Fairkehr – konsequent ökologisch

LeneBlog, Design, Marken28 Kommentare

Wer sich über nachhaltiges Reisen informieren möchte, der ist beim Magazin Anderswo von Fairkehr an der richtigen Stelle: Anderswo ist die einzige Zeitschrift im deutschsprachigen Raum, die das Thema „Reisen in Europa“ mit Nachhaltigkeit verbindet. Hier findest du tolle Angebote, Tipps und Tricks für einen nachhaltigen Tourismus. 

Anderswo Magazin

Das Reisemagazin Anderswo erscheint im Bonner fairkehr Verlag. Seit über 25 Jahren setzt sich fairkehr mit verschiedenen Publikationen und Projekten für nachhaltiges Reisen ein. Das Team schreibt nicht nur über Nachhaltigkeit, es lebt sie auch. Beim Reisen mit Bahn und Fähre zu ihren Lieblingszielen in Europa, beim Wandern und Radfahren im In- und Ausland und beim Sammeln und Zusammentragen von neuen Reisetipps. Anderswo soll Lust auf faires Reisen machen – ohne Auto oder Flugzeug. Und seine Leser neue Abendteuer eröffnen.

Alternative zum üblichen Tourismus

Weit weg von Pauschalurlaub zeigt das Magazin, welches einmal im Jahr erscheint, neue Wege auf, seine Reiseziele zu erkunden. Das Entdecker-Team von fairkehr sagt von sich selbst: „Wir wollen die Freude in den einfachen Dingen des Lebens finden. Uns reizt das Antiperfekte, das Raum lässt für Vision und Idealismus.“

Wer durch die Magazine des Fairkehr-Verlags blättert, merkt schnell: Nachhaltig reisen bedeutet keinesfalls auf Genuss zu verzichten. Vielmehr geht es darum, Rücksicht auf Klima Umwelt, Mensch und Kultur zu nehmen.

Fairkehr: Nachhaltigkeit im Arbeitsalltag

Der Fairkehr-Verlag kommuniziert über seine vielfältigen und interessanten Magazine nicht nur Nachhaltigkeit, das Team verfolgt eine konsequent ökologische Strategie. Von der Gestaltung bis hin zum Arbeitsalltag. Zeitschriften, Broschüren, Jahresberichte, Kataloge, Kampagnen und Internetseiten: Alles wird auf Recyclingpapier gedruckt. Außerdem verwenden die Druckereien nur mineralölfreie Farben, die PCs laufen mit Ökostrom und sogar die Arbeitsmaterialien bis hin zum Büro-Kaffee sind fair und öko.

Das Magazin und die Website www.wirsindanderswo.de geben somit wertvolle Anregungen für Singles, Familien, Radfahrer, Wanderfans, Naturliebhaber und Stadtentdecker, die auch in Urlaub nicht auf Nachhaltigkeit verzichten wollen.

Wenn Du auf nachhaltige Produkte stehst, dann wirst du die TrendBox lieben!
Sicher dir deine TrendBox und lass dich monatlich überraschen.

Produkte

  • Printprodukte

Impressionen

  • human + kind
  • human + kind
  • human + kind
  • human + kind

Trend-Faktoren

fair
innovativ
regional
erfahre mehr

Erfahre mehr über Fairkehr


Trends muss man teilen...

28 Kommentare bei “Fairkehr – konsequent ökologisch”

  1. Pat

    Leider war es das einzige Magazin, wo ich nichts Interessantes zum Lesen gefunden habe. Vieles wirkte auch eher wie Werbung für Hotels etc.

  2. Steena

    Mir ging es wie den meisten hier: nette Idee, ganz gute Umsetzung aber nachkaufen würde ich das Magazin auch nicht wirklich. Es ist etwas zu teuer und irgendwie kämmen die wertvollsten und besten Tipps zum Verreisen dann doch immer aus dem Verwandten- bzw. Bekanntenkreis. Und ich recherchiere zum Thema Urlaub dann doch tatsächlich sehr gerne selbst im Netz, aber eine schöne Idee ist das Magazin und v.a. die Webseite dann doch.

  3. MelliG
    MelliG

    Auch wenn viele negativ zu dem Magazin eingestellt sind, wäre es für mich sehr interessant gewesen.
    Ich versuche meinen Mann und meine Tochter mehr und mehr zur Entschleunigung zu bewegen.
    Pauschalreisen finde ich so anstrengend und wenig erholsam.
    Wir wandern viel und genießen die Natur, aber längere Urlaube haben wir hauptsächlich nach den Vorlieben von Mann und Tochter ausgerichtet.
    Das Magazin wäre mal eine Möglichkeit gewesen Anregungen zu finden.
    Ob ich es für den Preis bestelle, denke ich aber eher nicht…

  4. floriaemilia
    Gastfloriaemilia

    Ich hatte das Magazin an Freunde weitergegeben und sie haben wirklich noch schöne Anregungen für eine Reise gefunden.

  5. PS

    Dafür dass das Heft nur einmal im Jahr erscheint, ist der Preis in Ordnung. Ich selbst würde das Geld aber trotzdem lieber in ein gutes Buch investieren. Über Reisen informiere ich mich meist im Internet.

  6. Niniel

    Am ehesten hat mich im Magazin das Spezial „Grüner Süden“ angesprochen. Die Tipps behalte ich im Hinterkopf, evtl. für nächstes Jahr.

  7. Melly

    Man kann ja auch einen Freischaltcode anstatt die Papiervariante beilegen, um die Zeitschrift digital lesen zu können. Ich bin nicht so der Zeitschriftentyp, aber ich habe ein bisschen darin rumgeblättert und hab den ein oder anderen interessanten Titel gefunden.

  8. fittefitz

    Ich hätte mir die Zeitung bestimmt nicht gekauft, aber da sie nur einmal im Jahr erscheint,finde ich sie ok. Nur schaden, dass sie dann so spät im Jahr in der Box ist. Die Reiseplanungen und Unterkünfte sind ja für 2017 ausgelegt und das ist ja schon bald vorbei. Aber es sind natürlich auch allgemeine Bereichte drin.

  9. Ronja Melonja

    In Zeiten des www wäre es noch fairer, nicht so viel Papier zu verwenden auch wenn das des Magazines recycelt ist. Mich nerven diese teuren zeitschriften. Legt lieber n faires anderes Produkt rein.

    1. Niniel

      Mmmh…
      böse gesagt könnte man auch feststellen, dass ein Großteil des Magazins schlicht aus Werbung für Unterkünfte, Produkte u.ä. besteht. Für den Preis von 7,50€.

  10. Klene123
    Klene123

    Ich fand die Zeitschrift auch interessant, muss nur manchmal schauen das mit dem fairen Reisen und dann in die Ferne ist ja nicht für jeden Geldbeutel…

  11. Sherlockinchen
    Sherlockinchen

    Ich find die Zeitschrift an sich echt nicht schlecht, nur würde ich mich über Alternativen in den nächsten Boxen noch mehr freuen :)

  12. fittefitz

    Vor allem mein Mann blättert begeistert darin rum. Wir versuchen weitgehend auf das Auto zu verzichten und viel mit dem Rad zu machen. Die Zeitschrift läd noch zu manch Lesestunde ein….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.