Plastikfreie Geburtstagsfeier Cupcakes

Plastikfreie Geburtstagsfeier

in Magazin, Trends & Tipps von Trang7 Kommentare

Du hast demnächst Geburtstag und möchtest diesen Anlass gebührend feiern und gleichzeitig zu einer besseren Welt beitragen? Dann organisiere eine plastikfreie Geburtstagsfeier! Wir haben ein paar Tipps und Tricks gesammelt, wie du deine Party auch ohne Plastik  – oder gerade deshalb – unvergesslich gestaltest. 

No-go: Plastikbecher und Einwegteller

Den Geburtstag zu feiern macht Spaß, das Aufräumen und Abwaschen hinterher nicht. Deswegen entscheiden sich viele dafür, Plastikbecher und Einwegteller zu kaufen. Das ist zwar sehr bequem, aber nicht gerade gut für die Umwelt. Daher ist es besser, keine Plastikbecher oder Teller zu kaufen und doch selbst zu spülen. Du kannst deine Gäste natürlich um Hilfe beim bitten und während des Abwaschs gemeinsam über die tolle Party sprechen. Dann vergeht die Zeit ruckzuck und bevor du es realisiert hast, steht alles schon wieder im an seinem Platz.
Du hast keine Lust selbst abzuwaschen oder gar nicht genug Geschirr für alle Gäste im Haus? Dann bitte deine Gäste einfach darum, selbst Geschirr oder Campinggeschirr mitzunehmen. Für das Servieren von Snacks oder Kuchen auf deiner plastikfreien Geburtstagsfeier, kannst du dann etwas Geschirr bereitstellen oder zu nachhaltigen Bambus-Tellern oder -Schüsseln greifen. 

Kuchen, Dekoration und Co.

Natürlich hat es seie Vorteile zum Supermarkt zu gehen und einen fertigen Kuchen zu kaufen, den du nur noch anschneiden musst. Aber abgesehen von den fragwürdigen Inhaltsstoffen schmecken selbst gebackene Kuchen oder Muffins doch um einiges besser. Gemeinsam mit Freund*innen oder deinen Kindern, kann das sogar richtig Spaß machen und wer weiß, vielleicht steckt in dir ja eine kleine Backfee? Beim Backen von Muffins empfehlen wir dir, Silikonförmchen oder eine Backform aus Blech zu verwenden. So hast du hinterher keinen unnötigen Abfall und schonst die Umwelt. Um weiteren Müll zu vermeiden, lege Stoffservietten statt Papierservietten, bereit und biete deinen Gästen wiederverwendbare Strohhalme aus Bambus, Glas oder Metall an. Alternativ gibt es auch biologisch abbaubare Trinkhalme, zum Beispiel aus Zuckerrohr oder lange Maccheroni, die du trotz nur einmaliger Nutzung bedenkenlos zum Kompost geben kannst. 

Dekoration darf auf keiner Party fehlen, auch nicht auf einer plastikfreien Geburtstagsfeier. Oft greifen wir dabei zu Luftballons, Luftschlangen oder Plastik Girlanden. Doch auch ohne all diese Dinge kannst du eine tolle, und vielleicht sogar noch schönere, Atmosphäre schaffen. Wie? Ganz einfach! Hänge stattdessen Girlanden oder Wimpelketten aus Stoff auf. Diese gibt es zu kaufen, können aber auch einfach selbst genäht werden. Schön angerichtete Torten, Cupcakes und Snacks tragen ebenfalls zum Gesamteindruck bei. Oder gibt es etwas schöneres als ein reich bestücktes Buffet? Falls du nicht auf Konfetti verzichten möchtest, weil die bunten Schnipsel für dich einfach zu einer guten Party dazu gehören, dann gibt es eine tolle nachhaltige Alternative: Samenkonfetti! Vor allem im Freien ist die blumige Variante die perfekte Lösung.

Die richtige Einladung – Nachhaltig und persönlich

Zu deiner plastikfreien Geburtstagsfeier gehört selbstverständlich auch eine Einladung. Heutzutage erledigen das die meisten von uns schnell über Whats App oder ein kurzes Telefonat. Wie wäre es damit, deine Gäste mal persönlicher zu deiner nachhaltigen Geburtstagsfeier einzuladen? Über Kaartje2go kannst du im Handumdrehen originelle und persönliche Einladungskarten gestalten. Vom Kindergeburtstag bis hin zum Doppelgeburtstag findest du hier tolle Designs, die du nach Wunsch anpassen kannst. Und das Beste: Wenn du deine Einladungskarten zu dir nach Hause liefern lässt, gibt es sogar die Option Recycling Umschläge zu bestellen – nachhaltig und schön! Deine Gäste werden sich über die selbst gestalteten Karten garantiert freuen und in Ehren halten.

Eine weitere  Möglichkeit, deine Feier nachhaltig zu gestalten, läge darin, deine Gäste bereits in der Einladung freundlich darum zu bitten, keine Geschenke in Geschenkpapier einzupacken. Gebe ihnen stattdessen den Tipp, ihre Mitbringsel in ein Stofftuch oder Zeitungs- bzw. Altpapier zu wickeln, um dir dabei zu helfen, große Mengen an Abfall zu vermeiden.

Alles in allem bedarf es also gar nicht viel Aufwand, eine plastikfreie Party zu organisieren. Wenn du selbst nicht kreativ genug bist, um Stoffgirlanden zu nähen oder einen Kuchen zu backen, frage deine Freund*innen, ob sie dir bei den Vorbereitungen helfen können, wenn sie sich nicht sowieso anbieten. So wird deine nachhaltige und plastikfreie Geburtstagsfeier garantiert unvergesslich! 

Trends muss man teilen...

Kommentare

  1. Ich finde die Ideen auch recht gut und umsetzbar. Das ein oder andere wurde bereits umgesetzt :)

  2. Danke für die tollen Tipps! Werde ich beim nächsten Essen mit Freunden berücksichtigen – warum bis zum Geburtstag warten ;-)

  3. Hobbit

    also bei uns kam eh zum kindergeb nach hause eh ganz normales geschirr, bischen geschmückt auf tisch, mehr brauchten die kids doch nicht, da war klassische kinderspiele, indoor wie outdoor, ein geburtstagskuchen, bischen geschenke und gut war das.
    besonders gern mochten sie, wenn wir zu einem geburtstag nen ausflug gemacht hatten. da bekam jeder sein rucksackerl mit lunchpaket und getränk … und ab gehts los

  4. Ich finde auch nicht, dass man Plastikbesteck etc. Braucht, gab es bei uns auch nie. Die Kinder lieben nur immer diese Motive, da muss man sich dann etwas einfallen lassen.

  5. Wenn ich an meine Kindheit denke, dann war jede Geburtstagsfeier plastikfrei. Wir haben von Porzellan gegessen, hatten normales Besteck und hatten unterschiedlich farbene Alubecher zum Trinken, damit jeder seinen erkennen konnte

  6. Hobbit

    die ideen sind recht gut, ich finde allerdings, dass man doch diese dinge jederman kennen/wissen sollte und auch tun/machen sollte, zumindest teilweise.

Schreibe einen Kommentar