Meine Ernte, Kiepenkerl & Samen Maier – Perfekt vorbereitet in die Gartensaion

in Design, Marken von Tanja18 Kommentare

Wie schön es ist, wenn wir im Frühjahr wieder in den Garten oder auf den Balkon gehen und alles auf Vordermann bringen können! Die ersten Sonnenstrahlen und die frische Luft zu genießen und sich mal wieder die Hände mit Erde dreckig zu machen, um Samen und Blumen einzupflanzen. Wir stellen dir drei Marken vor, die dein Garten-Erlebnis noch schöner machen! Mit den Produkten von Samen Maier, Meine Ernte und Kiepenkerl zauberst du nämlich aus deinem Garten oder deinen Balkon dein eigenes tropisches Paradies!

Die Wirkung von Gartenarbeit – Gesund dank Sonnenstrahlen und Bewegung

Warum tut uns Gartenarbeit so gut? Richtig durchgeführt unterstützt die Gartenarbeit nicht nur unsere körperliche, sondern auch geistige Gesundheit. Kehren, Schaufeln oder Sähen: die Bewegung und die frische Luft stärken unseren Körper und wecken unsere inneren Geister. Regelmäßige Gartenarbeit kurbelt das Herz-Kreislauf-System an und kann Gelenkproblemen vorbeugen. Wenn dabei noch die Sonne scheint, um so besser! Durch die Sonnenstrahlen wird das für unseren Organismus essentielle Vitamin D gebildet. Dieses trägt zur Senkung des Blutdrucks und zur Stärkung des Immunsystems bei. Des Weiteren heitert uns Sonne auf, da durch die Strahlen das Glückshormon Endorphin freigesetzt wird. Außerdem kann die Arbeit in der Natur Stress reduzieren und uns zufriedener und entspannter machen. Also raus in den Garten und ran an die Schaufel!

Um dich in deinem Projekt „Botanischer Garten“ zu unterstützen, haben wir dich in unserer MärzBox mit einem DIY Garten-Set überrascht. Darin enthalten waren drei verschiedene Samen-Packungen von den Marken Kiepenkerl, Samen Maier und Meine Ernte. Im Folgenden wollen wir dir die drei Unternehmen genauer vorstellen.

Das Unternehmen Meine Ernte

Natalie und Wanda von Meine Ernte wollten mehr Grün in die Stadt holen und dafür sorgen, dass jeder sein Gemüse auch in der Stadt selber anpflanzen kann. Aus diesem Grund gründeten sie 2009 ihr gemeinsames Unternehmen Meine Ernte und bieten seither in ihrem Online-Shop vielfältiges Zubehör an, die eine eigene Selbstversorgung ermöglichen. Sie wollen damit zeigen, dass sich jeder ein Stück weit autark versorgen kann und dass das sogar Spaß macht. Abseits ihres Online-Shops bieten sie dafür gemeinsam mit landwirtschaftlichen Betrieben an 26 Standorten in Deutschland für Privatpersonen Gemüsegärten zum Mieten an. Das Wissen über Selbstversorgung geben sie ebenso wie die passenden Produkte ihren Kund*innen dabei mit auf den Weg.

Das Unternehmen Kiepenkerl

Eine optimale Ausrichtung der Produkte an die unterschiedlichen Bedürfnisse von Gartenliebhabern und denen, die es werden wollen, ist der Firma Bruno Nebelung GmbH sehr wichtig. Der Kiepenkerl, der die Marke repräsentiert, steht für Zuverlässigkeit und Vielseitigkeit – das alles spiegelt sich in der Qualität der Produkten wider. 

Dafür prüft das Team von Kiepenkerl ihr Sortiment in ihren eigenen Qualitätsgärten. Die vielseitigen Produkte überzeugen aber nicht nur durch die typischen Qualitätsmerkmale, sondern stammen auch aus zertifiziertem Bio-Anbau. Das Sortiment ist für Hobby- oder Profi-Anbauten geeignet und steht unter dem Motto “Aus Freude am Gärtnern“. Im Online-Shop bietet Kiepenkerl eine sehr große Auswahl an Saatgut, Zwiebeln, Wurzelware, Kartoffeln und Dünger an.

Das Unternehmen Samen Maier

Bereits seit einigen Generationen bietet Samen Maier ein vielfältiges Sortiment an biologischen und konventionellen Blumen- und Gemüsesamen, Blumenzwiebeln, Steckzwiebeln und Rasensamen an. Dabei liegt dem Unternehmen die Umwelt sehr am Herzen, weshalb es bei der Produktion auf Nachhaltigkeit setzt: Die Energie wird aus Ökostrom bezogen und Transporte werden mit Elektro-Autos abgewickelt. Für ihr Bio-Saatgut verzichtet Samen Maier auf chemisch-synthetische Spritzmittel und auf Kunstdünger. Außerdem ist die Verpackung der Produkte besonders nachhaltig, denn diese werden aus Graspapier gefertigt. Graspapier hat eine sehr gute Ökobilanz: Gras ist ein sehr schnell nachwachsender Rohstoff, im Vergleich zu Papier werden bei der Verarbeitung 75% der Co2 Emissionen eingespart, sowie weniger Wasser und Energie verbraucht. Ein Grund mehr, sich gleich an die Gartenarbeit zu machen!

