Blog Header Radwege Deutschland

Die beliebtesten Radwege Deutschlands – Outdoor mit dem Rad

in Lifestyle-Themen, Magazin von Lidia13 Kommentare

Wir zeigen dir die besten und beliebtesten Radwege Deutschlands. Jetzt, wo die Tage wieder wärmer werden, ist der perfekte Zeitpunkt, um dein Rad aus dem Keller zu holen und die Natur aktiv zu genießen. Da Radfahren zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen Deutschlands zählt, wollen wir dir, gemeinsam mit BeyondCamping die Top Spots vorstellen. Mit unserer Liste weißt du ganz genau, wo die besten Routen zu finden sind. Also schnapp dir dein Rad und mach dich auf dein sommerliches Outdoor Adventure!

1. Weser-Radweg

Der 520 km lange Weser-Radweg ist der beliebteste Radweg Deutschlands. Er verläuft über 8 Etappen durch die Bundesländer Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Bremen entlang der Weser. Er erstreckt sich von Hannoversch Münden bis hin zur Nordsee. Landschaftlich hat die Route so einiges zu bieten; über Flusslandschaften, Feldern, romantischen Kleinstädten und größeren Städten mit ganz eigenem Charme ist alles dabei. Besonders die weite Natur und die Städte Bremen, Minden und Hameln sprechen für eine Tour entlang der Weser.

2. Ruhrtal-Radweg

Auf dem zweiten Platz befindet sich die Route entlang der Ruhr vom Sauerland bis nach Duisburg, wo der Fluss in den Rhein mündet. Mit 5 Etappen und 240 km ist dieser Weg um einiges kürzer als Platz eins, aber nicht minder ansprechend. Auf der Strecke kannst du das Ruhrgebiet bestaunen, bewaldete Landschaft und den Fluss bewundern sowie einige Städte, Sehenswürdigkeiten, Denkmäler und Museen auf der Route besuchen. Als kurzer Stopp eignen sich Städte wie Winterberg, Arnsberg, Hagen, Essen und Mülheim an der Ruhr.

3. Elbe-Radweg

Die Route an der Elbe ist nicht nur die längste auf dieser Liste, sondern auch die kulturell und landschaftlich spannendste. Über 1.270 km kannst du unterschiedlichste Landschaften und Städte entdecken. Deine Tour beginnt direkt an der Quelle der Elbe im tschechischen Riesengebirge und endet in Cuxhaven, wo die Elbe in der Nordsee mündet. Insgesamt brauchst du 20 Etappen und kannst unterschiedlichste Landschaften bewundern. In Tschechien kannst du dich an Gebirgslandschaften, Wäldern und der Flusslandschaft um die Elbe erfreuen. Die Böhmische und Sächsische Schweiz bilden einen naturgewaltigen Übergang nach Deutschland, wo du dich dann vom Gartenreich Dessau-Wörlitz und später dem Marschland an der Nordsee beeindrucken lassen kannst. Neben der wunderschönen Natur sind auch die Städte Prag, Dresden, Dessau, Magdeburg, Hamburg und Cuxhaven ideale Stopps für deine Radtour.

4. Mosel-Radweg

Auch Frankreich und Luxemburg bieten malerische Landschaften, die du mit dem Rad erkunden kannst. Der Mosel-Radweg führt über die französischen Vogesen im Elsass, Luxemburg, dem Saarland und durch Rheinland-Pfalz bis nach Koblenz. Dort mündet die Mosel nach 311 km mit 10 Etappen Radweg in den Rhein. Landschaftlich bietet dir die Route Weinberge, Fachwerkhäuser, Burgen, Schlösser, das Moseltal und abwechslungsreiche Flusslandschaften. Einen Stopp für eine Weinprobe kannst du hier perfekt einlegen und dir charmante Städte wie Cochem, Bernkastel-Kues, Trier oder Metz anschauen.

5. Bodensee-Radweg

Vom Südwesten in den Süden Deutschlands springen wir nun zum Radweg am Bodensee. Über 273 km kannst du auf dieser Route kulturelle und landschaftliche Highlights in Deutschland, Österreich und der Schweiz entdecken. Von historischen Altstädten, Schlössern, Kirchen, Museen bis zu imposanten Alpenlandschaften, Hügeln, Stränden und dem Bodensee selbst ist für jeden etwas dabei. Besonders die Blumeninsel Mainau ist definitiv einen Besuch wert. Auch Städte wie Konstanz, Bregenz, Lindau und Friedrichshafen bestechen mit ihrem Charme.

