nachhaltig leben mit natürlichen Produkten

Nachhaltig leben – Tipps und Produkte für Nachhaltigkeit im Alltag

in Magazin, Trends & Tipps von Jana8 Kommentare

Nachhaltigkeit ist ein immer präsenteres und wichtigeres Thema in unserer Gesellschaft. Achteten vor einigen Jahren hauptsächlich hart gesottene Umweltschützer auf einen plastikfreien Einkauf und Bio-Lebensmittel, findet der Ansatz eines nachhaltigen Lebens einen immer größeren Zuwachs bei Jung und Alt. So stark das Interesse an einem umweltbewussten Lebensstil auch ist, wissen viele anfangs nicht, wo sie mit der viel besagten Nachhaltigkeit denn überhaupt anfangen sollen. Wir wollen mit ein paar Tipps und konkreten Produkten den Einstieg für alle erleichtern, die sich vorgenommen haben, nachhaltig zu leben.

Nachhaltig einkaufen: Wiederverwendbarer Obst- und Gemüsebeutel

wiederverwendbarer Obst und Gemüsebeutel
wiederverwendbarer Obst und Gemüsebeutel

Der übermäßige Verbrauch von Plastiktüten und anderen Verpackungen aus Kunststoff ist eine der fatalsten und gleichzeitig unnötigsten Konsum-Gewohnheiten, die sich in den vergangenen Jahren in unseren Alltag eingeschlichen hat. Äpfel, Paprika und Co. sind fest in Folie verschweißt und wen dies nicht der Fall ist, können wir loses Obst und Gemüse in den an jeder Ecke ausgelegten Plastiktütchen verstauen. Das muss aber nicht sein! Die erste Handlung für ein nachhaltiges Leben lautet: Nutze mitgebrachte Taschen und wiederverwendbare Obst- und Gemüsebeutel für deinen Einkauf. Gewöhne dir dafür einfach an, immer einen Stoffbeutel in deiner Tasche dabei zu haben. Für loses Obst und Gemüse eignet sich ein kleines Netz, das du immer wieder verwenden kannst. Der Obst- und Gemüsebeutel von TrendRaider ist aus 100 Prozent Bio-Baumwolle, luftdurchlässig durch das Netzgewebe auf der Rückseite und durch eine Schnur schnell und einfach zu verschließen. Mit einem solchen wiederverwendbaren Beutel sparst du jede Menge unnötigen Plastikmüll und gehst einen wichtigen Schritt in Richtung nachhaltiges Leben.

Nachhaltig kleiden: Faire Mode und natürliche Stoffe

Wer an Nachhaltigkeit denkt, hat zuerst vegane Bio-Lebensmittel und Zero-Waste-Verpackungen im Kopf. Einen wichtigen Beitrag für Umwelt, Tier und auch Mensch können wir aber auch mit der Wahl unserer Kleidung leisten. Schnell und billig produzierte Klamotten aus künstlichen Fasern sind nicht nur menschlich und sozial eine Katastrophe, Mikroplastik und Chemikalien wirken sich auch negativ auf unsere Gesundheit und natürlich die Umwelt aus. Die Lösung, um auch in diesem Bereich etwas Nachhaltigkeit in dein Leben zu bringen: Fair-Trade-Siegel, eine hohe Qualität und natürliche Stoffe, die mit Rücksicht auf die Natur hergestellt werden. Dazu zählen zum Beispiel vegane Materialien wie Bio-Baumwolle, Hanf oder auch Leinen. Setze am besten auf Mode-Label, die sich für Slow Fashion, eine faire Produktion sowie Lieferkette und natürliche Stoffe aussprechen und einsetzen.

nachhaltig leben mit natürlichen Stoffen
nachhaltiger Haarschmuck

Jedes noch so kleine Accessoire zählt – auch nachhaltige Socken, Gürtel oder Haarschmuck machen einen Unterschied. In unserem Shop findest du Beispielsweise ein Haarband aus Leinen oder Scrunchies aus Bio-Baumwolle, mit denen du dich nicht nur gut kleidest, sondern eben auch Gutes tust. Es lohnt sich, für hochwertige Qualität und faire Arbeitsbedingungen auch mal etwas tiefer in die Tasche zu greifen. Wenn du in Sachen Fashion nachhaltig leben möchtest, achte am besten auf zeitlose Kleidungstücke, die nicht aus der Mode kommen. So hast du sehr lange etwas von deinen nachhaltigen Klamotten.

Nachhaltig stylen: Plastikfreier Schmuck aus Naturmaterialien

nachhaltig leben Holzkette
nachhaltige Kette aus Holz

Mit Schmuck verhält es sich ähnlich wie mit Mode. Wer hier nachhaltig leben möchte, muss einen Blick auf Materialien und Produktionsbedingungen werfen. Woher kommt das Gold deines Rings? Wie wurde dein Armband hergestellt? Ist der Anhänger deiner Kette aus Plastik oder Naturmaterial? Nimm dir Zeit für deinen Schmuck-Kauf und informiere dich über die Marke und/oder die Herkunft deines erspähten Styling-Stücks. Oft findest du zu angesagten Schmuckstücken nachhaltige Alternativen, die dann entweder in Deutschland hergestellt wurden, vegan sind oder aus natürlichen Materialien wie Baumwolle, Kork oder Holz bestehen. Weniger ist auch manchmal einfach mehr: Ein Halskette mit Baumwolle-Band und Holz-Anhänger ist nicht nur ein schöner Hingucker, sondern belastet auch nicht unsere Umwelt. Auch Schmuck mit Metall kann nachhaltig sein, wenn er klimafreundlich hergestellt wurde. Ein solches stylisches Accessoire sind zum Beispiel die Mandala-Ohrringe aus Holz und Edelstahl.

