Guampa Energy Drink

Guampa – Energy-Drinks mit Stevia-Süße

in Food, Marken von Trang10 Kommentare

Wenn wir von nachhaltiger, alternativer Energie reden, meinen wir meist die Art von Energie, die unsere Räume beheizt und belichtet oder unsere Autos antreibt, ohne dabei endliche Ressourcen zu verbrauchen und unserer Umwelt zu schaden. Guampa hingegen, bezieht sich dabei auf ihre Energy Drinks – Zuckerfrei und ohne Süßstoffe chemischen Ursprungs lautet ihr Versprechen an dich. 

Guampa – Natürliche Süße

Die Marke aus Nürnberg möchte sich von Flügelverleihenden und Ungeheuer schaffenden Konkurrenten absetzen und legt dabei besonders Wert auf natürliche Süße aus den Blättern der Stevia Pflanze. Die Energy Drinks von Guampa sind vegan, glutenfrei und fruktose- sowie kalorienarm und eignen sich wunderbar für aktive und ernährungsbewusste Menschen, die eine gesunde Lebensweise anstreben. Zugesetztes Vitamin B12 und B6 tragen zudem zur Verringerung von Müdigkeit bei!

Gesündere Zuckeralternative – die Stevia Pflanze

Guampa bezieht die Süße der Stevia Pflanze von Kleinbauern in Paraguay, die von ihrem Partner Real Stevia gefördert werden. Das Unternehmen wurde 2003 in Schweden gegründet, um den Erzeugungsländern der gesünderen Zuckeralternative etwas für ihr Produkt zurückzugeben. Daher unterrichtet die Stiftung Bauer*innen vor Ort über nachhaltige Anbauweisen der Stevia Pflanze, greift ihnen mit Equipment unter die Arme und verhilft ihnen zu einem lebenssichernden Einkommen.

Guampa ist klimaneutral!

Und da Klimaschutz bei Guampa großgeschrieben wird, ist das Unternehmen seit Mai letzten Jahres klimaneutral. Zwar achteten sie bereits von Anfang an darauf, so nachhaltig wie möglich zu agieren, doch Verbesserungsbedarf besteht schließlich immer. Da sie den Ausstoß von CO₂ durch Transport und Verpackung nicht vermeiden konnten, beschlossen sie, diesen zumindest zu kompensieren – durch die Unterstützung von Klimaprojekten. Als Deutsches Unternehmen, das Produkte aus Lateinamerika bezieht, war es ihnen ein Anliegen speziell diese Regionen zu fördern, obwohl natürlich jede Veränderung von überall einen positiven Effekt erzielt. Herzensangelegenheiten sind für Guampa daher das Pflanzen von Bäumen in Deutschland und die Unterstützung eines Waldschutzprojekts in Brasilien. 

In unserer JanuarBox konntest du einen Energy Drink von Guampa entdecken, der dir mehr Kraft fürs neue Jahr liefern sollte. Wie hat dir das Getränk gefallen?

Produkte

  • Energy-Drinks

Impressionen

TrendFaktoren

Erfahre mehr über Guampa

Trends muss man teilen...

Kommentare

  1. Die wenigen Energy-Drinks, die ich in meinem Leben überhaupt mal probiert/ getrunken habe, kamen alle aus einer der Trendraider-Boxen.
    Im Geschäft selbst gekauft habe ich mir noch nie einen.

  2. Ich mag eigentlich keine Energiedrinks. Aber dieser hat eigentlich ganz gut geschmeckt, nicht so künstlich wie die anderen.

  3. Energy drinks sind eigentlich so gar nicht meins, nich mein Geruch, nicht mein Geschmack zu künstlich, zu süß. Doch dieser war echt supi, er war nich zu süß und hatte auch nicht den typischen Energygeschmack. Das wird wohl meine Laternative wenn mein Mate mir mal zu viel wird.

  4. Hatte erst vor Kurzen das Getränk versucht…Ich fand den Geschmack sehr gewühnungsbedürftig, bin aber auch gar kein Fan von Energy-drinks – dasselbe gilt damit.

  5. kimpoldi

    .. den hätte ich auch gerne ausprobiert – in meiner Pause hier leider verpasst …

  6. Katrin

    Ich steh ja auf Energy-Drinks. Dieser war völlig in Ordnung, nicht so pappsüß, wie die gewohnten. Ich fand den Geschmack bitter-interessant ;-)

  7. Mein Geschmack war der Drink leider nicht. Er hatte einen komischen Nachgeschmack, wahrscheinlich der Lakritzgeschmack …

    1. Echt, also so einen Nachgeschmack hatte ich gar nicht. Wäre auch doof gewesen, weil ich Lakritz hasse

  8. Stevia hat halt einen Lakritzgeschmack, wird man sicher noch rauszüchten. Brauch ich aber nicht.

    1. Di Ana

      Ich habe ihn getestet, werde ihn aber nicht kaufen, Energie drinks sind nicht so meins.

Schreibe einen Kommentar