Be Free Shoes – Nachhaltige Schnürsenkel und Schuhe

in Fashion, Marken von Tanja22 Kommentare

Neben dem Konsum von Kleidungsstücken kann die Herstellung von Schuhen ebenfalls der Umwelt schaden – vor allen in der Massenproduktion von Fast-Fashion. Da wir in unseren Breitengraden aber auf ein festes Schuhwerk angewiesen sind, bleibt uns nur übrig, zumindest auf die Qualität und den CO2-Fußabdruck zu schauen. Aus diesem Grund hat sich das Unternehmen Be Free Shoes der Herstellung nachhaltiger Schuhe angenommen.

Die Nachhaltige Herstellung

Der gesamte Schuh von Be Free Shoes wird nachhaltig hergestellt – von der Gummisohle bis hin zu den Schnürsenkeln! Das Obermaterial besteht aus veganem Microvelours mit Recyclinganteil. Dieses Material hat eine weiche, aufgeraute Oberfläche und stammt aus Italien. Das Futtermaterial ist ebenfalls aus veganem und atmungsaktiven Material und kommt aus Spanien. Die Sohle des Schuhs besteht aus einer Gummisohle, die einen recycelten Anteil von 30 % hat. Die Schnürsenkel der Be Free-Schuhe sind aus dem besonders umweltfreundlichen Material Tencel. Dieses ist eine industriell hergestellte Zellulosefaser aus natürlichen Rohstoffen. Damit ist es biologisch abbaubar und schont somit die Umwelt. Mit diesen Schnürsenkeln konnten wir dich in unserer Januar-Box überraschen. Da die Produktion aller Materialien in Europa stattfindet, sind die Transportwege kurz und schnell. Dadurch werden zusätzlich Emissionen eingespart.

Für Jeden etwas dabei!

Das Team von Be Free Shoes spricht sich gegen die Massenproduktion aus. Dafür für einen nachhaltigen, schlichten und modernen Schuh, der viele Menschen anspricht. Die Schuhe besitzen ein Unisex-Design und sind daher für Männer und Frauen geeignet. Es gibt bereits mehrere Modelle: Zum einen die flachen Schuhe in den Farben Blau, Dunkelgrau, Rot, Khaki und Rosa. Das Modell mit dem höheren Schnitt ist ebenfalls in diesen Farben erhältlich. 

Produkte

  • Schuhe
  • Schnürsenkel

Impressionen

TrendFaktoren

Erfahre mehr über Laia’s

Trends muss man teilen...

Kommentare

  1. Also die Schuhe finde ich vom Prinzip her toll, aber die Schnürsenkel einzeln sind ein wenig unnötig 😂🙈 ich habe noch nie in meinem Leben neue Schnürsenkel kaufen müssen.. aber vllt bin das ja nur ich 🤷🏼‍♀️😅

  2. Ich habe keinen Schimmer,w as ich mit den Schnürsenkeln anfangen soll….jetzt liegen sie im Schrank und warten auf einen Geistesblitz meinerseits.
    Ersatzschnrüsenkel habe ich noch nie gebraucht, da eigentlich immer erst die Schuhe hinüber waren und nicht die Senkel.

    1. Author

      Hey yaya,

      vielen Dank für dein Feedback zu den Schnürsenkeln!
      Es kann immer mal vorkommen, dass Schnürsenkel reißen oder sich verfärben. In diesem Fall hättest du schon einmal neue zum Auswechseln – und dann auch noch nachhaltig hergestellte :)

      Viele Grüße
      Tanja von TrendRaider

  3. Ersatzschnürsenkel hab ich noch nie gebraucht, obwohl ich meine Schuhe jahrelang trage.

    Man kann die Schnürsenkel aus der Box aber vielleicht als Geschenkband oder Schnurersatz verwenden.

    1. Author

      Hi,

      vielen Dank für dein Feedback zum Produkt. Vielleicht kommt es doch irgendwann mal zum Reißen eines Schnürsenkels und dann kannst du direkt auf diese nachhaltigen zurückgreifen :)
      Und danke für deinen Tipp. Man kann sie bestimmt auch für andere Dinge nutzen, wie zum Beispiel als Geschenkband.