Nachhaltig schenken: Zeitlose und umweltfreundliche Geschenke

zero waste geschenkverpackung
nachhaltig schenken mit Zero Waste

Schenken macht einfach glücklich. Daher fällt es uns oft schwer, uns einzuschränken und auf Überraschungen für unsere Liebsten zu verzichten. Doch du kannst auch nachhaltig leben und gleichzeitig deiner Familie oder deiner besten Freundin eine Freude machen. Du musst nur darauf achten, dass deine Geschenke sinnvoll, zeitlos und im besten Falle natürlich umweltfreundlich sind. Brauch deine bessere Hälfte wirklich diesen pinken Handventilator aus Plastik oder deine Nichte das fünfzigste Kuscheltier?

Wenn du dir im Vorfeld Gedanken darüber machst, ob die oder der Beschenkte wirklich langfristig Freude an deinem Präsent hat, schenkst du nicht nur sinnvoll, sondern auch mit Rücksicht auf die Natur und ihre natürlichen Ressourcen. Dabei gibt es fast nichts, was es nicht auch in nachhaltig gibt. Anstatt eines saisonalen Kalenders kannst du zum Beispiel auf einen immerwährenden Kalender setzen, der nicht verfällt und theoretisch ewig genutzt werden kann. Tausche konventionelle Wellness-Produkte mit Naturkosmetik, Plastik mit Papier oder Holz und achte auf Fair-Trade und vegane Siegel. Und zum Schluss darf natürlich deine Zero-Waste-Geschenkverpackung nicht fehlen, mit der du beim Geschenke Einpacken keinen Müll mehr produzierst.

Übrigens: Falls du dir noch weitere Anregungen für einen nachhaltigen Alltag oder umweltfreundliche Geschenke brauchst, schau einfach mal in unserem Shop vorbei. Wir sind immer auf der Suche nach innovativen und coolen Lifestyle-Produkten, die umweltfreundlich, klimaneutral und fair produziert sind und dir dabei helfen, langfristig Nachhaltigkeit in dein Leben zu integrieren.

Trends muss man teilen...

Kommentare

  1. Chessy

    Ich habe gestern mein Haarband aus Leinen bekommen und bin sehr zufrieden damit 👍

  2. Mary Oh

    Es sind sehr gute Tipps dabei, vorallem für Einsteiger. Außer Mülltüten kaufe ich seit Jahren keine zusätzlichen Tüten mehr. Zusätzlich bewahren wir Glasbehälter, aus eingelegtem Obst und Gemüse, auf und nutzen sie als Aufbewahrungsbehälter für Resteessen uä. Unsere Gäste freuen sich wenn sie nach dem Grillen etwas mitbekommen und nicht immer unbedingt alles zurück geben müssen. So ist auch immer genug Vorrat da.

  3. Vielen Dank für die Tipps. Ich freue mich über jeden einzelnen… Aktuell bin ich dabei alles nach und nach auf plastikfrei umzustellen. In meinem Badezimmer hat das schon gut geklappt und dank des Internets findet man tatsächlich auch einiges. Vor allem freue ich mich über Internetseiten, auf denen ich die Pakete schön voll packen weil, das Angebot entsprechend groß ist. Denn bei jeder Bestellung frage ich mich, ob das nun so gut ist, wenn schon wieder ein Paket verschickt werden muss. Andererseits verschicken die meisten ihre Pakete „klimaneutral“ bzw. versuchen das ganze zu neutralisieren.

  4. Chrissy

    Wir achten beim Obst und Gemüse kaufen darauf, was für eine Verpackung drum ist…z.Bsp. sind lose Paprika zwar etwas teurer, schmecken allerdings erheblich besser! ;)
    Im Bad ist es einfach die Produkte auszutauschen und viele fangen dort an sich umzustellen. Für mich sind Seifen und Bars die beste Sache daran, denn ich musste mich ständig mit reichhaltigen Cremes pflegen, da meine Haut sehr trocken und empfindlich ist/war. Und umso mehr ich cremte und pflegte, umso schlimmer wurde es (trockene weiße Hautstellen und juckende Haut). Seit ich Seifen für Haut und Haare nutze und vollkommen auf Natur umgestiegen bin, hat sich meine Haut erholt und braucht keine extra Pflege mehr. Die natürliche Barriere der Haut ist wieder hergestellt und meine Haare sind voller und gesünder Fürs Gesicht nehme ich reine Öle und Seren und wenn mal ne Maske, dann zum anrühren von Khadi – auch eine ein absolut zu empfehlende Marke für eine Box!! ;)

  5. Demletzt habe ich mir neue Pfannenwender aus Bambus und Olivenholz zugelegt. Diese kann ich, im Gegensatz zu denen aus Metall, auch in einer beschichteten Pfanne benutzen (ohne das sie Kratzer abbekommt).

  6. Ich kann zu dem Thema ein Buch besonders empfehlen:
    Glücklich leben ohne Müll
    Klingt sehr reißerisch, hat aber sehr gute Ideen auf die ich alleine nicht gekommen wäre

    1. Chessy

      Danke für die Tipps.👍 Wir sind seit einigen Jahren auch dabei, so gut wie möglich Öko zu leben. Es wird einem leider von der Industrie nicht immer ganz einfach gemacht, aber es wird immer besser 👍

  7. Spoonybaby

    Ich habe immer Gemüsebeutel dabei und auch Dosen zum einkaufen beim Metzger etc. Doch leider ist durch Corona in vielen Geschäften dieses nicht mehr möglich und der Müll erheblich gestiegen. Ich hoffe das sich das bald wieder einpendelt.

Schreibe einen Kommentar