FitnessTipps #8: Gesunde Weihnachts-Rezepte

in Magazin, Trends & Tipps von Marit6 Kommentare

Nächste Woche ist es schon soweit – Weihnachten steht unmittelbar vor der Tür. Wie so oft scheint die Adventszeit im Fluge zu vergehen. Geht euch das auch immer ein wenig so? War nicht eben noch September?! Wie dem auch sei, Heiligabend nähert sich mit Riesenschritten.

Und damit wird die Frage nach dem großen Festessen, das bei so gut wie jeder Familie mindestens einmal auf dem Plan steht. Dabei die verschiedenen Geschmäcker und Ernährungsgewohntheiten unter einen Hut zu bringen, kann sich durchaus schwierig gestalten. Wir haben für euch drei Varianten für ein feines Weihnachtsessen – einmal mit Fleisch, einmal vegetarisch und einmal vegan – ausgesucht. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Knusprige Ente mit Johannisbeersoße

  • 2 Zwiebeln
  • 1 kleiner Bund Suppengrün
  • 1 Ente
  • 500 ml Geflügelbrühe
  • 2 EL rotes Johannisbeergelee
  • 50 ml Sojacreme
  • Salz & Pfeffer

Zwiebeln schälen und würfeln. Möhren, Sellerie, Petersilie und Lauch waschen und schneiden.
Ente von innen und außen abspülen, sichtbares Fett abschneiden und mit Salz und Pfeffer würzen. Dann die Ente in eine große Form legen, Zwiebeln und Suppengemüse darumherum verteilen.
Gefügelbrühe kurz aufkochen und dazugeben. Im vorgeheizten Backofen bei ca. 220 Grad 30 Minuten garen, dann die Hitze auf 100 Grad verringern und weitere 4 Stunden garen. Anschließend wieder bei 220 Grad knusprig braten und dabei regelmäßig umdrehen.
Gemüse aus der Form zusammen mit dem Johannisbeergelee und der Sojacreme aufkochen und verrühren. Gemeinsam servieren.

Vegetarische Wirsingrouladen mit Grünkern-Walnuss-Füllung

  • 2 Zwiebeln
  • 3 EL Olivenöl
  • 75 g Grünkernschrot
  • 500 ml klassische Gemüsebrühe
  • 30 g Walnusskerne
  • 1 Zweig Thymian
  • 1 Stiel Petersilie
  • 40 mg Parmesankäse
  • 1 Ei
  • Salz & Pfeffer
  • 4 Blätter Wirsing
  • 2 Möhren
  • 1 Stange Lauch
  • 1 gehäufter EL Currypulver
  • 125 ml Sojacreme

Zwiebeln schneiden und gemeinsam mit Grünkernschrot in Öl andünsten. Dann mit 250 ml Brühe aufkochen und bei kleiner Temperatur 25 Minuten quellen lassen.
Walnüsse hacken, Thymian und Petersilie waschen und fein hacken, Parmesan reiben. Alles mit Ei verrühren und würzen.
Wirsingblätter 3 Minuten in kochendem Wasser garen, kalt abschrecken und trocknen. Möhren waschen, schälen und in feine Streufen schneiden; Lauch ebenfalls waschen und in Ringe schneiden.
Grünkernfüllung in den Wirsingblättern verteilen und mit Küchengarn zusammenbinden. Die Rouladen dann in Öl rundherum anbraten.
Möhren und Lauch mit Curry anbraten und zur restlichen Brühe geben. Zu den Rouladen hinzugeben und 30 Minuten bei mittlerer Hitze im Ofen schmoren lassen.
Anschließend die Gemüsebrühe noch einmal herausnehmen und mit Sojacreme 4-5 Minuten kochen. Würzen, Rouladen wieder dazugeben und sofort servieren.

Veganer Linsen-Kartoffel-Eintopf

  • 1 kg Kartoffeln
  • 100 g rote Linsen
  • 2 Dosen stückige Tomaten
  • 2 Paprikaschote
  • 2 Zwiebel
  • 1 Zucchini
  • 4 Karotten
  • 4 Knoblauchzehen
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 50 g Tomatenmark
  • 20 g Paprika – Creme
  • Essig, z. B. Apfel- oder Mirabellenessig
  • Paprikapulver, süß oder scharf
  • Muskat, frisch gerieben
  • Olivenöl
  • Salz & Pfeffer
  • Kräuter
  • Chili
  • Zucker

Kartoffeln schälen und achteln, Karotten schälen und in Stücke schneiden. Zucchini, Paprika und Karotten ebenfalls in ca. 1 cm dicke Stücke schneiden. Zwiebeln in dünne Ringe hobeln und Knoblauch fein hacken.
Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und alle Zutaten dazu geben. Mit Salz, Zucker und Pfeffer vermischen. 4 Minuten anrösten, dabei häufig umrühren. Die Linsen nach Packungsanweisung zubereiten, abtropfen lassen und mit kaltem Wasser abspülen. Jetzt die Zutaten im Topf mit Gemüsebrühe ablöschen und alles ca. 10 – 15 Minuten kochen lassen. Dann vom Herd nehmen, die Linsen dazugeben und alles mit Tomatenmark und der Paprikacreme andicken. Essig dazu geben, mit Salz, Pfeffer, Paprika und der Muskatnuss abschmecken. Durchziehen lassen und vor dem Essen nochmals erhitzen.

fitnessbox Wenn euch ein gesunder Lifestyle am Herzen liegt und ihr coole, hochwertige Produkte rund um das Thema Fitness entdecken wollt, checkt unsere FitnessBox aus! 

Trends muss man teilen...

Kommentare

  1. Bei uns gibts Medaillons mit vielen verschiedenen Beilagen und Salaten. Da ist dann für jeden etwas dabei.
    Das gehört für mich einfach dazu, fasten kann man ja, wenn die Feiertage alle vorbei sind.

  2. Sehr lecker. Bei uns gibt es entweder immer Raclette oder Fleischfondue. Da kann man richtig schön zusammensitzen und schmausen.

  3. Hm die Ente klingt wirklich gut, und auch die Wirsingrouladen gefallen mir! Bei uns wird es wohl Hirschgulasch geben :-)

  4. Gast

    Würde ich alles essen!Ich liebe vorallem Linseneintopf!!! Bei uns gibt es traditionell an Heiligabend Kartoffelsalat und Würstchen,die Ente gibts dann am 1. und am 2. Weihnachtsfeiertag .Vielleicht lässt Mutti sich ja überzeugen euer Rezept auszuprobieren und wenn nicht,dann mach ich halt noch mal nach den Feiertagen Ente :-)

  5. Die Ente finde ich auch sehr interessant und lecker…da hab ich gleiche Hunger und keine Ente im Haus :D….

  6. Oh lecker. Da ich Fleischesser bin gefällt mir die Ente am Besten ;), aber die Wirsingroulade hört sich lecker an. Bei uns gibt es diesmal klassisch Gans mit Knödeln, Rotkohl und Rahmwirsing geben. Da freue ich mich schon riesig drauf :)

Schreibe einen Kommentar