6. Altmühltal-Radweg

Der sechste Platz der beliebtesten Fahrradwege startet in einer der schönsten Städte Deutschlands, nämlich Rothenburg ob der Tauber und endet in Kelheim, wo die Altmühl in die Donau mündet. Besonders für historisch Interessierte ist dieser Radweg ideal, denn hier kannst du historische Städte wie Rothenburg ob der Tauber, Weißenburg, Eichstätt und Kelheim besuchen sowie Burgen, Schlösser, Klöster und archäologische Stätten besichtigen. Auch die Natur entlang der 250 km Route ist ein Muss: Flussauen, Wälder, das Altmühltal und Felsen aus der Jurazeit können hier bestaunt werden.

7. Bodensee-Königssee-Radweg

Platz sieben führt uns zurück an den Bodensee, geht aber über 460 km und 9 Etappen in Richtung Bayern zum Königssee. Diese Tour zeigt dir alles, was Bayern zu bieten hat; von Lindau am Bodensee bis nach Berchtesgaden, wo der Königssee zu finden ist. Auf dieser Route kannst du das Allgäu, das Alpenvorland und die Alpen bewundern, was dir ein abwechslungsreiches Erlebnis bescheren wird. Besonders sehenswert sind auch Lindau, Füssen, Bad Reichenhall und Berchtesgaden, wo du historische Gebäude, Schlösser, Kirchen und Museen besuchen kannst.

8. Ems-Radweg

Der Emsradweg führt dich entlang der Ems von Nordrhein-Westfalen bis zur Nordsee. Auf dem 375 km Weg entdeckst du abwechslungsreiche Flusslandschaften, Wiesen und Wälder. Auch historische Städte sind auf dieser Route in 7 Etappen zu finden. Dort kannst du kulturelle Sehenswürdigkeiten, Museen, Kirchen und Fachwerkhäuser bestaunen. Interessante Städte entlang des Weges sind Paderborn, Rheine und Meppen.

9. Lahn-Radweg

Für alle, die Gebirgslandschaften mit dem Rad erkunden wollen, ist der Lahn-Radweg ideal. Dieser führt in 6 Etappen und 245 km durch das Rothaargebirge und das Lahntal bis zum Rhein. Zu entdecken gibt es auf dieser Strecke Berge, Wälder, Weinberge, Schlösser, Burgen, Museen, historische Städte und Bauten und Fachwerkarchitektur. Sehenswert sind außerdem einige Städte in Hessen und Rheinland-Pfalz, wie Marburg, Wetzlar, Limburg an der Lahn und Koblenz.

10. Neckartal-Radweg

Die Bundesländer Hessen und Baden-Württemberg sind über den Neckartal-Radweg leicht zu erkunden. Dieser führt in 370 km und 7 Etappen vom Schwarzwald bis zur Mündung der Neckar in den Rhein nach Mannheim. Auf dieser Route kannst du den malerischen Schwarzwald, das Neckartal und die Rheinebene bewundern. Dort gibt es Wälder, Wiesen, Weinberge, Felsformationen, Fachwerkstädte, Schlösser, Museen und weitere kulturelle Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Ein Besuch in Rottweil, Tübingen, Heidelberg und Stuttgart lohnt sich definitv.

Trends muss man teilen...

Kommentare

    1. Bine

      Ich glaub Inie hier kann man überall auch toll wandern… man muss ja nicht die ganze Strecke machen oder man nimmt für Teilstücke den Zug…

  1. Zu Punkt 6: Kelheim ist bei uns ganz in der Nähe. Ein beliebter Tagesausflug. Man kann entlang der Donau auch schön wandern. Dort befindet sich auch der Donaudurchbruch, die engste und tiefste Stelle der bayrischen Donau. Die Wanderung führt einen zum idyllisch gelegenen Kloster Weltenburg. Dieses beheimatet die älteste Klosterbrauerei der Welt und im Biergarten kann man es sich gut gehen lassen.
    Wir waren vor wenigen Wochen das letzte Mal dort.

  2. Bine

    Vielleicht möchte ja jemand den Vulkan Radweg im Vogelsberg ausprobieren… herrlich Landschaften, gutes Essen und sehr nette Menschen….

  3. Bine

    Ich finde die Vorschläge alle toll, doch alle sind viel zu weit weg für ein Wochenende und Fahrrad Urlaub machen wir nicht…. doch vielleicht mal für eine Wanderung wenn man dort in der Nähe ist…

Schreibe einen Kommentar