Beauty Made Easy Header

Beauty Made Easy – Schönheit für einen sauberen Planeten

in Marken, Wellness von Antonela13 Kommentare

Schön sein, aber gleichzeitig die Umwelt schonen. Das hat sich die dänische Kosmetik-Marke Beauty Made Easy auf die Fahnen geschrieben. Für sie stehen eine nachhaltige Lebensweise und die Verwendung von kosmetischen Produkten keinesfalls im Gegensatz. Stattdessen hat sich das Unternehmen vorgenommen, bis zum Jahr 2023 komplett plastikfrei zu produzieren. Ihre Linie Le Papier ist dafür der erste Schritt in die richtige Richtung. In ihrem Sortiment finden sich nur Produkte und Materialen, die biologisch abbaubar und wiederverwertbar sind. Mit dieser Null-Abfall-Politik schlägt Beauty Made Easy zu Zeiten von Plastikbergen und verschmutzten Ozeanen genau den richtigen Weg für einen sauberen Planeten ein.

Lippenpflege mit einer Mission

Viele Unternehmen versuchen allmählich, in ihrem Produktionsprozess nach und nach den hohen Verbrauch von Plastik und die Verwendung von nicht ökologischen Ressourcen zurückzuschrauben. Beauty Made Easy hatte da von Anfang an eine umgekehrte Herangehensweise: Die dänische Kosmetik-Marke ist aus der Idee heraus entstanden, umweltschonende Lippenpflege anzubieten. “Kosmetik ohne Plastik” lautet die Unternehmensphilosophie, die die beiden Gründer seit 2017 antreibt.

Hinter Beauty Made Easy verbergen sich die Dänin Terje Munck und ihr deutscher Geschäftspartner Marco Hülsbeck. Mit ihrer umweltbewussten Einstellung und ihrem ökologischen Know-how entwickelten sie ihre ersten Produkte basierend auf natürlichen Inhaltsstoffen. Stets in Hinblick auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz verzichtet das junge Unternehmen mittlerweile bei all seinen neuen Produkten komplett auf Plastik. Stattdessen verwendet Beauty Made Easy biologisch abbaubare Verpackungsmaterialien und setzt auf tierversuchsfreie sowie vegane Inhaltsstoffe. Das große Umweltbewusstsein endet dabei nicht beim Kosmetikprodukt selbst: Wo immer möglich, verwendet das Unternehmen keine zusätzlichen Umverpackungen, hält es die Anzahl der Transportkartons auf ein Minimum und verwendet Materialien mit geringstmöglicher Umweltbelastung, die allesamt recycelt werden können.

Le Papier – Ein Statement für die Umwelt

Die neue Produktlinie von Beauty Made Easy ist einzigartig: Die Lippenbalsame und Lippenstifte aus der Reihe “Le Papier” sind nicht nur vegan, tierversuchsfrei und basieren auf natürlichen Inhaltsstoffen – sie werden auch komplett kunststofffrei produziert und sind damit biologische abbaubar. Das Unternehmen verwendet dafür ausschließlich Papierverpackungen, wobei das Ausgangsmaterial aus Wäldern mit nachhaltiger Forstwirtschaft stammt. Aus der natürlichen Verpackung ergibt sich dabei kein Nachteil für die Qualität des Kosmetikprodukts. Denn Papier hält jahrelang, solange es trocken gelagert und vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt wird. Die Verpackungen der Linie “Le Papier” sind so konzipiert, dass nach der Verwendung der Lippenstifte und Lippenbalsame kein Abfall übrig bleibt. Nach und nach wird die abbaubare Papierummantelung abgezogen, so dass am Ende nicht nur der Lippenstift, sondern auch die Verpackung aufgebraucht ist.

In deiner JuniBox stellen wir u.a. Lippenbalsam der Linie Le Papier von Beauty Made Easy vor, um deine Lippen so richtig zu verwöhnen. Hast du den Lippenbalsam schon anwenden können?

Produkte

  • Lippenbalsam
  • Lippenstift

Impressionen

TrendFaktoren

Erfahre mehr über Beauty Made Easy

Instagram
Webseite

Trends muss man teilen...