      Liebe Grüße
      Tanja von TrendRaider

  4. Ersatzschnürsenkel kann man immer gebrauchen trotzdem ist es doch ein eher „langweiliges“ Produkt.

    1. Glaub hab noch nie welche gebraucht.
      Aber klar, Reserve haben ist generell nicht schlecht^^

  5. So, die Schnürsenkel sind jetzt erstmal in der Kiste mit dem Schuhputz-Zeug verstaut worden. Mal sehen, wann sie zum Einsatz kommen…

  6. Ich bin keine typische Frau die 30 Paar Schuhe besitzt und ständig neue kauft. Ich habe Schuhe die über 20 Jahre alt sind und die noch kein bisschen abgelaufen aussehen. Ich weiß jetzt ehrlich gesagt, nicht was nachhaltiger ist; ein teurer guter (Leder)-Schuh oder ein (sicherlich teurer) Recycling Schuh? Ich finde das die Schuhe ganz okay aussehen, aber halten sie auch 20 Jahre und mehr? Sie sehen mir leider nicht danach aus Ich bin wohl eher die Fraktion Leder= extrem langlebig.

    1. yesterday

      Ich denke das soll keine Konkurrenz zum Leder sein, sondern eher als Alternativen zur günstigen Neu-Massenproduktion. Man könnte stattdessen einfach dieselbe Menge Schuhe aus recycletem Material produzieren und hätte nach wie vor viele Schuhe aber einiges an Müll erstmal sinnvoll beseitigt.

      Wenn da mehr Fokus drauf gelegt wird, ergeben sich vielleicht auch mehr Modelle und so weiter.

    2. Naja, ist wohl auch eine Frage, ob man versucht, vegan unterwegs zu sein, oder eben doch auf Leder setzt

      1. yesterday

        Die Bilanz ist halt ungeschlagen. Gut gemachte Lederschuhe gegenüber anderem. Ja Stoff kommt noch infrage, aber geht auch nicht immer/für jede Art Modell.
        Für die Schuhe muss auch kein Tier extra sterben. Das fällt doch auch unter eine Art von Recycling. Die Haut wird nicht weggeworfen sondern etwas Gutes und Langlebiges entsteht. Im Grunde ist da auch ein Funke Nachhaltigkeit dabei, wenn ich abgesehen von Fleisch eben aus allem anderen auch noch etwas mache und so wenig übrigbleibt wie möglich.

        Kommt dann noch drauf an wie streng man das generell auslegt. Gab ja einige Beispiele, dass Leute beim Essen streng sind, bei Kosmetik aber gute Effekte nicht missen möchten. Derjenige „darf“ doch dann auch die Schuhe entsprechend wählen.

  7. kimpoldi

    die Schürsenkel waren optisch nicht mein Ding. Meine Schnürsenkel überleben in der Regel auch die Schuhe … deshalb kein Bedarf/Vielläuferin :)

    1. Spirit-Jess

      Ja das geht mir leider auch so. Ich werde sie trotzdem aufheben, irgendwann findet sich vielleicht doch eine Verwendung.

  8. Es ist toll, dass es auch nachhaltige Schnürsenkel gibt, aber man sieht halt leider so gar keinen Unterschied. Da sollte man sich schon irgendwie von „normalen weißen Schnürsenkeln“ abheben. Die Schuhe mit dem Papierflieger-Logo (?) sehen jedoch ganz gut aus.

    1. @stuermisch:
      Ja, das habe ich mir ebenfalls gedacht, als ich diese Schnürsenkel in der Box gesehen habe. Hier macht alleine „optisch“ der höhere Preis einen Unterschied zwischen nachhaltigen und konventionellen Schnürsenkeln.

    2. Hm, finde bei Schnürsenkel spielt das Optische jetzt keine so große Rolle, aber Geschmäcker sind verschieden^^

      1. yesterday

        Die weißen könnte man zudem auch färben wenn sie anders besser zum Schuh passen.

  9. Nachhaltige Schuhe, auch mal interessant… Optisch finde ich die jetzt zwar kein Highlight, aber zumindest okay…

Schreibe einen Kommentar