trinke gerne und über das ganze Jahr Tee, jedoch mag ich überhaupt keinen Ingwer. Daher wurde der Tee verschenkt. Die Beschenkte hat sich sehr gefreut.
    Im Sommer mache ich cold brewed Tea, das ist super lecker und spart sogar die Schlepperei von massig Getränken aus dem Einkauf. Vielleicht gibt es sowas ja mal in einer der nächsten Boxen.

  9. kimpoldi
    kimpoldi

    Oh, jetzt erst fällt mir (wieder) ein, dass auch das Schoenenberger Shampoo, welches ich sehr zu schätzen weiß, zu der Salus Gruppe gehört. War gerade auf der Seite und wow: die haben noch viiiiiel mehr, als ich wusste. Also außer dem Tee würde mich echt alles reizen; insbesondere der alkoholfreie Aperitif, die Vitamin E Salbe, Sojamehl,….. und natürlich auch die Pflanzensäfte, die ich schon kannte.

  10. Leelo

    Ich kann Ingwer auch überhaupt nicht ausstehen. Der Tee hat mich leider also gar nicht angesprochen. Er wird bei der nächsten Gelegenheit verschenkt… Solange es kein Früchtetee oder Ingwertee ist den wir zukünftig bekommen, mag ich Tee generell sehr gern.

  11. kimpoldi
    kimpoldi

    Ich mag einfach keinen Tee… Salus Produkte weiß ich aber zu schätzen und würde mich über alles andere dieses Herstellers in einer der nächsten Boxen 100% freuen …

  12. Sonja_Sun

    Ich bin leider kein Ingwer Fan, aber über den Erbeeren Früchte-Cocktail (oben bei den Bildern) würde ich mich sehr freuen. Das klingt sehr lecker. Vor allem weil auf der Verpackung steht, dass man ihn heiß und kalt genießen kann. Das passt ja perfekt zu der wärmeren Jahreszeit :)

  13. AR

    In der April Box gab es einen wunderbaren Kräuter Ingwer Tee, der sehr erfrischend war und den man gerne weiterempfiehlt. Die Säfte kenne ich zwar vom Namen, habe sie jedoch bisher nicht probiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.