Hensel

Hensel – naturbelassene Lebensmittel für mehr Energie

in Food, Magazin, Marken von Lea.rz41 Kommentare

Mit natürlichen Lebensmitteln zur gesunden Lebensweise – dafür steht Hensel. Die naturbelassenen Produkte des Labels helfen dir auf einfachem und vor allem schmackhaftem Wege deine eigene Gesundheit zu stärken.

Clean-Eating leichtgemacht

Vom neuen Clean-Eating-Trend hast du bestimmt auch schon gehört. Aber was bedeutet das überhaupt? Beim „Sauberen Essen“ geht es darum, verarbeitete Lebensmittel zu vermeiden und dagegen auf jene zurückzugreifen, die so weit wie möglich in ihrem natürlichen Zustand belassen wurden. Der Clean-Eater verspricht sich davon positive Effekte für seine Gesundheit. Mehr Energie, ein stärkeres Immunsystem und eine erhöhte Stoffwechselaktivität sind nur ein paar der Vorteile, die der Trend mit sich bringt. Gesundheitliche Nachteile bringt dieses Ernährungskonzept dagegen keine. Die einzigen Mankos: Verzicht und Aufwand. Genau diesen Aspekten möchte Hensel entgegenwirken. Mit den leckeren und natürlichen Produkten musst du auf nichts verzichten und kannst dir im Handumdrehen tolle Gerichte zaubern.

Ganz ohne Schnickschnack

Um dich bei deiner gesunden Ernährung zu unterstützen, legt Hense großen Wert auf naturbelassene und hochwertige Rohstoffe. Verarbeitet werden sie nur auf schonendste Weise. Dadurch bleibt nicht nur der authentische und unverfälschte Geschmack erhalten, sondern auch die wertvollen Nähstoffe, die den Rohstoffen von Natur aus gegeben sind. Ebenfalls wird bei der Herstellung – ganz im Sinne des Clean-Eatings – komplett auf Zusatz- oder Hilfsstoffe verzichtet.

Nachhaltigkeit ist unverzichtbar

Neben deiner Gesundheit liegt Hensel auch die Umwelt am Herzen. Denn die Natur und deren Ressourcen, wie Wasser oder Ackerland, sind unsere Lebensgrundlagen. Das Label vertritt daher hohe Standards im Bereich Umweltschutz, welche stetig weiter ausgebaut werden. Beim gesamten Herstellungsprozess der Hensel-Produkte wird auf einen rücksichtvollen Umgang mit der Natur geachtet. So sind die Rohstoffe allesamt bio-zertifiziert und stammen aus kontrolliert ökologischem Anbau. Auch Gentechnik ist für Hensel ein Fremdwort.

Produkte:

  • Müsli & Cerealien
  • Essige
  • Frucht- & Gemüsesäfte
  • Backzutaten
  • diverse Sojaprodukte
  • Superfoods
  • Aperino

Impressionen

TrendFaktoren

Erfahre mehr über Hensel

Trends muss man teilen...

Kommentare

  1. Ich hatte das Müesli in einer Geschenkbox und habe mich sehr darüber gefreut. Da ich aber noch ein anderes Müesli offen habe, muss es noch etwas warten.

  2. kimpoldi

    Das Müsli wurde glücklich weierverschenkt und kam dort wirklich sehr gut an. Auch ich hatte die Schoko- Erdeer- Variante. Aber ich esse halt so zweimal im Jahr Müsli ;) … meistens im Hotel, wenn es sonst nix gib…

  3. Die Kakaonibs sind lecker, vor allem in Kuchen. Das Müsli von Hensel schmeckte auch sehr lecker.

  4. Von dem Hersteller waren schon mal Kakaonibs in einer Box? Schade, dass ich da nicht schon Abonnentin war :/ Dann müßt ich sie mir jetzt nicht selber holen und könnte sie erstmal ausprobieren.
    Die Nibs in den Mixer zu tun und für Smoothies zu verwenden finde ich ja auch sehr interessant, das ist ne tolle Idee! :)
    Werd ich bei Gelegenheit mal dran denken und versuchen…
    Ich hab defintiv einen Hochleistungsmixer da ich mich mal an grüne Smoothies ranwagen wollte, sollte also kein Problem sein die kleinzukriegen ^^

    Aber wo wir grad wieder beim Thema Namensnennung sind: Und wo bleibt Gretel? ;D
    Sorry, ich weiß, nicht witzig, aber der mußte jetzt sein xD

  5. Das Müsli (Erdbeer-Schoko) aus der Herbst-Box ist inzwischen eins meiner Lieblingsmüslis geworden, Wirklich total lecker und immer viel zu schnell alle. Trotz gesalzener Preise habe ich schon öfter eine Packung im Reformhaus meines Vertauens nachgekauft. Einfach total deliziös.

