Leesha – Upcycling-Trends aus Berlin

JosephBlog, Fashion, Marken

In unserer modernen Konsumgesellschaft bleiben Unmengen an Rohstoffen übrig. Aus Stoffspenden, Verschnitten, alten Jeans und sogar Stoffen aus upcycelten PEt-Flaschen entstehen bei Leesha seit 2011 neue Taschen, Portemonnaies und Accessoires. Was als Solo-Projekt in einer kleinen Nähecke begann, hat sich mittlerweile zu einem namhaften Upcycling-Unternehmen entwickelt.

Fair, nachhaltig und langlebig

Die Idee aus Materialien, die sonst im Müll landen würden, Mode zu kreieren wurde 2011 in Berlin geboren. Seitdem entstehen in der Spreemetropole in liebevoller Handarbeit schöne Unikate, die gleichzeitig die Umwelt schonen. Mittlerweile reicht das Sortiment von Taschen, über Rucksäcke und Turnbeutel, bis hin zu Schlüsselbändern und Tampontaschen.

Aus alt mach neu

Wer hätte gedacht, dass alte Flaschen und Stoffreste so schön seien können? Bei Leesha entstehen in Handarbeit echte Unikate oder Kleinstauflagen und die können sich definitiv sehen lassen. Besonders die neue PrETty-Kollektion besticht durch ihre Robustheit, Alttagstauglichkeit und natürlich das tolle Design. Als Material werden hier upcyclete PEt-Flaschen verwendet, die sonst im Müll gelandet wären. Schöner kann man kein nachhaltiges Fashion-Statement setzen.

Fair shoppen

Neben dem Umweltaspekt wird bei Leesha viel Wert auf soziale Nachhaltigkeit gelegt. Alle Stücke werden in Berlin produziert, damit anständige Löhne auf deutschem Niveau gezahlt werden können. Die komplette WILDe-Kollektion beispielsweise, entsteht ausschließlich in Kooperation mit sozialen Einrichtungen. Dazu zählen Behindertenwerkstätten, JVAs, oder soziale Projekte zur Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt. Ein weiterer wichtiger Faktor ist Regionalität. Um die Umwelt nicht durch unnötig lange Transportwege zu belasten, wird ausschließlich mit regionalen Partnern zusammengearbeitet. So entsteht beispielsweise die PrETty-Kollektion in Kooperation mit Berliner Schneidereien.

Gut für Klima und Gewissen

Nachhaltigkeit ist ein komplexes Thema, dass auf vielen Faktoren beruht. Ein ganzeinheitliches Nachhaltigkeitskonzept gehört bei Leesha einfach dazu. So wird nicht nur auf kurze Transportwege, die Wiederverwendung von Materialien und faire Löhne geachtet – auch alle anderen Bereiche sollen so umweltverträglich wie möglich sein. Um den ökologischen Fußabdruck möglichst gering zu halten werden alle Maschinen mit Naturstrom betrieben und sogar auf umweltschonenden Druck der Labels wird geachtet.

Die Männer unter euch konnten sich in unserer MaiBox über ein tolles Jeans-Porte­mon­naie von Leesha freuen, doch auch die Damen werden hier sicher das ein oder andere Lieblingsstück entdecken!

Produkte:

  • Turnbeutel
  • Taschen
  • Rucksäcke
  • Schlüsselbänder
  • Tampontaschen
  • Unikate

Impressionen

  • LEESHA
  • LEESHA
  • LEESHA
  • LEESHA

Trend-Faktoren

regional
fair
organic
erfahre mehr

Erfahre mehr über Leesha

Trends muss man teilen...