Kommentare

  1. Der Lippenstift von der Firma war schon mal dabei. Der gefällt, die Farbe war diesmal toll und mein Ding. Besonders, weil ich diesmal eine tolle Farbe erhalten habe. Der damalige liegt, immer noch in der Kosmetikkiste. Weil er nicht mein Geschmack war, ist…
    Was ich nicht so schlimm finde, Geschmack ist unterschiedlich und auch gut so.
    Die Trendbox hat den Vorteil, neue Dinge kennen zulernen. Manche Produkte, sind für mich super andere nicht. Vorteil, dass ich mich nicht örgeren muss, viel dafür bezahlt zu haben. Was Preis derTrendbox und Preis der Produkte betrifft.

  2. KayBee

    Ich fand das Goodie auch toll, leider gefällt mir die Farbe nicht so und hätte mich über dunklere gefreut.

  3. kimpoldi

    Juhu, jetzt habe ich ihn auch bekommen :) Danke, in einer wirklich sehr passenden Nude- Farbe für mich.

  4. Ich finde es sehr gut, dass auch im kosmetischen Bereich jetzt immer mehr auf Papier als Verpackung gesetzt wird. Ich habe auch Lippenpflegestifte, die in Papier verpackt sind und es freut mich immer, weniger Müll zu haben.

  5. Wie die Wünsche auseinander gehen…
    Die Veganen hatten Le Papier und wünschen sich oyess. Über oyess hätte ich mich gefreut.
    Die Nicht-Veganen hatten oyess und wünschen sich Le Papier. Schmunzel😉
    Ich hätte nicht nochmal ein zweites Produkt von Le Papier gebraucht.
    Beide aus beiden Boxen sind bei mir im Müll gelandet.
    Zudem komme ich jetzt auch langsam in den Bereich, wo ich schon viel zu viele Lippenprodukte in der Box hatte und ich bin erst seit diesem Jahr dabei. Wer schon längers dabei ist, hat sicherlich noch mehr Vorrat an Lippenprodukten. Die halten ja auch eine Weile- im Gegensatz zu z.B. Nahrungsmitteln, die schon in den ersten Tagen weg sind. 😋

    Ich fände es toll, wenn es für den Bereich Wellness mal andere Produkte gebe. Die TrendBox hat ja die Bereiche Fashion, Food, Wellness & Design. Mir kommt es bislang bei jeder Box immer so vor, als wäre der Bereich Kosmetik. Wellness geht mir da immer etwas unter bzw. hat noch viel mehr zu bieten als Kosmetikartikel.
    Kosmetik (vom altgriechischen Adjektiv kosmetikós, aus dem Verb kosméo „ich ordne“, „ich ziere“, „ich schmücke“): z.B. Schönheitskosmetik.
    Wellness (englisch wellness ‚Wohlbefinden‘ bzw. ‚Wohlfühlen‘): z.B. (Duft)Aroma.
    Bei Wellness würde ich Produkte zum Enstpannen und Wohlfühlen erwarten. Schminkprodukte zählen für mich nicht zu Wellness.

  6. kimpoldi

    okay, vielleicht gibt es vom Hersteller mal ein anderes Produkt, ich hatte es ja nicht in der Box und finde das Konzept ganz interessant …

  7. KayBee

    Ich würde mich auch über einen Lippenstift in einer schönen Farbe wünschen! Hatte nur diesmal leider die andere Alternative von oyess.

  8. kimpoldi

    häh, irgendwie hatte ich das Produkt gar nicht in meiner Box- also in der Junibox- gab es da Alternativen?

  9. Die Papier-Verpackung ist leider nicht produktecht gewesen, sodass ich den Lippenstift wegschmeißen musste. Recyceltes Plastik hätte ich besser gefunden.
    Da hat mir zum ersten Mal die nicht-vegane Variante besser gefallen – zumindest nach Bildchen.
    Hatte ja die vegane Box.

  10. Hat denn eventuell schon jemand Langzeiterfahrungen mit der Robustheit der Papierverpackung?

  11. Allerdings hatte ich schon einmal einen Deostift in Papier- bzw. Pappverpackung und war da von der Haltbarkeit der Verpackung nicht so begeistert. Nach kurzer Zeit sah diese Recht zerrupft und zerknautscht aus. Liegt z.T. sicher auch an der Aufbewahrung im Feuchtraum, aber meine Lippenpflegestifte stehen ebenfalls im Bad oder müssen in der Handtasche einiges aushalten.

  12. Das Konzept finde ich durchaus interessant; bei Lippenpflegestiften war mir persönlich noch keine Plastikalternative bekannt.

    1. Eine tolle Idee. Ich bin gespannt was dieses Produkt aushält, wie lange es ” überlebt” in der Papierverpackung.

Schreibe einen Kommentar