Mit Style durch den Sommer – die Trendsandalen

novalnetBlog, Lifestyle17 Kommentare

Schuhe sind ja so viel mehr als einfach nur Fußbekleidung und runden jedes Outfit ab. Diesen Sommer ist die Auswahl besonders groß, egal ob Riemchen, Fell oder Sandalen in der Trendfarbe des Sommers schlechthin- Gold. Im folgenden Text findest du ein paar Ideen, Styling-Vorschläge und Informationen zu den neuesten Trends. 

Unsere Sandalen Favoriten für 2019.

Sandalen in Gold

Dieses Jahr sind, nicht nur weil sie wunderschön zu gebräunter Haut passen und einfach Sommerfeeling pur verbreiten, goldene Sandalen in allen Formen und Varianten eindeutig unter unseren Favoriten. Sie lassen sich mit angesagtem Leo- Muster genauso wie mit weißen Maxikleidern, als auch zum lässigen Tunikalook perfekt kombinieren – echte Allroundtalente!

Riemchensandalen

…oder auch floss sandals – dem englischen Wort für Zahnseide – genannt, und dieser Name ist Programm. Egal ob mit Zehenring (ein Trend an dem wohl kein Blogger vorbeikommt), zum Schnüren, mit oder ohne Absatz – diese Modelle findest du heute wirklich überall – wir lieben sie besonders zu Midikleider und Satinröcken!

Pantoletten

Tragbar am Strand, in der City oder sogar im Büro – Pantoletten sind auf jeden Fall aus unserer Garderobe nicht mehr wegzudenken. Ob zu Raw- Hem Jeans, Shorts oder Sommerkleidern, du wirst in ihnen immer eine tolle Figur machen und obendrein sind sie auch noch bequem – was will Frau mehr?!?

Römersandalen

Besonders edel und speziell, werden sie bis zur Wade geschnürt – da riskiert man gerne einen Blick. Sie sind an die Schuhe der römischen Gladiatoren angelehnt und wir tragen sie am liebsten zu leichten Sommer- Wickelkleidern oder auch Jeans- Minis sowie Vintage- Shorts. Tipps zu weiteren Kombinationsmöglichkeiten findest du zum Beispiel hier.



Sandalen mit Blockabsatz

Die Rebellen unter den Sandalen – gehen sie doch weg von den fragilen Modellen mit Riemchen und Naturmaterialien, hin zu einem wilden Farben- und Formspiel. Klobig müssen sie sein und bitte mit breiten Riemen – nicht nur eine echte Entspannung für unsere Füße, sondern auch eine willkommene Abwechslung. Mit Jeans oder auch zu Mini- Kleidern kommen sie besonders gut zur Geltung.

Square Toe Shoes

Sie werden auch eckige Sandalen genannt und wirken geometrisch und sehr exakt. Die kantige Zehenpartie ist hip, sie erinnern leicht an die wilden 70er und sind heute auf allen Laufstegen vertreten. Schöne Kombinationsmöglichkeit zur neu entdeckten Flared Jeans, mehr zum Trend hier.

Geflochtene Sandalen

…lieben wir bereits seit dem letzten Jahr – heute kommen sie noch abwechslungsreicher daher. Dank Naturmaterialien wirken sie sehr natürlich oder auch mit Nieten auch richtig cool. Sie können entweder aus Bast, Raffia oder Leder geflochten sein- verziert mit Schnallen, Nieten, Perlen, usw. Wir tragen sie lässig mit Boyfriend-Jeans, Miniröcken oder Latzhosen.

Fell-Sandalen

Der Trend für die Mutigen – aber es lohnt sich. Aus Fake Fur reichen die Möglichkeiten von kreischend pink bis classic black – bestimmt auch in der nächsten Saison noch ein Trend, der uns erhalten bleibt.

Trends muss man teilen...

17 Kommentare bei “Mit Style durch den Sommer – die Trendsandalen”

  1. Ella

    Ich trage am liebsten Sandalen im Sommer.Flip flops sind nicht so meins.Mit Sandalen ksnn ich wenigstens auch Auto fahren,mit Flip flops kann das ja auch gefährlich werden.Und mich nervt auch dieses Geräusch wenn die an die Fusssohlen klatschen

  2. Spoonybaby

    Sandalen trage ich ganz gerne, aber Flip Flops geht gar nicht, ich kann das nicht ab, wenn da was zwischen meinen Zehen ist :-)))

  3. Ich liebe Flip Flops und allgemein „Schlappen“, im Sommer kommt an meine Füße eigentlich nichts anderes! Man ist schnell rein und raus und hats immer schön luftig 😉 aber es stimmt, damals musste ich mich auch erst dran gewöhnen mit dem Steg zwischen den Zehen und hatte auch mal eine Blase, aber das ging schnell vorbei.

  4. FlipFlops kann ich überhaupt nicht tragen. Der Zehen-Steg bei diesem Schuhwerk scheuert bei mir die Haut auf oder es bilden sich Blasen 👣😢

      1. yesterday

        Plastik finde ich bei Flipflops furchtbar, das nur wenn sie nass werden müssen. Stoff ist super, kann ich empfehlen. Hält länger und wenn die Sohle oben noch aus Bast besteht, ists auch angenehm wenn man bisschen länger in der Stadt geht.

      1. Ja, das ist echt blöd.
        Mein Problem ist einfach auch, dass wenn ich ein paar Flipflops (egal welches Material) im Laden anprobiere, in den ersten Minuten noch alles in Ordnung ist. Dann werden die Schuhe gekauft und beim nächsten „Einsatz“, zack, scheuern sie mir die Füße wund und landen anschließend im Schuhregal ganz, ganz weit hinten. Schade um’s Geld… und um meine Füße😕

  5. kimpoldi

    Sandalen trage ich eher zu festlichen Anlässen. Im Sommer bevorzuge ich FlipFlops und Stoffschuhe zum Reinschlüpfen.

  6. Da wir im Urlaub auch immer sehr viel unterwegs sind, auch in der Natur, trage ich als Sandalen normalerweise etwas schickere Trekkingsandalen.

  7. yesterday

    Hier gibts paar Formatierungsfehler, ganz ungewohnt.
    Ich dachte jetzt im ersten Moment solls jetzt Schuhe geben in einer der nächsten Boxen? Der Zusammenhang ist etwas unklar, das Thema fällt so bisschen raus aus dem üblichen Schema.

    1. Klene123

      Ich finde es auch irgendwie unpassend. Dachte vielleicht werden nachhaltige Unternehmen vorgestellt für Sandalen, aber nicht mal das?!

    2. kimpoldi

      Das Thema steht unter Lifestyle, werden da nicht öfters allgemeinere Sachen angesprochen?
      Aber ja, fehlt schon ein Link zu einem nachhaltigen Unternehmen…

      1. Ich hab das auch so verstanden, dass damit einfach Trends aufgezeigt werden sollen. Links fände ich aber auch hilfreich, auch wenn es mich jetzt in diesem Fall nicht so interessiert

  8. Ich kann persönlich mit Sandalen so gar nichts anfangen. Find die einfach super unbequem. Hab ein Paar schlichte schwarze, wenn es mal etwas edler sein soll. Ansonsten bleibe ich auch im Sommer lieber bei Turnschuhen oder Flip Flops :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.