Wie fandest du das DIY Garten-Set in deiner Box? Verrate es uns in den Kommentaren.

Produkte

  • Samen
  • Zwiebeln
  • Pflanzen
  • Gartenzubehör

Impressionen

TrendFaktoren

Erfahre mehr über Meine Ernte

Erfahre mehr über Kiepenkerl

Erfahre mehr über Samen Maier

Trends muss man teilen...

Kommentare

  1. Wir haben unser Saatgut aus der letzten Box heute auch endlich eingepflanzt.
    Freuen uns schon sehr auf die Ergebnisse/Ernte. :)

  2. Ich habe mich sehr gefreut über das Set. Ich hatte Basilikum und Salbei. Die Basilikumsamen wachsen schon: In der Emailletasse. Und von dem Konfetti habe ich mir noch mehr bestellt und sie als Frühlingsgrüße verschickt: Etwas Fröhliches in dieser komischen Zeit. Kam sehr gut an.

  3. Ist es eigentlich möglich, Salat im Blumentopf auf der Fensterbank wachsen zu lassen, wenn man nun leider keinen Garten etc. hat?
    Habt ihr dazu schon Erfahrungen gesammelt oder ein paar Tipps?

    1. Pflücksalat habe ich bis jetzt immer in Töpfen auf dem Balkon gehabt. Sollte auf der Fensterbank dann prinzipiell genauso gehen. Unsere Kräutern wachsen dort sogar noch deutlich schneller, da die Wärme eh mögen. Wichtig ist je nach Sorte einen ausreichend großen Topf und genügend Sonnenlicht. Nur bei Feldsalat könnte es glaub schwieriger werden, weil die eher nicht so Wärme mögen. Da kommt es dann wahrscheinlich drauf an wie warm es bei dir in der Wohnung wird.

  4. So toll, kam genau richtig. Wir waren gerade am vorziehen für den Garten. Hat super gepasst

  5. kimpoldi

    Auch wenn ich mit Samen oft Pech habe, das war eine schöne Idee. Hat mich sehr gefreut…

  6. Ich hatte Basilikum von Kiepenkerl und Rote Lichtnelke von samenmaier. Das werden wir die Tage aussäen :-)
    Sowas kann gerne mal wieder in die Box.

    1. Die hatte ich auch in meiner Box, wobei ich aber von Feldsalat schon gehört (und gegessen) habe ;)

    2. Spirit-Jess

      Die beiden Saaten habe ich auch. Den Feldsalatteppich habe ich direkt in mein Hochbeet gepflanzt. Mit dem Steppensalbei bin ich derzeit auch noch etwas überfordert. Dieser soll pikiert werden, hier muß ich mich erst noch einmal schlau machen, wie da vorzugehen ist.

  7. In meiner Box waren Samen für Kopfsalat (von Kiepenkerl) und für Wiesensalbei (von samenmaier).
    Was gab’s bei euch?

  8. Klene123

    Wir haben uns auch gefreut und außer den Salat schon alles gepflanzt, mal sehen wann es sprießt und ob wir alles richtig gemacht haben ;)

  9. Ich hab mich sehr darüber gefreut :) der Feldsalat ist und die Nelke ist auch schon gepflanzt. Das konfetti wird ein Ostergeschenk für meine kleinste Cousine. Mein Problem wird so langsam eher, dass mir der Platz zum anpflanzen ausgeht😅🌼 trotzdem kann ich von Samen nie genug bekommen, um schon die nächsten Projekte zu planen.

    1. Klene123

      Zum Platz gab es ja auch das DIY zum Pflanzkübel-Herstellen aus der Box, vielleicht wäre das was?

      1. Ich meinte den Platz zum hinstellen. Auch wenn so eine rechteckige Form vlt tatsächlich platzsparender wäre… Unser beet im Garten ist schon komplett verplant und wenn ich jetzt nochmal was auf den Balkon Stelle, bekommt mein Freund glaub die Krise, weil dann kann man sich gar nicht mehr raussetzen vor lauter Pflanzen😅

    2. …wenn du nicht weißt wohin mit manchen Samen: es gibt in deiner Stadt sicher auch den ein oder anderen Ort, der nicht so ansehnlich ist ….

  10. Nun mal schauen was dann wächst, Sofern ich Erde bekomme.
    Aber is ja noch bissl Zeit.

    :)

Schreibe einen Kommentar