  6. Die Kakao-Nibs waren mein Lieblingsprodukt der September-Box. Da habe ich mich gefreut. Die sind lecker und vielfältig einsetzbar und eben nicht süß.
    Super!

  7. Ich hatte sie heute mit im Kindergarten und haben die Kids probieren lassen ;)

    Zwei fanden es ok, der Rest ganz gruselig. Gut dass sich Geschmack noch entwickelt. Leider sind die Kids bei uns im Kiga keine natürlichen Zutaten mehr gewohnt :(

      1. Also mein Großer isst bis jetzt zum Glück alles, auch wenn’s bitter ist. Mal sehen, wie lange das so bleibt.

  8. Heute sind sie als Topping auf dem Schokokuchen. Mal sehen was die Verwandschaft sagt ;)

  9. Ich habe in das klassische Muffin-Rezept mit Schokostückchen ein paar Nibs mit eingebacken. Die Muffins gehen bei uns immer und waren so noch knackiger. Es geht aber mit Sicherheit jedes beliebige Rezept… Auf 150 g Butter, 100g dunkler Schokolade gehackt, 300g Mehl, 2 Eier, 300g Milch 2TL Backpulver, 200g Zucker und einer Prise Salz habe ich 2 Esslöffel Nibs gegeben.
    Viel Spaß beim Naschen ;)

  10. Lecker! Im Muffin waren sie Klasse. Als nächstes kommen sie als Überraschung in die Sonntagsbrötchen. Ich habe im Brot gerne was zu knabbern (sonst Nüsse oder Samen) nun auch Kakao. Und im gebackenen Müsliriegel kommen die Nibs auch gut an. Gerne immer wieder

    1. Hallo fittefitz,
      wie lautet denn dein Muffin-Rezept mit Kakaonibs?
      Vielleicht wäre das ja was für mich und ich könnte so auch meine Packung verarbeiten.
      Wäre nett, wenn du mir da weiterhelfen könntest!

  11. Dann werd’ ich meine Kakaonibs wohl mal zum Frühstück im Müsli testen. Ich vermute, dass ich dadurch noch mehr was zu “beißen” haben werde…

  12. Sherlockinchen

    Melly, wenn die Kakaonibs roh nicht schmecken, versuch sie doch mal in Müsli oder Smoothie. Gerade in Smoothies, die ordentlich gemixt werden, werden Kakaonibs so stark zerkleinert, dass das Getränk eine tolle Kakaonote bekommt – Hochleistungsmixer vorausgesetzt ?

  13. Ich muss sagen, als ich sie auspackte war ich echt fasziniert, aber roh kann ich ihnen nicht viel abgewinnen. Ich hatte versucht kakao daraus zu kochen aber das wollte auch nicht recht. Ich probiers aber weiter ??

  14. aennschae

    Die Kakaonibs kann man tatsächlich überall rein machen (backen, Müsli, Joghurt, Obstsalat….) Oder einfach pur knabbern ?

  15. Lari

    Den selbstgemachten veganen Schokoladenpudding fand ich persönlich jetzt nicht so toll. Aber auf Eis oder Joghurt kann man die Nibs gut essen. Aber doch sehr hart ?

  16. Kakaonibs habe ich noch nie gegessen.
    Sind die beim Kauen, vor allem wenn man sie pur isst, nicht etwas hart? So sehen sie zumindest aus.

    1. SandraaE

      Ich finde sie nicht zu hart. Ich finde es in meinem Müsli sogar gerade gut, dass man was “zum Kauen” dabei hat ;-)

  17. SandraaE

    Die Kakao Nibs: ein so tolles Produkt. Und mit den o.g. Eigenschaften einfach klasse! Ich streue sie mir über mein selbst gebackenes Müsli und Joghurt. Lecker!

Schreibe einen Kommentar